Nintendo Switch

Ist ja wohl jetzt nicht mehr schwer zu erraten, dass es sich um einen Hybriden der einzeln verkauft wird handelt.


Im März 2017 kommt der Handheld Part wie jeder Handheld eben im Frühjahr veröffentlicht wird (dazu passt auch der Preis von 200$) und zum Weihnachtsgeschäft dann die Konsole.


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
0  

Konoe schrieb:

Ist ja wohl jetzt nicht mehr schwer zu erraten, dass es sich um einen Hybriden der einzeln verkauft wird handelt.


Im März 2017 kommt der Handheld Part wie jeder Handheld eben im Frühjahr veröffentlicht wird (dazu passt auch der Preis von 200$) und zum Weihnachtsgeschäft dann die Konsole.


Das gerade hoffe ich nicht. Es kommt ja schon überhaupt nichts mehr für die WiiU, wenn das im März ein Handheld wird hat man ja 2016 nichts und 2017 erst recht nix am TV zum spielen.

Bitte alles andere nur das nicht.


umgeSWITCHt.
0  

Konoe schrieb:

Ist ja wohl jetzt nicht mehr schwer zu erraten, dass es sich um einen Hybriden der einzeln verkauft wird handelt.


Im März 2017 kommt der Handheld Part wie jeder Handheld eben im Frühjahr veröffentlicht wird (dazu passt auch der Preis von 200$) und zum Weihnachtsgeschäft dann die Konsole.


Was dann allerdings wiederum gleichbedeutend mit einer Verschiebung von The Legend of Zelda ins Weihnachtsgeschäft 2017 wäre... also nö! Es wird hier nichts separat verkauft!


"Nintendo I've come to bargain"
0  

Naja schwierig vorstellbar so ein Hybrid. Ich hatte mal die Idee, dass der Handheld ohne Bildschirm auskommt um Akku und Kosten zu sparen. Das Spielgeschehen wird dann an Smartphone/Tablet/Fernseher gestreamt. Controller wird ein etwas mobilerer klassischer Controller der dann später auch für die Heimkonsole verwendet wird.


Die Heimkonsole ist dann entweder eine Hardware-Ergänzung oder ein eigenständiges Gerät, welches viel mit der mobilen Version kommuniziert.


Das größte Problem bei  der Sache: Der Handheld bräuchte mindestens WiiU-Leistung.

0  

Ich kann mir rein technisch so einen Hybriden nicht ganz vorstellen.

Es sei denn man strebt zwei eigenständige Konsolen an (Konsole + Handheld) deren Verbindung nur einfach stärker hervorgehoben wird, als bisher.

Ich gehe eher davon aus, dass der Handheld als Controller verwendet werden kann, über die stationäre Konsole Bildmaterial (Spiele, wasauchimmer) auf den Fernseher streamen kann, im Idealfall bei Spielen der stationären Konsole den Splitscreen ersetzen kann. Am Beispiel Mario Kart würde das so aussehen, dass bereits vor Spielbeginn eine App auf dem Handheld installiert werden muss. Die Geräte müssen sich dann nur synchronisieren und zur Kommunikation während des Spiels die Spielerdaten hin und her senden (Bsp. Position, Item, Platzierung) - so dass die Berechnungen auf den jeweiligen Geräten weitgehend unabhängig bleiben.



"Evolution wird mit Rrrrr geschrieben" (Marteria - Bengalische Tiger)
1  

prog4m3r schrieb:

Konoe schrieb:

Ist ja wohl jetzt nicht mehr schwer zu erraten, dass es sich um einen Hybriden der einzeln verkauft wird handelt.


Im März 2017 kommt der Handheld Part wie jeder Handheld eben im Frühjahr veröffentlicht wird (dazu passt auch der Preis von 200$) und zum Weihnachtsgeschäft dann die Konsole.


Was dann allerdings wiederum gleichbedeutend mit einer Verschiebung von The Legend of Zelda ins Weihnachtsgeschäft 2017 wäre... also nö! Es wird hier nichts separat verkauft!


Wieso verschieben? Wenn Zelda auf der WiiU veröffentlicht wird, kann doch eine portable Version auf einem Handheld gleichzeitig released werden?
Alle gehen davon aus, dass NX mehr power haben wird als die WiiU. Was wenn dem gar nicht so ist - zumindest nicht der Handheld-Part? So hätte man eine Konsolen-Version und eine (evtl etwas schwächere) handheld Variante. Macht mehr sinn, als zwei Konsolen-Versionen auf den Markt zu werfen ...


