Zuletzt gespielt

Keine Ahnung, wie viele Stunden ich auf der XBox in Division2 versenkt habe. Habe allerdings mit Level 40, SHD von knapp 200, alle freigeschalteten Spezialsierungen und Skills und einem ganz guten DPS-Build gestern mit dem Clan, dem ich mich im Division-Endgame angeschlossen habe, den ersten Boss im Iron-Horse-Raid geschafft. Ansonsten bin ich in Washington und NewYork auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad "Heroic" unterwegs. Rotierende "Invasions" halten die Missionen recht abwechslungsreich und dann gibt es ja noch die Darkzones mit deren eigenem PVPVE-Charme,
Mit den fortlaufenden Seasons wird die Story um den abtrünnigen Agenten Keener weitergeführt; den Seasonpass hole ich mir allerdings nicht, da schraubt man seinen SHD-Level schneller höher und kommt leichter an Exotics, aber die bekomme ich durch den Clan oft auch mal so. Die Story-Manhunts um an Keener zu kommen sind auch ohne Seasonpass spielbar.


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
3  

Splatoon 2  

Nintendo Switch

18.07.2020

WaFUklp_title.jpg

Ich habe nun die 1.100 Spielstunden-Marke geknackt. Ich habe das Spiel bereits für mich durchgespielt, spiele es zurzeit jedoch auch recht rar online.

Zu Splatoon 2 habe ich auch bereits eine Review verfasst: Splatoon 2-Review

Ich möchte hier noch einmal erwähnen, dass die Zeit aus meiner aktuellen Streamingzeit von Splatoon ausgehen, weil Nintendos Statistik scheiße ist. Auch Splatoon hörte irgendwann auf zu zählen und nach dem Rücksetzen sank die Spielzeit auf 525 Stunden. Ein einfaches System traurig versagt.


Ich habe dieses Jahr doch angefangen etwas mehr Splatoon zu spielen, da ich nicht aus der Übung geraten wollte. Deswegen entschied ich mich jeden Samstag mit meiner Freundin in Duo-Liga zu spielen.
Seitdem ich streame habe ich erst recht wieder mehr Spaß an Splatoon 2 gefunden.
Hier habe ich einfach mal die Rekorde mit meiner Freundin festgehalten. Besonders gut sind wir jetzt nicht gewesen. :D

kCVx8lp_rainmaker.jpg

4Rac5lp_splat_zone.jpg

Lc5Rhlp_tower_control.jpg

9AnSAlp_clam_blitz.jpg


Turf War spiele ich weiterhin extrem selten und wird maximal beim Splatfest gespielt. Um so mehr macht mir dann weiterhin Rangkampf und Ligakampf Spaß. Wenn ich Zeit finde, spiele ich unter der Woche Rangkampf, aber weil Animal Crossing so viel Zeit einnimmt, komme ich eher weniger dazu.
Hier einfach mal der Stream von letzter Woche:


Ansonsten hier noch einmal meine Stats aus den letzten 100 Spielstunden:

Meine X-Rekorde:

Splat Zone: 2094,4 Punkte - Platz 46.193 (Mai 2020)
Tower Control: 2217,7 Punkte - Platz 11.683 (September 2018)
Rainmaker: 1993,6 Punkte - Platz 41.573 (Januar 2020)
Clam Blitz: 1972,3 Punkte - Platz 21.405 (September 2018)


qwLaMlp_stats.jpg

z43eblp_handy.png


"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
0  

Yakuza Kiwami 2


Also, wenn der gute alter McClane tatsächlich in einem Jahr gleich drei Yakuza Titel (durch-)spielt, dann kann ich von seiten der JRPG-Fraktion (ja ja ich weiß, ist kein JRPG) aber auch ein Lob bekommen! 

