PlayStation Portable

Im NplusX-Discord ist uns aufgefallen, dass es gar keinen PSP-Thread gibt - das kann ja wohl nicht angehen! Hier ist er und ich denke mal, der Austausch wird rege!


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
3  

Jo, dann fang ich mal an:
Ich bin recht neu im PSP-Club, hab meine pinke 2004er-Version erst seit ca. 3 Jahren, als ich auf einem Flohmarkt Glück hatte. Seitdem bin ich angestrengt dabei, meine Colli mit saftigen JRPGs aufzupeppen. Die PSP habe ich zusätzlich gehackt und darauf auch schamlos Xenogears durchgejodelt, weil es das ja nicht in Europa zu kaufen gibt.

JHj49IMG_20220109_001050.jpg

Ansonsten habe ich bisher durchgespielt:
Final Fantasy 1
Tales of Eternia
Ys The Ark of Napishtim
(Star Ocean 1, auf Switch durchgespielt, aber wollte es Retail haben)

und den FF7 Film hab ich geschaut (ging echt gut). Erst danach hab ich mir allerdings ein Kabel besorgt, mit dem ich die PSP auf dem TV spielen kann, was das Gerät quasi zu einer Pre-Switch macht.

Final Fantasy 2 habe ich mal angefangen, aber hat mich nicht sooo gecatcht und ich warte jetzt erstmal ab, ob die Pixel Remaster nicht auch noch auf die Switch kommen. Nebenher mach ich ab und an ein paar Quests in Monster Hunter Freedom und auch die anderen beiden Günters will ich darauf noch zocken. Am heißesten bin ich aus meinem PSP-Pilei aktuell aber tatsächlich auf Tactics Ogre und Star Ocean 2.

Insgesamt ein ziemlich geiles Teil, auch wenn ein zweiter Stick heutzutage echt fehlt. Was ich unbedingt noch irgendwie in meine Sammlung ballern will: Trails in the Sky, die anderen Ys-Titel, Disgaea 2, Valkyrie Profile Lenneth und Valkyria Chronicles 2. Allesamt nicht allzu billig leider heutzutage   (Die Personas wären auch nice, aber die kann ich eh vergessen...)

J9iwHWhatsApp_Image_2021-12-31_at_17.54.36.jpeg


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Atelier Ryza 2 (Switch), Paper Mario (Switch), Golden Sun (WiiU), Trails in the Sky the 3rd (Steam, pausiert)
2  

Die PSP war an sich wirklich cool und ich ärgere mich manchmal, dass ich DS-only fuhr, aber dafür dann aber schön viel Schrott dafür hatte, anstatt Crisis Core z.B. zu spielen.

Naja, der PSP-Zug ist für mich aber abgefahren, den hole ich bei aller Liebe nicht mehr nach - auch der Preise wegen. Ein Crisis-Core-Remake würde ich allerdings mit Kusshand nehmen   


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
1  

Keine Ahnung wie oft ich das hier schon erzählt oder angerissen habe, aber da wir nun den dedizierten Thread haben schreibe ich noch mal die ganze Geschichte, auch auf die Gefahr hin dass sich einiges wiederholt...

Ich hatte mir die PSP für mein Auslandssemester in Japan gekauft. Durch das universelle Netzteil lies sie sich über einen einfachen Adapter in die Steckdose stecken und Region Free war sie auch. Im Wohnheim hatte ich lange Zeit noch nicht mal einen Laptop oder Internet, also war die PSP wirklich das einzige, womit ich mich abends, an Regentagen und in den Wintermonaten beschäftigen konnte. Meinen DS hatte ich zwar auch dabei, aber ohne Spiele, da ich einen prall gefüllten R4 im Modulschacht stecken hatte und mich im letzten Moment dazu entschied, damit nicht durch die Flughafenkontrolle zu gehen.

An Spielen hatte ich zunächst nur Monter Hunter Freedom 2 und Rock Band Unplugged. Anfangs bin ich abends mit meiner PSP rumgelaufen und habe mich in ungeschützte private W-LANs eingewählt, um DLC-Songs für RBU runterzuladen, aber irgendwann war ich auch im Uni-W-LAN eingewählt, wo ich dann auch einige digitale Vollversionen runterladen konnte. Einmal hab ich mir einen US-Account angelegt, um drei Spiele zu kaufen auf die ich im EU-Store keinen Zugriff hatte. Der Account war direkt am nächsten Tag gesperrt und meine Kreditkarte wurde nicht belastet. Ich habe sogar den Kundendienst angeschrieben und gesagt dass meine Karte nicht belastet wurde, aber das interessierte die nicht, sodass ich die Spiele für Lau bekommen habe (und mich ärgerte, nicht noch viel mehr gekauft zu haben ^^). Dafür ist meine Kreditkarte nun im PSN gesperrt und ich kann bis heute nicht mehr damit einkaufen.

