Zuletzt gespielt

Auf meiner PS4 habe ich just for fun was neues eingelegt und inzwischen ca. 5h gespielt: Das Remake zu Secret of Mana. Da ich Trials of Mana kaum abwarten kann, wollte ich mal am eigenen Leib erfahren, wie sehr Square Enix den Vorgänger verkackt hat. Und oh Boy, das haben sie. Ich kann kein Review, das dem Spiel mehr als eine 6/10 gegeben hat, ernst nehmen. Ich bin ja schon vom Original nicht der größte Fan gewesen, schätze aber das Spiel als wichtigen Beitrag zum Genre in seiner Zeit. Das Remake fühlt sich nicht danach an, als wollten die Entwickler diesem denkwürdigen Stück Videospielgeschichte huldigen, sondern eher, als wollen sie es verarschen. Die Grafik ist nicht die aufwändigste, ist okay, muss ja auch nicht. Dass alles aussieht wie aus einem Handyspiel ist auch noch verkraftbar und vor allem Geschmackssache, es gibt Leute, die mögen den Style. Dass sich die Münder der Charaktere beim Sprechen nicht bewegen ist allerdings die erste von vielen Grenzüberschreitungen - mit so etwas kam man maximal 1998 noch davon. Ich erwarte ja keine perfekt synchron zum Gesprochenen bewegte Lippen - ich erwarte allerdings, dass sie sich überhaupt bewegen. Und wenn wir schon dabei sind: Was soll diese Synchronisation eigentlich darstellen? War die komplette Besetzung high, betrunken oder beides, als sie das aufgenommen haben? Welcher Verantwortliche hat sich das angehört und es dann abgenickt? Es ist nicht mal lustig schlecht (wobei manchmal schon), es ist größtenteils einfach nur richtig, richtig schlecht. Aber ich bin natürlich noch lange nicht fertig mit meckern. Das Kampfsystem... Hrrrgh... es... wurde so gut wie gar nicht verändert. Ich fand es damals schon nicht gut und heutzutage ist es meiner Meinung nach einfach nicht mehr tragbar. Man haut auf einen Gegner ein, es passiert erstmal gar nix, eine gefühlte Ewigkeit später fällt er um und bekommt 15 Schadenspunkte, dann liegt er erstmal da, man selbst steht rum und starrt auf die sich füllende Anzeige, wartet, bis sie auf 100% ist und haut nochmal rein. Magie muss immer noch über ein Menü ausgelöst werden (immerhin gibt es jetzt aber die Möglichkeit, 2 Zauber auf L1 und R1 zu legen, was aber auch wieder nur halbgar ist, da R2 und L2 weiter unbenutzt bleiben. Wieso also nicht 4 Shortcuts? Argh...) und man kann ihr immer noch nicht ausweichen. Allerdings sehe ich das Kampfsystem inzwischen nicht mehr als Action-Kampfi, sondern als gut getarntes, nicht sonderlich ausgereiftes ATB-System an und dann macht das Ganze auch etwas mehr Sinn (aber leider nicht mehr Spaß). Als nächstes möchte ich etwas über den neu arrangierten Soundtrack herziehen. Es gibt 2-3 Stücke, die mir in dieser neuen Version wirklich sehr gut gefallen und die echt toll modernisiert worden sind, ohne den Charme des Originals auf der Strecke zu lassen. Alle anderen Tracks hören sich an, als hätte ein schlechter Hobby-DJ, der null Bezug zum Spiel hat, einfach mal alle Effekte auf die Originale gehauen, die seine Trial-Version vom Magix Music Maker 2017 so zu bieten hatte und das dann ungehört abgegeben. Und auch das wurde abgenickt. Immerhin waren die Entwickler schlau genug, die Originalspuren optional verwendbar zu machen. Ich könnte jetzt noch eine ganze Weile rummeckern, welche Chancen man noch alle verpasst hat, das Spiel zu verbessern, aber ich habe jetzt auch schon ne ganze Menge geschrieben, also beende ich das Ganze mit ein paar positiven Anmerkungen:
Das Spiel stürzte bei mir bisher nie ab, anscheinend haben sie immerhin das durch Patches in den Griff bekommen. Der Autosave nach jedem Raum ist auch ganz nett, so muss ich nicht immer in ein Inn laufen, wenn ich das Spiel beenden will. Zu guter Letzt gefallen mir die neuen Charakterinteraktionen. Manchmal, wenn man in einem Inn übernachtet, reden die drei Protagonisten noch etwas über das zuletzt Geschehene, bevor sie sich schlafen legen. Das verleiht ihnen etwas mehr Charakter und ich hoffe sehr, dass sie so etwas Ähnliches auch in Trials of Mana einbauen werden.

Mein derzeitiger Beziehungsstatus im Bezug auf die Mana-Serie: Es ist kompliziert.

Ich spiele es ja und ich habe auch Spaß, so ist das ja nicht. Das Original hatte aber immerhin eine wunderschöne audiovisuelle Präsentation, cool designte Gegner und eine schöne Welt zum Erkunden, was mich über das nicht so tolle Gameplay hat hinwegsehen lassen. Dem Remake fehlt so einiges davon, aber es ist relativ unkompliziert zu spielen, ich weiß noch ungefähr, wo ich jeweils hinmuss und ich freue mich immer auf Übernachtungen im Inn. Wenn ich durch bin, werde ich noch ein paar Sätze im zuletzt-durchi-Thread posten, aber es wird denke ich nicht über ne 4/10 hinauskommen. Es ist keinesfalls das schlechteste Spiel der Welt, aber derart grobe (und derart viele) Patzer kann ich nicht so einfach ungestraft davonkommen lassen. Alles, was ich bisher vom ToM Remake gesehen habe, lässt vermuten, dass die Devs von ihren Fehlern gelernt haben (auch wenn das meiste davon Dinge sind, die man eigentlich nicht erst hätte lernen müssen...). Ich bin gespannt. Ich will die Mana-Reihe wirklich mögen, sie hat auf jeden Fall etwas. Bis jetzt ist dieses Etwas aber noch nicht so ganz zu mir durchgedrungen.