ich war ganz erstaunt erst, dass es mit 43 GB ca. coppelt so groß ist wie jeweils Kiwami 1 oder Zero, dachte ich doch nach anschauen von "How long to beat", dass es einen gleichen zeitlichen Umfang hat. So war ich überrascht, dass es gar nicht die gleiche Engine-Version hat wie Kiwami und Zero, die identisch sind, sondern die von 6 hat, also optisch und spielerisch deutlich aufgebohrt. Jetzt muss ich mich erst einmal zurechtfinden. Ich bin gespannt, habe ich doch gehört, dass viele den zweiten Teil richtig gut finden.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
3  

Ist kein JRPG, aber auf jeden Fall schonmal ein erster Schritt zur Besserung. Keep on!


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
2  

P2LXwIMG_20200731_205758.jpg


nibez is good for you
7  

Spielt jemand FF14 und will den Wind-Up Dulia-Chai Minion Bonus Item Code?
Ich brauch's nicht, wollte nur das Design Buch für Shadowbringers und der Code ist dort enthalten. :D

0  

Nachdem ich FFVII neulich beendet hatte, war mein Bock auf FF als solches noch weiterhin vorhanden und habe daher direkt im Anschluss FFIV für den DS ausgebuddelt. Einer der wichtigeren Teile im FF-Universum, führte es doch das ATB-Kampfsystem ein. FFIV wird schön eine Lücke in meiner Aufzählung der bisher von mir durchgespielten FFs schließen und außerdem ist es eben ein Stück JRPG-Historie und ich kann etwas besser mitreden. Ich hoffe, es wird cool, aber man hört ja eigentlich nur Gutes über den Teil. Außerdem liebe ich diese 3D-DS-Grafik; hat mir bei III auch schon total gefallen.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
2  

Fun Fact: In den USA kam Final Fantasy IV damals als Final Fantasy II raus, weil es dort das 2. lokalisierte FF war.

Und ich habe passenderweise mit dem echten Final Fantasy II angefangen, auf PSP. Man hört ja immer, es sei recht einfach, weil man seine Stats schon im Startgebiet bis ins Unendliche hochgrinden kann, und genau das hab ich auch vor   . In FF2 wurde das Levelingsystem eingeführt, das später die SaGa-Spiele so berühmt-berüchtigt machte: Was man benutzt, wird stärker. Kennt man heutzutage ja auch von vielen westlichen RPGs. In einem rundenbasierten Kampfsystem sind solche Stats natürlich noch viel mächtiger, weil man nicht manuell ausweichen oder sonst irgendwelche Tricks anwenden kann. Außerdem kann man gewisse Wörter während Konversationen speichern und andere NPCs danach befragen. Sehr innovative Idee für damals, auch wenn es einen dazu zwingt, mit wirklich jedem zu reden    (musste man in JRPGs damals aber eh).

Die Story ist halt, wie so eine JRPG-Story aus den 80ern eben ist: Ein böses Imperium greift ein gutes Königreich an. Mal schauen, was da noch so passiert^^. Ich war jedenfalls sehr beeindruckt von dem filmreif animierten Opening Video und die Grafik, die auf der PSP-Version von FF1 aufbaut, finde ich auch ganz angenehm.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
1  

Ich habe mal einen Monat PSNow gekauft, weil mittlerweile doch ein paar ganz okaye Spiele auf dem Service sind.

Mega Man 10 habe ich mir ausgesucht um das Streaming zu testen, weil es ein Spiel ist bei dem man den Input Lag sehr gut abschätzen kann. Fazit: Nicht sinnvoll spielbar.

