Zuletzt gespielt

Im Moment spiele ich zu viel durcheinander. Echt Kraut und Rüben gerade^^.

Splatoon 2: Immer mal wieder ein paar Runden, außerdem den Singleplayer zur Hälfte durch. Durch das Update kam echt noch mal ein zweiter Frühling^^. Nach dem Durchspielen des SPs und dem Erreichen von noch ein paar MP-Stufen werde ich es aber auch mal gut sein lassen irgendwann. Ist halt ein Spiel ohne ein Ende - wenn man es nicht "selber" beendet, hört es eben nie auf. Durch das 99er Level-Cap erst recht nicht.

Final Fantasy XIII: Extra für die 13er-Trilogie habe ich mir 'ne PS3 organisiert. Habe bisher nur reingespielt, aber, oh boy, wie gut sieht das bitte aus? Ich freu mich sehr auf den Run und habe wirklich PS4-Spiele, die schlechter aussehen; zum Beispiel:

Atelier Sophie: Das wird nicht meine Serie. Das Alchemieren ist seltsam verkopft und total einnehmend - das ist einfach nicht meins. Die Story ist allerdings echt sweet und ich liebe die Charakterdesigns. Außerdem habe ich permanent Wegfindungsprobleme. Also nicht topographisch, sondern narrativ. Oft ralle ich nicht, wie es weitergeht. Ich werde es aber schon durchzocken, denke ich.

GT Sports: Momentan mein "Hauptspiel". Bin irgendwie richtig gehooked und es macht mir mega Bock.

Layton: Maske: Weiß der liebe Herrgott, warum ich auch damit noch begonnen habe^^. Ist aber ganz cool (bin allerdings auch Layton-Fan)


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
3  

Splatoon 2  

Nintendo Switch

30.11.2017

GO3EySplatoon_2.jpg


Ich habe nun die 500 Spielstunden-Marke geknackt. Ich habe das Spiel bereits auf 100% durchgespielt, spiele es jedoch aktuell competitive.

Zu Splatoon 2 habe ich auch bereits eine Review verfasst: Splatoon 2-Review


Salmon Run: Räuchwerker

Mit dem neuen Update gab es eine neue Salmon Run-Map: Räucherwerk. Sie besteht aus zwei Inseln, die über Plattformen verbunden sind, die sich via Schrauben bewegen. Ansonsten kann man unten über den Strand rüberwechseln. In der Mitten unten ist jedoch eine Art Kanal, wo man nicht rein fallen soll.

RV0WHRaeucherwerk.jpg

Punkasius-Skatepark

Der Punkasius-Skatepark kam aus Teil 1 zurück.Die Besonderheit hier ist der große Turm in der Mitte, worauf sich die Godlfischkanone bzw. der Turm befindet. In Herrschaft hat man hier jeweils zwei Flächen rechts vom Turm. Jede Fläche ist näher an das eigene Team. Ansonsten befinden sich rechts vom Teams aus immer eine Halfpipe als Alternativweg. In Operation Goldfisch kann man recht fix über die Mitte, sollte man jedoch nur bei einem Teamwipe des Gegners verwenden, da er recht riskant ist. Die Base besteht aus eine Art Skateboard-Park mit recht vielen steilen Hügeln zum Hochschwimmen.

BApOEPunkasius-Skatepark.jpg


Cetacea-Markt
Der Cetacea-Markt ist eine neue Map angekündigt für das große Update. Leider ist es mehr eine Lagerhalle, während der Supermarkt im Hintergrund ist. Man findet dort recht viele verwinkelte Abzweigungen und Ecken. In manchen Modi befindet sich im Basebereich auch Railbahnen, die man lang schwimmen kann. Im Goldfisch kann man in die gegnerische Railbahn rein springen und als Abkürzung für den Goldfisch verwenden. In Herrschaft hat man noch einen Schwamm und hat eine Kreuzzone. Man kommt nur über einen Weg in die gegnerische Base, aber über den Turm kann man schon leichter zu den Gegnern. In Operation Goldfisch ist der Spawn Punkt auf der linken Seite, sonst rechts.
pBiMpCetacea-Markt.jpg

Splatfest - Frühstück Warm VS Kalt
Das Splatfestthema war dieses Mal warmes gegen kaltes Frühstück. Meist frühstücke ich zwar kalt mit Brötchen und Kakao, aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich immer Bacon und Spiegeleier vorziehen. Einen warmen Kakao dazu. Sehr lecker! Pancakes sind auch sehr geil!

Ich habe daher für Team Warm gespielt und 20 von 30 Matches gegen Team Kalt gewonnen.
Die Map dazu war mal recht cool, weil jeder sein eigenes Gebiet hat, getrennt durch eine undurchdringbare Wand. Am Rand gab es jedoch zwei Öffnungen, die über rotierende Drehtüren geschützt werden. Dadurch war die Map recht beengend.