Ansonsten schließe ich mich Der R an. Eine richtige physische Verbindung mit zusammenlegen der Rechenleistung etc kann ich mir technisch schwer vorstellen. Eher ein Fokus auf die Verbindung beider Geräte durch ein gemeinsames Betriebssystem.


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
1  

NX wird eine P2W, AppStore, Minispielsammlungskonsole mit amiibo Zwang werden. Man muss einen amiibo draufstellen um das Teil starten zu können. Komponente 1 kommt im März 2017. Das wird das Nintendo Phone werden - also die tragbare Variante. Im Dezember kommt dann die Streaming-TV-Set-Top-Box ohne physikalisches Medium (das was sich Heimkonsole schimpft). Steigerungsarten? Vom GameCube Controller bis zur Gesten-Steuerung wird alles unterstützt. Den GameCube Adapter kriegt man aber nur für 15.000 Miitomo Punkte exklusiv bei My Nintendo. Da Punkte nach 6 Monaten verfallen muss man zweit- und drittaccounts als Fake anlegen, um jeden Tag genügend Punkte zu Farmen. Alternativ kosten 1.000 Punkte = 10 €. Diese kann man digital überall bekommen (eShop, Webversion, AppStore) nur nicht gegen bares Geld im Laden. Willkommen in McClanes Reich. Soooooo gut *mampfmampf*


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

 Eine getrennte Version von Heimkonsole und Handheld würde ich auch bevorzugen. Da kann man nämlich die Heimkonsole zu erst raus bringen, da es die WiiU momentan deutlich nötiger hat abgelöst zu werden. Die neuen Konsolen teilen sich dann ein OS und können das Spielgeschehen im Sinne von Off TV play auf einen anderen Bildschirm Streamen. Was bei der Heimkonsole dann ein nettes Feature wird, wird bei dem Handheld verpflichtend.  Hier bleibt der Handheld im Rucksack, während man mit einem Controller auf dem Tablet spielt.  Durch eine starke Leistung der Heimkonsole könnten dann viele Thirds angezogen werden, die dann durch die Einfachheit des gleichen Systems ohne all zu viel Verluste auch auf den Handheld geportet werden können.  Speicher Daten könnten dann über die Cloud ausgetauscht werden. Wenn man mal mit dem Handheld unterwegs ist, kann man das Handy als Internet Adapter benutzen. Optional kann man das Handy auch zur Touchscreen Steuerung benutzen, so dass man für manche Games nicht mal mehr einen Controller braucht.


Vielleicht etwas zu verrückt das ganze, aber wir sind uns doch alle einig, dass Nintendo überraschen muss.

0  

Laut Emily Rogers scheint wohl das Gerücht umzugehen, dass die Retro Studios weder an einem neuen Donkey Kong noch an einem neuen Metroid arbeiten. Auch Diddy Kong Racing schließt sie aus und meint es würde eher nach ner neuen Marke klingen. Auf jeden Fall scheint es ein NX-Projekt zu sein.

Quelle: Twitter

Kann mich noch erinnern wie Liam Robertson auch mal meine Retro würde an etwas arbeiten, dass sie bei NIntendo gepitcht haben (Aber das hätte auch eine bekannte Marke sein können)


Blub
0  

Mal schauen wie Nintendo die Koexistenz zwischen Wii U, 3DS und NX handhabt, also einige Spiele werden vorraussichtlich wirklich noch für Wii U erscheinen aber eben auch für NX. Den 3DS lass ich mal außenvor, da bin ich mir ziemlich sicher dass da immer mal wieder ein gutes Spiel für kommt, wenn auch von Third.

0  

Die beiden Herren bringen endlich mal vernünftige und nachvollziehbare Argumente für die "Verschiebung" (es wurde nie gesagt das NX in 2016 released wird und Nintendo verspricht auch nichts und aus dem Grunde brechen Sie auch nichts):


https://www.youtube.com/watch?v=WcOAnBTxywQ


Ich gehe mit diesen beiden Typen auch zu 100 % überein. Nintendo wird sich NICHT mit Sony und MS messen. Nintendo wird NICHT auf irgendwelche Psydo-Trends wie VR aufspringen. Nintendo werden wieder ihr eigenes Ding durchziehen. Nintendo wird ab der ersten Konsole Geld verdienen wollen. Nintendo möchte das NX NICHT in der E3 untergeht, weil der Fokus eben auf der "Nony 4.5k" stehen wird. Nintendo möchte ein marktreifes, ausgefeiltes und fertiges Produkt auf den Markt bringen.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Öink schrieb:

also einige Spiele werden vorraussichtlich wirklich noch für Wii U erscheinen

Würde mich wundern, wenn dem so wäre.

