Zuletzt gekauft

Asinned schrieb:

Denios schrieb:

Auf jeden Fall ein dickes   für Xenoblade X. Ich werde dieses Spiel bis zu meinem letzten Atemzug verteidigen, egal wie viele Leute mir noch sagen, es hätte eine doofe Story oder ein scheiß Quest-System oder einen doofen Soundtrack. Die haben alle Unrecht. Xeno X ist zu gut für diese Welt und ich will es für Switch   

Wer behauptet so ein Müll? Xeno X hat vor allem ne kack Welt die unglaubwürdig und tot ist!



Ich schreib dich mal auf die Liste der Menschen die gelyncht werden, sobald ich einen Mech in die Fingerchen bekomme.   

Xenoblade Chronicles X ist das beste Wii U Spiel und eines der Top 10 JRPG of all time.


"Nintendo I've come to bargain"
0  

Das muss Ironie gewesen sein. Anders kann es gar nicht sein.

Und jetzt alle:

LEEEEEEETS FIIIIIND THE KEY WE'VE LOST!!!!!



This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
1  

Bleiben wir einfach bei den Fakten. Die haben irgednwann mal Baten Kaitos entwickelt und dann Xeno X. Analysiert man das nüchtern erkennt man da einen größeren Fall wie bei Bioware mit Anthem.

1  

Baten Kaitos       


See you Space Cowboy
1  

Xeno X beste. Und wenn wir schon von besten Spielen reden, ich habe mir endlich die Retail-Fassung von Dragon Quest XI S: Streiter des Schicksals - Definitive Edition besorgt. Mein Switch-Retail-Spiel #35   

oU03MUnbenannt.jpg


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
3  

Asinned schrieb:

Denios schrieb:

Auf jeden Fall ein dickes   für Xenoblade X. Ich werde dieses Spiel bis zu meinem letzten Atemzug verteidigen, egal wie viele Leute mir noch sagen, es hätte eine doofe Story oder ein scheiß Quest-System oder einen doofen Soundtrack. Die haben alle Unrecht. Xeno X ist zu gut für diese Welt und ich will es für Switch   

Wer behauptet so ein Müll? Xeno X hat vor allem ne kack Welt die unglaubwürdig [...] ist!

Ist eine unglaubwürdige Welt in einem Sci-Fi-Anime-Fantasy-RPG tatsächlich etwas schlechtes? ^^

0  

Finde die Welt aber schon konsistent und in sich stimmig. Also was soll sich denn da groß widersprechen? 

Habe mir btw mal wieder ein JRPG gegönnt: Blade Dancer: Lineage of Light für PSP. Keine Ahnung, worum es geht, war ein ziemlicher Blindkauf. Mal schauen, wie es so ist.   

8lYBiWhatsApp_Image_2020-05-31_at_13.02.54.jpeg


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
1  

Naja wir hatten die Diskussion schonmal vor Jahren, aber die Welt wirkt meiner Meinung nach ziemlich tot ausserhalb der Siedlung. Das ist ein Planet auf dem viele intelligente Völker wohnen und bis auf leere Camps und der bizarr leeren Großstadt am Ende gibt es nichtmal so etwas wie ein Dorf. Im Prinzip wirkt die Welt wie random zusammengwürfelte Landschaftstexturen in denen man ein Haufen Gegner eingefügt hat. Aber wo sind die ganzen Völker die dort vorher gelebt haben? Man hätte ja wenigstens Ruinen oder so hinklatschen können. Vergleicht man das mit XC1 ist das ein Riesen Rückschritt, da es dort wirklich fantasievolle Landschaften und sehr interessante Dörfer gab. Dort ist die Immersion viel besser bei mir geglückt. In XCX hat sie bei mir nicht statt gefunden.

1  

Das sehe ich tatsächlich anders. Mit "tot" meinst du wohl "kein intelligentes Leben", oder? Weil die Welt von X ist vollgestopft mit Lebewesen. Und das Ökosystem und die Klimazonen finde ich gerade in X deutlich glaubwürdiger als in XC1. Da wo Makna Forest in Valak Mountain übergeht, ist eine scharfe Grenze von "tropischer Wald" zu "schneebedecktes Gebirge". Also sowas findet man glaube ich eher selten in einer echten Welt^^. In X hat man verschiedene Kontinente, die weit voneinander entfernt sind und dadurch unterschiedliche Klimazonen viel sinnvoller machen. Also da ist halt nicht die Temperatur innerhalb von 3m um 30°C gesunken. Also nicht, dass ich die Welt von XC1 nicht cool fände, das tue ich nämlich, aber XCX hat da bei mir persönlich eben die Nase vorn, gerade was Immersion angeht.

Dass man keine der Siedlungen der anderen intelligenten Rassen findet, lässt sich in meinem Headcanon auch ganz einfach erklären: Der Planet ist mehr oder weniger komplett von den Ganglion besetzt (und deren Lager und Basen sieht man ja im Spiel) und ich glaube, extrem viele Nopon und was auch immer L ist und andere gibt es auf Mira gar nicht mehr, da einige von der dortigen Fauna oder eben von den Ganglion gekillt wurden. Der Rest wird sich ziemlich gut versteckt haben und gar nicht wissen, ob die Menschen gut oder böse sind und sich deswegen auch nicht zeigen. Viele der intelligenten Außerirdischen, die sich zeigen, ziehen ja in die Stadt. Und die Menschen sind halt die einzigen Doofen, die da ein riesiges Ding aufbauen, das von überall auf dem Planeten sichtbar ist (und was passiert? Sie werden ja auch angegriffen...).


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
0  

Yo, ich mal wieder. Für 7€ (ist gerade im Sale, normal kostet es 10) hab ich mir im eShop Kingdom Rush Frontiers auf die Switch geladen. Ich bin ja eigentlich nicht so der Tower-Defense-Guy, aber KR1 hatte ich damals auf PC echt gesuchtet, weil es... keine Ahnung, weil es einfach Spaß gemacht hat  . Inzwischen hat die Serie, wie ich gesehen habe, 4 Einträge, aber nur der 3. ist bisher auf der Switch. Da werde ich sicher viel kurzweiligen Spaß in kürzeren Sessions in nächster Zeit mit haben, die Portierung auf die Switch scheint ganz gut gelungen zu sein, nur Touchscreen-Support im Handheldmodus fehlt mir ein bisschen. 

Außerdem habe ich die vermutlich größte Lücke in meiner Switch-Kollektion nun nach fast einem Jahr endlich geschlossen und mir Fire Emblem Three Houses besorgt. 30€ über eBay Kleinanzeigen, super Zustand. Nach Xenoblade DE werde ich das vermutlich direkt angehen, weil ich es jetzt, wo es da ist, doch kaum erwarten kann, endlich loszulegen   

7IB8Ysdfghj.JPG


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
4  

PlayStation 4 Pro. Ich hatte viel Glück und bekomme das Gerät für 150€ über eBay Kleinanzeigen. Ich brauch das Gerät für The Last of Us 2. Soll relativ gut sein. 


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
0  

Hab mir TLOU2 geholt und den Anfang gespielt.

Optisch ist das Spiel eine Wucht. Imho der bestaussehendste Titel dieser Gen. