Nintendo 64

Okay, Wechsel.

Mit dem N64 bin ich erst 2002 in Berührung gekommen. Da ich 1997 zur Konkurrenz Sony gewechselt war. Mein jüngster Bruder hatte mal so einen. Mein erstes Spiel darauf war 007 Golden Eye. Und mein letztes Turok Shadows of oblivion. Welches ich zu meiner Schande gestehen muss noch nicht beendet habe.

Warum ich erst so spät den 64 entdeckt habe? Ich fand auf der PS gab's die interessanteren Spiele. Tomb Raider, Wipeout, Hexen, Resident Evil etc. Mein jüngster Bruder bekam sein N64 zu Weihnachten 1998, und als ich Mario 64 zum ersten Mal erblickte, dachte ich: Oh nein! Was hat euch da geritten? Das ist ja viel zu niedlich. Zu stark an die 5-12 Jährigen Orientiert. Was ist aus dem Tollen Mario für das Super NES geworden?

Nintendo war mir zu Kinderorientiert, und das N64 für mich gestorben. An die Werbung für Turok 2 kann ich mich noch erinnern. Und sagte mir: für ein Spiel wird keine 2. Konsole angeschafft. 1999 habe ich zufällig das mal als PC Spiel in einem Katalog entdeckt, und mir für weniger als 20 DM gekauft. Mein damaliger PC war nicht mal ansatzweise in der Lage dieses Spiel zu stemmen, War für mich halt Neuland. Erst 2003 habe ich es dann durchgespielt. Dazu irgendwann mal mehr im PC Thread.

Edit: ausserdem kam es mir etwas nach Abzocke vor das man bald für jedes Spiel anderes Zubehör kaufen musste. ZB. Das Expansion Pack welches für Zelda MM zwingend notwendig ist. Hätte man das nicht von vornherein verbauen können? Und so gravierend war der Grafikunterschied zu OoT auch nicht.

Bei der Konkurrenz braucht man nur die Memory Card die zwar auch nicht gerade günstig war, aber das wars auch. Dennoch finde ich das N64 eine gelungene Konsole mit vielen guten Spielen. Und im Nachhinein merkte ich doch, da hast du was verpasst.


"Ungewiss die Zukunft ist, einzig du den Weg bestimmst."
0  

Das war damals eine tolle Generation, auf beden Seiten. Ich ahbe die Playstation nie gehabt, aber sowohl dort, als auch auf dem N64 wurden Serien und  Standards gesetzt, die bis heute andauern. Natrülich liegt es auch daran, dass damals die Videospielsozialisation bei mir richtig begann. 97 war ich 12 Jahre alt, und so langsam hat an sich in die Thematik reingefuchst. ameBoy und SNES hatte ich zwar auch, aber das N64 war dann maßgeblich verantwortlich für meinen weitern Weg.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Meine absolute Lieblingskonsole welche mit die besten Spiele aller Zeiten geliefert hat. Was hab ich Goldeneye 007, Turok, Star Wars, Zelda, Mario, Wave Race, Mario Kart und und und gesuchtet. Die Technik war damals bahnbrechend, der Controller setzte abermals Maßstäbe und das Design der Konsole war famos. Das war echt das goldene Zeitalter der Videospielindustrie.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Joa, das N64 war schon ziemlich nice. Ich weiß noch, wie extrem neidisch ich auf einen meiner Kumpels war, weil er eins hatte und ich keins haben durfte 

Ein paar der Games dieser Konsole sind zeitlose Klassiker, von denen ich noch meinen Kindern erzählen werde. Insgesamt betrachtet hat mir der Game Cube dann aber doch mehr gefallen.


This is where we build our future.
0  

zum ersten mal habe ich vom N64 in diversen Magazinen gelesen. Damals gabs erste Screens von Mario64, gerenderte Final Fantasy 7 Screens und Bilder von Killer Instinct.
Ich war damals hin und weg und als ich in einem Store in den Ferien eine japanische N64 sah, bei welcher man kurz Mario 64 anzocken durfte.
Von meinem Konfirmanden-Geld hab ich mir dann ein halbes Jahr im voraus so eine Maschine reservieren lassen.

Danach kam das übliche Suchtverhalten mit den wenigen Titeln die es gab. Mario und Pilotwings (letztes wäre super in einem HD-Remake), Blast Corps und natürlich Turok. Leider gabs das Controller Pak erst später, so dass es nicht möglich war zu speichern.

Und dann kam natürlich Goldeneye. Was für ein Spiel. Complex, 4 Spieler, Grenade Launchers. Epischste Games haben wir da gezockt. Gute alte Zeit

0  

Oh ja, das N64. Was 'ne Konsole, was für Erinnerungen.

