Nintendo Switch Online Service

Aus gegebenem Anlass:

http://venturebeat.com/2017/02/06/playstation-network-is-down-again-for-many-players-on-ps4/


Da das PSN gestern mal wieder (das 2. mal innerhalb einer Woche) down war, kann man mal schön sehen, wie es nicht laufen sollte. Das PSN ist öfter down als noch zu PS3 Zeiten wo es kostenlos war. Klar, das aufkommen ist gestiegen, aber so wie es scheint geht nicht ein Cent von den Erlösen in die Verbesserung der Server (was natürlich besonders bitter ist, weil gerade die Preise angehoben wurden). Stattdessen wird das Geld für "kostenlose" Indie Spiele rausgehauen.


Wenn Nintendo das mit den Spielen weglässt, dafür aber die Server deutlich verbessert, zahle ich gerne die 30 €...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
3  

KonoeA.Mercury schrieb:

...

Wenn Nintendo das mit den Spielen weglässt, dafür aber die Server deutlich verbessert, zahle ich gerne die 30 €...


thumbsup.png

Fände ich super!


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

Bei 30€ wäre Ich bei einer wirklich sicheren und stabilen Verbindung dabei. Die alten Spiele bringen mir ja nichts. Wenn das Onlinegaming sich aber  echt, trotz Bezahlung, noch verschlechtert kann Nintendo es gleich sein lassen.


McClane ist Gott.
0  

KonoeA.Mercury schrieb:

aber so wie es scheint geht nicht ein Cent von den Erlösen in die Verbesserung der Server (was natürlich besonders bitter ist, weil gerade die Preise angehoben wurden).


Ähm Du glaubst doch nicht ernsthaft das auch nur EIN Euro in die Infrastruktur investiert wird. Abzock-Abos sind für eins gut: ohne Extraaufwand richtig abzukassieren und damit das eigene Säckl zu füllen!


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Ist doch schon längst klar, alles wird bei Nintendo landen. Aber ziemlich unverschämt, wenn nicht massiv in die Qualität investiert wird.


McClane ist Gott.
0  

Auch hier gilt ja die einfache Regel: Wenn der Gegenwert (Leistung, Qualität) nicht stimmt, wird es sich nicht (gut) verkaufen.

Und dass eine Firma für laufende Kosten regelmäßig Umsätze sehen will, ist doch wohl klar. Würde es keine Online-Gebühr geben, müsste das Geld woanders drauf geschlagen werden. So ist es für mich als Kunde zumindest transparent und ich kann frei entscheiden.

Ich verstehen nicht, warum einige so tun, als gäbe es diese Wahl nicht.


Hamid: „Wozu ist das?“ | Rambo: „Das ist blaues Licht.“ | Hamid: „Und was macht es?“ | Rambo: „Es leuchtet blau.“
4  

Genau so sehe ich das auch. Entweder macht man die Spiele teurer, was viele Käufer abschrecken würde oder man lässt denen die Wahl, die Wahl, die auch tatsächlich online spielen wollen.

Davon abgesehen ist meine Meinung zu den Gebühren im Allgemeinen immer noch zwiegespalten, was sich wohl frühstens erst legen dürfte, wenn die Qualität der Server stimmt.


Remember, no preorder.
0  

Belphegor schrieb:

KonoeA.Mercury schrieb:

aber so wie es scheint geht nicht ein Cent von den Erlösen in die Verbesserung der Server (was natürlich besonders bitter ist, weil gerade die Preise angehoben wurden).


Ähm Du glaubst doch nicht ernsthaft das auch nur EIN Euro in die Infrastruktur investiert wird. Abzock-Abos sind für eins gut: ohne Extraaufwand richtig abzukassieren und damit das eigene Säckl zu füllen!


Das Bild des Alufolienhut tragenden den Fernseher anschreienden Wutbürgers verdichtet sich mit jedem weiteren Post...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
3  

Nintendo will weiterhin an verschiedenen Spielmodi festhalten. Also auf Dauer auch an der Einzelspielererfahrung die bei vielen anderen seit Jahren ja ver-call-of-duty-siert wird: https://www.nintendo.co.jp

Asking schrieb:

You have announced that Nintendo Switch will be introducing a subscription-based service. Do you believe this will contribute to stable and ongoing revenue and profit for Nintendo? Please also describe the direction you plan to take in the future in regards to competitive online play.

Takahashi schrieb:

As for competitive online play, there has been a very active scene for Splatoon on Wii U, and we have announced titles such as Splatoon 2, Mario Kart 8 Deluxe and ARMS to continue to provide exciting online experiences. Of course, we will also offer non-competitive online play experiences. However, Nintendo has also consistently placed value on experiences that can be enjoyed without going online. To balance these two approaches, we will continue to release titles in all three categories: games that can be enjoyed without going online, games that are best enjoyed online, and games that are fun whether online or offline.





Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

So hier mal die neuesten Infos bzgl. des Online Service:

Ab 2018 (ein genaueres Datum gibts noch nicht) sollen folgende Abomodelle zur Verfügung stehen:

  • Mitgliedschaft für einen Monat (30 Tage): 3,99 €
  • Mitgliedschaft für drei Monate (90 Tage): 7,99 €
  • Mitgliedschaft für zwölf Monate (365 Tage): 19,99 €

Darin enthalten werden sein:

  • Online spielen
  • Online-Lobby
  • Voice-Chat
  • Klassische Spieleauswahl
  • Exklusive Angebote

m7iWi01.jpg

Anders als zuvor kommuniziert darf man die klassischen Spiel die man erhält auf Dauer spielen und muss diese nicht extra kaufen. Dieses Ding mit dem Testmonat ist somit vom Tisch. Allerdings ist das Abo accountgebunden und verlängert man sein Abo nicht, so werden Stand heute, auch die Spiele wieder weg sein.

Nintendo-Switch-Online


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Weiß jemand, ob die bevorstehende Nintendo-Online-App nur mit Mobiltelefon funktioniert (also mit SIM-Karte)?
Oder kann man dafür auch ein Tablett nutzen? Es würde ja theoretisch eine Internetverbindung über WLAN reichen ...

Ich habe nämlich nur ein WinPhone und anstatt mit ein zweites Smartphone zu organisieren, würde ich lieber ein Android-Tablett nutzen ... wenn es wirklich fürs Matchmaking nötig ist oder die App sehr coole Features bietet. Wenn es nur um reinen Voicechat geht, spare ich mir diesen Hick-Hack eh (auch wenn ich nen IOs/Android-Phone hätte) ...


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
0  

Gute Frage, schätze aber mal da spricht technisch nix gegen.

1  

Technisch spricht nichts dagegen, aber wir sind hier immer noch bei Nintendo! grin.png


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
1  

Eben. Ich tippe auch darauf, dass Nintendo die App (Zumindest zunächst) nur für Smartphones anbieten wird.

0  

Also auf dem iPad kann man auch alle iPhones-App herunterladen, sie sind dann eben nur nicht fürs iPad optimiert in Größe und Auflösung. Ist das im PlayStore nicht so?

0  

Nintendofan schrieb:

Also auf dem iPad kann man auch alle iPhones-App herunterladen, sie sind dann eben nur nicht fürs iPad optimiert in Größe und Auflösung. Ist das im PlayStore nicht so?


Das funktioniert im Playstore ebenso.

Ich glaube nicht, dass Nintendo die App von einer SIM-Karte abhängig macht.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

Es sei denn, sie fahren die Sicherheitsschiene und wollen unbedingt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung anbieten.

0  

Aber selbst die Zwei-Faktor-Authentifizierung benötigt doch nicht unbedingt eine SIM. Dies ist meines Wissens doch nur der Fall, wenn die Nachricht über SMS verschickt wird, was aufgrund der zusätzlichen Kosten doch die Wenigsten tun, auch wenn es dann evtl. noch sicherer wäre.

Zudem muss ja auch die App nicht auf dem Smartphone installiert sein, das für die Authentifizierung benötigt wird. Im Gegenteil, bei zwei unterschiedlichen Geräten dürfte doch der Sicherheitsfaktor noch größer sein.

Soll aber nicht heißen, dass ich es Nintendo nicht zutrauen würde, ein solch für viele wohl kaum nachvollziehbares Konstrukt umzusetzen, das haben sie nämlich imho mit der App an sich ja schon bewiesen see_no_evil.png

0  

Gestern Abend habe ich den Tipp bekommen, mal Bluestacks auszuprobieren. Habs auf meinem Laptop (Lenovo Thinkpad Yoga) installiert, mich mit meinem Googleaccount angemeldet, konnte die NintendoOnline-App und die Altersbeschränkungen-App herunterladen und mich auch erfolgreich mit meinem Nintendo-Account verbinden.

Bluestacks ist sehr leistungshungrig, mal sehen, ob es den Voicechat packt und wie es sich sonst so verhält. Ein paar Einstellungen muss ich noch vornehmen, die Schrift ist doch sehr klein im Androidmodus. Vorteil ist gegenüber anderen Lösungen, dass es ein eigenes Programm ist und keine Virtuelle Umgebung, bei der das Betriebssystem umständlich zu erreichen ist.


I don't know half of you half as well as I should like; and I like less than half of you half as well as you deserve.
1  

Ist eigentlich bekannt, ob der Onlineobulus pro Konsole oder pro Nutzeraccount entrichtet werden muss?

Das könnte meine Entscheidung zu Weihnachten eine Switch zu erwerben noch beeinflussen.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0