Zuletzt gespielt

Hakuo schrieb:

Ich habe gesündigt und es zum Weihnachtsangebot gewagt:

Star Wars: Battlefront II



Oh man...


Wie konntest du nur? Und noch nicht schlimm genug, dass du es gekauft hast, du besitzt auch noch die Frechheit es mit vernünftigen Argumenten und selbst gemachten Erfahrungen zu verteidigen.


Ich bin fassungslos...


Ich empfehle dringenst, dass du dir von den Experten, die noch nicht eine Sekunde im Spiel verbracht haben, erklären lässt warum das Spiel schlecht ist:

https://nplusx.de/thread/385-star-wars-battlefront-2



Des Weiteren hoffe ich, dass dir das eine Lehre war und du dich keinen EA Spiel mehr auf 100 Metern näherst.

[/sarkasmus]


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
3  

Ganz meiner Meinung!

Was ich nur nicht ganz verstanden habe ist [/sarkasmus]

...Es ist ja nicht so, als wären die in diesem - wie auch in allen anderen - Thread geposteteten Meinungen absolut und keine abweichende zulässig.

...Und es ist ja auch nicht einmal so, als würde Hakuo die in diesem Thread genannten Kritikpunkte an eben jenem Game anders sehen, er wertet sie eben nur anders und hat daher auch so mit dem Game seinen Spaß, den er bestimmt vor niemandem rechtfertigen braucht.

...   

2  

Assassin's Creed Origins

Wer AC: Origins gut findet, schaut sich auch Hollywood-Filme an, ohne die Logikfehler zu hinterfragen.

Ich hatte Origins kurz nach Release schon mal angespielt und recht schnell wieder abgebrochen, weil man die Gegner durch Wände sehen kann. Im zweiten Anlauf habe ich mehr Zeit reingesteckt und noch viel mehr gefunden, worüber ich mich aufregen kann. 

Man kann Gegner durch Wände sehen. Hab ich das erwähnt? Also nicht nur Bayek. In praktisch jedem Quest muss man diesen Vogel loslassen und sein Quest-Ziel erspähen. Der Vogel sieht auch durch Wände. Man sucht gar nicht richtig nach dem Quest-Ziel, sondern ortet es mit einer Art Sonar, weil der Vogel durch Wände sehen kann.

AC: Origins will irgendwie ein Open-World-Spiel und ein West-RPG gleichzeitig sein. Man hat also jede Menge Locations mit kurzen Aufgaben, aber auch etliche Side-Quests. Letztere sind so schlecht geschrieben, dass ich unmittelbar nach dem Abschluss meistens nicht wusste, was ich gerade gemacht habe. Also... man läuft einfach die Quest-Marker ab ohne drauf achten zu müssen, was gerade eigentlich passiert. Und da schalte ich irgendwie ab. 

Die Open-World-Aktivitäten bestehen ausschließlich aus Suchaufgaben. Sobald man eine der Lokalitäten betritt bekommt man eine Checkliste aus Items die man finden soll und Gegnern, die man töten soll. Die sucht man dann... und wenn man alle gefunden hat, wird der Ort auf der World Map abgehakt. Das bringt mich auch an einen sehr komplexen Punkt. AC: Origins hat zwar keine Instant Respawns, aber ist auch nicht weit davon entfernt. Ich kann in einer Baracke sechs Wachen töten und von der siebten gekillt werden, beim zweiten Versuch zehn Wachen killen und von der elften gekillt werden... und dann im dritten Versuch mit Glück direkt über die gesuchte Schatztruhe stolpern und habe die Lokalität dann "geschafft". Und wenn es mehrere Ziele gibt und man eines davon erfüllt bleibt das auch nach einem Ableben erfüllt. In der Praxis ist es meistens schon etwas schwieriger, aber so stellt Ubisoft halt sicher dass man nix können muss um das Spiel durchzuspielen, sondern alle Aufgaben auch durch einen Lucky Punch erfüllen könnte und niemals den nach der Aktivierung des letzten Checkpoints erreichten Spielfortschritt verliert.

Die Steuerung ist gewohnt unpräzise und scheiße. Bayek stolpert blöd durch die Gegend während man als Spieler verzweifelt versucht, Kontrolle über das Spielgeschehen zu bekommen. Wenn Ni-Oh so eine unpräzise Steuerung hätte, wäre es mit seinem Schwierigkeitsgrad unspielbar. Bayek wird nur zum Teil von Gamepad-Eingaben gesteuert und zu einem sehr großen Teil von einer KI, die erraten soll, was der Spieler gerade machen will. Wenn sie falsch rät, laufe ich eine Säule hoch und falle wieder runter, statt von einer Wache davonzurennen. In den Massenmedien lese ich von Googles Deepmind, davon dass der weltbeste Go-Spieler von einer KI geschlagen wurde oder von Facebook-Bots, die angeblich ein Bewusstsein entwickelt hatten und in einer eigenen Sprache miteinander kommunizierten, bevor Facebook den Notstecker gezogen hat. Aber die KI in AC: Origins ist nicht dazu in der Lage zu entscheiden, ob ich wegrennen oder eine Säule hinaufklettern will.

Mikrotransaktionen. Es gibt Collectibles, die in der riesigen Spielwelt verstreut sind. Ein Quest das erfordert, all diese Collectibles zu finden. Und die Collectibles auf der Karte anzeigen zu lassen, kostet Echtgeld! Wenn ich das Lösegeld nicht zahle, habe ich also unlösbare Quests in meinem Quest-Log. Lootboxen gegen Echtgeld gibt es übrigens auch. Man kann Euros gegen Helix Credits tauschen, Helix Credits gegen Drachmen und Drachmen gegen Loot-Boxen bei einem Händler, der interessanterweise nur dann auftaucht, wenn man mit dem Internet verbunden ist.