Ride 3 ist ein Gran Turismo mit Motorrädern. Ich fand die Serie schon länger interessant, allerdings hat mich die Tatsache dass alle Rennen nur 2-3 Runden dauern und es keine Option gibt größere Distanzen einzustellen bisher von einem Kauf abgehalten. Jetzt habe ich es mal getestet und es ist eigentlich richtig gut, hat aber schwere Designfehler. Die KI ist eine Gummiband-KI aus den Neunzigern, sodass im Prinzip nur die letzten 20-30 Sekunden für den Ausgang des Rennens relevant sind. Manchmal kommen die KI-Gegner von hinten angerast und fegen einen vom Bike, sodass man sich fühlt wie in Mario Kart wenn man von einem blauen Panzer getroffen wurde. Dann gibt es bockschwere Zeitfahr-Herausforderungen, bei denen die Goldtrophäen nicht optional sind, sondern zum reinen Durchspielen benötigt werden.

Es tut ein bisschen weh, denn Ride 3 ist neben Forza Motorsport 7 das einzige Rennspiel dieser Konsolengeneration, das einen Karrieremodus im Stil des klassischen GT-Modus hat. Allein deshalb werde ich es wohl auch noch weiterspielen. Außerdem ist das Streckendesign super, es gibt einige 10-15 Kilometer Rundkurse die nur aus Landstraßen bestehen. Die Steuerung macht, wenn man sich an das sehr spezielle Handling gewöhnt hat, richtig Spaß. Die Grafik ist Mittelmaß, aber da können die Entwickler nichts für, weil sie halt kein riesiges Budget haben.

Nights of Azure kannte ich als zu leichtes Action-RPG mit Fanservice. Es ist noch einfacher als ich erwartet hatte, man kann bis zu vier Dämonen beschwören die automatisch für einen kämpfen, sodass es im Prinzip ein Idle Game ist. Man kann sich aber auch einfach neben die Gegner stellen und so lange Viereck drücken, bis sie tot sind, da sie nur alle 30 Sekunden mal angreifen und einem dann etwa 10% der Lebensenergie abziehen, was die Auto-Heal-Mechanik sofort wieder repariert. Eine Story scheint es nicht zu geben (das einizige was in den ersten beiden Stunden passiert ist dass eine Katze einen Ring verschluckt) und Fanservice hab ich auch noch keinen gefunden. Die Musik ist super, weil es von Gust ist, aber davon abgesehen ist es eines der schlechtesten Spiele, die ich jemals gespielt habe.


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
4  

Nice, ich hasse Nights of Azure 2 ja auch wie die Pest, aber aus völlig anderen Gründen   Teil 1 hab ich nur mal ein paar Minuten reingespielt, da wollte ich "irgendwann" (TM) aber auch mal richtig reinschauen.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
0  

Cross Code (Xbox One - Game Pass)

Nein, einfach nein. Der Anfang - bevor man in der Welt des MMO landete - war ganz okay, hat zwar nichts gerissen, aber nunja, doch dann...

Ich weiß nicht was irgendjemand an diesem Spiel findet oder wie Lars es wagen kann es auch nur mit einem Super Nintendo JRPG zu vergleichen. Selbst das Schlechteste ist wahrscheinlich immer noch besser, change my mind. Hast du nur das Tutorial gespielt?

Gawd, dass Ding ist einfach nur unfassbar lästig. Die kleinen Mobs welche in viel zu großen Gruppen überall vorhanden sind, fressen einfach mal viel zu viele Hits, bringen kaum EXP (selbst mit Multiplikator) und ein Level-Up kann man sich halt in den A**** schieben. Kisten, "Secrets", was auch immer, liegen offen herum, aber um sie zu erreichen muss man auf den übertrieben großen Maps erst am anderem Ende des Screens die passende Kante erklimmen und dann 30.000x springen um zu ihnen zu gelangen. Generell ist das Spiel einfach absolut überladen und bewirft einen innerhalb der ersten Spielstunden mit mehr unnützen und uninteressanten Informationen als ein echtes MMORPG.

Scheiße, aber deutsche Videospielentwickler können einfach nichts! 


Zudem ist das Ding auch einfach hässlich, selbst Stardew Valley sieht besser aus und das hat diesen absolut ekligen Artstyle von gestörten tumblr-Nutzer*innen.