-------------------------

In Dragon Quest of the Stars hab ich die Story so weit sie inzwischen hier rausgekommen ist, durch (also Kapitel 8 beendet). Bin mal gespannt, wann es weitergeht und vor allem, wie lang die Story am Ende sein wird (in Japan ist das Spiel ja schon seit 5 Jahren oder so draußen). Mit den wöchentlichen Events gibt es allerdings trotzdem noch mehr als genug zu tun. Ich habe Malroth besiegen können (allerdings noch nicht auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad) und mir Rüstungssets der drei Helden aus DQ2 sichern können sowie ein Slime-Stack-Kostüm, ein Metal-Slime-Stack-Kostüm, ein Golem-Kostüm und ein Gold-Golem-Kostüm vervollständigt. Meine drei Charaktere sind ein Armamentalist auf Level 65 sowie eine Sage auf 64 und eine Paladin auf 64. Für meine Sage hätte ich gern eine Waffe mit 2 Angriffszaubern um ihren Chain-Spell-Skill nutzen zu können, aber in den free draws hatte ich diesbezüglich bisher kein Glück (gebe bisher noch kein Geld aus, obwohl ich versucht bin, irgendwann mal wenigstens 5€ oder so in das Spiel zu stecken, um den Entwicklern zu signalisieren, dass sich DQ im Westen doch lohnt   ). Insgesamt gefällt mir das Handyspiel immer noch sehr gut. 

________________

In Ys The Ark of Napishtim hab ich einigen Fortschritt in kurzer Zeit erzielen können, das Spiel ist anscheinend recht kurz. (Leider wird die Spielzeit nicht angezeigt, aber ich bin definitiv noch unter 10h). Der PSP-Port ist leider ziemlich schlecht, wenn auch nicht unspielbar. Die Framerate geht bei höherem Gegneraufkommen (also in der 2. Spielhälfte fast immer) ziemlich oft in die Knie und auch die Steuerung wird dann hakeliger, was das Spiel deutlich schwerer macht, als es eigentlich ist... Außerdem gibt es ein Menü, in dem man einen Mauszeiger mit dem Stick steuern muss. Sehr unschick für ein Konsolenspiel, bei dem das sonst nirgendwo vorkommt. Die kurzweilige Action und das Erkunden der Insel machen Spaß und auch die Story nimmt langsam an Fahrt auf, aber mein Lieblingsspiel wird das nicht  . Besonders komisch finde ich das seltsame Balancing. Bist du 2 Level unter dem empfohlenen, machst du 0 Schaden beim Boss und er oneshottet dich. Bist du 2 Level drüber, kann er dir kaum noch was anhaben und du kannst ihn easy wegbashen. Nur wird einem das empfohlene Level nirgendwo angezeigt, sodass man rumprobieren muss   .

_________________

Rune Factory 4 Special spiele ich auch noch nebenher - der Test kommt bald, ich schwör   


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
3  

Denios schrieb:

(...) Die Grafik ist nicht die aufwändigste, ist okay, muss ja auch nicht. Dass alles aussieht wie aus einem Handyspiel ist auch noch verkraftbar und vor allem Geschmackssache, es gibt Leute, die mögen den Style. (...)

Sqaure macht beid er Mana Franchise ja eigentlich schon seit jedem Teil nacj Legend alles falsch, was Sie hätten falsch machen können. Ich rege mich darüber schon seit dem ich in hier bin auf (GCX oder WiiX). Zuerst diese dumme und unnötige Genre hüferei, wo Sie einfach mal alle andeeren Genres außer dem eigentlichen Action RPG ausprobiert haben und alle Spiele gefloppt sind - aus selbstverständlichen Gründen. Danach das unsägliche Seiki 4, was so niemals die Planungsphase hätte verlassen dürfen. Das einzige Spiel, was ein bisschen interessant war - Children of Mana - war ein reiner Dungeon Crawler, wo einfach alle anderen Aspekte raus genommen wurden. Es floppte, was ein wunder.

Nachdem die Serie nun also vollständig von S-E auf brutalste Art und Weise getötet wurde, kommen Sie mit remakes um die Ecke, die den Namen eigentlich kaum verdient haben. Ich gestehe Ihnen ein, dass das Entwicklerteam recht klein ist und auch sehr wenig Budget zur Verfügng stehen hat, aber selbst dann kann man Ihnen einfach das Seiki1 und 2 Remake nicht als wirklich gutes Produkt abnehmen. Es sind zwei Hilferufe des Entwicklers, der offensichtlich keine Ahnung hat, was er tut.

Zwei Aspekte sind bei sogut wie allen Mana Spielen gelungen: Der Artstyle und die Musik. Alles andere war nicht gut, oder ist über die Zeit einfach nicht mehr Zeitgemäß und muss einfach neu gemacht werden.

Was macht also das Entwickelr Team? Es kündigt an "authentische" Remakes zu produzieren. Sie sparen sich also einfach die ganze schwierige - aber nötige - Arbeit und beschränken sch auf das audiovisuelle - und scheitern bei beiden Spielen vollkommen. Beide Spiele sehen potthässlich aus, weil Sie ja keine großen Möglichkeiten- und offensichtlich Künstler - im Team haben, da diese selbst bei der "Übersetzung" des Artstyles Probleme haben. Da können Sie dann auf einmal nicht authentisch sein.

So kommt dann auch Secret of mana zustande, wo alles, was funktioniert hat - das audiovisuelle - zerstört wird und alles das, was Arbeit benötigt, einfach unerledigt liegen gelassen wird und das dann mit Authentizität versucht wird zu vermakten. 

Essenziell ist alles, was Sie angefasst haben schlechter als im Original geworden und alles, was Sie nicht anfassten, ist leider mittlerweile veraltet und heute nicht mehr genießbar, ohne eine gehörige Portion Nostalgie.

