Zuletzt gespielt

Terry schrieb:

Wieso ignorierst du den Zauber dann nicht einfach und alles ist auch für dich gut? 

Das versuche ich ja, aber wenn mein Lebensbalken durch mehrere Fehler auf einen Lebenspunkt reduziert wurde gibt es halt immer noch einen großen gefühlten Unterschied zwischen "Ohje, hoffentlich schaffe ich es noch bis zum nächsten Checkpoint" und "naja, ich könnte mich jetzt ja einfach wieder hochheilen".


And I know, yes I know, that all the little things are coming back to haunt you

They'll tear you down in the end, colliding with your dreams and burning all you stand for

0  

Fallout Shelter (Switch): anfangs ganz nett mit viel charme, nach 2 Tagen dann öde... halt nur ein free2play handy game. Dafür aber ein ordentliches.

Fortnite (Switch): ich habs probiert aber solche Spiele sind einfach nicht meins.

Monster Hunter World (PS4): einfach doof wenn man zu wenig Zeit für Videospiele hat. Ich vermisse außerdem die alten Online funktionen. Für mich ist mhw online ein Rückschritt. 

Xenoblade Chronicles 2 (Switch): nochmal bei 0 angefangen, bin bei Kapitel 6. Großartiges Spiel, macht vieles besser als Teil 1. Der Soundtrack ist grandios (gormott, fonset, Indol : gänsehaut) wahrscheinlich der beste teil der Serie, mit performance schwächen, die aber verkraftbar sind. Möchte es auch durchspielen und mir die dlc besorgen.


Remakes, Remasters...Thats for the Players
2  

Zelda BotW im Handheld Modus währen Fußball läuft: Grandios, leider bekommt man vom Fußball dann doch noch weniger mit, als vermutet     
Für den besseren Überblick in den Dungeons (Titanen) muss es dann aber doch wieder am TV gespielt werden!

Hyrule Warriors spielt sich ebenfalls hervorragend im Handheld-Modus. Ich finde sogar besser als am TV, weil man die Ziele auf der Minimap viel besser erkennt.


 


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

GF0P schrieb:

Für den besseren Überblick in den Dungeons (Titanen) muss es dann aber doch wieder am TV gespielt werden!
Wobei ich diese 3D-Karte allgemein extrem unübersichtlich fand. 


2  

Im Wasserelefanten war es noch ok, aber die Anderen sind ein PitA!


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Mario Kart 8 Deluxe  

Nintendo Switch

08.07.2018

YqwJsTitle.jpg

Ich habe nun die 400 Spielstunden-Marke geknackt. Das Spiel habe ich bereits für mich abgeschlossen, spiele es dennoch weiterhin im Mehrspieler.

Zu Mario Kart 8 Deluxe habe ich auch bereits eine Review verfasst: Test: Mario Kart 8 Deluxe

Ich spiele aktuell Mario Kart meist in Streams von Turnieren mit. Entweder bei BlueX2, aber auch bei den Community-Events von NplusX. Finde es echt cool, dass man mittlerweile ein kleines Grüppchen auf NplusX gefunden hat, die dann im Stream zusammen mit Nakuri auch mitspielen. Nur etwas schade, dass der Großteil mehr aus der X2-Cmmunity kommen. Würde mich mehr über NplusX-Mitglieder freuen. Voice muss ja nicht unbedingt sein, aber im Streamchat schreiben und mitzocken geht ja einmal im Monat. :)

NplusX

IZxNANplusX.jpg



BlueX2

pNQmlBluex2.jpg



Ansonsten hat sich das Spiel wieder als das beste portable Spiel heraus gestellt. Ich hatte die Switch mit in den Holland-Urlaub, um halt dort zwischendurch halt Mario Kart mit Freunden zu spielen. Auch nahm ich die Konsole mit zum Japantag 2018 in Düsseldorf. Wir waren dort dieses Jahr zu viert und konnten lokal zusammen spielen. Dies waren jedoch nur die größere Ereignisse, wo man gut zusammen lokal spielen konnte. Immer wieder nahm ich die Konsole mit zu Freunden und spielten zu zweit zusammen. Auf der Gamescom 2017 kam die Switch zwar nicht zum Einsatz, werde diese aber für die kommende Gamescom mit einpacken für eine ganze Woche Köln.

