Nintendo Switch Online Service

Auf PSOne funktioniert es ja auch, das Ganze Accountgebunden zu machen...

0  

Nintendofan schrieb:

Auf PSOne funktioniert es ja auch, das Ganze Accountgebunden zu machen...

Und bei PSOne ist das Account-Sharing auch an der Tagesordnung...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
0  

Afaik ist das Spielen nur auf maximal zwei Konsolen möglich, von denen eine als Home-Console registriert sein muss. Das lässt sich auch einfach auf eine Konsole runterschrauben. Tadaa! 

0  

Den bezahlten Online Service kann sich Nintendo wegen mir ganz tief in den Poppes schieben. Ich habe bis jetzt 0,00€ fürs Onlinespielen bezahlt und werde auch nicht damit anfangen. Dieser Schwachsinn gehört abgeschafft.

Bild von Konoe:

fp8Qy3a97ca0f-5669-4601-a0ee-e765ee1463c8.jpg

So ein Modell wäre für viele Käufer ansprechender. Daneben kann man Onlinegaming auch getrost kostenlos anbieten. Nintendo hat ohnehin nur etwas höhere Serverkosten um die Releases von Splatoon, MK8D und SSB herum.

Allerdings würde ich den Service aus dem Bild wohl auch nicht nutzen. Mein Back-Log ist ohnehin schon immens, da habe ich wenig Lust auf alte Spiele.


nibez is good for you
2  

Nintendo wird die Paywall nach einem halben Jahr wieder abschalten, weil man merkt, dass es nicht funktioniert. Ansonsten könnte man auch das Online spielen aus dem Abo rausnehmen, so das man wie vorher auch, umsonst spielen kann. Dann wird noch der Preis für das Abo gesenkt und zahlt dann nur noch für Voice Chat und den Rest.

1  

Keine Ahnung, ob es im anderen Thread schon aufgetaucht ist, aber hier gehört es rein:

https://nplusx.de/story/707

Der Online-Service soll laut Kimishima maximal 3.000 Yen kosten. Im schlimmsten Fall sind das umgerechnet 30€ im Jahr. 2,50€ im Monat sind für den Online-Dienst nicht die Welt. Zwar bekommt man keine Games with Gold oder PSN-Spiele, dafür sollen Klassiker aus vergangener Zeit spielbar sein. Wenn der Preis stimmt, bin ich dabei, weil teuer ist das bestimmt nicht.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
1  

Wäre genau die hälfte von Xbox Gold und PS Plus


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
0  

KonoeA.Mercury schrieb:

Wäre genau die hälfte von Xbox Gold und PS Plus

Und ohne vier Spiele/Monat.

Aber du weißt wie ich, dass man Gold für 30 - 35€ bekommt.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Gold/Plus für die Hälfte ohne Spiele würde ich bevorzugen.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
2  

McClane schrieb:

Und ohne vier Spiele/Monat.

Bzw. sechs.

Aber selbst dafür bezahle ich kein PS+-Abo.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
0  

McClane schrieb:

KonoeA.Mercury schrieb:

Wäre genau die hälfte von Xbox Gold und PS Plus

Und ohne vier Spiele/Monat.

Aber du weißt wie ich, dass man Gold für 30 - 35€ bekommt.

Klar, aber wer sagt, dass es bei Nintendo nicht auch günstigere Angebote gibt?




Tobsen schrieb:

McClane schrieb:

Und ohne vier Spiele/Monat.

 

Bzw. sechs.

Aber selbst dafür bezahle ich kein PS+-Abo.


Wenn man PS3, PSVita und PS4 hat...


Ich denke die wenigsten haben mehr als eine von den 3...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
0  

Bei dem Preis bin ich dabei. Würde auch den PS4 Preis zahlen, also so 40-50€.


♥Nintendo Switch♥
0  

Bei mir ist der max. Preis 49€ pro Jahr, wenn alles stimmt incl. älterer Spiele. Ein Preis zwischen 20 und 30€ finde ich einfach fair. Soll dann aber auch dem Online-Service zu Gute kommen.

1  

michi1894 schrieb:

Wenn der Preis stimmt, bin ich dabei, weil teuer ist das bestimmt nicht.

Nicht teuer? Es ist imho gerade noch so akzeptabel, nicht mehr und nicht weniger. Es ist der höchste Preis, den Nintendo dafür verlangen kann, ohne einen Shitstorm zu kassieren. Für jeden Betrag jenseits der 30€ wäre Nintendo zerrissen worden.

Demos 20-Jahre-alter Spiele sind für mich kein Argument. Letztlich zahlt man die 30€ nur dafür, eine wahrscheinlich sehr überschaubare Anzahl an Titeln online spielen zu dürfen. 

Sony und MS liefern für ihre jeweiligen Preise einen deutlich besseren Gegenwert.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
3  

Warten wir ab was wir im Herbst wirklich für den Preis bekommen. Ich denke da ist man seitens Nintendo noch sehr flexibel. smiley.png

0  

Nintendo sollte lieber an der unteren Preisgrenze, also 2.000 Yen (~17€, also wohl 19,99€) ansetzen... 3.000 (~25€, also wohl 29,99€) sind einfach zu viel.

Es wird abseits der online Funktion praktisch nichts geboten und wie hier bereits erwähnt wurde ist das ganze für eine sehr überschaubare Anzahl an Titeln wirklich viel.

Nintendo hat selbst lediglich Mario Kart, Smash und Splatoon... alles darüber hinaus sind eher kleine Titel, wirklich viel 3rd Party Kram wird nicht kommen... vllt. noch Call of Duty, aber die haben ihre eigenen Server.

Auf anderen Konsolen erhält man darüber hinaus immerhin über die Dauer des Abos einige Spiele, Xbox 360 Titel gehören einem sogar als hätte man sie richtig gekauft. Würde Nintendo hier die NES/SNES Titel wirklich den Abonnenten dauerhaft gut schreiben, wäre 29,99€ (oder sogar 39,99€) gerechtfertigt.

Im Gegensatz zu Gold oder PS+ gehe ich auch nicht davon aus, dass man auf ebay deutlich günstigere Prepaid Codes finden wird (Gold für 30-35€, PS+ für ~45€), dementsprechend ist Nintendo hier selbst mit 19,99€ schon an der oberen Grenze.


"Nintendo I've come to bargain"
2  

Nintendo wird wohl nicht so niedrig ansetzen, 1,50€ im Monat wären fair, würde aber dennoch die 2,50€ bezahlen wenn einige neue Onlinespiele erscheinen.


McClane ist Gott.
0  

Ich warte erstmals ab wie genau dieser Online Service letzten Endes aussehen wird, bevor ich ihn beurteile. Wobei ich ja eigtl. schon gesagt habe, dass ich es grundsätzlich nicht einsehe, wenn man jeglichen Online-Multiplayer hinter einer Bezahlschranke verschanzt. So muss man selbst auch für simple Peer-to-Peer-Verbindungen von irgendwelchen Thirds zahlen,d ie von dem Geld keinen Cent sehen. Und das nur weil man halt als Konsolenhersteller den Luxus eines geschlossenen Systems genießt. Ist ein Unding, welches Microsoft eingeführt hat. Am PC sind sie ja damit zum Glück gänzlich gescheitert.
Mir wäre ein rein optionaler Premiumdienst da lieber gewesen. Aber erstmals schauen.


Blub
4  

Das einzige was ich immer höre sind die "Gratis" Spiele (die zu 95% immer nur Indie Mist sind, den man dann sowieso nur sammelt und nie zockt). Xbox Gold hat auch 60€ gekostet als es noch keine Spiele dazu gab. Kommt wohl auch darauf an, was man für den Preis erwartet. Mir würde eine sichere Plattform schon reichen und das meine Daten sicher sind. Oder dass sich die Server Ausfälle in grenzen halten und nicht ein Hackerangriff das Netzwerk Monate lahm legt.


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Den Preis wäre ich bereit zu zahlen, wenn sich die Qualität spürbar verbessert. Hatte mehr befürchtet.


Remember, no preorder.
0