Story

Neues PlayStation Plus startet im Juni

Von Jeremiah David am 29.03.2022

Jim Ryan, President and CEO von Sony Interactive Entertainment, hat heute im offiziellen PlayStation Blog neue Modelle für PlayStation Plus vorgestellt. Schon lange gab es Gerüchte um das sogenannte "Project Spartacus". Jetzt wissen wir, dass es drei Preiskategorien mit unterschiedlichen Inhalten geben wird. Die Modelle nennen sich Essential, Extra und Premium. Nach der Einführung des neuen PlayStation Plus-Service wird PlayStation Now in das neue PlayStation Plus-Angebot übergehen und nicht mehr als eigenständiger Service verfügbar sein. PlayStation Now-Kunden migrieren zu PlayStation Plus Premium, ohne dass sich die aktuellen Abonnementgebühren bei der Einführung erhöhen.

Und das bieten die einzelnen Modelle:


PlayStation Plus Essential

  • Bietet dieselben Vorteile, die PlayStation Plus-Mitglieder bereits heute erhalten, wie z. B. zwei monatlich herunterladbare Spiele, Rabatte, Cloud-Speicher für gespeicherte Spiele und Online-Multiplayer-Zugriff.
  • Für bestehende PlayStation Plus-Mitglieder mit diesem Tarif gibt es keine Änderungen. Auch der Preis für PlayStation Plus Essential bleibt der gleiche wie bisher.


PlayStation Plus Extra

  • Bietet alle Vorteile des Essential-Tarifs
  • Fügt einen Katalog von bis zu 400 PS4- und PS5-Spiele hinzu, darunter Blockbuster-Hits aus dem PlayStation Studios-Katalog und von Drittanbietern. Spiele, die Teil des Extra-Tarifs sind, können zum Spielen heruntergeladen werden. Welche Spiele zum Launch des Service erhältlich sein werden, ist mit wenigen Ausnahmen allerdings noch nicht bekannt. Bei den bekannten Titeln handelt es sich um Death Stranding, God of War, Marvel’s Spider-Man, Marvel’s Spider-Man: Miles Morales, Mortal Kombat 11 und Returnal.
  • Preis: 13,99 € monatlich / 39,99 € vierteljährlich / 99,99 € jährlich


PlayStation Plus Premium

  • Bietet alle Vorteile der Tarife Essential und Extra
  • Fügt bis zu 340 zusätzliche Spiele hinzu, darunter PS3-Spiele, die über Cloud-Streaming verfügbar sind und einen Katalog mit beliebten Spieleklassikern der ersten PlayStation-, PS2- und PSP-Generation, die entweder per Streaming oder als Download verfügbar sind
  • Bietet Cloud-Streaming-Zugriff für originale PlayStation-, PS2-, PSP- und PS4-Spiele, die in den Tarifen Extra und Premium in Märkten angeboten werden, in denen PlayStation Now derzeit verfügbar ist. Kunden können Spiele mit PS4- und PS5-Konsolen sowie PCs streamen.
  • In diesem Tarif werden auch zeitlich begrenzte Testversionen von Spielen angeboten, sodass Kunden ausgewählte Spiele vor dem Kauf ausprobieren können.
  • Preis: 16,99 € monatlich / 49,99 € vierteljährlich / 119,99 € jährlich

Quelle: PlayStation Blog

Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Jetzt registrieren
3 Kommentare:
Vyse)
Vyse
Am 29.03. um 19:09
Im Prinzip also die erwartete Blamage: Der Game Pass in teurer und schlechter. Für vier Euro mehr im Monat dürfen wir knapp die Hälfte der Spiele nur streamen und bekommen keine Day-One-Releases. \o/

Immerhin ist es mit dem Jahresabo dann marginal günstiger als der Game Pass Ultimate, vor allem wenn man auf Premium verzichtet. Allein für Death Stranding und Returnal kann man das Abo ja mal für ein Jahr lang abschließen und sehen, wie sich das Ding entwickelt. Ob mir die Retro-Titel zusätzliche 20€ wert sind gucke ich dann mal, ich erwarte hier lediglich eine Übernahme der PS2-Titel, die es im PSN und auch auf PSNow auch jetzt schon gibt.
Jerry)
Jerry
Am 29.03. um 19:22
So blamabel find ich das gar nicht. Teurer als Game Pass ist das Ganze nur für diejenigen, die ausschließlich Monatsabos kaufen. PS Plus Extra ist im Jahresabo 55€ günstiger als Game Pass Ultimate und immerhin noch 20€ günstiger als Game Pass Konsolen/PC. Es bleibt allerdings abzuwarten, was Sony unter "bis zu 400 Spiele" versteht.
Tobsen)
Tobsen
Am 29.03. um 19:53
Richtig cooles Konzept, finde ich. Ich werde mir Premium zulegen, denke ich.
Asinned)
Asinned
Am 30.03. um 08:45
Für mich ist Extra interessant, hab zwar GPU aber nur nen PC und keine XBox. Steht und fällt damit, wie viel von meinem Backlog Enthalten sein wird