qJDiRSplatfest.jpg

Neue Waffen

Ziel-E-liter 4K SE

bzp9YZiel-E-liter_4K_SE.jpg


E-liter 4K SE

18NODE-liter_4K_SE.jpg


Fern-Blaster

1F7BEFern-Blaster.jpg


Dynaroller Tesla

6rOKkDynaroller_Tesla.jpg


Platscher SE

jMRmzPlatscher_SE.jpg


Quasto Fresco
WPl1WQuasto_Fresco.jpg


Flex-Roller Fol
u9jzIFlex-Roller_Fol.jpg

Hydrant
Vte1WHydrant.jpg

Ich habe nun meine Primärwaffe erneut gewechselt und auf die Sprenkler gewechselt. Damit spiele ich primär mit dem Ninja-Skill, um mich problemlos an die Gegner anzuschleichen. Dazu habe ich Sprungbojen, die ich mit meiner Ausrüstung verstärkt habe, d.h. mein Team springt schneller dorthin. Ansonsten habe ich Regeneration und Schwimmtepo hoch, um meine Defizite auszubessern.
Nebenbei spiele ich dennoch den Dual-Platscher.
Mit dem neuen Update kann ich nun weiter leveln. Aktuell bin ich Level 52. Im Rangkampf versuche ich mich auch hochzuarbeiten. Nach einem kleinem Update fällt man "nur" 5 Ränge bei S+ ab.

In unserer Community haben wir nun seit Dienstag zwei feste competitive Teams. Wir scrimmen uns gegenseitig hoch und üben für eine aktuelle Liga (LUTI), wo wir aktuell 2 von 3 Matches gewonnen haben. 3 Matches müssen wir noch spielen, um in die engere Runde zu kommen. Einen gewannen wir automatisch, da das gegnerische Team disqualifiziert wurde. Eine andere Woche pausierten wir, da einer unserer Spieler krank wurde.
Dazu schicke ich unser zweites Team zur ESL Qualifikation (Danke dafür an JoWe). Mein Team steht dann nur mit Ersatzmembern zur Verfügung, da sich die Termine mit LUTI überschneiden.
Die letzten beiden Ligakämpfe waren mit meinem Team, jedoch ist es unter der Woche eh nicht gerade praktisch Ligakampf zu viert zu spielen. Dazu gab es heute Verbindungsprobleme seitens Nintendo. Immerhin flog fast jeder irgendwie immer raus, sodass wir nur ca. eine Stunde gespielt haben.

Wir spielen aktuell auch recht viel im Privatkampf, um uns besser abzustimmen und die Turnierbedingungen zu üben. Aktuell arbeiten wir an der Rotation für unsere 6.Woche:
Spiel 1: Operation Goldfisch - Heilbutt-Hafen
Spiel 2: Turm-Kommando - Manta Maria
Spiel 3: Herrschaft - Störwerft
Spiel 4: Operation Goldfisch - Seeigel-Rockbühne
Spiel 5. Turm-Komamndo - Korallenviertel
Spiel 6: Herrschaft - Tümmlerkuppel
Spiel 7: Operation Goldfisch - Buckelwal-Piste
Spiel 8: Turm-Kommando - Punkasius-Skatepark
Spiel 9: Herrschaft - Grätenkanal

Ich werde dennoch mich weiterhin mit Splatoon 2 beschäftigen. Wir wollen unser Team nun fest einspielen und damit weiterhin competitive erfolgreich(er) spielen.
Den aktuellen Ligakampf-Rekord hält mein Team in der Community mit: 2055,8.
Auch wollen wir häufiger Liga-Teamkämpfe angehen und werde mit meinem Team auch öfters wieder in Duo mitspielen.
Dazu arbeite ich weiterhin an meinen Rängen.

Ich bin auf die kommenden Dualies, Maps und vor allem auf den neuen Modus gespannt.

c1WrQProfil.jpg

Team-Ligakampf
---------------------------
15.10.2017


12.11.2017


26.11.2017


29.11.2017


30.11.2017

"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
3  

Cool, dass ihr noch an der ESL teilnehmt, war ja doch sehr kurzfristig.   Bin mal gespannt, wie ihr euch schlagt  


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
1  

The Elder Scrolls V: Skyrim  

Nintendo Switch

03.12.2017

mR2pkTitelbild.jpg


Ich habe nun die 100 Spielstunden-Marke geknackt und habe das Spiel noch nicht zu 100% abgeschlossen.

Wer hätte es gedacht? Das dritte Spiel, was aktuell meine Switch im Dauerbetrieb hält. Leider saugt das Spiel an mir die Zeit aus, wie ein Vampir.


Meine aktuell offenen Quests sind:

LrmibQuests.jpg


Akademie der Winterfest

J'zargos Experiment
Vergessene Namen
Der Beschwörungsritualzauber
Der Illusionsritualzauber
Der Veränderungsritualzauber
Der Wiederherstellungsritualzauber
Der Zerstörungsritualzauber

Diebesgilde

Unter neuer Geschäftsführung
Die gefälschte Begnadigung
Schatten von Summerset
Ein Silberstreif
Die Holde Kreckin
Keinen Zacken aus der Krone brechen
Ein Diebstahlkatalog
Wiedergutmachung

Die Gefährten

Nichts als Ärger in Himmelsrand
Pläne stehlen
Kammerjäger
Das Familienerbstück
Verbrecherjagd
Die Totems von Hircine
Ein Reinheitsgebot
Drachensucher

Dunkler Bruderschaft

Das verspätete Begräbnis
Wer solche Freunde hat...
Die Zuflucht
Leidloses Erwachen
Flüstern im Dunkeln
Jenseits der Stille
Bis dass der Tod euch scheidet
Überwindung der Sicherheitsmaßnahmen
Der Wahnsinn hat ein Ende
Das Patentrezept
Das Ende eines Reiches
Wettlauf mit dem Tod
Heil Sithis!
Auftrag: Töte Beitild
Auftrag: Töte Narfi
Auftrag: Töte Ennodius Papius
Auftrag: Töte Lurbuk
Auftrag: Töte Hern
Auftrag: Töte Deekus
Auftrag: Töte Ma'randru-jo
Auftrag: Töte Anoriath
Auftrag: Töte Agnis
Auftrag: Töte Maluril
Auftrag: Töte Helvard
Auftrag: Töte Safia
Ewige Treue der Dunklen Bruderschaft
Familienehre
Wo man seinen Feind hinhängt...