Ich reg mich schon wieder auf. Ich hasse S-E für Ihre behandlungd er Mana Serie einfach so sehr.

Ich hoffe sehr, dass Trails endlich der durchbruch wird und das zumindest mal ein 7/10 Titel wird. Es sieht gut aus bisher, aber durch die beiden letzten Spiele und S-E generell, warte ich erst einmal die Reviews ab und guck dann erst selbst, ob es nicht doch eine Enttäuschung ist.

Edid: Warum eingentlich das Zität von Tobsen(Denios in Verkleidung) ? Hab ich ganz vergessen. Weil ich da anderer Meinung bin. Das audiovisuelle war immer das Alleinstellungsmerkmal der Serie und das wurde in den Remakes nun verunstaltet.


See you Space Cowboy
1  

Stimme mit Tobsen da auch nicht überein. 


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
0  

Denios schrieb:

Stimme mit Tobsen da auch nicht überein. 

Was der alles in deinem Namen behauptet!   


See you Space Cowboy
0  

Astral Chain

Nintendo Switch

17.03.2020

GVSpalp_title.jpg


Ich habe nun die 100 Spielstunden-Marke geknackt und das Spiel noch immer nicht für mich abgeschlossen.


Fehlende Erfolge:

Collection

1. Complete the enemy database. Then tell Richard…

Unique

1. Complete all of Olive‘s cases.
2. Complete all of Olive‘s cases with an S+ rank.
3. Complete every order.


Mir fehlen nur noch vier Erfolge und diese werden demnächst angegangen. Mir fehlen nur noch 16 Missionen im Postgame, die sich bisher alle problemlos auf S+ abschließen ließen.
Die letzten beiden Bilder von Gegnern bekomme ich ebenfalls in kommenden Missionen, die ich noch freischalten muss.


"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
3  

Die Trials of Mana Demo ist da! Zumindest im deutschen eShop und PSN Store.

Habe jetzt fast eine Stunde mit der Demo auf der Switch (im Handheld-Modus) verbracht. Meine bisherigen Eindrücke:

- Das Spiel läuft sehr flüssig, ich vermute 720p@30fps locked im Handheldmodus (habe zumindest keine Einbrüche der Framerate oder Auflösung bemerkt) und sieht super aus. Mal später schauen, wie es am TV aussieht, mit 900p@30fps wäre ich schon zufrieden.
- Die englische Synchro kommt in den Trailern irgendwie schlechter rüber als im Spiel. Supergeil ist sie trotzdem nicht, aber um Welten besser als die des Secret-of-Mana-Remakes. Ich werde es auf jeden Fall mit englischer Sprachi spielen, da wie immer in JRPGs die Rufe und das Gelaber während der Kämpfe nicht untertitelt sind und ich ALLES mitbekommen will, was meine Leute da von sich geben   
- Das Gameplay macht echt Spaß, es fühlt sich sehr nach Ys VIII in etwas langsamer an und ist damit ein gigantischer Schritt nach vorne, denn mit dem Gameplay des Originals bin ich ja auch nie zu 100% zufrieden gewesen.
- Der geremakete Soundtrack ist super ultra sexy. (wahlweise kann man aber auch den originalen OST auswählen)
- Während der Cutscenes kommt es ab und zu zu einem kleinen Stottern. Etwas weird, aber wird sicher bald rausgepatcht und stört ja nicht das Gameplay. Erinnert mich auch etwas an Ys VIII, da war das auch so   
- Tastenbelegung ist frei wählbar, was immer gut ist.
- Tutorialtexte sind kurz und knackig und können schnell geskippt werden, stören aber imo überhaupt nicht.
- Es gibt 12 Save Slots plus einen Autosave-Slot, was für die vielen verschiedenen Durchläufe, die ich plane, nice ist. (Allerdings soll es ja auch New Game+ geben, aber ich kann ja trotzdem für jeden Durchlauf dann einen eigenen File anlegen)

Ein paar negative Punkte, die alle kaum ins Gewicht fallen, aber die mir eben aufgefallen sind:
- Die HP/MP-Anzeige der Charaktere "klebt" gefühlt an den Füßen des Charakters, sodass man ihn nur mit etwas Mühen in seiner vollen Pracht bewundern kann (siehe Beispielbild unten).
- Es gibt keinen Fotomodus (sowas gehört doch in jedes JRPG heutzutage!)
- den Kamerazoom kann man nur über das Menü einstellen (ist nicht schlimm, aber ich mag es eigentlich, on the fly ins Geschehen rein- und wieder rauszuzoomen)

Also insgesamt bin ich nach allem, was ich gesehen und gerade auch selbst erlebt habe, sehr erleichtert und gehyped. Könnte mein GOTY20 werden, je nachdem, wie sich Bravely Default II und Tales of Arise schlagen.
ztCQtETXT_agXYAIVyaq.jpg


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
3  

Ich habe die Demo nun auch durchgespielt und... ja... was soll ich sagen. 

Hat Spaß gemacht.

Ich war mir eigentlich sicher dass mir das Spiel zu leicht sein würde. Aber man hat vier Schwierigkeitsgrade zur Auswahl, von denen ich den höchsten gewählt habe. Außerdem kann man über einen Workaround auch (mehr oder weniger) solo spielen, indem man die KI auf "Support Only / No Moves / No Items" stellt, weil es dann einfach nix mehr gibt was die KI-Helfer machen dürfen außer dumm rumzustehen.   Und natürlich muss man auch auf [das Spammen von] Heilungsitems verzichten, wenn man eine spielerische Herausforderung haben will.