Es gibt keine Fortschritts-Anzeige. Interessanterweise gab es in BotW auch keine. Ich kann mir bildhaft das Meeting bei Ubisoft vorstellen, wo ein Produktmanager meinte "BotW wurde als revolutionäres Open-World-Spiel gefeiert, was macht es anders und was davon können wir kurz vor dem Release noch kopieren?" Und auf dem Ergebniszettel stand dann: Wir lassen die Fortschrittsanzeige weg. Als einziger Punkt. Ohne dass irgendwer bei Ubisoft verstanden hat, warum BotW ohne Fortschritts-Counter funktioniert hat. In Origins sorgt es nur dafür, dass die Nebenquests zu 100% für den Arsch sind. Sie sind langweilige, in keinster Weise herausfordernde, immer absolut gleiche, keinen Spaß machende Suchaufgaben, für die man nichts bekommt. Es gibt keinen Grund, sie zu machen, es sei denn man ist für die nächste Hauptmission unterlevelt.

Und das schlimmste ist: All das hat mich irgendwie nicht dazu bewogen, mit dem Spiel aufzuhören. Ich habe weitergespielt, obwohl ich mich in jeder Minute gefragt habe, warum ich nicht eines der dutzenden besseren Spiele aus meinem Backlog spiele. Um mich von der Konsole zu trennen, brauchte Ubisoft eine Superwaffe: Die Art und Weise, wie Aya in das Spiel eingebaut ist. Ich weiß, dass sie Bayeks Frau ist. Trotzdem sehe ich keinen Grund für diese unerträgliche Knutschihasi-Kitschscheiße, die einem Ubisoft da vorsetzt. Es ist, als müsste man zwei frisch verliebten Teenagern zuschauen. Die erste Cutscene dieser Art habe ich mit einem sehr lauten Knurren zur Kenntnis genommen. Als man dann nach der nächsten Hauptmission zu Aya zurückmusste und Bayek direkt wieder anfing, sie abzuknutschen und abzuschlecken, war das Maß für mich voll. Ohne mich. Nope. #StarWarsEpisodeII

Jetzt muss ich erst mal wieder was Japanisches spielen, um mich von diesem Kulturschock zu erholen...


Passage into adulthood is often celebrated,

but as time goes by we realize what we have lost.

7  

Vyse schrieb:

Assassin's Creed Origins

Wer AC: Origins gut findet, schaut sich auch Hollywood-Filme an, ohne die Logikfehler zu hinterfragen.

Du spielst es doch schon mit der Einstellung, dass dir auch bloß nichts gefallen soll. Wenn ich ein JRPG anfinge, dann wäre ich bestimmt ganz überrascht vom monotonen Gründen und Leveln.  Und das über 100+ Stunden, damit ich dann in der zehnten Durchlauf und nach weiteren 50+ Stunden ein Schulmädchenkostüm, für meinen zehnjährigen Kindercharakter mit (Achtung Logik) Körper einer vollbusigen Barbara Schöneberger bekomme. Aber ich schweife ab.  


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Ich mag Busen.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
7  

McClane schrieb:

Du spielst es doch schon mit der Einstellung, dass dir auch bloß nichts gefallen soll.

Nee, eigentlich hatte ich mich ganz ernsthaft auf AC: Origins gefreut, weil ich das Setting toll finde, viele AC-Teile mochte und generell eher Ubisoft-freundlich eingestellt bin. Alles was ich schreibe, hat sich das Spiel von Grund auf selbst erarbeitet. 

McClane schrieb:

Wenn ich ein JRPG anfinge, dann wäre ich bestimmt ganz überrascht vom monotonen Gründen und Leveln.

Ich wäre positiv überrascht, wenn mir heute noch mal ein JRPG begegnen würde, in dem man "grinden" muss ^^

Zum Rest sag ich nichts, da er nur belegt, dass du keinen sonderlich tiefgründigen Einblick in das Genre hast bzw. dieselben Spiele bashst, die auch (ernsthafte) JRPG-Fans selbst bashen.   


Passage into adulthood is often celebrated,

but as time goes by we realize what we have lost.

0  

Ich spiele auch gerade Star Wars Battlefront 2. Helden vs. Schurken ist da mein Modus, da man dort die meisten Punkte macht. Pro Match ergattere ich ungelogen min. 8.000 - 13.000 Punkte, was dann auch schnell in Ingamewährung geht. Dazu noch ein wenig Story, die ich ziemlich schlecht fand, dafür aber gute Belohnungen gab und Darth Vader war im schnell im Sack. Eigentlich wirklich ein tolles Spiel, das überragend aussieht und nur durch die ganze Lootbox-Thematik ein wenig Bockmist gebaut hat. Als Komlettpaket und vor allem als Star Wars-Fan ist das aber absolut top und bringt richtig Laune.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
0  

michi1894 schrieb:

Pro Match ergattere ich ungelogen min. 8.000 - 13.000 Punkte, was dann auch schnell in Ingamewährung geht. Dazu noch ein wenig Story, die ich ziemlich schlecht fand, dafür aber gute Belohnungen gab und Darth Vader war im schnell im Sack. 


Cheater!!! Unter 40 Stunden geht da garnichts!  


  


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
0  

Stardew Valley, für zwischendurch echt spaßig und hat mich zuletzt an den freien Tagen für etwa 3 Stunden am Stück unterhalten. Mache gerade eine Pause, was Odyssey betrifft. Ansonsten etwas Mario Kart 8 online und etwas Zelda BoTW und auch Smash Bros.

1  

Spiele Star Wars Battlefront 2 und in den Pausen Dead Cells. Hab bei SWBF2 jetzt noch 2 Helden freizuschalten. Hab erst vor ein paar Tagen den Helden vs Schurken Modus für mich entdeckt. Spiele am liebsten Vader.


Hamid: „Wozu ist das?“ | Rambo: „Das ist blaues Licht.“ | Hamid: „Und was macht es?“ | Rambo: „Es leuchtet blau.“
0  

Ein bisschen Splatoon 2, etwas MK8 deluxe, hier und da eine Runde Rocket League und ein Wenig Zelda BotW.

Mein 'Lieblingsspiel' auf der Switch habe ich nach knapp einer Woche noch nichtausgemacht, zumal die meiste Zeit meine Frau Odyssey spielt oder die Kinder Splatoon.