Nintendo rechnet dieses Geschäftsjahr mit nicht mal 1 Mio. verkauften Wii U Konsolen, obwohl NX erst ganz am Ende dieses Zeitraums kommt. Wenn Nintendo noch nennenswerte unangekündigte Sachen geplant hätte, dann wäre die Zahl vermutlich trotz NX-Ankündigung noch etwas höher.

Kann ich mir also eher nicht vorstellen. Wie ich im Zelda-Thread schon gepostet hab: Nach Zelda ist zu 99% Schluss. Selbst Just Dance und Skylanders, die ja sogar 2015 noch für die alte Wii veröffentlicht wurden, dürfte man sich bei Ubisoft/Activision gut überlegen, bei mit viel Glück 15 Mio. Wii U-Besitzern am Ende, von denen dann einige auf die NX wechseln werden und somit als Käufer der Wii U-Versionen ausscheiden.

Und Nintendo hatte ja schon teilweise Probleme, zwei Plattformen gleichzeitig ohne längere "Löcher" zu bedienen, wie sollte das dann bei drei werden?


0  

Belphegor schrieb:

Nintendo wird NICHT auf irgendwelche Psydo-Trends wie VR aufspringen.

VR ist kein Psydo-Trend, sondern der nächste Schritt in die Zukunft der Videospiele. Nintendo macht das nur nicht mit, weil sie a) mit dem Virtual Boy kläglich versagt haben und b) erst einmal abwarten, wie sie die Branche in dieser Hinsicht entwickelt.

Dass man NX nicht zur E3 präsentiert ist nicht clever, sondern einfach ein Selbstschutz. Man hat einfach die Hosen voll, dass das Gerät zwischen zwei Geräten untergeht, die "nur" eine Revision zu liefern scheinen. Wenn Nintendo so von ihrem Gerät überzeugt sein sollten, dann zeigt man das bei bestmöglichen medialen Gegebenheiten. Und das ist nunmal die E3.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
2  

Ob VR die Zukunft der Videogames ist, muss sich zeigen. Ich würde es eher als etwas eigenständiges einsortieren, dass, wenn es ein Erfolg wird, sich parallel zu den traditionellen Videogames entwickelt, diese aber nicht ablöst.

Aber bisher ist vom Erfolg und Hype noch nicht so viel zu spüren, und das obwohl schon einige Geräte auf dem Markt sind, und mit dem GearVR ein recht günstiger Einstieg für S7-Besitzer möglich ist.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

VR dürfte schwierig werden und wird wahrscheinlich so "erfolgreich" sein wie 3D Filme. Sollte es irgendwann auf VR übergehen, bin ich und viele andere Mitbetroffene raus aus der Sache. Von ausgelösten Kopfschmerzen bishin zum Nachteil komplett von der Umgebung abgeschottet zu sein kann man da schon gegen VR als Fokus der Zukunft argumentieren.

Es wird sicherlich ein Bestandteil, eine Option, doch nachhaltig in etwa das sein was Nintendo versucht hat - am Ende geht es zurück zu Controller + Bildschirm.

Nintendos Abwesenheit bei der E3 dürfte durch interne Probleme innerhalb der Industrie begründet sein. Weshalb Geld verpulvern wenn sie ein eigenes Format für eine Präsentation haben, unabhängig vom gleichgeschalteten System der Gaming-Journalisten?

Auch fällt mir ein, dass sie es somit vermeiden könnten (durch das "Nichtzeigen" der NX), dass Sony und Microsoft zu früh versuchen eine Idee zu übernehmen.

Letztlich ist es nicht ausgeschlossen, dass sie einfach untergehen würden, wären sie auf der E3, weil die Maschinerie der Theatralik und Täuschung (Trailer, Grafik, E-Penis Schwingen per Hardware Specs) bereits auf viele Menschen übergegriffen hat. Dieselben, die sich am Ende beschweren weil ein Spiel noch im Alphastatus ist und letztlich garnicht so toll wie es versprochen wurde.

Davon bleibt Nintendo nicht ausgeschlossen - doch noch immer, wenn man ganz ehrlich ist, haben deren Spiele Konsistenz und laufen rund. Leider sind sie verglichen zu dem was sie leisten könnten eher im unteren Bereich gelandet und das ist es, was Nintendofans dazu verleitet (was ja nicht verkehrt ist, grundsätzlich) auch mal woanders nazusehen. Man findet immer seine Favoriten.