Ich kam relativ unterlevelt beim Boss an (ich war Level 4, Boss war Level 7) und habe ihn trotzdem und trotz meiner ganzen Einschränkungen beim ersten Versuch besiegt und hatte noch 121 von 126 HP übrig.   Aber da meine Party Member ziemlich schnell von den Eye-Lasern zusammengeballert wurden denke ich schon, dass ich da mit reinem Button Mashing nicht durchgekommen wäre. Man kann allen Attacken und Zaubern ausweichen und mit ein wenig Skill wohl wirklich einen No Damage Run hinlegen. Die große Gretchenfrage ist halt, ob das nur in der Demo funktioniert, oder ob das komplette Spiel so gut durchdesigned ist. Da ich mich nicht dran erinnern kann wann ich das letzte Mal ein gutes Action-RPG gespielt habe das kein Soulslike war, fehlt mir da das Vertrauen. 

Die größte Schwachstelle der Demo ist die Story. Die ist im Original natürlich eher zweckmäßig, aber dass die Handlung nun mit Sprachausgabe und langen Cutscenes so ausgebreitet weit, ist nicht vorteilhaft. Außerdem muss ich in der Vollversion noch mal von vorne anfangen, denn Charlotte geht wirklich überhaupt nicht. Dann lieber einen der drei Würstchenträger mitnehmen. Riesz und Angela sehen dafür wirklich super aus, Angela ist zwar nicht mein Typ, aber es ist echt erfrischend noch mal solche Charakterdesigns in einem Spiel zu sehen, das kein völliger Nischentitel ist. Bin bloß mal gespannt, wie viele westliche Magazine das Spiel nur aufgrund der Designs von Riesz und Angela abwerten werden.

Ansonsten war ich ziemlich angetan davon, wie viele Details aus dem Original man im Remake wiedererkennt. Die tanzenden Shopkeeper, die zu Skeletten zerfallenden Goblins... selbst die Mapdesigns sind authentisch. Ich hätte nicht erwartet, dass das Remake so nah am Original sein würde und bin jetzt echt neugierig darauf, wie einige der späteren Bosskämpfe (vor allem Dolan und Dangaard) im Remake umgesetzt sind. Die Musik ist zum Verlieben! Ich bin eigentlich kein sonderlich großer Fan des SD3-Soundtracks, aber die Remixes sind sowohl im Außengebiet als auch im Dungeon wirklich fantastisch.

Also, ja. Ich hatte fest damit gerechnet, die Demo zu verreißen, aber ich denke, ich werde mir das Spiel kaufen. Sachen gibt's.


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
5  

Hätte ehrlich gesagt auch damit gerechnet, dass es von dir einen "zu easy"-Stempel abkriegt. Ich habe, was für mich ja eher ungewöhnlich ist, auch mal auf schwer angefangen und es war trotzdem kein Problem, den Boss ohne Treffer zu packen (zumindest der von mir gespielte Charakter wurde nicht getroffen, der CPU-Dödel kam nicht ganz so super klar   ). Die Cutscenes habe ich fast alle weggedrückt, weil ich die dann im richtigen Spiel erleben will. Außerdem finde ich die gar nicht mal so gut gemacht. Aber für die Story spiel ich ToM ja auch nicht. 

Die Switch-Version sieht docked übrigens auch toll aus (ich vermute 900p@30fps). Die PS4-Version hab ich aber auch einmal kurz getestet und ja, die sieht nochmal etwas schärfer aus mit ihren 1080p und den FPS-Boost auf 60 spürt man auch. Wäre ich nicht so ein Unterwegs-Zocker, würde ich mir hier die PS4-Version holen, aber die Switch-Version steht der ja wirklich in kaum etwas nach. So langsam scheint Square Enix gut mit der Switch umgehen zu können.  

Wegen des Fanservice: Hier darf sich eigentlich echt keiner beschweren, Angela und Riesz mögen zwar etwas freizügig bekleidet sein, aber Duran und Kevin präsentieren ja auch ständig ihre Sixpacks in ihren bauchfreien Oberteilen. Und Hawkeye ist so ein typischer sexy Anime-Boy, bei dem ich für einen Moment meine Sexualität anzweifle.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
2  

Wahrscheinlich glaubt mir keiner, dass ich grade bei der Hälfte (30 h / Chapter 9) von

Yakuza 0 bin. 

Dank GamePass habe ich es einfach mal ausprobiert und bin hängen geblieben. Mich hält vor allem die Geschichte am Spiel. Und man kann sich in die unzähligen Sidequests verlieren. Wobei ich sagen muss, dass es hier dann schon wieder sehr abgedreht wird und irgendwie wie ein Fremdkörper wirkt. Ich finde die Story stark geschrieben, die Nebenquests eher mittelmäßig. 

Technisch ist das Spiel eher mittelmäßig. Klar, das Kämpfen ist ganz gut umgesetzt, aber stellenweise bleibt man hängen im Kampf. Alles erklärbar in Anbetracht von Budget und Teamgröße.

Was mich aber massiv stört: 

- Das überaus umständliche Handling von Auswahlmenüs, nicht wegklickbaren Sequenzen und die Speicherlösungen. Alles auf dem Stand von 2005, obwohl Zero ja von 2015 ist. WWenn ich ne Aufgabe mal nichts chaffe, dauert es manchmal ewig, bis ich die Quest wieder starten kann. Das muss eigentlich nicht mehr sein.

- Die Dialoge sind mehr als redundant. Man könnte alles auch auf die Hälfte kürzen und man hätte keinen Informationsverlust.

- Die schlechten englischen Untertitel. Ich bezweifle, dass diese von einem Muttersprachler erstellt worden sind.

Ich prognostiere einen soliden 75-Prozenter.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
4  

JRPG-Demo-time, die Zweite:

Bravely Default II: Es ist absolut wunderbar. Am Kampfsystem wurde nichts geändert, soweit ich es sehen konnte, was ich aber echt nicht schlimm finde, da es richtig cool ist, wie es ist. Die Charaktere gefielen mir bereits ab ihrem ersten Geplänkel und Grafik und Musik sind einfach nur atemberaubend schön. Die Framerate fühlt sich noch nicht ultra geschmeidig an und im Kampf finde ich die normalen Angriffsanimationen etwas seltsam (im Sinne von viel zu schnell). Das könnte man bis zum Release noch glattbügeln und einen richtigen Questlog einbauen (bisher kann man nur auf Knopfdruck eine kleine Liste mit den aktuell offenen Quests einsehen), dann bin ich auch schon wunschlos glücklich. Sehr sehr starker Anwärter auf das GOTY2020 für mich.