Ich kann aber jetzt schon sagen, dass die Spielbarkeit bei Zelda auf der Switch der auf der WiiU Meilenweit überlegen ist. Ich wollte es nicht glauben, ist aber so!

Daneben habe ich an zwei Abenden Oxenfree durchgespielt jedenfalls sofern es die Story betrifft und nochmal E1S1 von Telltales Walking Dead. Der Plan ist die komplette Serie jetzt 'am Stück' zu bewältigen.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Fire Emblem Warriors

Nintendo Switch

02.01.2018

BnmEyTitel.jpg



Ich habe nun die 200 Spielstunden-Marke geknackt und das Spiel noch immer nicht für mich zu 100% abgeschlossen.

Ich brauche noch 8 Erfolge:
Mit dem 1.DLC kamen vier weitere Erfolge hin. Davon habe ich jedoch bereits drei Erfolge abgeschlossen.

1. For reinhing support level A with all characters.
2. Für den Erhalt aller Segen.
3. For performing a Triangle Attack.
4. For clearing all battles in History Mode.
5. For clearing all History Mode battles with an S Rank.
6. For making all types of crests.
7. For earning all badges.
8. Für das Erreichen von Lvl. 110


1. Charaktere, die ich noch nicht auf Lvl. 110 sind:
Durch den 1.DLC stieg das Levelcap um 11 Level, wodurch manche Charaktere wieder zum Aufleveln bereit sind.
Dazu kamen drei weitere Charaktere hinzu: Azura, Niles und Oboro.

Rowan (103)
Lianna (103)
Corrin (103)
Ryoma (103)
Hinoka (103)
Takumi (103)
Sakura (103)
Xander (103)
Camilla (103)
Leo (103)
Elise (103)
Chrom (103)
Lucina (107)
Daraen (103)
Lissa (103)
Frederick (105)
Cordelia (103)
Anna (103)
Marth (107)
Shiida (103)
Tiki (103)
Celica (103)
Lyn (103)
Azura (103)
Oboro (103)
Niles (103)


2. Fehlender A-Support-Level der Charaktere:

Rowan

Hinoka (B)
Takumi (C)
Sakura (C)
Xander (C)
Leo (C)
Elise
Chrom (C)
Daraen (B)
Lissa
Shiida
Celica (B)
Lyn (B)
Azura (C)
Oboro (B)
Niles (B)

Lianna

Corrin (B)
Ryoma (B)
Hinoka (C)
Takumi (C)
Sakura (C)
Xander (C)
Chrom (B)
Shiida
Celica (C)
Azura
Oboro (C)
Niles (B)

Corrin

Lianna (B)
Hinoka (B)
Takumi (C)
Sakura (C)
Xander (C)
Elise (C)
Chrom
Daraen (B)
Lissa (C)
Shiida
Celica (C)
Lyn (B)
Azura
Oboro (C)
Niles (B)

Ryoma

Lianna (B)
Ryoma (B)
Sakura (B)
Xander (B)
Leo
Elise
Chrom
Daraen (C)
Lissa
Shiida
Celica (C)
Lyn (C)
Azura
Oboro
Niles

Hinoka

Rowan (B)
Lianna (C)
Corrin (B)
Xander (C)
Leo (C)
Elise
Chrom
Daraen
Lissa
Shiida (C)
Celica
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Takumi

Rowan (C)
Lianna (C)
Corrin (C)
Leo (B)
Elise
Chrom (C)
Daraen (C)
Lissa
Shiida
Celica
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Sakura

Rowan (C)
Lianna (C)
Corrin (C)
Ryoma (B)
Leo (B)
Elise (C)
Chrom (C)
Daraen
Lissa
Shiida
Celica
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Xander

Rowan (C)
Lianna (C)
Corrin (C)
Ryoma (B)
Hinoka (C)
Elise (B)
Chrom (B)
Daraen (C)
Lissa
Shiida
Celica (C)
Lyn (C)
Azura
Oboro
Niles

Leo

Rowan (C)
Ryoma (C)
Hinoka
Takumi (B)
Sakura (B)
Chrom (C)
Shiida
Celica
Lyn (B)
Azura
Oboro
Niles

Elise

Rowan
Corrin (C)
Ryoma
Hinoka
Takumi
Sakura (C)
Xander (B)
Chrom (B)
Shiida (C)
Celica
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Chrom

Rowan (C)
Lianna (B)
Corrin
Ryoma
Hinoka (C)
Takumi
Sakura (C)
Xander (B)
Leo (C)
Elise (B)
Shiida
Celica (C)
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Daraen

Rowan (B)
Corrin (B)
Ryoma (C)
Hinoka
Takumi (C)
Sakura
Xander (C)
Shiida
Celica
Lyn (B)
Azura (C)
Oboro
Niles

Lissa

Rowan
Corrin (C)
Ryoma
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander
Shiida (C)
Celica
Lyn
Azura
Oboro
Niles

Shiida

Rowan
Lianna
Corrin
Ryoma
Hinoka (C)
Takumi
Sakura
Xander
Leo
Elise (C)
Chrom
Daraen
Lissa (C)
Celica (B)
Lyn (B)
Azura (C)
Oboro
Niles

Celica

Rowan (B)
Lianna (C)
Corrin (C)
Ryoma (C)
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander (C)
Leo
Elise
Chrom (C)
Daraen
Lissa
Shiida (B)
Lyn (B)
Azura (B)
Oboro (C)
Niles

Lyn

Rowan (B)
Corrin (B)
Ryoma (C)
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander (C)
Leo (B)
Elise
Chrom
Daraen (B)
Lissa
Shiida (B)
Celica (B)
Azura (B)
Oboro (C)
Niles (C)

Azura

Rowan (C)
Lianna
Corrin
Ryoma
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander
Leo
Elise
Chrom
Daraen (C)
Lissa
Shiida (C)
Celica (B)
Lyn (B)

Oboro

Rowan (B)
Lianna (C)
Corrin (C)
Ryoma
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander
Leo
Elise
Chrom
Daraen
Lissa
Shiida
Celica (C)
Lyn (C)

Niles

Rowan (B)
Lianna (B)
Corrin (B)
Ryoma
Hinoka
Takumi
Sakura
Xander
Leo
Elise
Chrom
Daraen
Lissa
Shiida
Celica
Lyn (C)


3. Folgende Segen habe ich bisher nicht im Tempel verwendet:
Der 1.DLC brachte 4 neue Segen mit. Davon habe ich bereits 2 Segen verwendet.

