Rime.jpg?resize=620%2C334

Rime wurde 2013 erstmals angekündigt, damals noch als PS4-Exklusivtitel. Der erste Trailer sah vielversprechend aus und ließ Zocker auf eine interessante Mischung aus Ico und TLoZ: Wind Waker hoffen.

Nach der Ankündigung wurde es leider still um das Spiel. Entwickler Tequila Works sagte vor einiger Zeit, das Spiel sei schlicht zu früh angekündigt worden. Inzwischen steht immerhin 2017 als Veröffentlichungsjahr fest. Das Spiel wurde verschiedenen Rating-Boards vorgelegt, also ist eine baldige Veröffentlichung naheliegend. Außerdem ist jetzt klar: Rime ist kein Exklusivtitel mehr. Das Interessanteste dabei: Ein Eintrag des brasilianischen Rating-Boards listet Rime nicht nur für PS4 und X1, sondern auch für Nintendos Switch. Link


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
2  

So, der Veröffentlichungsmonat ist jetzt Mai und die Switch-Version wurde offiziell bestätigt (im neuen Trailer ist am Ende auch das Switch-Logo zu sehen).

 


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
1  

Macht einen guten Eindruck, muss ich zugeben.


McClane ist Gott.
0  

Geht es nur mir so oder ist der Play Button irgendwie tastsächlich beschissen platziert?


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Also ich finde der Glanz des ersten Ankündigungstrailers ist irgendwie komplett verflogen. Ich tippe mal: das wird nix.

0  

Jein. Der erste Trailer war besser geschnitten. Der hier beginnt zu ruhig. Trotzdem find ich das Gezeigte noch immer sehr interessant, speziell ab ca 1:00, wenn der Protagonist auf andere Personen trifft und die Atmosphäre düsterer wird.

Unabhängig davon ist's halt ein Indie-Titel und das merkt man. Mit großen AAA-Produktionen sollte man Rime nicht vergleichen.



Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
1  

@Terry: Ich hatte den allerserten Ankündigungstrailer gar nicht gesehen, das habe ich kurz nachgeholt. Also imho ist der erste Trailer einfach besser als der neue - daran dürfte es liegen, dass du (und ich auch btw) vor drei Jahren angetaner vom Gezeigten warst als vom jetzigen. Damals war die Musik mMn viel stimmiger und stimmungshafter und es wurde ein Gefühl von Weite und Verlorenheit rübergebracht.

Im neuen Trailer sieht man die ganze Zeit eine mit getünchten Bauwerken vollgeprömmelte Insel, wo jetzt schon klar ist, dass das einfach die einzelnen Rätsel sein werden. Weite adé. Außerdem werden diese architektonischen Strukturen total in den Mittelpunkt gerückt, können aber überhaupt nicht beeindrucken irgendwie. Sie sind zu klein, zu schmucklos und zu neu. Im Prinzip ähnlich, nur besser, macht es The Last Guardian. Da ist ja einer der drei Hauptprotagonisten der Ruinenkomplex, aber da kommt irgendwie - zumindest in den Trailern, gespielt habe ich es noch nicht - das Gefühl von Struktur, Patina, Erhabenheit, Größe etc. viel besser zur Geltung.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
0  

Das Spiel wird wohl eher an der ungesunden Erwartungshaltung leiden. Es ist halt keine besonders große Produktion sondern einfach nur ein beliebiges Spiel. Dennoch könnte es gut sein. Und ich denke es wird ganz gut. Wenn man aber ein Spiel mit 90%+ erwartet, wird man sicher enttäuscht.


McClane ist Gott.
0  

Jerry schrieb:

Unabhängig davon ist's halt ein Indie-Titel und das merkt man. Mit großen AAA-Produktionen sollte man Rime nicht vergleichen.


Sehe ich genauso und erwarte deshalb auch höchstens einen Preis von 20€. Wenn ich dafür knapp 5-10 Stunden toll unterhalten werde, dann hat sich das Spiel einen Platz auf meiner künftigen Switch verdient.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
0  

Ja, eurer Argumenation kann ich natürlich gut folgen, das Video ist in der Tat ganz anders als der damalige Ankündigungstrailer. Dennoch: Wenn Sony da schon die Exklusiv-Rechte abgibt, muss ja eigentlich was im Busch sein. Ich bleibe daher skeptisch. Wenns am Ende doch gut wird, natürlich umso besser.

0  

Terry schrieb:

Ja, eurer Argumenation kann ich natürlich gut folgen, das Video ist in der Tat ganz anders als der damalige Ankündigungstrailer. Dennoch: Wenn Sony da schon die Exklusiv-Rechte abgibt, muss ja eigentlich was im Busch sein. Ich bleibe daher skeptisch. Wenns am Ende doch gut wird, natürlich umso besser.

Skepsis ist hier völlig legitim.

Wenn man Teqila Works vagen Äußerungen glauben darf, haben sie sich einen neuen Publisher gesucht, weil sich Sony zu sehr in den kreativen Prozess einmischen wollte.

Zum neuen Publisher Grey Box sagt TW:  One thing that we are really thankful for is that Grey Box didn't try to make us change the game to be something that was a travesty in all honesty.