Trails of Cold Steel III: Der Switch-Port scheint ordentlich zu werden, zumindest ist mir hier technisch nichts aufgefallen, was man verbessern müsste. Das Kampfsystem fühlt sich noch ein bisschen nach Trails in the Sky an, was ich begrüße. Hab hier nicht zu lange reingezockt, weil ich mich nicht spoilern will, aber bin schonmal froh, dass es auf Switch höchstwahrscheinlich gut laufen wird. Hoffentlich kommen, bis ich mit den ganzen Sky-Games durch bin, auch noch die anderen beiden Cold Steels auf die Switch.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
2  

Ich habe Final Fantasy XIV auf der PS4 gestartet.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
1  

Adr1ft auf der PS4. 

Auf dem Papier ist es eine Walking-Sim im Weltraum bzw. einer havarierten Raumstation aus der es zu entkommen gilt. In der Praxis ist es das auch, nur leider keine gute   .

Man findet sich in der Ego-Perspektive wieder und manövriert sich durch die Gänge. 

Problem 1: Man ist quasi nonstop damit beschäftigt, sich auszurichten und auf drei Achsen zu stabiliesieren, damit man nicht wie ein Flummi von Wand zu Wand prallt. Mag "realistisch" sein, aber zumindest ich kam gar nicht zum Erkunden der Umgebung, sondern war, wie gesagt, nur damit zu Gange, meine Lage zu halten.

Problem 2: Das Justieren der Flugrichtung geschieht durch an den Anzug angebrachte Düsen. Mag auch realistisch sein, für ein Videospiel ist das aber vielleicht keine allzu gute Idee, besonders dann nicht, wenn diese Druckluft zum Einen nicht unbegrenzt vorliegt und zum anderen gleichzeitig als Atemluftreserve dient.    Je mehr man manövriert, desto eher verbraucht sich die Atemluft der Figur. Und man manövriert viel.   Mir ist es tatsächlich passiert, dass ich zum Hingelangen zu einer Reserve-Sauerstoffflasche mehr Luft verbrauchte, als mir das Einsammeln selbiger geliefert hat.  Und dann hat man eben noch nicht gespielt bzw erkundet. Man starb einfach nicht.

Problem 3: Der Anzug scheint aus Porzellan oder so zu sein. Man schwebt mit Kriechgeschwindigkeit durch die Gänge, bleibt an einem umherschwebenden Ordner (!) hängen und das Visier ist direkt gerissen. So stark natürlich, dass man durch die nächste Tür nicht darf, sondern erst vier Räume zurück muss, um zum Anzugreparaturpanel zu gelangen. Viel Spaß von diesem dann wieder zur eigentlich aktuellsten Stelle zu gelangen, ohne, neuerlich irgendwo gegen zu stoßen und ohne zu ersticken, da ihr die Reserveflaschen ja schon auf dem ersten Hinweg eingesammelt habt.  

-> abgebrochen

Adr1ft ist ein tolles Beispiel dafür, wie schwer es sein muss, gute Walkis zu entwickeln. Spiele, bei denen man sich auf das Spiel konzentrieren kann und auf die Umgebung und die Stimmung und die Technik und nicht mit seltsamen Designentscheidungen und Mechaniken kämpft.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
3  

Klingt episch   

Ich versumpfe indes in FFXIV. Hatte zwar noch 0 Interaktionen mit echten Menschen, aber es ploppen einfach alle 2m Sidequests auf, die ich dann erstmal abschließen möchte. Bin schon Level 17   


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
2  

Animal Crossing: New Horizons

Nintendo Switch

06.04.2020

WCsQflp_title.jpg


Ich habe nun die 100 Spielstunden-Marke geknackt und das Spiel noch immer nicht für mich abgeschlossen.


Fehlende Meilensteine:

1. Angeling for Perfecion!
2. Island Ichthyologist
3. Island Togetherness
4. You‘ve Got the Bug
5. Bugs Don‘t Bug Me
6. Have a Nice DIY!
7. DIY Tools
8. DIY Furniture
9. Furniture Freshener
10. Trashed Tools
11. Fossil Assessment
12. Greedy Weeder
13. Flower Power
14. Tomorrow‘s Trees Today
15. Pick of the Bunch
16. Go Ahead. Be Shellfish!
17. Clam and Collected
18. Trash Fishin‘
19. Dream House
20. Hoard Reward
21. Remarkable Remodeler
22. Smile Isle
23. Reaction Ruler
24. ???
25. Shop to it
26. Nook Miles for Miles!
27. Bell Ringer
28. ???
29. Cornering the Stalk Market
30. Popular Pen Pal
31. Flea Flicker
32. ???
33. ???
34. ???
35. ???
36. ???
37. Wispy Island Secrets
38. Gulliver‘s Travails
39. ???
40. True Friends
41. ???
42. ???
43. ???
44. ???
45. ???
46. Shady Shakedown
47. ???
48. Active Island Resident


Ich habe Animal Crossing: New Horizons bereits zu 41,98% abgeschlossen und 14 Erfolge sind mir noch unbekannt. Alle anderen verfolge ich in meinem täglichen Rhythmus so:

Angeling for Perfecion! (3/5)

2.000 Fische muss ich angeln, aktuell bin ich bei 633 geangelten Fischen. Durch die Meilenaufgaben und gerade durch den Fischkäufer C.J. werde ich eh noch viel fischen. Dabei wird der Erfolg von alleine kommen.

Island Ichthyologist (2/5)

Ich brauche 40 verschiedene Fische in meinem Album und bin aktuell bei 37. Ich weiß von meiner Freundin, dass ich noch welche finden kann. Spät abends im Meer, einem am Wasserfall und einen am Steg.