0  

michi1894 schrieb:

Belphegor schrieb:

Nintendo wird NICHT auf irgendwelche Psydo-Trends wie VR aufspringen.

VR ist kein Psydo-Trend, sondern der nächste Schritt in die Zukunft der Videospiele. 

So wie 3D-Gaming. Boh was hab ich Arkham City und Far Cry 2 mit meiner NVIDIA 3D-Brille gezockt. Für ca. 30 Minuten. 


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Jetzt wartet doch erst mal ab, bis

a) VR in den Läden steht.

b) wir wissen was NX überhaupt ist.



@Belphe: Deine Signatur muss heißen: Nintendo - making magic since 1889. Das ist ein present participle.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
3  

VR stell ich mir schon als cool vor - solange es optional bleibt. So wie der 3D-Effekt beim 3DS. Sieht schön aus, aber schaltet man nach ner halben Stunde wieder ab. Hab nur eine handvoll Games wirklich größtenteils in 3D gezockt (ALBW, Star Fox 64, SM3DL und Luigis Mansion 2 noch recht oft), beim Rest bleib ich 2D.


Ich hätte wirklich gern zur E3 gewusst, was die NX eigentlich ist... Hab jetzt nicht Geld wie Heu und wollte wissen, ob ich mir dieses Jahr guten Gewissens ne PS4 holen und mit NX erstmal etwas abwarten kann. Mach ich wahrscheinlich auch, einfach so aus Trotz 


This is where we build our future.
0  

Ich möchte mal die Lanze brechen für VR. Gerade was Kopfschmerzen und Übelkeit betrifft. Ich schreibe derzeit eine Studienarbeit die sich mit Mixed Reality befasst und somit auch VR anschneidet.

Übelkeit und Kopfschmerzen sind Dinge die heute bei VR vermieden werden können. Sie entstehen in der Regel dann, wenn beispielsweise die Bewegung im Spiel nicht mit der tatsächlichen Kopfbewegung übereinstimmt (Verzögerung, Bewegung zu schnell, langsam, falsche Richtung) oder die Einstellungen nicht korrekt sind. Vor einigen Jahren war das auch noch ein Leistungs-Problem. Heute schafft ein guter PC das hingegen sehr gut. Bei hoher Framerate, exakter Erfassung der Kopfbewegung etc. kann das richtig gut sein.

Das Pro für VR von Sony: Sony ist eine Marke die es tatsächlich gut in viele Wohnzimmer schaffen könnte.

Das Kontra: Ich weiß nicht wie gut es umgesetzt werden kann. Schließlich ist die PS4 kein High End PC. Schlimmstenfalls könnte Sonys VR - ähnlich wie diese dämlichen Smartphone-Aufsätze für einen weiteren Image-Schaden von VR sorgen. Denn viele die VR mal vor Jahren getestet haben oder das Ganze mit einem Smartphone probiert haben finden es scheiße und wollen das auch gar nicht mehr probieren.

Neutral:

Mit der Immersion (quasi, wie sehr man sich von der virtuellen Welt umgeben fühlt) steht und fällt VR. Je mehr Immersion, desto besser das Erlebnis (gut, man möchte vlt nicht riechen wenn man in virtuelle Scheiße getreten ist oder spüren, wenn man auf eine Biene tritt...aber ich denke ihr versteht was ich meine). Je größer aber die Immersion ist, desto größer ist auch die soziale Kapselung. Es können zwar ganz neue Erlebnisse und Atmosphären geschaffen werden. Diese bergen aber auch eine Gefahr. Wenn man sich vorstellt, dass es jetzt schon Leute gibt die nicht mehr aus ihrem Videospiel rausfinden....wie wird das dann mit VR?

Allgem. Anm: VR schließt nicht nur das Sehen ein, sondern allgemein eigentlich alle Sinne. Es gibt also im VR Bereich noch ordentlich viel zu tun. Ich glaube daher - aufgrund der vielen Entwicklungsmöglichkeiten, dass VR noch lange ein Thema sein wird. Vlt mal mehr, mal weniger,...aber wenn es dann mal abflacht, wird es irgendwann wieder kommen ^^...



so ...genug meines Senfs,


LG, R


"Evolution wird mit Rrrrr geschrieben" (Marteria - Bengalische Tiger)
3  

@Jerry: Oh Danke. Ist mir in der Tat noch nie aufgefallen.


Ähm: wie kannst du mit 19 Beiträgen Stammuser sein und ich habe 22 Beiträge und bin Neuling?


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0