ARMS (Switch)

Forum > Nintendo Heimkonsolen | Runter

Etzloets schrieb:

Wäre der Artikel an einigen Stellen nicht so formuliert, wie er formuliert worden ist, dann wäre das Feedback deutlich wohlwollender gewesen meiner Meinung nach. Wenn ich Sätze bringe wie "will keiner Spielen", dann hat das eine andere Wirkung als würde man schreiben "wir sehen noch nicht, welche Käuferschicht Nintendo mit Arms ansprechen möchte, vor allem bei einem Release Zeitraum zwischen Mario Kart und Splatoon 2". 


Ich finde, dass weniger die Grundgedanken des Artikels das Problem sind als vielmehr die Art und Weise wie es verpackt wurde. 



Und schon sind wir beim gesellschaftlichem Problem, welches die PC-Kultur uns mehr und mehr einbrockt. see_no_evil.png

Ich meine man sollte als erwachsener Mensch doch durchaus dazu im Stande sein zu verstehen, dass dieser Artikel absichtlich so formuliert wurde wie er formuliert wurde und dabei den Grundgedanken herauslesen können.

"wir sehen noch nicht, welche Käuferschicht Nintendo mit Arms ansprechen möchte, vor allem bei einem Release Zeitraum zwischen Mario Kart und Splatoon 2" <-- dies steht im Prinzip halt dort drin, nur in schärferer Formulierung und ich finde damit liegt Lars absolut richtig. Nintendo weiß wohl selbst nicht genau wohin es mit ARMS gehen soll, aber am besten nach vorne, weshalb man erpicht darauf ist einen Erfolg alla Splatoon zu forcieren.

Ich finde diesen Aufschrei gegen diesen Beitrag einfach nur unnötig, obwohl der Titel zugegebener maßen schon sehr reißerisch ist. Im Endeffekt hätte man es natürlich neutraler formulieren können, aber wieso? Es ist keine News sondern ein Artikel, dieser darf mMn. auch provozieren. Zumal, es steht letztendlich nichts drin was vollkommen an den Haaren herbei gezogen ist und die Kritik an ARMS finde ich durchaus gerechtfertigt.

Was ich dabei besonders lustig finde, damals als Splatoon angekündigt wurde, war ich auf der anderen Seite dieser Diskussion. Bei Splatoon hat man mMn. aber schon beim ersten Trailer gesehen das es was wird. ARMS hingegen konnte selbst nach der Direct noch nicht wirklich zeigen, dass es mehr [Achtung: Hyperbel] als ein aufgeblasenes Wii Boxen wird.


WHITE IS PURITY - Nivea
0  

Weiß nicht mehr exakt, wie die Grundstimmung zu Splatoon war, als es angekündigt wurde. Als Splatty rauskam, regten sich einige drüber auf, dass es viel zu wenig Umfang hätte und der wurde ja auch erst im Laufe des Jahres hinzugefügt und am Ende war Splatoon dann doch voll geil. Dass ARMS auch in meiner Erwartung nicht mit Splatoon mithalten können wird, habe ich ja schon ein paar Mal gesagt, aber bezüglich diesem ständigen "ARMS ist nur Wii Boxen": Was soll man denn noch machen? Dass es keinen epischen Storymodus geben wird, war klar. Es gibt verschiedene Multiplayermodi, sowohl Ranked Matches, als auch 2vs.2, als auch lustige Spielchen wie dieses Targetshooting, Basketball und Volleyball... Also gerade diese "Minispiele" stelle ich mir ziemlich spaßig vor und sowas gabs bei Wii Boxen eben nicht. Mario Kart 8 hatte auch nur "Rennen fahren" und "doofer Battlemodus" und selbst Deluxe hat bis auf ein paar lustige Spielereien im Battlemodus und besseren Arenen nicht viel mehr zu bieten und da beschwert sich doch auch niemand. 