Wobei er später hinzufügt: About your question about Sony, we are under an NDA, but the relationship with them is good. It's not about trying to make the game something different, this is more about what the vision for Rime was.

Eventuell hat Sonys Abspringen auch damit zu tun, dass TW ursprünglich wohl von einem kurzen Spiel ausging, Rime im Laufe des Entwicklungsprozesses jedoch immer länger wurde: Rime was going to be short, [but now] it's very long.

Volles Interview: Link


So oder so: Abwarten und Tee trinken.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
1  

Nach dem geplatzten Deal mit Sony dachten die Entwickler dasRiME eingestampft werden müsste:

RaulRubio schrieb:

Ja, es gab viele Momente, an denen wir dachten, dass das Spiel gar nicht veröffentlicht werden würde. Um ehrlich zu sein, war ich davon an einem Punkt schon fast überzeugt. Glücklicherweise kam es dann aber doch nicht so.

Das war allerdings stets auf technologische Probleme zurückzuführen, nicht auf finanzielle Schwierigkeiten oder Unstimmigkeiten mit dem Unternehmen.

Als wir verkündeten, dass wir die RiME-IP zurückerwerben wollten, gab es Gerüchte über das Verwerfen des Titels. Die Wahrheit ist, dass wir in genau diesem Moment in ein größeres Büro zogen, das ist wirklich weit vom Schließen einer Firma weg, nicht wahr?


Zu den Änderungen:

RaulRubio schrieb:

Es hat sich vieles geändert, seit dem Anfang. Es gab jedoch immer eine Insel und immer einen Turm.

Wenn du das erste RiME-Projekt aus dem Jahre 2013 mit dem von heute vergleichst, siehst du, dass es eine kleine Insel gab und Funktionen, wie der Einsatz von Geräuschen, und ein gestrandetes Kind am Strand, aber der Rest hat sich sehr verändert. Zum Beispiel benutzen wir nun Unreal Engine 4. Und diese Engine hat sich entwickelt, sodass wir sehr viel mehr Features und visuelle Effekte in das Spiel einbauen konnten, was damals nicht möglich war.

Jetzt haben wir eine größere Struktur und viele Inseln, nicht nur eine. Außerdem haben wir den ganzen Inhalt fertiggestellt, was fantastisch ist.

Als wir RiME starteten, war es ein kleines Indie-Spiel – und das ist es auch immer noch, ein kleines Indie-Spiel -, allerdings waren die Reaktionen auf den ersten Trailer auf der Gamescom überwältigend. Als wir zum Studio zurückkehrten, sagten wir also „Wisst ihr was? Wir lieben es… aber jetzt muss es wirklich perfekt werden, sonst bringen sie uns um.“.

Und genau daran arbeiten wir nun seit 2013. Das Spiel war damals, und auch bereits sechs Monate vorher, schon spielbar, allerdings bedeutet spielbar nicht, dass es ein gutes Spiel ist.


Das Game war 2015 schon fertig aber die letzten 10 % des Games haben nochmals 1 Jahr in Anspruch genommen um es zu perfektionieren:

RaulRubio schrieb:


Wir haben vier Jahre aufgewendet, um RiME zu entwickeln. Wenn man nun auf die Entwicklung zurückblickt, merkt man, dass wir sogar etwas herausgenommen haben. Das bedeutet, dass wir in 2014 einfach zu viele Sachen implementiert hatten. Das Entfernen dieser überflüssigen Dinge und das Erreichen eines minimalistischen Ergebnisses, welches sich elegant anfühlt, ist überzeugend und ein Punkt, den man erreicht. Es ist kein Punkt, von dem man startet.
Es mag nach einer langen Zeit klingen, aber wenn man erkennt, wie schwierig es ist, heutzutage ein Spiel zu entwickeln, mit derart vielen Plattformen und so vielen Konkurrenten da draußen, merkt man, dass die Leute keinen Unterschied erkennen, zwischen einem kleinen Indie-Spiel und einem AAA-Titel. Es ist einfach nur ein gutes oder schlechtes Spiel und wir möchten ein gutes Spiel erschaffen. Ein sehr gutes Spiel.


Quelle: http://www.ign.com und http://nintendoeverything.com


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Schön, wenn die Entwickler nicht versuchen, das Spiel so schnell es geht auf den Markt zu werfen.


McClane ist Gott.
0  

Neues Gameplay Material:


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

http://www.eurogamer.net/articles/2017-03-08-rime-comes-out-in-may


26. Mai für PSONEPC für 35€.

Kurz danach auch für die Switch 45€.


See you Space Cowboy
0  

Ein Switch-Spiel weniger, das mich interessiert...


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
2  

Wird dieser Aufpreis irgendwie erklärt?

0  

Wahrscheinlich der gleiche Grund, warum Spiele für PS4/One auch 10€ teurer sind als für PS360 joy.png


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

Man kriegt ja schließlich zwei Versionen in einem....


See you Space Cowboy
0  

Der Aufpreis ist natürlich blödsinnig, aber zumindest wurde eine Retail-Fassung für die Switch bestätigt.

0