Die Musik ist ganz okay, rettet für mich da jetzt aber auch nichts mehr.

Ich bin einfach froh dafür einfach kein Geld rausgeworfen zu haben, ansonsten würde ich mich jetzt dazu genötigt fühlen, noch weiter zu spielen, was einzig und allein der Tatsache geschuldet wäre, dafür Geld ausgegeben zu haben.   


"Nintendo I've come to bargain"
0  

In Fall Guys hab ich mir nach neun Spielstunden den siebten Gesamtsieg schnappen können. Da bekommt man auch ein Achievement für, das bisher (je nachdem welcher Statistik man Glauben schenkt) 1,6% der Spieler freigeschaltet haben. In der ersten Runde scheide ich fast nie aus, und in der zweiten oder dritten Runde eigentlich auch nicht, wenn nicht gerade eine Team-Runde drankommt.  

Einerseits spielt mir das Spiel natürlich in die Karten, da es im Prinzip halt ein kompetitiver 3D-Platformer ist. Andererseits bin ich echt baff darüber, wie schlecht viele Leute sind. Wenn man die Ziellinie erreicht hat wechselt das Spiel in einen Spectator Mode, in dem man sehen kann wie andere Spielen. Gefühlt 50% der Leute laufen einfach geradeaus in alle Hindernisse rein, ohne eine Reaktion darauf zu zeigen, oder schaffen es nicht über eine einfache Lücke zwischen zwei Plattformen zu springen.

Genau diese Leute schreiben dann auch negative Reviews in denen sie behaupten, aufgrund der schlechten Steuerung sei alles zu 100% Glückssache. Mein Lieblings-Review dieser Art war eines, in dem Fall Guys abschließend als "Fortnite für Leute mit einem IQ unter 80" bezeichnet wurde. Die Ironie in diesem Statement.

Auf jeden Fall braucht man sich über ultraniedrige Schwierigkeitsgrade und Instant Respawns echt nicht zu wundern. ¯\_(ツ)_/¯


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
4  

Ich habe nun 100h in Fire Emblem Three Houses erreicht und die Silver-Snow-Route auf schwer abgeschlossen. Damit habe ich beide Edelgard-Pfade durch. In diesem Durchlauf habe ich die weibliche Byleth gewählt und Dorothea geheiratet. Jetzt setze ich mich erstmal an die DLC-Kampagne, bevor es mit Dimitri oder Claude weitergeht. Echt krass, wie viel Content das Spiel bietet. Für mich auf jeden Fall das beste bisher im Westen erschienene Fire Emblem.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
4  

Animal Crossing: New Horizons

Nintendo Switch

16.08.2020

KnCEKlp_title.jpg


Ich habe nun die 600 Spielstunden-Marke geknackt und das Spiel noch immer nicht für mich abgeschlossen.


Ich wollte mir eine Sammlung diverser Objekte anlegen: K.K. Songs, Anleitungen und Kunstwerke (Museum). 1 Song, 94 Anleitungen und 30 Kunstwerke fehlen mir noch.


Fehlende Meilensteine:

1. Angeling for Perfecion!
2. Island Ichthyologist
3. Bugs Don‘t Bug Me
4. Deep Dive
5. Underwater Understudy
6. DIY Tools
7. Smile Isle
8. ???
9. Gulliver‘s Travails
10. K.K. Mania
11. True Patron of the Arts
12. ???
13. Fishing Tourney!
14. Bug-Off!
15. ???
16. Golden Milestone
17. Active Island Resident


Ich habe Animal Crossing: New Horizons bereits zu 80,46% abgeschlossen und 3 Erfolge sind mir noch unbekannt. Alle anderen verfolge ich in meinem täglichen Rhythmus so:

Angeling for Perfecion! (4/5)

5.000 Fische muss ich angeln, aktuell bin ich bei 4.690 geangelten Fischen. Ich wollte ab September die neuen Fische fangen und dabei die 5000 voll machen.