Ansonsten habe ich von Musikspielen und 2D-Shootern auch einige japanische Versionen gekauft. In Nipponbashi (in etwa das Äquivalent zu Akihabara in Osaka) hab ich dann noch einen Laden gefunden, der US-Versionen von PSP-Spielen verkauft hat und dort natürlich auch ordentlich zugeschlagen. Eine US-Version von Persona Portable hab ich mir aus den USA an die Uni liefern lassen.

Insgesamt kann ich mich an folgende Spiele erinnern:

Breath of Fire III - Sehr gutes klassisches JRPG. Hatte ich zwar schon für die originale PlayStation und dort auch durchgespielt, aber die PSP-Version gefiel mir deutlich besser, als ich es in Erinnerung hatte.
Darius Burst - Harter 2,5D-Shooter mit einem absolut herausragend guten Soundtrack.
Final Fantasy Tactics: The War of the Lions - Extrem schwieriges SRPG. Einen Kampf konnte ich nur gewinnen, indem ich einen Chocobo auf eine Guillotine hab fliegen lassen, der von dort aus Meteoriten beschworen hat. Und dann gibt es einen Boss den man nur besiegen kann, wenn alle mit einem speziellen Item ausgerüstet sind - hat man direkt vor diesem Kampf gespeichert, muss man seinen Spielstand löschen und neu anfangen, weil man es nicht mehr kaufen kann. Das wusste ich zwar zum Glück und bin an dieser Stelle auch weitergekommen, aber irgendwann hab ich dann trotzdem aufgegeben.
Gran Turismo Portable - Credits farmen und Autos sammeln, die wie die Gebrauchtwagen in GT5 nur über einen Shop mit zufälligem Inventar zugänglich waren. Ich mochte diese Mechanik. Da es außerdem ähnlich viel Content hatte wie GT4 würde ich so weit gehen zu sagen, dass GT Portable besser war als Gran Turismo 6...
Half-Minute Hero - Epische Parodie des JRPG-Genres.
Hexyz Force - Uff. Also meine Erinnerungen an das Spiel sind derart schwach dass ich gar nicht mal sicher weiß, ob ich es wirklich gespielt, oder einfach nur Reviews gelesen und den Soundtrack gehört habe.  
Mana Khemia: Alchemists of Al-Revis - Gehört offiziell zur Atelier-Serie und ist einer der besten Ableger mit ordentlich fordernden Bosskämpfen. Leider kam ich nie dazu, Teil 2 zu spielen.
Monster Hunter Freedom 2 - Nach anfänglicher Begeisterung war ich sehr schnell gefrustet. Die Steuerung war halt schon damals wirklich gruselig.
Persona Portable - Vielleicht das einfachste JRPG, das ich jemals gespielt habe. Also man konnte ohne Übertreibung selbst auf Hard die KI auf "Auto Battle => Attack Only" stellen, sich einen Instant Ramen zubereiten und wiederkommen und der Boss war tot. Und zwar bis ins Endgame hinein. Story und Charaktere haben mich auch überhaupt nicht abgeholt. Das Spiel war in jeder Hinsicht absoluter Müll!  
Riviera: The Promised Land - Audiovisuell wunderschönes Spiel, würde ich heute aber nicht mehr spielen, da es eine Mechanik gibt die die Bosse automatisch abschwächt wenn man das erste Mal gegen sie verloren hat.
Salamander Portable - Compilation aus mehreren Retro-Shootern, die sich nur für Xexex halbwegs gelohnt hat. Außerdem hatte mir ein rassistischer Verkäufer eine Reprint-Version aus dem Lager geholt, nachdem ich mit einer Erstausgabe zur Kasse gegangen bin, und mir diese angedreht...
Valhalla Knights 2: Battle Stance - Brauchbares Action-RPG.
Z.H.P.: Unlosing Ranger vs. Darkdeath Evilman - Roguelite mit dem Gameplay von Mystery Dungeon und dem Grafikstil von Disgaea. War so lustig wie der Name verspricht. Schade, dass NIS nix mehr aus der Serie gemacht hat.

