Puyo Puyo Tetris (Sega)

Hier ein erstes sehr Review des Spiels welches am 28sten April auf Modul und im eshop der Nintendo Switch erscheint von Gaming Clerks. Ich werde mir das auch auf jeden Fall kaufen.

0  

Man kann sich auch einfach die Demo ziehen. stuck_out_tongue_winking_eye.png smiley.png

#ByeByeRegionlock  heart.png


Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
0  

Die von GamingClerks tun ja fast so, als wäre der japanische "quietschbunte Look" etwas Negatives joy.png

Ich werde mich wohl trotz des Aufpreises von 10€ für die Switch Variante entscheiden. Finde ich zwar nicht schön, allerdings müsste ich für PS4 erst mind. einen zusätzlichen Controller kaufen, was sich für mich vermutlich weniger lohnen würde.

Beim Spiel selbst finde ich etwas schade, dass es nicht die Möglichkeit geben wird, 4x4 silberne/goldene Quadrate erstellen zu können, wie es noch bei dem N64 Tetris der Fall war. Aber dafür scheint es ja vor allem mit Puyo Puyo viele neue Spielmodi zu geben. Auch der Online-Mehrspieler gegen asiatische Spieler könnte interessant/deprimierend werden sweat_smile.png

0  

JeWe schrieb:

Ich werde mich wohl trotz des Aufpreises von 10€ für die Switch Variante entscheiden.


expressionless.png Noch ein Spiel, das auf Switch 10€ mehr kostet?! Wird das jetzt zur Methode?! OK - Das Argument, dass die Switch direkt 2 Controller am Start hat, während man bei PS4 + XBO noch mindestens 45€ investieren muss ist nachvollziehbar, aber kann ja wohl kaum als Grund für teurere Spiele herhalten.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Mir ist es einfach zu teuer und so richtig innovativ wirkt es auch nicht. Später vielleicht billiger. Wäre an sich interessant um gegen Leute in Asien zu spielen, aber ich will keine Onlinegebühren bezahlen. Wird vielleicht trotzdem mal günstig für den lokalen Multiplayer geholt.

Aber der Aufpreis ist eindeutig nicht gerechtfertigt, wird aber wohl leider zum Standard.


McClane ist Gott.
0  

Bestimmt ist der Bitterstoff für die Spiel-Cartridges so teuer.

Jetzt aber mal im Ernst, mich würde gerade bei den Thirds einmal interessieren, ob sie von Nintendo vergleichsweise so viel höhere Gebühren zahlen müssen (und somit zu dem höheren Preis fast gezwungen sind), oder ob sie einfach aus eigener Entscheidung einen höheren Preis ansetzen.


Edit: Eurogamer nennt als möglichen Grund die höheren Herstellkosten der Cartridges sweat_smile.png

Und weil Nintendo einen identischen Preis bei ihrem eShop wie bei der physischen Variante verlange, "müssen" die Thirds auch die digitale Version teurer anbieten. Nur zu dumm, dass zumindest ich die ~10€ an zusätzlichen Herstellkosten für die Cartridges im Vergleich zu DVDs/BluRays nicht wirklich für glaubwürdig erachte.

0  

Vielleicht ist die Denke:

Neue Konsole = Größeres Kaufinteresse + Noch überschaubares LineUp

Also kann man da was draufschlagen, die Leute werden es schon kaufen!
Waren die Spiele im Launchzeitraum von PS4 & XBox nicht auch alle etwas teurer?


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Ich glaube nicht, dass die Entwickler es tun würden, wenn es nicht notwendig wäre. Es schadet ja dem Erfolg, wenn die Spiele mehr kosten. Daher hat Nintendo wohl immer noch die höchsten 3rd-Party Gebühren.


McClane ist Gott.
0  

GF0P schrieb:

Vielleicht ist die Denke:

Neue Konsole = Größeres Kaufinteresse + Noch überschaubares LineUp

Also kann man da was draufschlagen, die Leute werden es schon kaufen!
Waren die Spiele im Launchzeitraum von PS4 & XBox nicht auch alle etwas teurer?


Genau deswegen, aber Vorsicht, hier darf man keine Vergleiche zu anderen Systemen ziehen...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Doch und zwar wenn es wirklich sinnvoll ist.


McClane ist Gott.
0  

Ich hatte auch schon bei dem anderen +10€ Spiel geschrieben, dass es wohl an dem überschaubaren Lineup und an der Neuheit der Konsole liegt, aber anscheinend muss man immer Vergleiche zu anderen Konsolen ziehen...


See you Space Cowboy
0  

Angeblich liegt es doch an den Cartridges:

game.ch schrieb:

Laut den Entwicklern bei Tequila Works bestimmt man den Preis eines Spiels auf Basis der Entwicklungs- und Veröffentlichungskosten, was bei der Switch offenbar teurer ist. Das soll an den Cartridges liegen, die mehr kosten als Blu-Rays, berichtet Eurogamer. Zudem gibt es preisliche Unterschiede bei den Grössen: 1GB, 2GB, 4GB, 8GB, 16GB und 32GB.

Aber warum kosten die Spiele dann im eShop weiterhin mehr? Ganz einfach, Nintendos Richtlinien erlauben es nicht, zumindest zum Launch, dass Downloads günstiger angeboten werden als Retail-Spiele. Diese Politik führt angeblich dazu, dass kleinere Publisher und Entwickler auf einen reinen Download-Release setze

Dies betrifft hauptsächlich Indie-Studios, da diese deutlich kleinere Margen abnehmen, als die großen Studios.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Sega der Indiedeveloper.

Hoffentlich geht das gut mit den Indies und Nintendo und mit diesem E-Shop...


See you Space Cowboy
0  

Hier ein gutes Review finde ich. Ich werde es mir aber bald kaufen. Mag das Spiel halt von früher her...Und im Multiplayer machts bestimmt Spaß.

2