Daedraquests

Der schwarze Stern – Azura
Die Flüstertür – Mephala
Boethiahs Ruf – Boethiah
Der Geschmack des Todes – Namira
Ein lebendiger Albtraum – Vaermina
Das einzige Heilmittel – Peryite
Schicksalstreffen im Mondschein – Hircine
Der verfluchte Stamm – Malacath
Der Geist des Wahnsinns – Sheogorath
Das Haus des Schreckens – Molag Bal

Dungeonquests

Auf leisen Sohlen
Das Böse lauert
Die Belagerung des Drachenkultes
Die Bleiche Fürstin
Die Legende des Roten Adlers
Ein uralter Kult
Eine Schriftrolle für Anska
Infiltration
Sühne
Verstummte Zungen

Ostmarsch

Windhelm
Aufschwung Ost
Blut auf dem Eis
Das weiße Fläschchen
Das zerbrochene Fläschchen

Städte

Morthal - Erwachen im Morgengrauen
Markarth - Das Herz von Dibella
Markarth - Die verschollene Expedition
Markarth - Die Verschwörung der Abgeschworenen
Markarth - Keiner entkommt der Cidhna-Mine
Frokis Hütte - Die Heiligen Prüfungen der Kyne
Rifton - Ein Bote der Liebe
Rifton - Geschäftliche Angelegenheiten
Rifton - Reine Glückssache
Rifton - Unergründliche Tiefen
Rifton - Versprochen ist versprochen
Weißlauf - Der Vermisste
Winterfeste - Ertränkter Kummer
Saarthal - Die verbotene Legende
Septimus Signus' Außenposten - Die Entschlüsselung des Übernatürlichen

Dawnguard

Dämmerwacht
Erwachen
Blutlinie
Der Blutsteinkelch
Prophet
Eine neue Ordnung
Prophet
Die Suche nach der Schriftrolle
Die Suche nach der Offenbarung
Dem Echo nach
Jenseits des Todes
Ungesehene Visionen
Berührung des Himmels
Ein freundliches Urteil
Ringe der Blutmagie
Schutz der Blutlinie
Die Jagd
Eine falsche Fährte
Die Jagd nach der Bestie
Uralte Macht
Das Geschenk
Neue Bündnisse
Vernichtung der Dämmerwacht
Amulette der Kräfte der Nacht
Verlorenes Relikt
Präventivschlag
Die Rettung
Monsterjagd
Reinigendes Licht
Versteckspiel
Ein Jarl spricht Recht
Verstärkung gesucht
Uralte Technologie
Ein ungeduldiger Heiliger
Verloren in der Vergangenheit

Dragonborn

Auf dem Gipfel von Apocrypha
Schwarzes Buch: Filament und Filigran
Schwarzes Buch: Das verborgene Zwielicht
Schwarzes Buch: Der bleiche Regent
Schwarzes Buch: Unerzählte Legenden
Schwarzes Buch: Wind der Veränderung
Eine neue Stalhrimquelle
Verlorenes Erbe
Geschwisterliebe
Marsch der Toten
Eine neue Schuld
Die letzte Einfahrt
Kalt abserviert
Azras Stäbe
Dornenherzautopsie
Testobjekt
Wind und Sand
Herzsteine
Verlorenes Wissen
Heilung eines Hauses
Diener wider Willen
Telvanniforschung
Alte Freunde
Der Ebenerzkrieger
Todesmal
Die Zurückeroberung von Thirsk
Ausgrabungsarbeiten
Der Häuptling der Methalle
Eine Hand wäscht die andere
Nur dein Geschmack entscheidet
Bringe die alte Nord-Spitzhacke in deinen Besitz


Vollgende Schreie fehlen mir noch:

3x Auraflüstern
2x Ätherische Gestalt
1x Drachenform
3x Druckwelle
3x Durnehviir beschwören
1x Eisform
3x Elementare Raserei
1x Entwaffnen
1x Feueratem
2x Frostatem
3x Kampfeswut
3x Kynes Frieden
3x Lebenskraft entziehen
3x Seelenreißer
2x Sturmruf
3x Tierfreundschaft
3x Todeszeichen
2x Unbehagen
1x Wirbelwindsprint
1x Zeit verlangsamen
3x Zyklon


Meine Talente:

93 Schlossknacken
78 Redekunst
70 Alchemie
25 Illusion
65 Beschwörung
33 Zerstörung
61 Wiederherstellung
42 Veränderung
89 Verzauberung
70 Schmiedekunst
51 Schwere Rüstung
58 Zweihändig


Dieb
q99K3Dieb.jpg


Krieger
hM8zpKrieger.jpg


Magier
YchYZMagier.jpg


Ich habe mir einen Schurken mit Leichter Rüstung gemacht und kämpfe mit Bogen, schleiche umher und beklaue ggf. Gegner. Ansonsten habe ich mich noch auf Schlösserknacken und Redekunst spezialisiert.
Aktuell bin ich jedoch mit schwerer Rüstung und einer Zweihandaxt unterwegs, um diese aufzuleveln.
Für mein Haus brauche ich nur noch ein Amulett von Akatosh, um den letzten Schrein im Keller zu errichten. Ansonsten wäre ich mit allem an meinem Haus und dem AddOn Hearthfire fertig.