Ich will ARMS nicht übermäßig in Schutz nehmen, weil ich ja auch noch nicht von einem  Day One Kauf überzeugt worden bin, aber irgendwie verstehe ich nicht, was man bisher hätte besser machen können (ohne das Genre zu ändern stuck_out_tongue_winking_eye.png). Die Erstankündigung war (für Nintendo irgendwie typisch) etwas mau, das erste Anspielen ließ noch ein wenig zu wünschen übrig, aber die Direct hatte bis auf die extrem lange Einführung der Charaktere doch sehr viel Neues zu bieten und ich kann mir gut vorstellen, dass das Spiel zwar Verkaufszahlentechnisch nicht mit MK8D und Splatty 2 mithalten können wird, aber zumindest auch nicht untergehen wird. Der Release kurz nach MK8D und kurz vor Splatty 2 könnte natürlich für ein wenig interne Konkurrenz sorgen, da alles spaßige Multiplayertitel sind, aber eben in deutlich verschiedenen Genres. Lassen wir uns einfach mal sehen, wie es wird wink.png.


This is where we build our future.
2  

Das ist halt eine super grundsätzliche Diskussion und zeigt eben auch, was im großen Stil im Internet falsch läuft. Ja, der Artikel ist ab einem gewissen Level reißerisch, provokant und nicht sehr feinsinnig formuliert, aber offenbar sorgt er gerade deshalb für eine auffallend höhere Interaktionsrate, sowohl auf der Mainpage wie auch im Forum und auf Facebook.

Und diese Interaktion ist ja eigentlich das, was wir uns wünschen. Es ist nur irgendwie kurios, dass wir das ausgerechnet mit diesem ARMS-Artikel schaffen. Selbst Tims schöner Artikel "Ist Breath of the Wild überhyped?" hatte weniger Kommentare. Angenommen der ARMS-Artikel wäre nun ein gezieltes Experiment gewesen und wir würden jetzt richtig clickbaitig werden, dann hättet ihr sogar Mitschuld, weil es auf diesen einen Artikel besonders viel Resonanz gab. Aber ja, dass ist definitiv Hokuspokus, sowas haben wir nicht vor. smiley.png

Eher relevanter ist natürlich der zeitliche Faktor. Wir hatten den Artikel knapp 12 Stunden nach der Direct online. Zwei Tage später hätte der Artikel nicht mehr so gezogen. Von daher war der auch ohnehin mit der heißen Nadel gestrickt. Wenn wir nächste Woche die neue Version von Arms angespielt haben machen wir sicherlich noch einen sehr sachlichen Beitrag zu dem Spiel. 


Um mal ganz gezielt auf son paar Sachen bei ARMS einzugehen:

  • Das Design ist sehr untypisch für Nintendo, schielt ein bisschen in die Richtung Overwatch. Das Problem: Nintendo kann keine Storys erzählen. Wenn sie die Charaktere jetzt mit ein bisschen Backstory füttern würden, würde ich mich wesentlich besser in die Spielwelt reinversetzen können und mich dadurch auch besser mit dem Spiel an sich identifizieren. ich kriege aber höchstens so Fun--Facts wie "Oooh, die Haare von Min Min sind aus Ramen-Nudeln!". Ist mir voll egal, interessiert mich nicht.
  • ARMS bedient sich halt an dieser typischen 08/15-Mechanik, dass ich Punches austeile, dadurch meine Leiste auflade und dann irgendwann meinen Special Move triggern kann. Sowas finde ich zum Beispiel nicht so deep und ich hätte mir gewünscht, dass Nintendo hier einfach tiefer reingeht was das Gameplay anbelangt. Auch auf die Arenen wurde bisher kaum eingegangen. Was gibt es da für Interaktionsmöglichkeiten?
  • Vermutlich wäre ich dem Spiel positiver eingestellt, wenn ich nicht alles schonmal in Auszügen von Nintendo gesehen hätte. Sei es das Box-Gameplay oder eben die Sport-Minigames.
0  

Leider ist das im Internet so. Ich habe in dem Bereich auch ein wenig Erfahrung und leider werden oftmals die qualitativ guten Artikel, in die auch viel Zeit geflossen ist, weniger geklickt als Artikel, die einfach ein kontroverse Thema in der Headline haben. Ich habe super gerne Reviews geschrieben, aber damit Reichweite aufzubauen ist enorm schwer, auch wenn das grundsätzliche Feedback positiv ausgefallen ist. Mit Satire-Artikeln war es dagegen viel einfacher Klicks zu generieren. 

