Playstation 4

Vyse schrieb:

Release dann wohl frühestens 2019.

Optimist...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Das Spiel soll nicht die Ausmaße von einem MGS haben, wurde schon gesagt. Ist mit so einem kleinen Team auch nicht möglich. Auch wenn viele hier Kojima nicht mögen: ich freue mich aufs Spiel.


See you Space Cowboy
0  

So gut heart_eyes.pngheart_eyes.pngheart_eyes.png

Steht bei mir jetzt sogar noch vor Scalebound.

"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Der interessanteste Teil der Sony-PK (die ich gerade mal nachträglich geschaut habe) dauerte nur eine Sekunde:

YerOCun_owen.png

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, aus welchem Spiel das kommt ^^

Ansosten Kurzfazit: Detroit wird vermutlich gekauft, sah ein bisschen nach Kriminalspiel aus und das Genre mag ich ja. God of War hat mich extrem positiv überrascht. Und bei Horizon freue ich mich jetzt schon drauf, nach dem Release Gameplay-Videos zu analysieren um herauszufinden, wie es da mit der Herausforderung aussieht. Über die Crash Bandicoot-Ankündigung hab ich mich zuerst sehr gefreut, aber wenn jetzt irgendwelche Azubis bei Activision die Spiele von Grund auf Nachprogrammieren sollen... na hoffentlich verkacken die das nicht.


Passage into adulthood is often celebrated,

but as time goes by we realize what we have lost.

0  

Vyse schrieb:

Der interessanteste Teil der Sony-PK (die ich gerade mal nachträglich geschaut habe) dauerte nur eine Sekunde:

YerOCun_owen.png

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, aus welchem Spiel das kommt ^^

Ansosten Kurzfazit: Detroit wird vermutlich gekauft, sah ein bisschen nach Kriminalspiel aus und das Genre mag ich ja. God of War hat mich extrem positiv überrascht. Und bei Horizon freue ich mich jetzt schon drauf, nach dem Release Gameplay-Videos zu analysieren um herauszufinden, wie es da mit der Herausforderung aussieht. Über die Crash Bandicoot-Ankündigung hab ich mich zuerst sehr gefreut, aber wenn jetzt irgendwelche Azubis bei Activision die Spiele von Grund auf Nachprogrammieren sollen... na hoffentlich verkacken die das nicht.



The King of Fighters XIV


"Nintendo I've come to bargain"
1  

Vyse schrieb:

Ansosten Kurzfazit: Detroit wird vermutlich gekauft, sah ein bisschen nach Kriminalspiel aus und das Genre mag ich ja.

Detroid: Becoming Human?
Das Spiel, wo man den weiblichen Cyborg spielt, der Gefühle entwickelt?
Ich habe die aktuellen Infos nicht verfolgt, aber das Spiel klingt soweit interessant.

Aber das klang "Beyond Two Souls" auch, beides von den gleichen Machern.
Als ich's durch hatte, was ziemlich lange dauerte, flog's auch gleich wieder von der Festplatte.
Was 'ne scheußlich geschriebene Geschichte und selbst MIT "Willing suspension of Disbelief" unglaubwürdig.

0  

Ich war bisher auch kein Fan von Quantic Dream. Habe einige Sequenzen des hochgelobten Heavy Rain auf Youtube gesehen und das war auch nicht mein Ding. Dieses "Guck mal wie krass wir sind, wir machen ein Spiel in dem man sich seinen eigenen Finger abschneiden muss!" war mir zu sensationsgeil. Und über Beyond weiß ich nur, dass man Ellen Page beim Duschen sieht und dass es eine Story hat, die als tiefsinnig beworben wird, letztendlich aber einfach nur unverständlich ist. Letzteres war für mich ein K.O.-Argument.

Detroit machte den Eindruck, dass es wirklich besser wird, weil es als bodenständiges Kriminalspiel präsentiert wurde. Wobei natürlich immer noch David Cage dahintersteht, also sollte ich wohl zumindest mal Reviews abwarten...

@Pro

Danke. Ist mir ja regelrecht peinlich, dass ich Nakoruru nicht erkannt habe. expressionless.png

Ist aber dann wohl kein Spiel, das für mich interessant sein könnte, da Fighting Games heutzutage reine Multiplayer-Titel sind. Schade eigentlich.


