Test

Let's! Revolution!

Von Michael Prammer am 13.05.2024

Der König hat die längste Zeit auf ein friedliches Zusammenleben gesetzt und sich dazu entschlossen, sein Volk zu tyrannisieren. Im zauberhaften Land Beebom herrscht Unzufriedenheit und eine Allianz aus unterschiedlichen Völkern schließt sich zu einem Bündnis gegen den Herrscher zusammen, um die Machenschaften des Monarchen zu beenden. Dieser allerdings hat den Braten längst gerochen und macht die Absetzung seiner eigenen Krone zum Versteckspiel durch sein komplettes Königreich. Es liegt nun an den Völkern des Landes, den Herrscher zu stürzen und den Frieden zurückzubringen.

Hinfort mit dem Monarchen!

Die Geschichte ist bei Let's! Revolution! nur Mittel zum Zweck, da es sich bei dem Titel der Entwickler BUCK um ein Rogue-lite mit Puzzle-Elementen handelt. Das Spielprinzip lässt sich auf den ersten Blick am ehesten mit dem Spiel Minesweeper vergleichen, welches einige Ältere unter euch vielleicht noch auf einem Windows-PC vorinstalliert hatten. Nun befindet man sich auf einem verdeckten Brettspiel, welches es aufzudecken gilt. Zahlen geben an, wie viele Felder unbeschadet aufgedeckt werden können. Dabei hat jedes Spielbrett einen Weg und auf diesem können sich Gegner befinden. Landet man auf einem Feld ohne Gegner, decken sich automatisch weitere Felder auf. Bei einem Feindkontakt verliert euer Spieler Energie.

So gilt es taktisch vorzugehen und die Spielmechanik zu erlernen, um unbeschadet möglichst viele Spielfelder aufzudecken. Unterwegs trifft man nicht nur auf Feinde, sondern auch auf unterschiedliche Shops. Hier wertet ihr eure Spielfigur auf, werdet stärker oder holt euch verlorene Energie zurück. Wenn ihr am Ende des Spielfeldes angelangt seit, erwartet euch der König, der feige das Weite sucht. Nach 10 Levels kommt ein Endkampf und der Thron sollte Euer sein. Nach Abschluss eines Durchgangs beginnt euer Spiel komplett von vorne – naja fast. 

Es gibt nämlich Diamanten zu sammeln, welche nicht nur neue Gegenstände freischalten, sondern bis zu fünf weitere Charaktere. Diese unterscheiden sich allesamt etwas voneinander und erfordern jeweils eine andere Vorgehensweise beim Spielen. Der Stürmer, welcher zu Beginn verfügbar ist, eignet sich perfekt, um das Spiel zu erlernen. Dank eines Rundumschlags ist ein Spieldurchlauf relativ einfach zu bewerkstelligen. Anders sieht es zum Beispiel beim Charakter Schatten aus. Dieser nutzt Rauchbomben und hinterhältige Attacken, um dem König zu Leibe zu rücken. Außerdem muss dieser nicht unbedingt alle Felder aufdecken, während der Stürmer darauf wert legt, das komplette Spielfeld zu räumen. Zusätzlich verbrauchen sämtliche Aktionen Energiepunkte, welche je nach Charakter und Spielweise unterschiedlich aufgefüllt werden.

Einmal geht noch...

Obwohl ein Spieldurchlauf nur etwa 15 bis 20 Minuten dauert, ist die Langzeitmotivation enorm. Die unterschiedlichen Charaktere laden zum Experimentieren ein, die neu erworbenen Gegenstände wollen stets ausprobiert werden und mit jedem Spieldurchlauf werdet ihr besser werden. Zudem gibt es für Anfänger noch ein vereinfachtes System, welches euch anzeigt, ob ihr gefahrlos zu den nächsten Feldern hüpfen könnt. Auch hier werdet ihr mit der Zeit Abstand von nehmen und mit den unterschiedlichen Charakteren dem König den Thron streitig machen. Wem das alles noch nicht reicht, bekommt tägliche Herausforderungen, bei denen jeweils ein anderer Charakter mit anderen Fähigkeiten ausgestattet wird. Dadurch ergibt sich eine enorme Vielfalt im Spiel.

Technisch zeigt sich der Titel durchaus gelungen. Optisch wirkt das Spiel wunderbar gezeichnet und obwohl der Spielstil eher schlicht daher kommt, wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Die Charaktermodelle zeigen nette Animationen und auch die Nebencharaktere kommen nett daher. Untermalt wurde das Ganze durch einen gelungenen Soundtrack, welcher sofort ins Ohr geht und beim Spielen schnell zum Mitsummen anregt. Die Performance passt auch, Ruckler oder Bildrateneinbrüche waren bei unserem Test keine zu verzeichnen.

FAZIT:

Let's! Revolution! verfolgt einen interessanten Ansatz, welcher konsequent zu Ende gedacht wurde. Die Formel eines strategischen Rogue-lite- Abenteuers geht komplett auf. Das liegt zum Einen am genialen Spielprinzip, welches schnell zu erlernen ist, dennoch auch für Profis je nach Charakter, mit dem man spielt, noch genügend Herausforderungen bietet, aber auch an den verschiedenen Möglichkeiten, an das Spiel heran zu gehen. Die Langzeitmotivation passt einfach und der Titel lädt ein, immer mal wieder ein paar Runden zu spielen. Und auch die Technik, welche in den letzten Monaten immer mal wieder für Probleme auf Nintendos Switch gesorgt hat, überzeugt vollends. Die schöne Grafik wird von der tollen Musikuntermalung getragen und das Spiel läuft einfach butterweich. Für mich ist der Titel eine ganz klare Kaufempfehlung, nicht nur für Fans der Genre Rogue-lite und Strategie-Spiele.

Unsere Wertung:
9.0
Michael Prammer meint: "Spielprinzip, Idee, Umsetzung, Optik und Langzeitmotivation – hier passt vieles zusammen"
Let's! Revolution! von BUCK, AntFood erscheint am 11.04.2024 für PC und PlayStation 4 und PlayStation 5 und Nintendo Switch und XBox Series. Wir haben die Version für Nintendo Switch getestet. Für diesen Test wurde uns ein Rezensionsexemplar von Buck Design LLC zur Verfügung gestellt.
Nur registrierte Benutzer können Kommentare verfassen. Jetzt registrieren