Ich befinde mich aktuell auf Solstheim und verfolge die Quests dort. Dort jage ich primär das Drachenblut. Erledige dennoch nebenbei die Nebenquests, um das AddOn Dragonborn abzuschließen. Aktuell muss ich ein Diener für den Magier finden und für ihn Aschenkreaturen töten und extrahieren. Dazu muss ich noch irgendwie einen Weg durch dieses magische Eis in einer Katakombe finden. Sobald ich dort fertig bin, kümmere ich mich um die Gefährten und die Diebesgilde.

Bei der Auflistung der Quests kann es sein, dass ich manche Quests gar nicht absolvieren kann. Ich habe mir eine Liste aller Quests raus gesucht und hake nach und nach die Quests ab. Durch den Spielverlauf kann es sein, dass es weniger Quests sind, als dort aufgelistet sind, da manche nicht mehr zugänglich sind.

uOxFkEquip.jpg


"Reach for my hand, I'll soar away. Into the dawn. Oh, I wish I could stay. Here in cherished halls, in peaceful days. I fear the edge of dawn. Knowing time betrays. Faint lights pass through colored glass. In this beloved place. Silver shines, the world dines. A smile on each face. As joy surrounds, comfort abounds and I can feel I'm breaking free. For just this moment lost in time. I am finally me. Yet still I hide. Behind this mask that I have become. My blackened heart. Scorched by flames, a force I can't run from. I look to you. Like a red rose. Seeking the sun. No matter where it goes. I long to stay, where the light dwells. To guard against the cold. That I know so well." - The Edge of Dawn (Fire Emblem: Three Houses)
3  

Gestern Splatoon 2 mit Denios, ProGamer, JeWe, JoWe, Matthew und zwei Freunden von Matthew aus seinem Clan.

Richtig nice, wie viel höher das abgerufene Niveau war im Vergleich zu dem der Matches, die man einfach mal so online macht. Ich habe von zwei, drei Situationen Videocaptures gemacht; mal sehen, ob ich die irgendwie hochgeladen bekomme. Auf jeden Fall gerne wieder solche Runden!

Ansonsten: Gran Turismo Sport - genauer gesagt die Nordschleife         


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
5  

Splatty mit Freunden macht echt noch mehr Spaß   

Ansonsten quäle ich mich gerade ein wenig durch Nights of Azure 2. Werde vermutlich, wenn ich es beenden kann, bevor ich keinen Bock mehr drauf hab, was dazu schreiben gegen Ende des Jahres.   Falls ihr Bock auf das Spiel habt, kann ich aber schonmal sagen: Holt euch nicht die Switch-Version. Da hat KoeiTecmo echt gesaut.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Trails in the Sky SC (Steam), Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
0  

Bei mir stand das WE auch im Zeichen von Splatoon2. Tobsen hat es ja schon erwähnt - die Freundeskampfrunden waren echt spaßig. Dann noch das Splatfest mitgemacht und da auch mit Denios, JeWe, prog4m3r und Tobsen mal im Team gespielt.
Sonntagabend dann mit JeWe und Tobsen im SalmonRun Goldfischeier gefarmt. Der Modus gefällt mir persönlich außerordentlich gut: Man ist gezwungen, seine Komfortzone zu verlassen und mit anderen Waffen zu spielen. Dazu kommen witzige Wettereffekte (Nebel, Nacht), gegenseitig aufeinander acht geben und die immer stärker werdenden Wellen mit abwechslungsreichen Bossen.


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
3  

The evil within ps4

Ich habe es vor ein paar Wochen für 7€ gekauft gehabt. Selbst das ist noch zu viel für diesen absoluten Software Müll. 

Man steuert Sebastián Castellanos, einen charakterlosen, durch Alpträume in denen wirklich alles schief läuft. Das ist erst einmal nichts ungewöhnliches für ein Spiel in horror genre. Ungewöhnlich ist aber, wie weit das Spiel bereit ist zu gehen um den Spieler den Horror und die Verzweiflung fühlen zu lassen und dabei ganz zu vergessen, dass das Spiel irgendwie auch Spaß bringen sollte. Fühlen -  etwas, was man Castellanos nur absprechen kann. Der fühlt gar nichts.

Wie kann man nach resident evil 4 noch Spieler begeistern? Die Antwort der Entwickler war offensichtlich die saw Reihe als Anleihe zu nehmen und das re4 gameplay drauf zu packen und eine verwirrende Story drum herum zu spinnen. 

Fangen wir mal mit der Story an. Das geht schnell. Denn die ist total irrelevant, weil die Charaktere leer sind. Das passt überhaupt nicht mit der verwirrenden Story zusammen und lässt mich gänzlich kalt. Re4 r sicherlich keine Story Granate, dafür hatte es Charme und war goofy,die Charaktere liebenswert. Ich nehme dann doch lieber den witzig spielenden cop Luis Sera, als den langweiligen Castellanos, der bisher noch kein Wort spanisch spricht, ese pinche cabrón de mierda. 