Ansonsten spiele ich aber auch mit Leuten aus der Community zwischendurch online und konnte die 18.000 Punkte Marke knacken. Ich habe mich auch mal in den Battle-Modus gewagt. Ich habe zwar weiterhin nicht viel Spaß daran, aber Iggie mag es lieber, als den Racing-Modus.

Ein paar neue amiibo kamen auch dazu, um mir Outfits freizuschalten: Rosalina und Olimar.

Und ja, ich habe meine Switch neuerdings auf Englisch umgestellt.

7qy8HProfile.jpg


"Don't you realize that being nice just makes you get hurt? Look at yourself. You made all these great friends, but now, you'll probably never see them again. Not to mention how much they've been set back by you. Hurts, doesn't it? If you had just gone through without caring about anyone, you wouldn't have to feel bad now. So I don't get it. If you really did everything the right way, why did things still end up like this? Why...? Is life really that unfair?" - Flowey (Undertale)
1  

God of War

Ich komm jetzt so langsam rein. Die Steuerung ist imho extrem gewöhnungsbedürftig. Bisher bin ich sicher nicht enttäuscht, aber dem großen Hype wird es mMn (noch) nicht gerecht. Mal schauen, wie sich das Spiel weiter entwickelt.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
0  

Jerry schrieb:

God of War

Ich komm jetzt so langsam rein. Die Steuerung ist imho extrem gewöhnungsbedürftig. Bisher bin ich sicher nicht enttäuscht, aber dem großen Hype wird es mMn (noch) nicht gerecht. Mal schauen, wie sich das Spiel weiter entwickelt.

Die Steuerung kann man doch in die klassische ändern. Hab ich sofort gemacht. Deutlich angenehmer.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Hab vorgestern auf Amazon Prime das Anime zu Tales of Symphonia entdeckt und mir bisher die ersten vier Folgen angesehen. An sich ja ganz nett, aber es ist doch schwierig, ein 40-50 Stunden RPG in elf ca. halbstündige Episoden zu pressen. Wird natürlich alles rasend schnell abgehandelt, am meisten Zeit hat man sich noch für den Start genommen, von Dungeons sieht man nichts, höchstens vom Monster an dessen Ende, aber auch die sind teils mit einem Cut schon besiegt. Mit Ende der vierten Folge ist die Truppe schon in Tethe‘alla  

Es ist insgesamt halt irgendwie nicht wirklich spannend, ganz anders als das Spiel, und hätte ich letzteres nicht mehrmals durch würde ich mir das Anime wohl nicht ansehen. Aber so erhält man mal wieder ne kleine Gedächtnisauffrischung, ohne 40 Stunden investieren zu müssen^^

Hab dadurch ausgelöst aber dann doch Lust auf Tales of bekommen. Symphonia ist natürlich super, aber da ich das schon dreimal durch habe und ich auch nicht wirklich Lust auf 4:3 SD habe, fiel das weg. Die aktuellen PS4-Ableger sagen mir irgendwie auch nicht so zu, obwohl gerade im PSN-Sale günstig zu kriegen (Zestiria für 10€, Berseria für 20€). Vesperia hatte ich eigentlich zum Ende des Jahres für die Switch eingeplant, aber nun hat doch die Vernunft gesiegt. Denn das Spiel steht seit über 7 1/2 Jahren in der 360-Version mit nur 12 Stunden Spielzeit  in meinem Regal und die Switch-Version wird kaum besser aussehen. Außerdem hab ich ja jetzt Lust und Zeit. Also gestern mit Tales of Vesperia angefangen und nun bin ich schon fast an der Stelle von damals  

Ich weiß nicht was es ist, aber es lässt mich nicht los. Und das obwohl ich eher kein Interesse an JRPGs habe (Symphonia und Baten Kaitis dürften die einzigen Vertreter des Genres sein, die ich gespielt habe). Muss jetzt nur zusehen, dass ich auch dranbleibe. Die 12 Stunden des ersten Anlaufs waren sicher auch nach 2-3 Tagen erreicht. 