Island Ichthyologist (4/5)

Ich brauche 80 verschiedene Fische in meinem Album und bin aktuell bei 73. Neue Fische gibt es erst im September wieder für mich.

Bugs Don‘t Bug Me (4/5)

Wie bei den Fischen brauche ich 80 verschiedene Insektenarten in meinem Album, mein Stand ist 74. Weitere Insekten folgen ab September.

Deep Dive (4/5)

Ich tauche zurzeit hauptsächlich auf Meileninseln, um die 2.5000 Meeresfrüchte voll zu bekommen. Ich bin bei 1.302.

Underwater Understudy (3/5)

30 verschiedene Arten an Meereskreaturen muss ich finden für mein Album, 25 habe ich bereits. Neue Meeresfrüchte kommen im September.

DIY Tools (4/5)

Ich muss 3.000 Werkzeuge hergestellt haben, ich selbst bin erst bei 2.079. Wenn ich auf Meileninseln besuche, sammle ich Holz und Steine. Dabei baue ich mir neue Schaufeln und Äxte, wenn mir welche kaputt gehen.

Smile Isle (4/5)

Von 300 Aufgaben habe ich bereits 170 abgeschlossen. Ich spreche weiterhin alle Bewohner an bis sie mir ein Auftrag geben oder genervt von mir sind.

Gulliver‘s Travails (2/3)

Gulliver habe ich bisher 14 von 20 mal geholfen. Täglich schaue ich weiterhin brav am Strand, ob er herum liegt und helfe ihm. Er kann ja mittlerweile bis zu zwei Mal die Woche stranden.

K.K. Mania (2/5)

Jeden Samstag höre ich mir K.K. ab 18 Uhr an und der Erfolg steht weiterhin fest, Ende Oktober fertig zu sein. Ich bin mittlerweile bei 20 von 30 Auftritten.

True Patron of the Arts (2/3)

Einmal am Tag unter die Woche checke ich die Küste auf meiner Karte, ob dort ein Marker für Reiner ist. 20 Kunstwerke muss ich von Reiner abkaufen, 13 habe ich bereits. Kunstwerke fehlen mir noch 30 Originale.

Fishing Toruney! (2/4)

Ich muss bis zum 10. Oktober warten.

Bug-Off! (2/4)

Am 22. August ist das nächste Turnier.

Golden Milestone (3/6)

Mir fehlen nur noch die goldene Angel, der goldene Kescher und die goldene Schaufel. Rezepte für alle drei erhalte ich über drei der hier genannten Erfolge.

Active Island Resident (4/5)

300 Tage soll ich Animal Crossing also spielen - weiterhin kein Thema. Mittlerweile sind 149 Tage vergangen. Spiele ich weiterhin täglich, bekomme ich den Erfolg am 26. Dezember. :)


"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
0  

Habe die 300h-Marke in Monster Hunter Generations Ultimate geknackt. Echt nices Game. 

Außerdem habe ich ein Testmuster für Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition für Switch bekommen und... ich bin froh, nichts bezahlt zu haben   Ich mag das Spielkonzept, die Atmosphäre und den echt guten Soundtrack, aber die Steuerung ist einfach nur bescheuert und alles in dem Spiel ist extrem unnötig sperrig und clunky - und ja, das sage ich als Monster-Hunter-Fan. Aber da ergibt die Steuerung wenigstens Sinn und es ist nicht ganz so kompliziert und blöd, den Multiplayer zu starten.