1  

Mag zwar komisch klingen, allerdings ist ARMS für mich ein Kaufargument für die Switch. Warum? 

Für mich hat es diesen gewissen Splatoon Charakter. Neue IP, vermeintlich einfach zu meistern, spricht nur Kinder an, es ist bunt und man kann es nicht richtig einordnen. Ähnlich wie Splatoon zu Beginn, ist dieses Spiel ein großes Fragezeichen. 

Wozu ultra komplexes Gameplay? Keep it simple kann Nintendo sehr gut, wie z.B. bei Mario Kart. Das Spiel hat für mich ein Arcadehallenflair. Ähnlich wie TW101 wird diese Spiel speziell sein und aufgrund seiner Andersartigkeit unterschätzt/abgestempelt. 

Außerdem ist es für mich neben Rainbow Six Siege, Doom und Overwatch (alles am PC) eine mehr als willkommene Abwechslung. 

2  

Ich bin irgendwie immer noch nicht überzeugt. Immerhin hat Nintendo mit der vergangenen Direct endlich mal ein paar Gründe geliefert, warum man das Spiel im Auge behalten sollte. Ich werde es wohl aufgrund reiner Neugier kaufen, da es halt ne neue Nintendo-IP ist und weiterhin unterstützt werden soll. Splatoon habe ich damals in Frankfurt anspielen können und war sofort begeistert. Könnte hier auch funktionieren. Bislang ist da Spiel allerdings nur in meinem Fokus, weil auf Switch nicht viel andere Spiele gerade auf den Markt kommen.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
0  

Ehrlich gesagt bin ich unheimlich auf die testfire's gespannt. Hätte mir zwar eher eine klassische Demo gewünscht, die ich dann antesten kann wenn ich Lust und Zeit dafür habe aber so wird es auch ok sein.

Das Spiel gefällt mir optisch wirklich sehr, hiermit hätte mich Nintendo schon mal. Und wie schon geschrieben, das schöne bei Nintendo ist für mich, das immer wieder soetwas wie ARMS kommt. Splatoon konnte ja auch aus dem Stand raus überzeugen, ich hoffe, ARMS kann dies auch. Wenn mich jetzt noch das gameplay überzeugen kann und ich eine Langzeitmotivation sehen kann, wird es auch zeitnah gekauft.


Vorbesteller
0  

Eigentlich ist es erst das zweite Mal, das so was wie Arms und Splatoon erscheint.

Ich glaube btw., auch wenn ich mich Null für den Titel interessiere, da er mich überhaupt mit gar nichts anspricht, dass der Titel ein Erfolg wird. Die Leute haben einfach Bock auf Switch Spiele von Nintendo. und auf die Konsole.


See you Space Cowboy
0  

OMG. Eine Runde gespielt und für schlecht empfunden. Das ist so gar nicht mein Spiel (wie seit Reveal vermutet). Dazu direkt mal nen Disconnect. Das scheint bei der Switch mittlerweile Standard in jedem Game zu sein. rage.png


Edit: auch cool wenn das Teammitglied mitten im Kampf verschwindet rage.png


Edit 2: ne sorry bin raus. Das Game ist mir echt vollkommen zu blöd. Ganz großer Mist! Da schau ich lieber F1 Qualifying.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Puh, mich kriegt das Spiel bislang auch nicht. Habe irgendwie nichts und niemanden getroffen und auch noch nicht so richtig rausgefunden, wie ich meine Sekundärwaffen abfeuern kann ...

0  

Hab jetzt auch mal die erste Stunde gespielt und komme noch nicht so ganz mit der Motion-Control-Steuerung klar sweat_smile.png

Spaß hat es aber gemacht, Disonnects hatte ich keine. Gekauft wird es vermutlich, auch wenn ich es vermutlich nicht so intensiv spielen werde wie Splatoon2 oder MK8D.