Island Togetherness (2/5)

20 Tage lang mit allen Bewohnern sprechen, ich bin gerade bei 17. An sich ein Erfolg der Geduld. In zwei bis drei Tagen habe ich den Erfolg, da ich eh täglich mit all meinen Bewohnern rede, da sie mir immer nette Informationen und Geschenke geben.

You‘ve Got the Bug (3/5)

2.000 Käfer muss ich sammeln. Stand jetzt bin ich bei 678, aber da der Käferkäufer Flick heute bei mir ist, werde ich heute mehr Insekten sammeln als sonst. Das gibt wieder schön viele Sternis. :)

Bugs Don‘t Bug Me (2/5)

Wie bei den Fischen brauche ich 40 verschiedene Insektenarten in meinem Album, mein Stand sind 36. Ameisen hole ich mir nach dem Sonntag bei vergammelten Rüben, ansonsten wüsste ich nicht, ob es noch weitere Arten im April gibt, die mir fehlen. Ich muss wohl bis Mai warten. :)

Have a Nice DIY! (4/5)

Mit 200 gesammelten Rezepten hätte ich den finalen Erfolg. Gerade durch das Bunny Day Event bekam ich viele Rezepte. Ich bin bei 176 Rezepten. Täglich bekomme ich ja Flaschenpost und manchmal geben mir meine Bewohner ein Rezept. Ansonsten hole ich mir immer ein Rezept von Celeste ab, wenn sie bei mir oder anderen Spielern zu Besuch ist. :D

DIY Tools (3/5)

Ich muss 1.000 Werkzeuge hergestellt haben, ich selbst bin erst bei 322. Aber da ich mir immer wieder neues Werkzeug herstelle, wenn etwas kaputt geht, kommt es mit der Zeit.

DIY Furniture (3/5)

Ich muss 1.000 Gegenstände herstellen und habe bereits 244. Der kommt von selbst, wenn ich immer die Topankäufe produziere, um mir einiges an Sternis zu verdienen.

Furniture Freshener (3/5)

Ich muss 100 Gegenstände umfärben, ich bin selbst bei 61. Da ich selten Gegenstände umgestalte und ich auch nicht jedes umgestalten kann, wird es noch eine Weile dauern und wird mehr erzwungen als freiwillig. Zwischendurch färbe ich meine Werkzeuge um, wenn ich eine Zusatzmeilenaufgabe dafür habe, um ein paar Meilen zu kassieren. xD

Trashed Tools (4/5)

200 Werkzeuge müssen zerbrechen, ich bin bereits bei 156. Der Erfolg kommt von selbst, da ich abends immer meine Bäume für Holz abfarme. Dabei zerbrechen mir meist 5 - 6 Steinäxte.

Fossil Assessment (2/5)

100 Fossilien muss ich analysieren lassen, ich bin bei 77. Ebenfalls ein Erfolg der Geduld. Täglich bekomme ich vier Fossilien, ab und zu finde ich eines auf einer Meileninsel. Mir fehlen ja eh noch ein paar Fossilien in meinem Museum. :D

Greedy Weeder (4/5)

3.000x Unkraut verkaufen, ich bin bei 2.786. Ein Abzeichen, welches ich in New Leaf gehasst habe. Ich bekomme weiterhin nur 2x Unkraut auf meiner Insel, jedoch kann ich alles von Meileninseln mitnehmen und ebenfalls verkaufen. Meist bekomme ich da ca. ein Stack zusammen.

Flower Power (1/5)

Ich muss 50 Blumen pflanzen, ich habe erst 26 gepflanzt. Eines der Spielelemente, die mich ebenfalls nie in Animal Crossing gereizt haben. Dennoch schaue ich einfach, dass ich zwischendurch ein paar Blümchen pflanze.

Tomorrow‘s Trees Today (1/3)

10 Bäume müssen gepflanzt werden, die keine Fruchtbäume sind. 5 habe ich bereits selbst gepflanzt. Zum Glück sind nicht ganz so viele nötig, dennoch - wie bei den Blumen - eher ein Spielelement mit dem ich mich weniger mag.

Pick of the Bunch (3/5)

1.000 Früchte muss ich verkaufen, 937 landeten bereits beim Händler. An sich kein Thema, da alle drei Tage neue Früchte an meinen Obstbäumen hängen. Nur Kirschen behalte ich, denn diese sind aktuell Materialien für Kirsch-Möbel - man weiß nie, wann diese Topankäufe werden. :D

Go Ahead. Be Shellfish! (4/5)

1.000 Muscheln soll ich verkaufen, 667 waren es bisher. An sich wieder ein Erfolg der Geduld, da ich jeden Morgen den Strand spazieren gehe - ich möchte ja meine tägliche Flaschenpost finden. Da nehme ich auch immer jede Muschel mit. :)

Clam and Collected (4/5)

200 Muschen soll ich am Strand ausbuddeln, davon fand ich bereits 154 Stück. Da ich mich neuerdings mit Fischfutter auseinander gesetzt habe, kommt der Erfolg von selbst - immerhin kann man aus verarbeiteten Muscheln hervorragend Fische füttern. :D

Trash Fishin‘ (2/3)

20 Müllarten muss ich aus den Wasser fischen - egal, ob Teich, Fluss oder Meer. Darunter fallen Dosen, Stiefel und alte Reifen. Bisher habe ich 15 gefangen. Witziger Weise hat meine Freundin den Erfolg fertig, da sie meist nichts anderes angelt. Ich muss da wohl noch etwas "Glück" haben. :D

Dream House (3/5)

Ich habe 5 von 6 mal mein Haus erweitert. Aktuell sitze ich auf den Schulden von über 700.000 Sternis fest. Ich denke, abbezahlen werde ich diese, wenn ich meine Rüben zu einem guten Preis los wurde. Immerhin habe ich neben meinen Hauptraum drei weitere Räume. :)

Hoard Reward (3/5)

100 sollen in mein Haus ausgestellt werden, ich bin bei 79. Ein nebensächlicher Erfolg, da ich nicht einmal mein Haus ausgebaut habe und viel Luft nach oben ist. Wenn mehr Räume da sind, kommt auch dieser Erfolg von alleine. :)

Remarkable Remodeler (2/3)

Ich soll mein Haus 5 mal umgestaltet, bisher tat ich es 3 mal. Keine Ahnung, wieso ich es so oft umgestalten soll, aber einmal am Tag stelle ich es im Auftrag. In zwei Tagen bin ich dann damit durch.