Waffensegen 2
Waffensegen 3
Waffenrangsegen 2
Waffenrangsegen 3
Qualitätssegen 2
Qualitätssegen 3
Attributssegen 2
Attributssegen 3
Leerer Sockesegen 2
Angriffssockelsegen 2
Bonussockelsegen 2
Beutesockelsegen 2
Niederlagesockelsegen 2
Stärkungssockesegen 2
Tauschsockelsegen 2
Elitesegen
Wohlstandsegen
Kriegsherrsegen
Rüstungsraubsegen 2
Zornessegen 2
Rasereisegen 2


5. & 6. Mein fehlender Fortschritt in den History Maps
Durch den 1.DLC kamen drei neue Maps hinzu.

Der Weg ist dein

Offene Missionen: 1 (fehlender S-Rang: 1)

BJi78Der_Weg_ist_dein.jpg

Ein bitteres Ende?

Offene Missionen: 0 (fehlender S-Rang: 1)

bB20SEin_bitteres_Ende.jpg

Heldenherausforderung

Offene Missionen: 1 (fehlender S-Rang: 1)

Cs9TcHeldenherausforderung.jpg

Trauernde Bestie

Offene Missionen: 4 (fehlender S-Rang: 4)

tQ11fTrauernde_Bestie.jpg

Land der Götter

Offene Missionen: 4 (fehlender S-Rang: 4)
FLlX6Land_der_Goetter.jpg

Eisiger Empfang

Offene Missionen: 5 (fehlender S-Rang: 5)TXNHZEisiger_Empfang.jpg

7. Fehlende Fibeln:
Durch den 1.DLC kamen für jeden Charaktere mind. 1 neue Stärkungsfibel hinzu, damit S-Rang-Waffen verwendet werden können. Dazu bekamen Fates-Charaktere eine Option ihre persönliche Waffe abzugraden.

Verteidigungfibeln

33/47 Rowan
36/47 Lianna
34/47 Corrin
30/47 Ryoma
38/47 Hinoka
32/47 Takumi
32/47 Sakura
30/47 Xander
37/47 Camilla
34/47 Leo
30/47 Elise
30/47 Chrom
42/47 Lucina
41/47 Daraen
31/47 Lissa
30/47 Frederick
29/47 Cordelia
14/47 Anna
30/47 Marth
28/47 Shiida
27/47 Tiki
27/47 Celica
32/47 Lyn
14/47 Azura
14/47 Oboro
14/47 Niles

Stärkungsfibeln

14/23 Rowan
15/23 Lianna
7/24 Corrin
7/25 Ryoma
7/25 Hinoka
6/25 Takumi
10/25 Sakura
8/25 Xander
17/24 Camilla
10/24 Leo
10/24 Elise
7/24 Chrom
17/23 Lucina
16/22 Daraen
13/22 Lissa
12/22 Frederick
10/22 Cordelia
6/23 Anna
9/23 Marth
7/23 Shiida
8/22 Tiki
6/24 Celica
9/24 Lyn
6/25 Azura
6/25 Oboro
7/25


Zum einen kam der erste DLC raus, worin Azura, Niles und Oboro enthalten waren mit drei neuen History-Maps. Da habe ich die drei neuen Charakteren auf den aktuellen Stand meiner Charaktere vom Level und den Fibeln gebracht.
Aktuell beschäftige ich mich weiter damit, die Fibeln auszubauen. Aktuell bin ich bei den Verteidigungfibeln Schwertfibel 1 - 5 und baue diese aus. Dazu sammel ich folgende Materialien:

143x Myrmidonenkopfschutz
3x Darios‘ Schild
1x Gharnefs Ring

Nebenbei versuche ich hin und wieder einige der fehlenden History-Missionen weiter zu machen, aber dies eher sekundär, da das Erreichen der S-Ränge in den Missionen schon recht schwer ist. (Wer sagte noch einmal, Fire Emblem Warriors sei leicht?)
Hauptsächlich arbeite ich beim Farmen daran, die Unterstützungslevel zu maximieren, was nun durch das Amulett d. Treue leichter geht. Aktuell kümmere ich mich um die Beziehungen von Elise.

6bZxAHarmoniegespraeche.jpg


"The creator lied to us." - Bendy (Bendy and the Ink Machine)
3  

Final Fantasy XIII.

Ich habe den gestrigen und heutigen Abend damit verbracht, einen Zwischenbossgegner zu besiegen und war der Verzweiflung nah. Der ist so schwer, dass ich wirklich dachte, ich packe den nicht. Ich habe ca. acht Anläufe á 20 Minuten gestartet und wurde jedesmal weggefegt und dann habe ich im Internet gelesen, welche Taktiken es gibt und wodrauf man achten sollte.

Das Ding ist, das XIII ein relativ komplexes Kampfsysten aus Buffs, Debuffs, ATBs, Critical hits, Spezialbalken und Ad-hoc-Paradigmen- aka -Jobzuweisungen bereithält. Bisher kam man ganz gut durchs Spiel, auch wenn man mal einen dieser Aspekte nicht 100%ig beachtete. Hat man halt etwas rumgekrepelt, aber gewinnen konnte man schon dennoch. Dieser Kampf verlangte es hingegen über 12 Minuten lang, dass man jede Ebene des Kampfsystems auch nicht für fünf Sekunden aus dem Blick verliert und man jeden Teilaspekt minutiös auf den anderen abstimmen und optimieren muss.

Das war an sich richtig cool (als ich erstmal verstanden hatte, was mein Fehler war^^), dass ein Boss, den man für unschaffbar hielt dann doch starb und das nur, weil man jedes Detail und jeden Layer des Kampfsystems durchorchestrierte.