Setting ist in saw-Land. Nicht verkehrt für  einen Horror Film. Auch wenn ich eine andere Art von horror film bevorzuge. Immerhin mochte ich noch den ersten saw. Ist aber dennoch sehr trist das ganze. Dann gibt's noch ein Krankenhaus bzw. eine Irrenanstalt, und einige dunkle Häuser und Kerker. Preise für Innovation gewinnt das Spiel hier nicht. 


Aber das kann man ja noch alles verkraften, wenn den zumindest das gameplay stimmt. Leider steckt sich heraus, dass sich saw setting und horror Spiel nicht so gut vertragen - zumindest wenn man aus Spieler noch ein bisschen dos haben möchte. So wie es im Spiel ist, läuft man alle paar Meter in eine Falle, wird dabei oft von einem Monster verfolgt, dass, wahlweise, eine riesige schwingweite hat, oder extrem schnell ist, oder sich teleportieren kann und einen one-hitted. Gerne auch in Kombination. Wenn man in eine Falle läuft stirbt man auch - das gleiche gilt nicht für die Monster. Zugute halten kann man dem Spiel, dass es viele Szenarios stellt und es auch viele verschiedene Monster gibt. Die Szenarios sind deutlich an re4 angelehnt. Genau so wie die spanischen Namen, die Kisten und andere Holz Gefäße, in denen man items findet, in herrenhausern sind es dann nicht mehr kisten, sondern Vasen, wie auch in re4 im schloß des Castellano. 

Man stirbt zu viel in diesem Spiel. Es macht keinen Spaß mehr. Es gibt überall im Spiel, neben schneidenden Fallen, auch explosive Fallen. Die kann man entschärfen und dafür Teile bekommen, die man für die schlechte Armbrust benutzen kann. Wenn man es aber nicht schafft, den Zeiger in grünen Bereich stehen zu lassen, wird man zerfetzt - das gleiche gilt nicht für Monster. Die Falle ignoriert die Monster sogar. 

Das ganze wird dann noch gepaart mit einer Hülle von Protagonisteb, der nicht einmal 5 Sekunden joggen kann! Ich rede nicht vom rennen, er joggt nur. Wenn man das überstrapaziert, ist man bestraft mit einem so tiefen Luft holen des Protagonisten, dass man glaubt, er wäre gerade ganze 10 Sekunden gelaufen - aber das ist da unmöglich. Denn das schafft niemand. 

Generell missfällt es mir, dass man sogar noch weniger kann als in allen resi Teilen zuvor. Man muss erst alles aufleveln. Alles ist langsam. Nur die Gegner nicht, die sind tatsächlich recht flink und weichen meinen Schüssen mit ihren glubberigen Gelenken immer sehr gut aus. Mit den explosivpfeilen habe ich sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Sie ziehen mir mehr ab als den Gegnern. Ich treffe die Gegner, die stürmen auf mich zu und ich explodiere und fange auf dem Boden, während der Gegner unbeeindruckt stehen bleibt und mir den letzten stoß gibt. Danke auch. Anwendung beenden. 

Die Technik im dritten ist übrigens eine absolute Frechheit. Selten ein so schlecht angepasstes Spiel gesehen. Dagegen lief Zelda auf der U butterweich. Unscharf und mit input delay - besonders toll bei den explosiv-Fallen - mit gelegentlichen Einbrüchen in der framerate, bei sonst stabilen 20fps. Bethesda wie man es kennt und hasst.


See you Space Cowboy
2  

Lese ich da raus, dass es dir zu schwer ist?   


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
1  

Ich bin nicht gut in shootern. Es gibt einige Szenen, die sehr schwer sind, weil sie viele insta death Elemente kombinieren und man bei einem Fehler schon Tod ist. Der rote Bereich der Lebensenergie zählt dazu. Es ist frustrierend.

Ich vergaß zu erwähnen, dass wenn man im dritten Bereich der Energie ist, der Charakter sich fast gar nicht mehr bewegen möchte. Energie nehmen dauert aber seine Zeit, die man nie hat, wenn man in einem Kampf ist. Das ist eigentlich ein sicherer Tod, weil man nicht weglaufen kann und sich ne Spritze geben dauert zu lange. 



See you Space Cowboy
0  

Kapitel 10 von the evil within ist der Höhepunkt des Nervigen.

Man hat es im ganzen Kapitel nur mit Boss Monstern zu tun. Das erste hat eine riesige Spannweite und ist unsterblich, zumindest hat man nicht genug Munition um es zu töten. Selbst wenn, nach einem Spießrutenlauf durch one-hit-kill Fallen, kämpft man in einer sehr kleinen Arena gegen 2 von diesem Monstern. Es gibt auch noch 2 explosiv-Fallen - ihr erinnert euch, deren Schaden gilt vor allem señor castellanos. 

Na gut. Nachdem ich das in dem zwanzigsten Versuch geschafft hatte, ging es weiter. 