Ich hatte anno dazumal das Gerät von meinem eigenen erspartem gekauft. Nachdem der SNES kaputt war, hatte ich sämtliche Spiele verkaufen müssen, aber mir so schon ein gutes Pölsterchen aufgebaut.

Unter anderem nach der Schule und Ferien auch altes Spielzeug verkauft und eisern mein Taschengeld gespart. Was war ich stolz, als ich dann die heiß ersehnten 299,- DM zusammen hatte (oder jostete das Gerät damals noch 399,- DM?).
Wir bekamen sogar eine Promo-Videokasette dazu.
Das muss so 1997 gewesen sein.

Gerade in der Anfangszeit hatte mein Vater die Konsole belegt, um Turok spielen zu können. Von dem war er ganz besessen. Vor allem war es die britische Importversion. Bildschirmtexte alle englisch und ungeschnitten. Von dem Mistspiel habe ich solche Albträume bekommen, dass ich eine Abneigung gegen Ego-Shooter entwickelt habe.
Später kam dann Turok 2 raus - und es war auch hier die britische Version. Wie sind wir an die Dinger gekommen?

Aber wenn ich so zurückdenke, wie als ich das erste mal OoT spielte und die Steppe das erste mal betrat. War schon verdammt geil, als ich feststellte, dass es einen Tag/Nacht-Zyklus gab. Ich saß mit meiner Schwester und Kusine vor dem Fernseher und wir waren alle aus dem Häuschen deswegen.
Fünf Sekunden später waren wir dann aus dem Häuschen, als die Knochengänger aus dem Boden sprossen. ;)

Hach, das waren noch Zeiten.

2  

Die UK Spiele konnte man über auf Import spezialisierte Spielehändler beziehen. Die haben damals in Jeder Spielezeitschrift ihre Anzeigen geschaltet gehabt. Habe über so einen Händler auch meine US Version von Resident Evil 3 sowie meinen Modchip für die PS 1 gekauft.

Außerdem finde ich solche Importspiele sogar recht lehrreich. Damit kann man gut seine Fremdsprachen Kenntnisse festigen.

Du hast einen Snes geschrottet, wie hast du denn das hinbekommen? War das Original Netzteil hin, und du hast eines mit einer zu hohen Amperezahl angeschlossen? Oder die Kontakte nicht regelmäßig  (Wenigspieler 1x pro Jahr, Vielzocker alle 3-4 Monate) gereinigt? Oder irgendeine Flüssigkeit drüber gekippt? Die Teile waren nämlich richtig robust.


"Ungewiss die Zukunft ist, einzig du den Weg bestimmst."
0  

Man muss beim SNES was reinigen?! Hab ich noch nie gemacht und läuft (glaub ich) immer noch.


See you Space Cowboy
0  

Meine alten Nintendo-Konsolen bis hin zum NES  funktionieren auch alle noch wunderbar, obwohl ich die alle vom Flohmarkt habe.

Kaputt ist bei mir nur der MegaDrive. Sega does what Nintendon't 


This is where we build our future.
0  

Pogo schrieb:

Man muss beim SNES was reinigen?! Hab ich noch nie gemacht und läuft (glaub ich) immer noch.

Dann greif dir mal ein Modul nach wahl, an besten eines was du schon sehr oft gespielt hast. Ein paar Wattestäbchen, Glasreiniger und mal ein paar Minuten Zeit.

Tränke den Wattebausch mal mit dem Reiniger, und reibe mal damit an den Kontakten, (Immer Beide Seiten der Platine reinigen) und wiederhole das dann mit der trockenen Seite. du wirst dich wundern wie viel Dreck da runterkommt. EDIT: Wiederhole diesen Prozess so lange bis kein Dreck mehr runterkommt. (Egal wie viele Wattestäbchen es kostet, es ist allemal billiger als das Modul erneut zu kaufen) Lasse das Modul dann sicherheitshalber noch 2-3 Stunden liegen wegen eventueller Restfeuchtigkeit.

Verursacht wird dieses Problem durch minimalsten Abrieb der Kontakte beim wechseln der Module. Beschleunigen tut diesen Prozess wenn die Module und die Konsole an staubigen Orten lagern, viel Transportiert werden, sich lange Zeit an feuchten Orten aufhalten oder in der nähe einer Küche stehen. Fett & Schweißpfoten haben an den Kontakten überhaupt nichts zu suchen, auch vom weit verbreiteten üblichen Reinpusten ist dringendst abzuraten, ich habe schon viele Spiele gehabt, bei denen sich bereits die Schutzlackschicht der Platine teilweise aufgelöst hat und die Kontakte der Chips anfingen zu rosten. Nur weil immer fleißig reingesabbert wurde.