Passage into adulthood is often celebrated,

but as time goes by we realize what we have lost.

0  

Vyse schrieb:

[...] und dass es eine Story hat, die als tiefsinnig beworben wird, letztendlich aber einfach nur unverständlich ist.

Oh, tiefsinnig ist die Handlung keineswegs.
Unverständlich ist sie aber auch nicht. Die chronologische Reihenfolge in Beyond ist durcheinander, ja. Wenn du aber nicht gerade ein Gedächnis wie ein Sieb hast, kommt das alles schon hin.
Und die PS4-Version geht so weit, eine neue Reihenfolge anzubieten, die auch chronologisch geordnet ist.
Letztlich spielte ich in der originalen Mischung.

Was dem Spiel aber das Genick bricht ist diese saudämliche Handlung.
Bei mir war alles vorbei, als die Hauptfigur als 6-jährige über tiefgreifende, psychologische Denkweisen philosophierte, während sie das erste mal über Aiden spricht. WTF?

Davor war es auch nicht viel besser.
Wer kommt auf die Schnapsidee auf 'ner Teenie-Party ein antikes Gedichtband von Poe zu verschenken? Vor allem wenn besagte Teenies außer saufen und vögeln nichts im Kopf haben? Was eintritt ist genau das, was man erwartet - und zu dem Zeitpunkt weißt du noch nicht einmal, wie diese Teenies drauf sind.

Beyond ist weder vielschichtig, noch tiefgreifend. Es ist ein salopper Hollywood-Blockbuster, der sich an vielen Action-Mystery-Klischees vergreift, ohne groß was zu bieten. Voice Acting und Grafik mögen gut sein, ersteres auch im deutschen, aber das ist auch schon alles.

Ich glaube, Cage war auch für Fahrenheit verantwortlich.
Das Spiel startet auch vielversprechend und interessant, hat sogar einige richtig tolle und spanende Szenen und Wahnvorstellungen.
Dann kommt das Chroma ins Spiel und die ganze Detektivstory verkommt zu einem bekloppten Superhelden-SciFi-Murks.

0  

Bisher war cage der alleinige Schreiber. Bei Detroid hat er noch zwei weitere Schreiber an Bord. Oder wars so, dass er nur noch Ideen gibt und er gar nichts mehr schreibt? Beides ist nur gut.


See you Space Cowboy
0  

@Pogo

Ist Cage als Schreiber so schlecht?

0  

Wenn mittelmäßige bis dumme Dialoge und lückenhafte Stories als schlecht gelten, dann ja. Deshalb ist es ganz gut, dass er diesmal Ideen gibt, aber richtige Schreiber am Werk sind. Tut dem Spiel nur gut.


See you Space Cowboy
0  

Vyse schrieb:

Ich war bisher auch kein Fan von Quantic Dream. Habe einige Sequenzen des hochgelobten Heavy Rain auf Youtube gesehen und das war auch nicht mein Ding. Dieses "Guck mal wie krass wir sind, wir machen ein Spiel in dem man sich seinen eigenen Finger abschneiden muss!" war mir zu sensationsgeil. Und über Beyond weiß ich nur, dass man Ellen Page beim Duschen sieht und dass es eine Story hat, die als tiefsinnig beworben wird, letztendlich aber einfach nur unverständlich ist. Letzteres war für mich ein K.O.-Argument.


Vielleicht solltest du dich doch mal mehr über die Spiele informieren, denn das stimmt einfach alles nicht.

Zu Heavy Rain: Man hat die Option, das zu tun, aber man wird nicht dazu gezwungen.

Das Spiel hat 14 Enden oder so und man kann auch das beste bekommen, wenn Ethan sich nicht den Finger abschneidet. Afair gibt es vier Prüfungen oder so, die ihm auferlegt werden, aber er muss nur zwei oder drei davon tatsächlich bestehen. In meinem optimalen Ende habe ich ihn den Finger nicht abschneiden lassen.

Was eher Quatsch an der Szene ist: Jeder hätte doch den Raum überall nach Indizien abgesucht, da der Killer die gerne bei bestandener Prüfung direkt in der Nähe rumliegen hat. Das hier hätte man locker bei sorgfältiger Suche finden können.


Ähnlich verhält es sich übrigens in Until Dawn.