Geiler Kampf, SE!


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
3  

Finde das Kampfsystem aus 13 auch ziemlich gut, das bringt viel strategische Tiefe rein :) 

FF13 ist auch eins der wenigen Spiele, die ich auf PS4 nochmal, als Trilogie oder so, kaufen würde :D


"Justice rains from above!" - Pharah
0  

Splatoon 2  

Nintendo Switch

18.01.2018

m2K7wTitelbild.jpg


Ich habe nun die 600 Spielstunden-Marke geknackt. Ich habe das Spiel bereits auf 100% durchgespielt, spiele es jedoch aktuell competitive.

Zu Splatoon 2 habe ich auch bereits eine Review verfasst: Splatoon 2-Review


Kofferfisch-Lager

Es gab weitere neue Maps als Update. Eine davon ist das Kofferfisch-Lager, welches bereits in Splatoon bekannt wurde. Der interessante Part ist hier die Länge der Map, die recht schmale Gänge besitzt. Die einzige Flächenerweiterungen befinden sich in der Mitte links und rechts, wobei selbst diese durch Hindernisse und Wände recht eingeengt wurde. Eine echt schöne Map, da viel Stauraum aufkommt und man mit viel mehr Gewaltmasse durchdringen muss. Dazu führen viele unbeschichtbare Rampen zur gegnerischen Base, erhöhte Stapelplattformen pro Seite, in der Mitte einen Kistenstapel und jeweils links der eigenen Base ist ebenfalls ein Pfad mit Gitter. Zum Snipen ist die Map gut geeignet, aber auch um recht ungesehen umherzuschwimmen.

c654GKofferfisch-Lager.jpg

Abyssal-Museum

Das Abyssal-Museum ist eine weitere neue Map, die ihr Debüt in Splatoon 2 feiert. Sie ist wieder eine offene Map, die sich jedoch mit ihrem Glasdach enorm abhebt. Sie bietet nicht nur eine zweite Ebene, sondern eine gefährliche Angriffsfläche für jeden, der dieses Dach überquert. Dazu befinden sich an der eigenen Base jeweils Railbahnen, die es ermöglichen, durch eines der zwei Löcher im Glasdach zu springen.

f2G9EAbyssal-Museum.jpg


Rangkampf-Modus: Muschelchaos
Es kam nun ein ganz neuer Modus zum Rang- und Ligakampf hinzu: Muschelchaos.

Meiner Meinung nach aktuell der schwerste und strategischste Modus der vier, da man nicht nur in die Offensive, sondern auch in die Defensive sich aufteilen muss. Man muss Muscheln sammeln, die auf der Karte verteilt sind. Hat man 10 Muscheln zusammen, setzen sich diese zu einem Muschelball zusammen. Damit kann man die Barriere des gegnerischen Korbes via Wurf (L-Taste oder A-Knopf) aufbrechen. Sobald dies geschehen ist, ist der eigene Korb geschützt und das eigene Team kann sämtliche Muscheln in den Korb werfen. Muscheln und Muschelbälle verlängern die Zeit, während der Korb geöffnet ist. Ein Muschelballon reduziert die Punkt um 20, Muscheln jeweils um 3. Hat man 100 Punkte abgezogen, hat man ein K.O.-Sieg.
Sollte der Korb sich jedoch schließen, erhält man ein paar Strafpunkte und der Gegner bekommt einen gratis Konterball. Dann geht das Spiel von vorne los.
Ein paar Gameplay-Elemente sind noch: Besiegt man einen Gegner mit Muscheln, verliert dieser die Muscheln und man kann diese einsammeln. Besiegt man einen Gegner mit einem Muschelball, verliert dieser Spieler den Muschelball, lässt sich aber nur von seinem Team wieder aufsammeln, welcher aber nach wenigen Sekunden verschwindet.
Man kann mit Muscheln und dem Muschelball zu anderen Spielern und Sprungbojen hinspringen, aber das Spring zum Startpunkt und das Einsetzen von Tintenschock und Serpisphäre entfernen Muscheln und Muschelball.
Wenn man bereits einen Muschelball hat, kann man keine weiteren Muscheln tragen. Den Ball kann man jeder Zeit ins Tor, zum Team oder auf den Boden werfen. Der Ball ist, wie die Goldfisch-Kanone, auf der Karte sichtbar, wodurch Träger des Muschelballs sichtbar markiert sind.
Muscheln, die sich in der eigenen Tinte befinden, lassen sich auf der Karte erkennen, weshalb Mapcontrol recht wichtig ist.

Y5sPpMuschelchaos.jpg

Splatfest - Film VS Buch
Das erste Splatfest ging darum, ob man lieber Filme schaut oder Bücher liest. Da ich eigentlich sehr selten Bücher lesen, wenn überhaupt nur Lehrbücher für mein Studium, entschied ich mich für Filme. Ich schaue sehr gerne Horrorfilme oder verfolge die Marvel-Filme. Ich gehe auch sehr gerne ins Kino. Ich bin ziemlich gehypt auf den neuen Avengers-Teil, der dieses Jahr 2018 raus kommen soll.

Für mein Team habe 8 von 12 Siege geholt. Die restlichen Matches waren gegen mein eigenes Team, da Team Buch wohl unterbesetzt war. Team Film hat gewonnen.

Die Wandelzone war schon recht kniffelig. Sie war ziemlich offen und flach gehalten. Abgesehen von der eigenen Base gab es eine große Flachebene. Im Zentrum wurde in einem Kreis immer wieder durch eine rotierende Schraube eingefärbt. Der eine Flügel färbte für das eigene Team, die andere Schraube für das andere. Ansonsten gab es ein paar Einfärbungsschienen verteilt an Wänden und an der eigenen Baserampe. Lediglich gegen Ende endete das Rotieren, wodurch man die Fläche übernehmen konnte.

l0SpySplatfest_Film_VS_Buch.jpg

Splatfest - Action VS Comedy
Das zweite Splatfest ließ uns entscheiden, ob man lieber auf Action-Filme oder Komödien steht. Ich mag beides recht gerne, aber da ich Action-Filme mit Humor lieber habe, als wenn in einer Komödie plötzlich geballte Action kommt, entschied ich mich für Comedy. Ich mag daher Avengers oder Deadpool sehr gerne. Es waren schon sehr lustige, aber spannende Filme. Dazu fand ich Star Wars Rogue One sehr gut, da der Film zwar an sich sehr spannend war, aber mit K-2SO kamen da einige Lacher bei mir zusammen.
Für mein Team habe 22 von 32 Siege geholt.