Danach wird man von einem schon bekannten Monster gejagt, das sich teleoortieren kann, unsterblich ist und nur eine one-grab-kill Attacke hat. Zwischendurch kommt ne Story Sequenz mit dem Doktor, den ich eigentlich nur noch töten will, genau wie alles andere in diesem Spiel auch, aber nicht kann, weil das Spiel mich nicht lässt. 

Danach kommt dann ein tatsächlicher Boss, der wie eine überdimensioniert groß mutierte Version eines Cerberus scheint. Ich weiß noch nicht wie man an den vorbei kommen soll, denn sein lieblings Fressen ist Blei.


See you Space Cowboy
2  

Pogo schrieb:

Zwischendurch kommt ne Story Sequenz mit dem Doktor, den ich eigentlich nur noch töten will, genau wie alles andere in diesem Spiel auch

    


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
0  

Auch wieder +30 Stunden auf dem Skyrim-Counter:

[hier würde ich jetzt gerne Vergleichscreenshots zur ungemoddeten XBO Version einfügen, aber das geht am Tablet nicht]

Samstag habe ich in Markarth aus versehen eine Wache getötet. Wollte danach wissen, wie lange ich stehen bleibe... War irgendwann sehr einsam in der Stadt!

Ich spiele derzeit eine LVL 32 Hochelfe mit Fokus auf Beschwörungsmagie (Stufe 92), Einhändig (beschworenes Schwert!) und Veränderung (Defensivmagie). Aktuell verfolge ich die Deadra Quests, anschließend will ich mich an die Dämmerwacht-Questreihe machen, um endlich die Lykanthropie loswerden zu können, aber Vampirismus ist noch beknackter!

Wobei es schon cool ist als Werwolf mal so richtig die Sau rauszulassen!


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
1  

Habe dieses Wochenende viel zu viel gezockt und viel zu wenig für die Uni gemacht   

Hauptsächlich Tales of Berseria, weil meine Freundin, die die PS4 sonst immer okkupiert, nicht da war. Es ist an sich ein weiteres 08/15-JRPG mit allen Tropes, die halt dazugehören - aber es resoniert extrem mit meinem Geschmack. Also ich feiere es gerade ziemlich. Kampfsystem macht mir Spaß, die Spielwelt sieht trotz PS3-Grafiken ansprechend aus, ich liebe die Charaktere jetzt schon... werde wahrscheinlich so langsam zu nem richtigen Tales-of-Fanboy   . Nebenher hab ich noch ein bisschen Nights of Azure 2 weitergespielt und bin da relativ kurz vorm Ende, den Rest erledige ich in den nächsten  Bahnfahrten. Splatoon 2 atte ich auch kurz mal an, aber nicht wirklich viel gezockt.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Trails in the Sky SC (Steam), Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
1  

1. Overwatch
Der erste Shooter der mich dauerhaft begeistert. Derzeit läuft das Winterwunderland Event mit 2 neuen Arcade Modi: Schneeballschlacht und Yeti Jagd. Beide Modi haben kaum Langzeitmotivation (insbesondere wegen der mageren  EP Ausbeute) und ich hab sie nur für die 9 Wins (Sprich 3 Lootboxen) gespielt. Verbesserungswürdig.
Ansonsten wird halt QP gespielt und dort vornehmlich Zarya. Gravitron Bombe ftw! Insbesondere wenn man einen Genji, der gerade sein Schwert zückt, dort einsperrt und ihn sterben sieht.    PS: F*ck Genji

2. Skyrim
Mein Beschwörer hat nach 85 Stunden+ nun zum Zweihänder gegriffen und schlachtet alles, was ihn vors Visier läuft. Der Versuch das Questlog abzuarbeiten endete in noch mehr Quests... dabei besonders ärgerlich: Eine meiner Quests ist buggy und lässt sich nicht mehr abschließen. Es gibt einfach viel zu viel zu tun. Mal sehen wie lange ich mit dem Titel noch beschäftigt bin.

3. Portal Knights
Mein Freund der alte Minecraft Suchti hat mich dazu genötigt. Ist ganz nett.. ist bisher alles recht banal und FPS Drops gibt es gratis dazu.. aber es ist das was ich erwartet habe. Allemal besser als Minecraft. :P



Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
1  

Atelier Sophie. Dieses Spiel bekommt von meiner Seite aus noch einen letzten Post hier in diesem Thread gewidmet und nicht im Durchgespielt-Thread, da ich es nicht durchspielen werde. Ich habe es 15 Stunden ca. gespielt und heute Abend noch mal eine Stunde, aber ich werde mit dem Ding nicht warm. Das hat zwei Gründe:

1.: Ich hatte mich über die Atelier-Reihe nicht vernünftig informiert und es einfach mal gekauft für ein paar Euro. Immens viele Einträge, günstig, JRPG-Randerscheinung -> mal testen. Ich dachte, es sei ein JRPG, in dem man Tränke brauen kann. Den Rest der Spielzeit macht man eben RPG-Kram und unterhält sich und kämpft. Dem ist nicht so. Es gibt genau eine Stadt, in der es ein paar Shops gibt, in der man NPCs trifft und sich mit ihnen unterhalten kann und es gibt überdies eine Weltkarte, auf die man gelangt, wenn man die Stadt verlässt. Ähnlich wie bei SM3DW läuft man auf dieser dann aber nur Pfade ab, um eigenständige Areale (Level) zu erreichen: eine Wiese, einen Strand, einen Wald, etc. In diesen - ich nenne sie mal - Leveln macht man zwei Dinge: Items vom Boden auflesen und kämpfen. Die Kämpfe sind entweder ultra-einfach oder seltsam schwer, sodass man geoneshottet wird. Im Vorhinein kann man aber kaum bis nicht erkennen, was einen erwartet. Die Kämpfe selbst sind OK ausgearbeitet, aber an sich fast sinnlos, da es so gut wie keine XP nach einem Sieg gibt und das Levelcap der eigenen Party Level 20 beträgt (und man im seltenen Falle eines Level-Ups ohnehin kaum Erhöhung der Stats gewährleistet bekommt). Man merkt einfach, dass das Kämpfen in dem Spiel drittrangig ist, da ihm kein Gewicht zukommt. Stattdessen (und jetzt kommen wir zu dem Punkt, der mir nicht gefiel) steht man ungelogen 70% der Spielzeit in seinem Alchemie-Atelier (aka Hütte) am Kochkessel und craftet Kram. Du möchtest einen Heiltrank mit auf die Oberwelt und in die Kämpfe mitnehmen? Kaufen is' nich'! Der wird schön gebraut! Du möchtest zehn Heiltränke im Inventar haben? Dann musst du die, bitte schön, jeden einzeln, Trank um Trank, brauen. Das brauen selbst läuft in der Form ab, dass man einen Kessel, der in Form eines Rasters repräsentiert wird und Items (die, die man in den Leveln aufliest), die aussehen wie Tetrisklötzchen, hat. Dann beginnt eine Art Minispiel, in dem man versucht, die Klötzchen möglichst effizient auf dem Raster zu verteilen; der Optimalfall ist, wenn jedes Feld belegt ist und sich nichts überlappt. Wenn man das hinbekommt, gibt es einen Bonus. Dieses Minispiel dauert pro durchgang sicher eine Minute (eher mehr, aber ich rechne jetzt mal mit einer Minute). Für die blöden zehn Heiltränke, die man haben möchte, muss man also 10 mal dieses Minispiel durchlaufen -> man steht echt zehn Minuten an diesem Kessel, hat aber noch keine Def.-Up-Tränke oder sonstiges gemacht. Will man auch diese dabei haben, muss man die natürlich brauen, sodass es sein kann, dass man manchmal ungelogen eine halbe Stunde an diesem Kessel rumrührt, nur um das Inventar aufzustocken. Dann geht man raus, kämpft fünf Minuten, verbraucht ein paar Items und dann geht man wieder zur Hütte zurück, um 20 Minuten lang die verbrauchten Items nachzucraften. Sorry, aber kA... ich fand das richtig furchtbar.

2.: Der Story-Progress. Das Spiel geht einfach nicht weiter. Man geht durch die Stadt, spricht mit allen NPCs, die es gibt und nichts wird getriggert. Dann geht man in alle verfügbaren Level, sammelt Kram, klatscht Monster -> nichts wird getriggert. Und viel mehr kann man in dem Spiel halt nicht tun und dann steht man da und fragt sich ernsthaft, was man noch machen könnte. Die Lösung ist (natürlich): In die Hütte gehen und brauen!   

Man hat nämlich ein Rezeptbuch und je nach aufgelesenen Items schalten sich neue Kombinationen/Rezepte frei, die ins Büchlein eingetragen werden. Wenn man die braut, bzw., wenn man das Rezeptbuch füllt, dann wird ab und zu eine kritische Masse an "Fortschritt" getriggert, dass dann nach dem Brauvorgang beispielsweise ein NPC ins Atelier kommt und sagt: "Hey, Sophie - da hinten im Wald habe ich ein neues Level entdeckt. Ich erkläre dir den Weg!". Und dann hat man so ein weiteres Level freigeschaltet, um weiteren Kram zu finden, mit dem man andere Sachen braut, deren Rezepte das Buch weiter füllen. Repeat.

Das Teil geht leider undurchgespielt ins Regal zurück.   


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
3  

Hmmm. Ich habe Sophie nicht (bzw. nur an-)gespielt, aber was du beschreibst, klingt für mich eigentlich relativ befremdlich ^^ In allen Atelier-Teilen die ich länger gespielt hatte muss man zum Brauen kein Minispiel absolvieren, sondern einfach auswählen, wie viele (!!!) Items man haben will. Gerade bei Heiltränken ist es dann auch so dass das Brauen 0,2 Tage dauert und die benötigte Zeit immer aufgerundet wird, sodass es gar keinen Sinn macht, weniger als fünf Heiltränke auf einmal zu brauen. Die Story-Progression ist in Totori und Iris 2 wie in einem klassischen RPG, in Rorona und Meruru bekommst du Deadlines die sagen, bis dahin musst du das und das gebraut haben... und dann geht an diesen festgesetzten Punkten die Story weiter.

Was du beschreibst klingt irgendwie extrem beschissen.... aber nach Blue Reflection kann ich nicht sagen, dass das extrem überraschend kommt. Gust ist offenbar ziemlich tot.


Prithee, time runneth but finite and my tasks are legion.
1  

Vyse schrieb:

Was du beschreibst klingt irgendwie extrem beschissen.... aber nach Blue Reflection kann ich nicht sagen, dass das extrem überraschend kommt. Gust ist offenbar ziemlich tot.

Können ja mal Deniz fragen, wie er Nights of Azure findet^^.