Smile Isle (2/5)

Manchmal geben einem die Bewohner kleine Aufgaben auf. Entweder wollen sie ein bestimmten Fisch, ich soll für sie ein Paket weiter reichen oder sind einfach nur krank und brauchen Medizin. Diese Aufgaben soll ich 50 mal noch erledigen, dabei habe ich erst 10 geschafft.

Reaction Ruler (1/5)

Ich brauche 10 Emotionen, die ich zufällig von anderen Bewohnern bei gebracht bekomme. 9 habe ich bereits.

Shop to it (3/5)

100 Gegenstände soll ich aus dem Katalog von Tom Nook bestellen. Ich habe bisher erst 75 bestellt. Ein paar Tage zieht es sich noch hin, da ich nur täglich fünf Objekte bestellen kann.

Nook Miles for Miles! (3/5)

Neben den Hauptmeilen, die als Erfolge funktionieren, habe ich immer fünf Meilenaufgaben parat, die ebenfalls bearbeitet werden können. Jede bearbeitete Aufgabe wird durch eine neue ersetzt und geben mir Meilen, welche als sekundäre Währung am Automaten dienen, um sich z.B. Meilentickets für unbewohnte Inseln zu kaufen. Die ersten fünf versuche ich immer zu erledigen, da diese meist einen 2x - Multiplikator haben, aber auch so nehme ich zwischendurch welche mit, wenn ich gerade sonst nichts zutun habe. Geschenke Meilen sind meist ein Foto zu machen, sich um zu ziehen oder mit den Bewohnern zu reden. 1.000 Aufgaben soll ich erledigen, 251 habe ich bereits abgeschlossen.

Bell Ringer (3/5)

2.000.000 Sternis soll ich ausgeben. Da bin ich mit 940.210 noch etwas entfernt davon. Dennoch gebe ich recht viele Sternis aus, meist um meinen Katalog zu erweitern. Ich besuche täglich nicht nur meinen Laden und Schneiderei, sondern auch die Geschäfte meiner Freundin und kaufe immer neue Objekte ein, die ich bisher noch nicht in meinem Besitz hatte.

Cornering the Stalk Market (3/5)

Mein Lieblingserfolg und wohl das Beste in Animal Crossing: Der Rübenmarkt. Ich muss 1.000.000 Sternis Gewinn durch Rüben erzielen. Mein letzter Verkauf brachte mir einen Gewinn von 605.640 ein. Da die Rübenhändlerin nur sonntags bis 12 Uhr herum läuft, kam ich bisher nur zu einem Rübenhandel. Dieses Mal liegt mein ganzer Strand voll mit Rüben und warten nur auf den nächsten Toppreis. Derweil tausche ich mich dabei in einer Community aus und besuche den Spieler mit dem attraktivsten Preis. 91 Sternis hat eine Rübe gekostet, ab 182 gehen sie gerne raus. :)
Ansonsten kommuniziere ich bzgl. Rübenpreise eher auf Discord. Falls ein guter Preis da ist, gebe ich ihn dort bekannt.

Popular Pen Pal (2/5)

50 Briefe soll ich schreiben, 22 habe ich bereits geschrieben. Seitdem ich durch Communitys und Freundin eher dazu komme Items und Geschenke zu verschicken, ist es angenehmer als damals bei New Leaf. Weit aus motivierender als damals einem NPC zu schreiben und lieblos "sdhaköhsdkahd" zu tippen. :D

Flea Flicker (2/3)

Ich soll meine Bewohner von 10 Flöhen befreien. 5 habe ich bereits gefangen. Das sollte ja kein Problem sein, denn diese kleinen Hüpfe bleiben noch bis November. :)

Wispy Island Secrets (1/3)

Ich soll Wispy 10 mal auf meiner Insel finden und ihm helfen, seine Teile zu finden, die er verliert, weil... er sich vor mir erschreckt. 7 mal fand ich den knuffigen Geist bereits. Es lohnt sich auch, immerhin beschenkt er einem mit ein neues oder teures Möbelstück. :)

Gulliver‘s Travails (1/3)

Gulliver landet auch wieder am Strand und 10 mal muss ihm geholfen werden, sein Kommunikationsgerät aufzurüsten. 5 Blechteile sind im Sand vergraben und müssen zu ihm gebracht werden. 3 mal traf ich ihn an. Er belohnt einem immer mit netten Auslandsobjekten, aber in New Leaf mochte ich sein Allgemeinbildungsrätsel lieber.

True Friends (1/3)

Ich habe bereits 1 von 2 beste Freunde auf meiner Insel. Da ich kein Sympathiewert sehen kann, schenke ich meinen Bewohnern einfach brav Möbel oder Kleidung, die ich eh nicht brauche und gefunden habe. Ansonsten unterhalte ich mich eh immer mit ihnen oder helfe, wo ich nur kann. :)

Shady Shakedown (3/5)

Wieder einmal verstecken sich Möbel in den Bäumen, wenn man diese schüttelt. Einmal am Tag verstecken sich nicht nur fünf Wespennester, sondern auch zwei Möbel in Bäume und fallen herunter, wenn man jene schüttelt.
46 sind bereits aus einem Baum gefallen und 50 müssen es werden. Zum Glück kann ich auch auf jeder neuen Meileninsel ein neues Objekt im Baum finden - und ein Wespennest. :D

Active Island Resident (1/5)

20 Tage soll ich Animal Crossing also spielen - kein Thema, denn es gibt so viel zu tun, dass ich gerade in der Coronakriese mehr als genug Zeit habe. Bereits 17 Tage lang spiele ich das Spiel. :)


"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
2  

Die Videoqualität ist leider mehr als scheiße (Share-Button und so), aber falls ihr euch mal gefragt habt wie der durchschnittliche Bosskampf in Nioh 2 aussieht...:


 


Prithee, time runneth but finite and my backlog is legion.
3  

gg ez   


"Nintendo I've come to bargain"
0  

The Walking Dead: The Telltale Definitive Series

Ich habe nun die 20 Spielstunden-Marke geknackt und das Spiel noch immer nicht für mich abgeschlossen.   