Denn hier muss man entweder in dem gleichen Gebiet auf der Weltkarte sein wie die Personen, mit denen man spielen will, oder das Element des Kristalls, den man mit sich rumschleppt, muss so gewählt sein, damit man dieses Gebiet erreichen kann. Wenn man ein Game auf der Weltkarte hostet, kann man nichts einstellen und es joinen (vielleicht) randoms oder man kann anderen seine Lobby-ID schicken. Wenn man ein Spiel über das Menü hostet, kann man immerhin noch auswählen, wie viele Leute joinen sollen und ob nur Freunde oder jeder joinen kann. Man kann dann auch Einladungen versenden - allerdings wird man nicht benachrichtigt, wenn man eine Einladung bekommt und muss halt wissen, dass man eingeladen wurde   . Wenn man sich verklickt hat, hat man Pech gehabt, denn einen Multiplayer-Dungeon kann man nicht mehr verlassen - selbst wenn man gerade allein ist. Man muss dann für mehrere Minuten regungslos rumstehen, um einen Timeout zu bekommen. Bei den Ladezeiten ist das leider immer noch etwas schneller, als das Spiel aus- und wieder anzumachen. Nur der Host bekommt den Myrrhetau und wenn der Dungeon abgeschlossen ist, kann man keinen neuen wählen, sondern entweder denselben wiederholen oder die Party auflösen. 

Ach ja, um Freunde zu werden, muss man dem Spieler folgen und er muss auch einem folgen. Man kann aber nicht nach von Freunden gehosteten Spielen suchen, also... ja.

Das ist so lächerlich schlecht gemacht, dass ich da nur den Kopf schütteln kann. Und wie gesagt, bei Monster Hunter ist es auch manchmal etwas umständlich, aber da funktioniert halt wenigstens alles.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
0  

Ich kann mich noch dran erinnern dass ich die Gamecube-Version im Multiplayer grottig fand, weil halt einer immer den Kristall mitschleppen musste, und es dann wirklich schlecht spielbar war. Im SP hat es mir dann ganz gut gefallen, weil ein Moogle den Kristall schleppt und man dann ein recht gutes Action-RPG bekommt. 

...was aber für ein Spiel, das primär ein Multiplayer-Titel sein will, eigentlich ein Armutszeugnis ist.   


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
1  

Ich fänd das Kampfsystem ja auch zumindest nett, wenn man nicht alle Aktionen auf dieselbe Taste gelegt hätte. Die heutigen Controller haben doch mehr als genug Tasten, wieso müssen Angriff, Verteidigung und alle Spells auf derselben Taste liegen und mit den Schultertasten durchgescrollt werden? 

Und was soll diese super reingezoomte Minimap, die einem nichts bringt, weil man sich nicht die ganze Map ansehen kann und die Minimap eben zu sehr reingezoomt ist?

Und wieso muss ich für das Craften von Waffen und von Ausrüstung jeweils verschiedene Schmiede aufsuchen, die nicht auf der Karte oder sonst wie markiert sind?

Und wieso kann ich Cutscenes nicht skippen, selbst wenn ich sie zum 100. Mal sehe?

Ich könnte mich fast schon drüber aufregen, wie lieblos dieses Spiel geremastered wurde (aber Hauptsache viel Mühe beim Soundtrack geben und den super episch machen, wenn der Rest einfach nur lame ist^^).


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
0  

Man muss dazu sagen, dass der Koop schon damals mega sperrig war, weil jeder win GBA mit Verbindungskabel benötigt hatte, weil . . .   . Haben sie ja anscheinend ganz gut im neuen Teil simuliert   


Ansonsten ist für mich vor allem der Wegfall des lokalen Koopmodus der Grund gewesen mich erst gar nicht mit dem Titel zu beschäftigen.

0  

Jep, das Fehlen eines lokalen Multiplayers ist bei diesem Spiel ein schlechter Witz. Die Umsetzung des Online-Multiplayers ebenfalls, gerade weil man sich für Zauber und Co. schon irgendwie abstimmen muss.