Diese Wandelzone ist bisher meine Lieblingszone, da sie durch die unsichtbaren Wände und Böden eine sehr coole Mechanik rein brachte. Klar, im ersten Moment wirkt sie recht frisch und man muss sich erst orientieren, welche Wände und Böden existieren und welche nicht, aber man kam fix dahinter. Dazu konnte man halt durch viele Wände dann aber auch durch schauen und diese zusätzliche Sicht nutzen, um strategisch anzugreifen.

knWqrSplatfest_Action_VS_Comedy.jpg

Neue Waffen

Kelvin 525DZPn8Kelvin_525.jpg

N-ZAP89mTDTKN-ZAP89.jpg

Schwapper Deko
R9EUrSchwapper_Deko.jpg

Quetscher
Wc1lWQuetscher.jpg

UnderCoveroalfrUnderCover.jpg

Kalligraf FrescolZL9tKalligraf_Fresco.jpg

L3 Tintenwerfer DlJzZbL3_Tintenwerfer_D.jpg

Sprenkler Frescon3huISprenkler_Fresco.jpg


Mein Waffenarsenal habe ich nun komplett erweitert und mich auf mehrere Waffen spezialisiert:
Emperry-Klecks-Doppler, Sprenkler, Sprenkler Fresco und Dual-Platscher
Je nach Modus, Waffenkombi und Situation setze ich diese ein.

In meiner Community habe ich nun auch ein festes Team gebildet, bestehend aus fünf Mitgliedern (eine Person als Ersatz). Als Rollenverteilung habe ich die Rolle des Objectiv in meinem Team übernommen. Sekundär übernehme ich mit die Offensive.
Als Objective übernehme ich in Herrschaft eigentlich die defensive Haltung mit einem anderen Teamspieler, wodurch ich eher mit Squidninja spiele und ausgerüstet bin. Dazu verwende ich dort je nach Situation jede meiner vier Waffen, da die sekundären und speziellen Waffen unterschiedliche Vorteile mit sich bringen.
Im Turm-Kommando sorge ich primär dafür, mich auf den Turm zu stellen. Auch dort spiele ich mit Squidninja, um in der Tinte ungesehen zu bleiben. Dazu spiele ich dort primär für Reichweite, Detektoren und Schwarmraketen die Dual-Platscher, aber auch Sprenkler Fresco ist mit Tintenschauer und Sepitox-Nebel praktisch, um Gegner vom Turm zu jagen.
In Operation Goldfisch verwende ich kein Squidninja für mehr Speed und bin da eher mit Sprenklern unterwegs, um mit einem Bomben-Special die Kanone zu öffnen und Sprungbojen zu verteilen, oder mit Emperry-Klecks-Doppler, um mit den Tintendüser die Kanone zu befreien und mir selbst einen Tintenweg mit den Curling-Bomben zu ebnen.
Im Muschelchaos spiele ich primär Emperry-Klecks-Doppler, um mir mit den Curling-Bomben ebenfalls einen Weg zu erschaffen. Die Special selbst spielt da eher eine geringe Rolle. Squidninja ist natürlich auch hier fehl am Platz, da ich primär mich um das Sammeln der Muscheln kümmere.

Ansonsten spiele ich doch schon wieder gerne im Standardkampf für gemütliche Runden. Auch habe ich gerne einige Runden mit der NplusX-Community gespielt. Ganz besonders freut es mich, dass ich jemanden sogar zur Community dazu gewinnen konnte und zwischendurch auch gerne als Ersatz in unsere Teams einbauen kann.
Leider hat er noch kein X2-Clan-TAG drin. Er sollte sich dafür schämen! Haha!    

Aktuell baue ich meine Rüstung auf Sekundärverbrauch, Spezialleiste+ und Schwimmtempo. Da ich aktuell jedoch zu faul zum Farmen bin, nutze ich primär die Muscheln für Effekte. Daher freue ich mich jetzt schon auf das nächste Splatfest.

Ich spiele aktuell recht wenig Rangkampf, weshalb ich kaum großartig angestiegen bin in letzter Zeit, dafür aber durch die ganz vielen Duo-Runden mittlerweile auf Level 65. Ich gehe von Mo. - Do. immer um 19 Uhr in die Duo-Runde und spiele mit einen meiner vier Teammates oder frage jemanden, um eher eine spaßige Duo-Runde zu genießen.

Ansonsten geht mein Team Freitag, Samstag und Sonntag entweder um 19 Uhr oder um 21 Uhr in Team-Ligakampf.
Der aktuelle Rekord hat sich jedoch nicht geändert und blieb weiterhin bei 2055,8 (Stand: 29.11.2017, 19:00 - 21:00)

kcHb5Rangkampf.jpg

Team-Ligakampf
---------------------------
17.12.2017


12.01.2018

"The creator lied to us." - Bendy (Bendy and the Ink Machine)
3  

Fire Emblem Warriors

Nintendo Switch

19.01.2018

BnmEyTitel.jpg



Ich habe nun die 300 Spielstunden-Marke geknackt und es geht langsam in den Endspurt!

Ich habe erst überlegt, ob ich überhaupt einen Post dazu mache, da es jetzt echt nicht länger als max. 2 Stunden dauern wird und ich dann eh eine Nutzerstory in Form einer Review schreiben, aber um meiner Tradition treu zu bleiben, alle 100 Stunden einen Beitrag zu verfassen, der mein Community-Dasein rechtfertigt, mache ich es einfach mal. Dazu finde ich es doch irgendwie amüsant und gestehe meine Niederlage ein, es nicht mehr unter 300 Stunden geschafft zu haben.   