Die Box enthält alle TWD Teile und Erweiterungen. Die Staffeln 1 und 2 hab ich jetzt durch, mit Staffel 3 angefangen. Staffel 4 werde ich höchstens Spielen, um die Platinum-Trophäe einzusacken. Das hatte ich separat zu Testzwecken schon gespielt.

Ist halt typische Telltale-Kost, aber für mich hat sich der Kauf definitiv gelohnt und bei 4 1/2 Spielen für zusammen 30€ kann man echt nicht meckern. 


Nobody exists on purpose, nobody belongs anywhere, everybody is going to die… Come watch TV?
3  

Final Fantasy XIV

Nach dem Titel und KH3 DLC hat mich Square Enix jetzt hoffentlich genug verarscht, denn ich hab kein Bock bei FF7 nochmal so eine Enttäuschung mitzumachen. Ok was ist passiert?

Mein Kumpel und ich sind seit Corona auf der Suche nach einem coolen Online Coop Game. Er will am PC zocken und ich am Fernseher. Unsere erste Wahl war Division 2 aber das machte sein PC nicht mit, darum wollten wir mal FF14 versuchen.

Abschreckend sind da aber natürlich erstmal die Kosten. Zwar wird der Titel regelmäßig noch geupdatet aber für die Standardversion wird 10-15€ fällig und die bietet Zugriff für ganz 30 Tage und danach darf man 11-13€ im Monat löhnen. Klingt maximal unattraktiv aber Square Enix ist nicht dumm und bietet eine zeitlich unbegrenzte Testversion an, bei der man seinen Charakter bis LV35 hoch leveln kann. Das klingt doch eigentlich ganz geil, also schnell mal das alte Se-Konto ausgepackt um mich mit FF14 zu registrieren und leider bin ich nicht zugelassen für die Testversion weil ich das Spiel vor unzähligen Jahren (ich kann nicht einmal sagen ob das schon a Realm Reborn war) schon einmal ausprobiert habe. Habe ich erwähnt, dass es sich um eine zeitlich unbegrenzte Testversion handelt? Aber egal neuen SE Account angelegt und nach 1-2h erfolglosen Einloggversuchen hat es dann schon geklappt und ich konnte mir meinen Account anlegen. Nun merkt man ein wenig, dass ich ein MMO-Noob bin, denn beim anmelden, habe ich den vollsten Server gewählt, weil wir uns aufgrund des Namens im voraus auf gerade diesen verständigt haben. Aber hey ich konnte mein Charakter endlich mal steuern. Heute sollte es dann mit meinem Kumpel richtig los gehen und Überraschung: der voll Server ist voll und er muss seinen Charakter auf einem anderen Server erstellen. Da ich den gleichen Heimatserver haben wollte, wollte ich den dann auch ändern und das geht sogar  kostenlos, wenn man von einem vollen zu einem fast leeren Server wechselt. Ist ja vernünftig immerhin helfe ich somit SE beim Load Balancing, leider will das SE dann doch nicht, denn das Feature gibt es nicht in der kostenlosen Testversion. Schade! Also neuen Charakter erstellt, richtiger Server ausgewählt und nach kurzem gegenseitigen suchen standen wir uns endlich gegenüber, bereit in diese Welt einzutauchen und mit der kostenlosen Version so viel Zeit zu verbringen, dass wir uns vermutlich ab LV 35 dann das Spiel inklusive dem ganzen drumherum zugelegt hätten. Joa und dann ist es halt als kostenloser User nicht möglich eine Gruppe aufzumachen   

WTF Square Enix? Bei diesen Games geht es fast ausschließlich um die Multiplayerkomponente. Ist doch klar, dass Leute das zusammen ausprobieren wollen und ihr verweigert die grundlegenste Funktion für Koop mit Freunden? Ich meine wir waren sogar kurz davor, dass Spiel dann doch zu kaufen, aber Standardversion + monatliche Kosten + spätere Addons geht dann doch zu weit. Das Ende der Geschichte ist, dass mein Kumpel sich die Grafik Settings von Division 2 per NVidia Konto automatisch nachbessern ließ und jetzt läuft das ganze recht flüssig.

3  

Naja gut, irgendwie müssen sie ja die unbegrenzt lange kostenlose Testversion beschränken. Bis Level 35 kann man jede Menge Kram machen, ich hab ja auch vor ein paar Tagen angefangen und bin jetzt ein Level 22 Faustkämpfer und Level 9 Gerber nach 20 Spielstunden und unzähligen Quests.

Da ich aber momentan alles solo mache, weil niemand mit mir spielen will (  ), weiß ich gar nicht, wie das mit der Gruppe überhaupt läuft. Also ihr könnt ja trotzdem zusammen rumlaufen und die gleichen Quests absolvieren oder euch gegenseitig bei euren helfen, oder?


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Dragon's Dogma (NSW), Trails in the Sky the 3rd (Steam), Final Fantasy XIV (PS4)
0  

Ok habe mich ein wenig eingelesen und anscheinend mussten sie das machen wegen Bot Spamming. Man darf wohl Partys beitreten und es ist ok wenn jemand in der Nähe uns beide einlädt und dann die Gruppe verlässt. Trotzdem ziemlich umständlich.


Wir wollen vor allem zusammen kämpfen und leveln. Ich stelle mir das ohne Party schwierig vor.

0