War nach der Lite-Version trotzdem angefixt und hab es mir gekauft  Hab es damals auf dem Gamecube viel gespielt, auch häufig zu dritt, aber nie durchgespielt. Dass man im Multiplayer den Kelch tragen muss, störte mich damals schon gar nicht mal so sehr, auch wenn ein Mogry schon praktisch wäre. Lösungsbuch von damals hab ich auch noch, find die immer recht interessant zum Stöbern^^

Steuerung mit dem Durchswitchen der Aktionen ist ok für mich (mit L+R gleichzeitig Springt man übrigens wieder auf angreifen zurück), die Menü-Steuerung nervt mich aber immer wieder. Warum muss man da plötzlich aufs Steuerkreuz wechseln?

Edit: Nutze den Online-Multiplayer allerdings ab und zu, um nochmal ein Dungeon zu wiederholen. Im Jahr, nachdem man einen Tropfen Tau bekommen hat, sammelt man da ohnehin nichts. Aber man kann zumindest noch ein Artefakt abgreifen. Und mit etwas Glück landet man auch in einer Partie, die schon etwas weiter im Dungeon fortgeschritten ist. 

0  

CrossCode (PS4)

Irgendwie wurde ich dazu gedrängt, den Titel zu spielen... Lars' Review hat mich nicht komplett überzeugt, die Demo-Version die aktuell auf Steam verfügbar ist auch nicht, obwohl beides echt Lust auf den Titel gemacht hat. Gekauft habe ich mir das Spiel aufgrund der negativen Reviews... so viel Katzenjammer wegen zu langer Dungeons, zu starker Bosse, zu schwieriger Rätsel etc... da muss das Spiel ja gut sein!

Die Kämpfe gegen normale Gegner sind recht einfach, man bekommt ja zu Beginn des Spiels gesagt dass eher die Ausrüstung als das Level ausschlaggebend ist, also macht man ein paar Quests durch die man bessere Waffen bekommt und kann sich dann auch durch die stärkeren Mobs bequem durchschnetzeln. Das Suchen nach Secrets macht extrem viel Spaß, weil selbst kleinere Schatzkisten nicht einfach im Weg rumliegen, stattdessen muss man immer ein kleines Platforming-Puzzle lösen. Generell ist das Spiel vollgestopft mit liebevollen Details: Man findet einen NPC mit Pickelhaube der einen mit den Worten "Do you think you are the Kaiser of Preussen?" anschreit, oder einen Baum mit würfelförmiger Baumkrone, scannt ihn, und bekommt als Ergebnis "a perfectly normal tree".

Dass das Spiel von deutschen Entwicklern kommt merkt man nicht unbedingt, bzw. eher noch im positiven Sinne. Käme CrossCode aus Japan, hätten alle weiblichen Charas fünf mal so große Brüste und man müsste die Möglichkeit, KI-Partymitgliedern die Strategie "Do Nothing" zu geben erst freischalten, indem man den Post-Game-Dungeon abschließt. Nicht unbedingt ein Mehrwert.

Den Art Style des Spiels könnte man als "Waifus next door" bezeichnen, Lea ist mit ihrer "Sprachbehinderung" unglaublich süß umgesetzt. Emilie ist die Frau die man im Supermarkt sieht und sich denkt: "Wow, die sieht nett aus UND ich hätte vielleicht sogar eine Chance bei ihr", bis man drei Sekunden später bemerkt dass ihr Freund neben ihr steht und der absolute Alpha-Chad ist. Die Umgebungsgrafiken sind herausragend gut, mir macht ein CrossCode in dieser Hinsicht tatsächlich mehr Freude als ein Ghost of Tsushima.

Tatsächlich bin ich froh drüber den Titel nicht einfach über den Game Pass gespielt zu haben, da ich die Entwickler durch einen Kauf wenigstens angemessen unterstützen kann. Lediglich der Umfang ist ein Kritikpunkt, es bricht einem halt das Herz wenn man total angefixt die ganzen Early-Game-Quests einreicht und das Menü dann schon einen Spielfortschritt von über 15% anzeigt. Ein CrossCode 2 als Vollpreisspiel mit dem Umfang von World of Warcraft, es wäre ein absoluter Traum.


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
1