Zu den spielerischen Sachen (mMn Mängeln) kommt halt noch, dass die Technik halt echt, wow, kA ist... es sieht aus wie ein 1080p-Vita-Spiel. Die Charaktere und ihr Design finde ich persönlich richtig richtig toll, aber die Areale, durch die sie laufen sehen derart tot und statisch aus, dass das echt strange wirkt. Also diese wunderhübschen Charas diesen echt hässlichen Umgebungen. Dagegen ist Omega Quintet wirklich schön! Und dann zockt man parallel mit FFXIII ein PS3(!)-Game und da klappt dir förmlich manchmal die Kinnlade runter^^. Und schöne Charas hat das auch. Und man muss nicht brauen!   . Ergo: Ich zock' dann mal 13 weiter^^.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
1  

In Nights of Azure 1 hab ich nur mal kurz reingezockt, fühlte sich etwas komisch an, aber lief wenigstens rund (also auf Playse 4). NoA2 ist auf Switch wirklich kaum genießbar... es ist ein 08/15-Action-RPG (naja, eher ein schlechter Warriors-Klon mit viel Mangahöschen-Kram) und leidet dann zusätzlich noch unter sehr schlechter Technik   . Ich bin kurz vorm Finale in NoA2, spiele aber gerade deutlich lieber Fire Emblem Warriors, das ich jetzt sogar schon "durch" habe (also den Story-Modus, der hier ja echt uninteressant ist). Langsam gehe ich jetzt nach und nach alle History Maps durch und die sind schon cool. Der Storymodus hat echt enttäuscht (und ich habe schon kaum was erwartet), habe selten in meinem Leben so viel verschenktes Potenzial und so eine unausgereifte, belanglose, schlecht geschriebene, unmotivierende, einfach beschissene Story erlebt   . Naja, egal. Spaß macht das Spiel allemal sehr und es läuft sowohl im Handheldmodus als auch docked flüssig und sieht ganz gut aus soweit. 


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Trails in the Sky SC (Steam), Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
1  

Ich habe gesündigt und es zum Weihnachtsangebot gewagt:

Star Wars: Battlefront II

Was soll ich sagen? Ja, die Loot Boxen sind sehr markant vermarktet, direkt auf dem Startbildschirm und die Boni die man bekommt sind "Zufällig". 

ABER:

Man kann ein bisschen den Zufall steuern, in den man die Wahl zwischen Helden-, Truppen- & Jägerboxen hat. In allen drei sind auch komplett zufällige Inhalte drinne, aber bisher war immer mindestens ein Gegenstand für eine der jeweiligen Klassen. 

Weiterhin kann man Karten auch mit einer zweiten "Währung" Freischalten und Upgrade, was den Loot Box Wahnsinn etwas entschärft :D

Nichts desto trotz kann man nicht verleugnen, dass man ohne diese Karten kaum eine Chance gegen fortgeschrittenere Spieler hat, die bspw. Schon drei Karten auf der höchsten Stufe ausgerüstet haben.

Zum Darth Vader Dilemma (Aka "600h nur zum freischalten!1elf"):

Erstaunlicherweise wurde hier schon einiges geändert. Vader kostet nurnoch 15.000 Punkte (damit der teuerste Held) und die sind bei gutem Matchverlauf schnell erreicht: In meinem ersten Raumschlacht-Match habe ich 2000 Punkte bekommen, und das war nur durch das Match selbst. Erfolge bringen auch nochmal was, und so hatte ich Vader innerhalb von zwei Tagen mit ein bisschen zocken freigeschaltet. 

Ändert aber alles nichts daran, dass ein Fader Beigeschmack bleibt: Die echt Geld Währung wird noch angezeigt und kommt garantiert wieder, aber was macht EA dann? Mal schauen. 

Insgesamt bin ich aber recht zufrieden mit dem Spiel bisher, voll preis hätte ich vermutlich nicht gezahlt, da ich nicht wusste wie sich alles entwickelt hat aber für 35€ geht das vollkommen klar. 

Hat man die Fehler akzeptiert, die BF2 ohne Zweifel hat, kann man als Star Wars Nerd doch echt glücklich damit werden: Die Grafik ist (auf PS4 Pro) echt unverschämt hübsch, die Modelle der Helden und Soldaten sind echt gut getroffen und die Inszenierung gefällt mir.

Ohne das Ganze Chaos vorher hätte ich dem Spiel, so wie es jetzt momentan ist, vermutlich eine aufgerundete 8/10 gegeben, weil manche Matches doch sehr einseitig sind und man von vorneherein weiß, welche Seite gewinnen wird. 

Unter Berücksichtigung des Ganzen Chaos und da man nicht weiß wie es weitergeht wird es aber nur ne 7/10, schlechter allerdings nicht. 

Zum Story Modus kann ich noch nicht viel sagen, hab erst zwei Missionen gespielt, aber er gefällt und ist schön inszeniert. Cool zu sehen dass endlich aucvh mein lieblingsschiff des Imperiums zum Canon gehört, die Imperiale Sturm-Korvette, als Schiff der Inferno-Staffel. 

Als Fazit kann ich jedem Star Wars Fan nur raten es zu nem günstigen Preis doch mal zu testen, oder zumindest mal bei nem Kumpel zu probieren, macht echt Spaß :) 


"Justice rains from above!" - Pharah
2