Und dann noch die ganzen Musikspiele:

Rock Band Unplugged - Hatte die komplette Songliste auf Gold. Machte wirklich Spaß.
DJMax Portable - 
Hatte zuerst den zweiten Teil und der erste war da schon ein Rückschritt, da viele Features einfach fehlten und der Soundtrack deutlich schwächer war.
DJMax Portable 2 - 
Die Musikspiel-Legende. Ich habe es geliebt, weil der amateurhaft-experimentelle Stil, der viele abschreckt, bei mir richtig gezündet hat.
DJMax Portable Black Square - 
Das schlechteste Musikspiel, das ich jemals gespielt habe.
Pop'n'Music Portable
- Hab ich am Releasetag gekauft und dann sehr oft und lange gespielt, blieb mir aber letztendlich nicht so in Erinnerung wie DJMAX.

Zuhause hat die PSP dann ziemlich schnell den Geist aufgegeben, erst lief das UMD-Laufwerk nicht mehr und irgendwann war dann auch der Akku kaputt. Ein komplett ungespieltes Trails in the Sky hat die PSP mit ins Grab genommen. Fotos kann ich keine mehr posten, da ich alles was mit der PSP zusammenhing wieder verkauft hatte, um mir meine SNES-Sammlung zu finanzieren. Aber ein Bild des Zimmers, in dem ich hunderte Stunden mit dem Gerät verbrachte, hab ich noch:

fYcbE15875458_1343508829003317_7823377401738642146_o.jpg 


The Early Bird catches the worm. The night owl stays up until everyone else is asleep and has a feast.
3  

Interessant, hätte irgendwie erwartet, dass du deutlich mehr JRPGs auf dem Ding gespielt hast. Ich bin vor allem überrascht davon, dass Persona 1 so einfach sein soll. Von 2 und 3 höre ich öfter mal, dass die echt knackig sein sollen.

Auf Mana Khemia hab ich jetzt irgendwie auch Lust :D Hat das ein Zeitlimit? 

Und mögliche Spoilergefahr, aber ist Darkdeath Evilman der Bösewicht in ZHP?


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Atelier Ryza 2 (Switch), Paper Mario (Switch), Golden Sun (WiiU), Trails in the Sky the 3rd (Steam, pausiert)
0  

Naja, es waren - je nachdem was man als JRPG zählen will - neun Stück in knapp sechs Monaten, die ich ja theoretisch auch damit hätte verbringen können, mir Japan anzusehen   

Persona 3 ist nicht sonderlich schwer, aber durchaus so dass man mal eine Zeit lang an einem Boss hängen bleiben kann. Teil 2 hab ich nie gespielt, aber gehört dass eine gut aufgestellte Party da auch alles platt macht. 

In Mana Khemia spielst du Studenten an einer Alchemie-Akademie und bekommst von deinen Professoren immer wieder die Aufgabe, ein bestimmtes Item bis zu einem bestimmten Ingame-Tag zu synthetisieren. Wenn du es bis dahin nicht hast oder das Item nicht alle Vorgaben erfüllt musst du nachsitzen. Ich musste ein Mal nachsitzen und es macht wirklich keinen Spaß, du bekommst glaube ich drei Quests nach dem Muster "sammle X Items" oder "töte X Monster" die ziemlich zeitaufwendig, aber ansonsten völlig banal sind. Ein Zeitlimit wie in Totori oder Meruru, wo es irgendwann heißt "so, jetzt ist das Spiel vorbei" gab es IIRC nicht.

Z.H.P. beginnt mit dem Kampf gegen Darkdeath Evilman, allerdings wird der Unlosing Ranger auf dem Weg von einem LKW überfahren und übergibt sein Outfit einem zufälligen Passanten, der dann für ihn einspringen muss und von Evilman platt gemacht wird. Hauptaufgabe im Spiel ist es dann, dich aufzuleveln, damit du Evilman irgendwann besiegen kannst. Von dem Spiel wird es eine Switch-Portierung geben.


The Early Bird catches the worm. The night owl stays up until everyone else is asleep and has a feast.
3  

Achso, dachte, du hättest mehr damit gespielt als das halbe Jahr   Schade, dass sie so schnell kaputt ging.

Mal schauen, ob ich Mana Khemia zu nicht ganz zu abartigen Preisen irgendwo auftreiben kann und dass ZHP Teil dieser Prinny Remastered Reihe ist, hatte ich schon wieder völlig vergessen, das kommt mir natürlich sehr gelegen. 


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Atelier Ryza 2 (Switch), Paper Mario (Switch), Golden Sun (WiiU), Trails in the Sky the 3rd (Steam, pausiert)
0  

Shoutouts an den OG-PSP-Thread https://nplusx.de/thread/474-sony-psp?page=1#post-50006


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Atelier Ryza 2 (Switch), Paper Mario (Switch), Golden Sun (WiiU), Trails in the Sky the 3rd (Steam, pausiert)
0