0  

Kam auch nicht mit der Motion Steuerung klar, weswegen ich sofort zum Pro Controller wechselte und was soll ich sagen, ich hatte tatsächlich Spaß. Das Spiel hat durchaus Tiefgang. Mit reinem Button Smashing kommt man nicht weit. Was mir sehr positiv aufgefallen ist, dass es keinerlei Lags, keinerlei Verbindungsabbrüche gab. Es lief perfekt. Ob ich es mir allerdings holen werde, weiß ich immer noch nicht, weil ich nicht weiß, ob mich das Spiel über viele Stunden hinweg motivieren würde.

0  

Denkt dran, dass ihr die Joy-Con seitlich halten müsst, also dass die Sticks sich anschauen grin.png. Das war eigentlich mein größtes Problem, alles andere ging flott joy.png


This is where we build our future.
0  

Hab nur 15min gespielt aber fand es ziemlich gut. Bei der Steuerung hatte ich nur 2 kleinere Probleme:

1. Wusste nicht wie man den anvisierten Charakter wechseln kann.

2. Teilweise Probleme mim laufen( wurde aber besser und lag eher daran dass man es so nicht gewohnt ist.


Ansonsten lief das technisch und Verbindungstechnisch erste Sahne bei mir und ich hatte ein paar richtig spannende Duelle die mich direkt mitgenommen haben. Habe mir dann schnell kleinere Taktiken angeeignet wie zur Seite ausweichen und warten bis ich meinen langsamen harten Schlag anwenden kann, oder Kombis in denen ich den Gegner packe draufhaue und mit einem harten Schlag weg schicke.

Generell konnte man aber direkt erahnen, dass das deutlich tiefer geht und es einige Elemente gibt die ich während der Kämpfe noch nicht im Blick hatte.


Insofern sieht es auf den ersten Blick wie ein gelungener kompetiver Titel aus. Leider ist das so gar nicht meins, da ich bei solchen Titel schnell die Motivation verliere und kein großer Freund von Online Multiplayer bin. Sollte ich mir aber so einen Titel zulegen, dann wohl eher Arms als Splatoon 2.

0  

Ich hab mir jetzt nur ein Video vom Testfire angesehen, aber von Anspruch sehe ich da keine Spur. Es gibt exakt zwei Aktionen: Schlagen und Werfen. Dass man verschiedene Aufsätze wählen kann, macht das Spiel für mich auch nicht "komplex". Spieltiefe in einem Beat'em Up sieht eigentlich eher so aus:


Außerdem muss ich sagen, dass ich die whoah-oah-oah-Musik ganz schön whoah-oah-oah-schrecklich finde. Wenn ich sowas hören wollen würde, würde ich mir eine CD von Mark Foster kaufen. Tue ich aber nicht...


God hired an inexperienced cosplayer to do my facial animations.
1  

Vyse schrieb:

Ich hab mir jetzt nur ein Video vom Testfire angesehen, aber von Anspruch sehe ich da keine Spur. Es gibt exakt zwei Aktionen: Schlagen und Werfen. [...]

Bin mir nicht sicher, was du als Aktionen zählst oder wem du beim spielen zugesehen hast, aber es gibt noch:

  • Blocken
  • Ausweichen
  • Laufen
  • Springen
  • Spezialattacke

Einzig Comboattacken gibt es glaube ich nicht, man kann denke ich aber schon mit der Zeit gewisse Strategien entwickeln, wie man Attacken am besten kombiniert oder denen des Gegners ausweichen kann.

0  

Hab das falsche Wort benutzt, gemeint war "Offensivaktionen". "Spezialattacken" habe ich in dem Video keine gesehen, wenn du damit den Burst meinst - ist das nicht einfach ein temporärer Buff, mit dem man dann (viel) schneller auf den Gegner draufhauen kann?

Generell finde ich das Spielsystem nicht mal problematisch, es gibt auch für solche Spielsysteme einen Markt. Mir persönlich sind Beat'em Ups in denen es auf Reflexe und Ausweichmanöver ankommt auch deutlich lieber (zumal ich BlazBlue ja selbst gespielt habe und deshalb weiß dass ich die Combos aus dem Video selbst dann nicht hinbekommen würde, wenn ich es hunderte Stunden lang versuchen würde).