Ich brauche noch 2 Erfolge:

1. Für den Erhalt aller Segen.
2. For earning all badges.

Ja, das war es dann. Mir fehlen lediglich zwei Erfolge. Einen davon bekomme ich eh, wenn ich alle anderen habe, d.h. ich arbeite jetzt nur darauf hin, alle Segen einmal aktiviert zu haben.

Da kann ich direkt eine persönliche Kritik hier raus lassen, die ich in meiner Review eh nicht erwähnen würde, da es mehr unter der Rubrik "Wahnsinnige Mattis machen ALLES!", daher:

WIESO ZUR HÖLLE WERDEN DIESE KACK SEGEN NICHT ABGEHAKT!?!?! AHHHHH!!!!

Das war's dann, denn durch irgendeinen Fehler darf ich alle Segen erneut ausprobieren. Aktuell weiß ich nicht, woran es liegt. Vielleicht habe ich mich einmal vertan, ein Segen wurde nicht anerkannt ggf. durch den Abbruch einer Mission, die Segenprüfung wurde nach jedem Update mit neuen Segen zurück gesetzt oder es liegt ein Bug vor.
Lediglich letzteres wird dann in der Review festgehalten.

Nebenbei kann ich ja noch erwähnen, dass Camilla (Axt), Azura (Lanze) und Xander (Schwert) meine Favoriten sind. Alle anderen Charaktere außerhalb von Fates ergeben eh keinen Sinn, da die göttlichen Waffen der Fates-Charaktere aktuell die stärksten Waffen sind.

In diesem Sinne zocke ich nun schnelle Missionen mit allen Segen durch und stelle später den nächsten Post in "Zuletzt Durchgespielt" rein mit einer neuen Nutzerstory. Haha!   


"The creator lied to us." - Bendy (Bendy and the Ink Machine)
3  

...

...

...Studenten haben eindeutig zuviel Freizeit   (  )

Naja, Glückwunsch und, hmm gibt es sonst noch etwas zu sagen?

*Hust* *Hust* Dann kannst du dich ja im Anschluss gleich auf Hyrule Warriors: Definitive Edition stürzen *Hust* Hust*

...Nein, ich denke ich habe nichts vergessen   

1  

The Elder Scrolls V: Skyrim  

Nintendo Switch

29.01.2018

mR2pkTitelbild.jpg


Ich habe nun die 200 Spielstunden-Marke geknackt und habe das Spiel noch nicht für mich durchgespielt.


Meine aktuell offenen Quests sind:

gZq6uQuests.jpg


Akademie der Winterfest

Der Beschwörungsritualzauber
Der Illusionsritualzauber
Der Wiederherstellungsritualzauber
Der Zerstörungsritualzauber

Die Gefährten

Ein Reinheitsgebot

Städte

Morthal - Erwachen im Morgengrauen

Dawnguard

Ungesehene Visionen
Berührung des Himmels
Ein freundliches Urteil
Ringe der Blutmagie
Schutz der Blutlinie
Die Jagd
Eine falsche Fährte
Die Jagd nach der Bestie
Uralte Macht
Das Geschenk
Neue Bündnisse
Vernichtung der Dämmerwacht
Amulette der Kräfte der Nacht
Ein ungeduldiger Heiliger
Verloren in der Vergangenheit

Dragonborn

Der Ebenerzkrieger


Vollgende Schreie fehlen mir noch:

2x Lebenskraft entziehen
3x Seelenreißer
1x Unbehagen
1x Zeit verlangsamen


Meine Talente:

98 Wiederherstellung

Magier

TNzVbTalente.jpg


Zu entdeckende Orte:

Aetheriumschmiede
Alt-Hrol'dan
Arkngthamz
Cidhna-Mine
Dampfbrandmine
Das Kühlhaus
Der Lehrlingsstein
Die Rote Woge
Dunkelwasserfluss
Dushnikh-Mine
Eisenbrechermine
Eisfurchenhof
Eisfurchenhof
Fahlbtharz
Frostfluss
Geirsee
Geistermeer
Gesellenwinkel
Gespaltene Türme
Gjukars Denkmal
Goldfelsmine
Großer Fahrstuhl in Alftand
Grünwallhöhle
Guldunfelshöhle
Haus Heljarchen
Haus Windstad
Helgen
Hexenende
Hillgrunds Grab
Hjaalfluss
Hof der Kampf-Geborenen
Hof der Kampf-Geborenen
Honrichsee
Ilinaltasee
Japhets Torheit
Karth
Katlas Hof
Klarkieferteich
Messerkammmine
Mine von Fenns Klamm
Moosschluchthöhle
Mor Khazgur Mine
Nchuand-Zel
Nchuand-Zel: Ausgrabungsstätte
Pelagiahof
Redorans Zuflucht
Rotbauchmine
Ruinen von Bthalft
Ruunvald
Salviushof
Sanuarachmine
Sarethihof
Schlafbaumhöhle
Schlangenfintenschanze
Schnee-Schuh-Hof
Schrein von Nocturnal
Schwarzweite
Skuldafn
Tempel von Xrib
Totenlichthof
Tottropfenwasserfall
Treva
Valtheimer Türme
Vergessenes Tal
Weißfluss


Den Großteil der Quests habe ich nun abgeschlossen. Da ich eigentlich alles aufgelevelt habe, kann ich wieder meine Assassine spielen, wie ich ihn begonnen habe: Bogen, schleichen, verstecken.

Ich verfolge aktuell die Quests aus dem AddOn Dawnguard und beende aktuell die Hauptquests. Sie wäre fast fertig und dann könnte ich mich an die Nebenquests machen. Ich habe mich den Vampiren angeschlossen, weshalb die ganzen Quests der Dämmerwach ausfallen.

Aktuell habe ich einen unschönen Bug gefunden, der meine Lebensenergie kontinuierlich abzieht, jedoch konnte ich diesen mit einer 80% Lebensregernation gegenwirken. Aktuell nutze ich ihn für mich, um Wiederherstellung nebenbei noch hoch zu skillen.