Am schlimmsten sind davon Gameboy und Gamegear Spiele betroffen. Werden die Kontakte nicht gereinigt, und die Module weiterhin benutzt, kommt es irgendwann zwangsläufig nach dem Einschalten der Konsole zu Erkennungsproblemen. Anfangs tritt dieses sehr selten auf, wird aber immer schlimmer bis das Modul überhaupt nicht mehr erkannt wird. Und dann ist es auch für die Konsole allerhöchste Eisenbahn. Und das wird dann richtig Arbeitsintensiv. Ich habe schon 4 NES mit diesem Problem gehabt, und wieder gerettet.


"Ungewiss die Zukunft ist, einzig du den Weg bestimmst."
2  

Fantasma schrieb:

Was war ich stolz, als ich dann die heiß ersehnten 299,- DM zusammen hatte (oder jostete das Gerät damals noch 399,- DM?).

Wir bekamen sogar eine Promo-Videokasette dazu.
Das muss so 1997 gewesen sein.

Das N64 kam bei uns am 01.03.1997 für 399 DM auf den Markt. Super Mario 64 kostete 99 DM. Mein N64 mit spiel kostete somit 498 DM. Pilotwings 64 kann ich leider nicht sagen. Ein paar Tage später kamen ja Shadows of the Empire und Wave Race raus. Wave Race kostete auch 90 DM. Ich meine SotE war etwas teurer (109 DM?).


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Retrogamer schrieb:

Du hast einen Snes geschrottet, wie hast du denn das hinbekommen? 

Abnutzungserscheinungen nehme ich an.

Es fing mit einem lila Balken an, der den Bildschirm verzerrte und dann wieder verschwabnd und endete damit, dass die Spiele abstürzten und da ein schwarzer Bildschirm und kein Sound war.

Nach 20 oder 19 Jahren kann ich dir nicht mehr sagen, was damals genau passiert ist. Das ist viel zu lange her.

0  

Ich habe soeben einiges über das DD meiner Lieblingskonsole gelernt. Damals als die ersten Bilder rauskamen wollte ich das Teil unbedingt haben. Wie man weiß gab es aber leider nie einen westlichen Release cry.png


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
1  

Jo, eines der Mysterien, auf die man immer gewartet hat, obwohl man nie verstanden hatte, worum es ging. So wie 128 Marios :D.


I'm qì, my friend. . . Let's take a plane to Japan and drink sake with the mafia.
0  

Naja, beim 64DD habe ich eigentlich immer verstanden, was das war. Das besondere an dem 64DD aus dem Video ist, dass es englischen Text darstellt beim Einschalten (, obwohl das DD regulär nur in JP rauskam) und es ein eingeprägtes Produktionsjahr hat, das deutlich vor dem der ersten japanischen Konsumenten-DDs liegt. Also muss das im Video vorliegende ein Entwickler-DD für den amerikanischen Markt sein, das zu Zeiten in Umlauf gebracht wurde bevor man sich bei Nintendo entschloss, dass erst gar nicht in Amerika zu bringen. Dadurch dürfte dieses Stück Hardware im Video eines der seltensten Nintendo-Teile der Welt sein.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
0  

Ist das Doshin bei 2:18?


This is where we build our future.
0  

Denios schrieb:

Ist das Doshin bei 2:18?



Jo, ebenso wie Animal Crossing war Doshin ursprünglich auch als 64DD Spiel gedacht.


"Nintendo I've come to bargain"
0  

prog4m3r schrieb:

Denios schrieb:

Ist das Doshin bei 2:18?



Jo, ebenso wie Animal Crossing war Doshin ursprünglich auch als 64DD Spiel gedacht.

Was man dem Spiel auch ansieht. Es war unglaublich hässlich und auch nicht gut spielbar.


See you Space Cowboy
0  

An kleiner Anstoß, um sich an einer meiner Meinung nach größten Perlen des N64 und der Videospielgeschichte zu erinnern. Das Video ist Wahnsinn.

1  

Hab mal ne blöde Frage, bitte lacht mich net aus. Hab gerade Mario Kart 64 auf der Virtual Console durchgespielt und nun ein Problem. Wenn der Abspann lief, musste man aufm N64 Reset drücken und das Spiel war gespeichert. Da man in der VC aber genau dort weitermacht, wo man aufgehört hat, hänge ich jetzt im glorreichen "The End" Bildschirm fest. Kann nicht weitermachen ohne das Spiel zu löschen...cry.png

Kennt jemand ne Lösung ??? Wäre sehr dankbar...

0