Mich stört es nur, wenn auf (berechtigte) Kritik an der Spieltiefe Aussagen wie "stimmt nicht, durch die Armaufsätze ist es super komplex!" folgen anstatt einfach ein selbstbewusstest "stört mich nicht / gefällt mir sogar besser so".


God hired an inexperienced cosplayer to do my facial animations.
1  

Nein, mit Spezialattacken meinte ich schon den Burst, den aber zumindest Nintendo als "Spezialangriff" sieht:

dJpXTblob


Ich bin ja wie bereits geschrieben aktuell auch noch nicht so recht von ARMS überzeugt, habe mit Beat'em Ups aber auch eher weniger Erfahrung, wobei mir zum jetzigen Zeitpunkt beispielsweise SSB oder Bayonetta weitaus besser gefallen.

Ich habe aktuell auch noch nicht die Steuerung verinnerlicht, viel zu oft schlage ich noch daneben sweat_smile.png

Auch frage ich mich beispielsweise, wie man die Bomben, die manchmal erscheinen, gezielt angreifen kann, kann man sie evtl. ebenfalls wie einen Gegner mit dem Steuerkreuz anvisieren?

Zudem habe ich gelesen, dass wenn man gleich nach dem Blocken einer Attacke ausweicht...

...und dann war der Ladebildschirm auch schon wieder weg joy.png

Ach ja, den Dreierkampf finde ich auch irgendwie seltsam. Einerseits ist das Gewinnen imho eher Glückssache als beim 1vs1 oder 2vs2, anderseits teilt sich das Spielgeschehen oft so auf, dass man den zweiten Gegner im wahrsten Sinne des Wortes nicht mehr auf dem "Schirm" hat. Und man kann ja auch nicht immer zwischen beiden wechseln um den Überblick zu behalten.


Edit: Habe gerade erfahren, dass man bei einem Mehrspielerkampf nur dem Gegner Schaden zufügen kann, den man zu dem Zeitpunkt auch anvisiert hat. Eventuell habe ich auch deshalb manchmal "nicht getroffen" sweat_smile.png

Finde ich jedenfalls nicht gut, gerade da man von seinem Teammate ja auch getroffen werden kann see_no_evil.png

0  

Zunächst mal ein paar generelle Fragen:

- Ihr habt das jetzt höchstens 60 Min gespielt. Ihr meint, dass ihr es bisher noch nicht in gänze geblickt habt. Welches fucking 60€ Spiel habt ihr in so kurzer Zeit gemeistert? Was ist hier euer Anspruch?

- Denios feiert ja die Bewegungssteuerung so dermaßen ab. Kann das jemand nachvollziehen?


Asinned schrieb:

Habe mir dann schnell kleinere Taktiken angeeignet wie zur Seite ausweichen und warten bis ich meinen langsamen harten Schlag anwenden kann, oder Kombis in denen ich den Gegner packe draufhaue und mit einem harten Schlag weg schicke.


1. Deine Taktiken sind Grandios. Kenne ich so auch noch auskeinem anderen Spiel. wink.png

2. Du solltest die Taktik: Mehr austeilen als kassieren anwenden. wink.png

3. Die Spieltiefe die du erahnst, könnten viele nicht als wirkliche Spieltiefe verstehen.


*Sorry aber ich könnte immer weinen, wenn offensichtliches als Taktik, Spieltiefe oder ähnliches abgetan wird. Man freut sich immer auf super tolle Rätsel und bekommt dann ein Krog unter nem Stein aufm Baum. cry.png



"wie lange dauert denn ein lichtjahr?" "bzw wie lange braucht licht, für ein Jahr?" -Tobsen, Astronom und Stoppuhr
2  

@Ken_Sugisaki: Naja, man hätte aktuell höchstens DREI Stunden spielen können joy.png

Und zwischen Spiel meistern und generell Probleme mit der Steuerung/dem Spiel zu haben ist eben ein Unterschied stuck_out_tongue_winking_eye.png

0  
Forum > Nintendo Heimkonsolen > ARMS (Switch) | Hoch