Um den Fehler entgegen zu wirken:

Um den Bug zu triggern muss man in Solstheim eines der Schwarzen Bücher betreten. Da gibt es bestimmte Zonen in der Dunkelheit, die die Sicht verschlechtern und dauerhaften Schaden machen. Wenn man in so einer Zone in die reale Welt zurück kehrt, kann es vorkommen, dass man den Negativeffekt der dunklen Zone mit nimmt.
Spielstand dann sofort laden.

Sobald ich die Vampire fertig habe, möchte ich den Ebenerzkrieger besiegen und die Meisterquests der Magierakademie abschließen. Die Quest in Morthal werde ich wohl ausfallen lassen, da sie mich ja nur vom Vampirismus heilt, aber ich jedoch gerne ein Vampir bleiben möchte (ich weiß gar nicht, ob ich die Vampirentscheidung dadurch rückgängig machen kann) und die letzte Gefährtenquest ist auch nur ein Zufallssystem, wo ich auf diese Quest hoffen muss. Da sie auch keinerlei Relevanz hat außer das Entfernen der Werwolfsfähigkeit (die ich als Vampir ohnehin verloren habe) werde ich auch diese ignorieren.

Schreie habe ich auch fast alle. Durnehviir bringt mir Seelenreißer bei, wenn ich ihn in Skyrim rufe. Lebenskraft entziehen sind in Dungeon aus Dawnguard versteckt. Es fehlt daher nur Unbehagen aus Labyrinthion (dort soll es ein versteckter Ort geben) und Zeit verlangsamen aus Hexenende. Dann hätte ich alle Schreie.

Ich hatte mir noch vorgenommen alle Reisepunkte zu entdecken. Ich hatte mir dazu eine Liste raus gesucht. Die Liste kann jedoch fehlerhaft sein, da es ggf. mehr sind als ich suchen muss. Manche Orte sind keine Schnellreiseziele, manche Orte habe ich vielleicht schon aufgedeckt. Ich hatte erst überlegt, alle Dungeon abzuschließen, aber nachdem in Solstheim ein Dungeon mir verschlossen blieb, weil ich dort nur mit Schlüsselsteinen rein komme, hatte ich keine Lust mehr darauf und verzichte. Es liegt einfach daran: Die Schlüsselsteine sind auf Solstheim verteilt und einer davon hat ein Typ in der Wildnis in der Nähe eines Schlickschreiters. Dieser ist jedoch tot und die Leiche nicht mehr auffindbar, d.h. mir fehlt ein Schlüsselteil.

pKQ0YCharakter.jpg


"The creator lied to us." - Bendy (Bendy and the Ink Machine)
2  

Also ich bisher im Netz (Stand 2014) keine Liste gefunden, in der Wirklich alle Orte/Quests aufgelistet waren. Ist halt schon ein tolles Gefühl, wenn man in einer Miniquest iwie festhängt und keine Tipps im Internet findet. (Stand 2014 hatte dann doch eine Seite die Quest gelistet) 200 h mit einem Charakter find ich schon hart. Ich hab je ca 100 h mit unterschiedlichen Typen gezockt. Allerdings auch noch ohne Add-Ons.


"wie lange dauert denn ein lichtjahr?" "bzw wie lange braucht licht, für ein Jahr?" -Tobsen, Astronom und Stoppuhr
0  

Quantum Break

Ich hab das 2. Kapitel beendet, also bin bei 40% des Spiels, und kann jetzt mehr und mehr nachvollziehen, wieso das Spiel in den meisten Reviews nicht mehr als eine 8.0/10 bekommen hat. Quantum Break ist, abgesehen von einem wirklich günstigen Anschaffungspreis, der alleinige Grund wieso ich mir erneut eine X1 zugelegt habe. Nach Max Payne und Alan Wake waren meine Erwartungen an den Remedy-Titel recht hoch. Tatsächlich ist QB mitnichten schlecht. Die Präsentation ist top und die Schauspieler zeigen gute Leistungen, aber es gibt einfach zu viele nervende, schlecht umgesetzte Gameplayelemente, um QB als Top-Spiel bezeichnen zu können. Die Steuerung fühlt sich insgesamt schwammig an und das kontextsensitive Springen und Klettern ist nervtötend. Wieso kann ich auf Holzkiste A steigen, aber nicht auf die identische Holzkiste B? Selbiges gilt für die Zeit-Rückspulfunktion, für die ich mich gefühlt zentimetergenau an bestimmte Plätze stellen muss. Die Kämpfe sind chaotisch und leiden m.M.n. unter den zu großen Gegnergruppen, die häufig in Wellen erscheinen, auch wenn die Hektik zugegebenermaßen zur Atmosphäre beiträgt. Die Zeitrisse sehen stellenweise super-cool aus, aber sind letztlich nicht mehr als absichtliche Ruckler. Einige von Jacks Kräften wurden schon 2007 in Timeshift (spielerisch) besser umgesetzt. Beim Dash-Move sehe ich zu oft nicht, wo ich eigentlich hinlaufe, weil die Kamera zu nah am Charakter ist, bzw der Move Jack zu weit trägt, was zur Folge hat, dass ich immer wieder an Gegenständen hängenbleibe. Das automatische Cover-System ist lachhaft schlecht und hätte mit einem einfachen Ducken-Button effektiver umgesetzt werden können. Die Videosequenzen sind gut, aber mir mit jeweils 20-30 Minuten für ein Videospiel schlicht zu lang, zumal ich das erste Video wegen Verbindungsproblemen bzw. der noch nicht abgeschlossenen Installation des Spiels nicht sehen konnte und dann beim zweiten Video das Gefühl hatte zu viel verpasst zu haben.

Auch wenn Giant Bombs Wertung von 4/10 lächerlich ist, so scheint mir deren Fazitsatz treffend: Neither end of Remedy's latest project is especially great, leaving you with a lackluster third-person shooter that takes 20-minute breaks to serve you up a basic cable TV show.

Würde ich das Spiel jetzt bewerten müssen, würde ich wohl eine 7/10 vergeben.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
2