Zu Beyond: Die Duschszenen sind total unspektakulär und passen gut ins Spiel, sind also nicht deplatziert sensationsgeil aufgemacht. Und wie Fantasma schon sagt, ist die Story nicht allzu schwer zu begreifen.



Fantasma schrieb:

Was dem Spiel aber das Genick bricht ist diese saudämliche Handlung.
Bei mir war alles vorbei, als die Hauptfigur als 6-jährige über tiefgreifende, psychologische Denkweisen philosophierte, während sie das erste mal über Aiden spricht. WTF?

Davor war es auch nicht viel besser.
Wer kommt auf die Schnapsidee auf 'ner Teenie-Party ein antikes Gedichtband von Poe zu verschenken? Vor allem wenn besagte Teenies außer saufen und vögeln nichts im Kopf haben? Was eintritt ist genau das, was man erwartet - und zu dem Zeitpunkt weißt du noch nicht einmal, wie diese Teenies drauf sind.


Das stimmt allerdings. Etwas übertrieben naiv mit der Party. Vielleicht aber eine Anspielung auf die 80er / 90er Jahre-Filme, in so etwas hätte das prima gepasst. Ihre Denkweisen als 6-Jährige habe ich gerade nicht so ganz im Kopf, kann aber auch gut sein.

Wenn du beide Dinge mal in Extremform haben willst, empfehle ich btw Life is Strange. Eine frische 18-Jährige, die aussieht wie 12 und sich aufführt wie ein mindestens 30 Jahre alter Hipster nach 20 Semestern Philosophie- und Medienwissenschaftenstudium :D. Wobei LiS auch seine Stärken hat, fängt sehr lahm an, wird aber noch packend.


I'm qì, my friend. . . Let's take a plane to Japan and drink sake with the mafia.
0  

SHAUN!!!


Also für die Logik von Heavy Rain würde sich glaube ich jeder GZSZ "Star" in grund und Boden schämen...


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Trotzdem ziemlich geiles Spiel. Beim ersten run hat es richtig Spaß gemacht, rumzurätseln, wer der Killer ist. War ab einem bestimmten Zeitpunk aber natürlich klar. Cool auch die Charaktere, vor allem der Profiler. Interesting :D. 

Läuft das eigentlich flüssig auf der PS4? Was bei der PS3-Version zum abkotzen war, war die Instabilität. Abstürze ohne Ende vor und nach Patches. KA, ob sie es irgendwann wirklich zurechtgepatcht haben. Als der Megapatch mit move-Steuerung kam, habe ich nicht mehr geupdated. Keine Lust gehabt, meine Festplatte mit einem move-Patch vollzuhämmern, obwohl ich kein move hatte / habe. Wobei der Patch vermutlich im Vergleich zu heutigen gar nicht so groß war. Heute die kommen ja überhaupt nicht mehr klar.


I'm qì, my friend. . . Let's take a plane to Japan and drink sake with the mafia.
0  

Nach ein bisschen Rumprobieren mit der Konsole dachte ich, ich teile mal meine ersten Gedanken zur PS4 mit, so richtig warm geworden bin ich noch nicht mit ihr...


Der Pieps-Ton beim Einschalten und beim Disc-Auswurf ist nervig und unnötig. Das Ausschalten der Konsole per Controller ist ein unnötiges Gefriemel. Die Konsole wird nach etwa ner Stunde Betrieb extrem heiß (im Vergleich zu Wii U oder Laptop). Download und generell Internetkram ist aufgrund extrem niedriger Download-Rate so gut wie unmöglich (Wii U steht direkt nebenan und hat zwar auch manchmal ihre Problemchen, vor allem bei Splatoon, aber Netflix geht beispielsweise super und auf der PS4 krieg ich die App nicht mal an). Der PSN Store ist irgendwie noch unübersichtlicher als auf der Vita (ist vll aber auch Gewöhnungssache). Die Benutzeroberfläche ist... joa, ok, aber auch hier hat für mich die Wii U die Nase vorn. Dass die PS-Taste nicht immer das Spiel pausiert (bei DQH läuft das Spiel dann im Hintergrund weiter) ist anscheinend auch nur das Problem einer Handvoll Spiele, aber das hätte auch nicht sein müssen meiner Meinung nach. Die Home-Taste der Wii U pausiert alles und wenn sie es mal nicht kann, dann sagt sie das einem auch und lässt einen nicht ins Home-Menü. 