Lustig übrigens, dass das Spiel quasi Pay-to-Win-DLCs hat: Man kann bis zu 40 Levelaufstiege im Shop kaufen, zwei 10er-Pakete (je 3,60€) und vier 5er-Pakete (je 2,39€). Auch an Geld wird es einem gegen Bezahlung nicht mangeln: Drei Pakete mit je 300.000 Gald können gekauft werden (je 3,60€).

———

PS: An dieser Stelle übrigens nochmal netten Dank an McClane, der mir das Spiel vor knapp 7 1/2 Jahren nach vorheriger Leihgabe verkauft hat  

2  

McClane schrieb:

Jerry schrieb:

God of War

Ich komm jetzt so langsam rein. Die Steuerung ist imho extrem gewöhnungsbedürftig. Bisher bin ich sicher nicht enttäuscht, aber dem großen Hype wird es mMn (noch) nicht gerecht. Mal schauen, wie sich das Spiel weiter entwickelt.

Die Steuerung kann man doch in die klassische ändern. Hab ich sofort gemacht. Deutlich angenehmer.

Jup ich ebenso!

0  

Nintendofan schrieb:

PS: An dieser Stelle übrigens nochmal netten Dank an McClane, der mir das Spiel vor knapp 7 1/2 Jahren nach vorheriger Leihgabe verkauft hat  

Bist du wirklich sicher, dass ich das war? Ich kann mich da wirklich NICHT daran erinnern.   Abgesehen davon, dass ich mir das SPiel wohl nie im Leben gekauft hätte.   


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Eigentlich schon, ja^^ Ich hatte die Xbox Ende 2010 bei Amazon UK während des Black Fridays günstig bekommen (glaub 50 oder 60£) und du hattest mir damals (als guter Vorzeige-Fanboy ) Spiele ausgeliehen. Waren soweit ich mich erinnere (und den Erfolgen nach) Just Cause 2, Mirrors Edge, Alan Wake und eben Tales of Vesperia. Letzteres hab ich dir dann gar nicht mehr zurückgeschickt und stattdessen (glaube ich) 40€ plus doch noch ein bisschen für den Hinversand (den du netterweise übernommen hattest). 

Und ich habe zwei Xbox-Live-Freunde, dich und Erdnuckel, das bekräftigt es noch etwas^^ Von erdnuckel hatte ich die Spiele aber nicht. Möglich, dass du es zu dem Zeitpunkt noch gar nicht gespielt hattest, meine mich auch vage zu erinnern, dass du das auch erwähnt hattest. Ist übtigens ne UK-Version. Würde ja nach den PNs gucken, aber das alte Forum gibts ja nicht mehr 

EDIT: Halt, Kommando zurück. Ich bringe offenbar doch was durcheinander. Habe tatsächlich noch verschlossene Umschläge mit Kontoauszügen von der Sparkasse aus dem Jahr 2011 in der Schreibtischschublade gefunden. Tales of Vesperia habe ich von einem Philipp J. Nun hilf mir damit mal auf die Sprünge, welcher Fornuser ist das?  Dann waren die geliehenen Spiele womöglich auch nicht von dir?  War dann womöglich genau wie geschildert, nur mit jemand anderem  

0  

Glayd   

Ich kaufe nämlich keine JRPGs und Alan Wake habe ich erst vor drei Jahren retail gekauft.  


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Stimmt, Glayd wars  Hat Kamil mir vorhin auch noch per WhatsApp geschickt, er musste auch erst überlegen^^ 

Aus den Augen aus dem Sinn würd ich sagen. Aber wie komm ich denn auf dich? Ich war mir echt ziemlich sicher, dass du das warst. Man wird alt  

0  

McClane ist bekannt für seine JRPG-Liebe (die er aber nie zugeben würde, er ist da ne echte Tsundere).

Der Tales-of-Symphi-Anime ist zwar nicht der geilste der Welt, aber für einen Anime, der auf einem Videospiel basiert, ist er auf jeden Fall sehr nice. Den Animefilm zu Vesperia kann man sich auch auf Ama Prime ansehen, aber da muss ich vorher mal nachgucken, ob das ein Prequel, Sequel oder ne arg minimalistische Zusammenfassung des Spiels ist, will mich ja nicht spoilern^^



This is where we build our future.
2  

Den Vesperia-Film hab ich sogar auf Blu-ray, nie geguckt, aber war mal günstig zu haben  

0  

Kein Fan von JRPGs sein, aber all die Goodies haben   


This is where we build our future.
0  

Denios schrieb:

McClane ist bekannt für seine JRPG-Liebe (die er aber nie zugeben würde, er ist da ne echte Tsundere).

Der Tales-of-Symphi-Anime ist zwar nicht der geilste der Welt, aber für einen Anime, der auf einem Videospiel basiert, ist er auf jeden Fall sehr nice. Den Animefilm zu Vesperia kann man sich auch auf Ama Prime ansehen, aber da muss ich vorher mal nachgucken, ob das ein Prequel, Sequel oder ne arg minimalistische Zusammenfassung des Spiels ist, will mich ja nicht spoilern^^



Isn Prequel. Ganz iO.


See you Space Cowboy
2  

Ys VIII: Lacrimosa of Dana (Switch)

Ursprünglich hat Tobsen mich ja zum Ys-Franchise verleitet und zwar mit Ys Origin, welches ich mir nachdem ich dort eine weile rein gespielt habe, als durchaus unterhaltsam empfand, deshalb gleich mal für PlayStation 4 erwarb und bis heute nicht spielte. Nichts desto trotz habe ich mir Ys VIII für Switch geholt, bereuen tue ich den Erwerb dieses Spiels nach den guten acht Stunden bisher noch nicht, obwohl an und für sich schlicht und ergreifend nichts positives über diesen Titel zu sagen ist...

Eigentlich alles katastrophal soweit, die Grafik sieht wie von vor 10-12 Jahren aus (ist bei Ys Origin allerdings auch der Fall, dies erschien ursprünglich 2006 in Japan und sieht eher aus wie ein Spiel aus der Mitte der 90er) was jetzt nicht so störend wäre, wenn die nicht soooo weitläufige Insel nicht in 100000 Mini-Gebiete zerstückelt wäre... was man sich dabei nur gedacht hat? Wäre ja eine Sache wenn diese Stückelung so bei der Vita Version vorhanden wäre, aber auf Switch UND PS4?  Generell gibt es einige interessante Momente wo Dinge wie das klettern einer Leiter einfach mal mit einem Blackscreen erfolgt, generell erfolgt vieles mit einem Blackscreen und Dinge wo andere Spiele eine Cutszene bekommen, gibt es einen schwenk über 1-2 Bildchen. Also das Budget für ein Ys muss echt beschämend gering sein, anders kann ich mir das zurückgreifen auf solche Lösungen wie sie Ende der 90er in einem frühen 3D-Spiel nötig waren in einem heutigem Titel nicht erklären.

Die Story bisher: Ihr seid auf einer verlassenen Insel gestrandet und sucht Überlebende... hab ich schon erwähnt, dass ich bereits 8 Stunden spiele?

Dennoch, ich bleib dran... unspaßig ist es ja nun nicht. Nur sehe ich meilenweit nicht die von Deniz vergebene 8.0, geschweige denn solche Traumwertungen wie der Titel teilweise auf Metacritic vorzuweisen hat. Dazu sind Technik, Präsentation einfach zu primitiv... und selbst wenn die Story noch ordentlich fahrt aufnehmen sollte, dass hat auch schon Final Fantasy XV nicht mehr retten können   


"Nintendo I've come to bargain"
2  

Mal wieder monster hunter world, habe mir ein paar Nächte mit der ff14 kollabo um die irren gehauen, mann ist der behemoth ein vieh, endlich mal ein wirklich schweres Monster in MHW! 

Und die rüstung plus Waffe sind eh der Hammer die man bekommt, muss jetzt erst mal lernen die gleve zu spielen


"Justice rains from above!" - Pharah
2