Diese Punkte fallen zwar allein nicht sehr stark ins Gewicht, häufen sich aber doch schon etwas an...

Dafür ist die Grafik echt wunderschön (Dragon Quest Heroes sieht bezaubernd aus heart_eyes.png) und der Controller liegt nach einer kleinen Eingewöhnungszeit doch ziemlich gut in der Hand und es lässt sich damit angenehm zocken (kam mir damals beim COD-Zocken bei nem Kumpel irgendwie nicht so toll vor). Die Möglichkeit, jederzeit die letzten 15 Spielminuten einfach mal in nem Vid zu speichern und irgendwo hochzuladen, ist zwar eine Spielerei, die ich wohl selten bis nie nutzen werde, aber ich finde es megacool, dass es möglich ist. Preview-Videos wären damit überhaupt kein Problem (ich kann zum Beispiel leider kein Preview-Vid zu Monster Hunter Generations bringen, weil ich höchstens mit nem schlechten Handy-Video dienen könnte sweat_smile.png). 

Die PS4 ist für mich ne Zweitkonsole und BluRay-Player. Diesen Job wird sie denke ich gut meistern. Glaube aber kaum, dass mich diese Gen noch irgendeine Konsole mehr begeistern können wird als die Wii U, die mit all ihren Fehlern und ihren ultrawenigen Games doch noch sehr viel Spaß macht.


This is where we build our future.
2  

Naja, alles pausiert das Home Menü auch nicht, die Spielinterne Uhr läuft bei Twilight Princess und Tokyo Mirage Sessions #FE auch weiter expressionless.png

Aber ja, die Xbox ist in der Hinsicht auch nicht großartig anders als die PS4, bekomme ich immer einen Anfall wenn ein Spiel im minimierten Fenster einfach weiter macht sweat_smile.png


"Nintendo I've come to bargain"
0  

Was meinst du mit spielinterne Uhr? Also wird das dann nur auch als Spielzeit gewertet oder läuft das Spiel einfach weiter, als wäre nix gewesen und wenn man wieder zurückkehrt, ist man beispielsweise tot oder ne Cutscene ist fertig abgelaufen?


This is where we build our future.
0  

Twilight Princess und #FE zählen beide die Spielzeit selbst mit, also wenn du deine Wii U jetzt für ein paar Stunden im Home Menü gammeln lässt, ist dein Spiel diese Zeit gelaufen (aber nicht in der Statistik der Konsole)... aber nein man ist nicht tot, auf diese Art laufen auf der Wii U soweit ich weiß keine Spiele weiter, aber bei der Xbox geht das durchaus... ich glaub Telltale's Spiele waren das die dann einfach die Dialoge/Entscheidungen weiter laufen ließen expressionless.png oder so 'was... ist ja auch egal, dem "Home Menü" der Xbox One traue ich jedenfalls nicht und bei der PlayStation ist es ja scheinbar nicht besser.

Da ist es mir ehrlich lieber wenn die Wii U sagt "jetzt geht es gerade nicht" als das die Spiele nicht richtig pausiert werden.


"Nintendo I've come to bargain"
1  

Denios schrieb:

Nach ein bisschen Rumprobieren mit der Konsole dachte ich, ich teile mal meine ersten Gedanken zur PS4 mit, so richtig warm geworden bin ich noch nicht mit ihr...

Höhö, Denios, du teilst da viele meiner Eindrücke, als ich mir die PS4 zugelegt hatte.
Viele teile ich da immer noch und ich habe das Teil seit fast einem Jahr.

Was mich persönlich auch zusätzlich stört ist die Anzeige der Trophäen. Es wird grundsätzlich immer eine Internetverbindung benötigt, um die Liste überhaupt einsehen zu dürfen, von Updates der Liste mal gar nicht angefangen.
Und mein Heimnetzwerk ist schon nicht besonders gut.

Außerdem, ja, der PS4-Shop ist sehr unübersichtlich. Man kann zwar nach Genres suchen, aber teilweise glaube ich nicht, dass die Listen komplett sind.

Übrigens, viel Spaß mit Dragon Quest Heroes. Hast du schon Alena in der Gruppe?

0  

Danke und ja, Alena ist dabei heart_eyes.png Bianca und Nera sind momentan noch NPCs, aber die schließen sich ja auch bald an.


This is where we build our future.
0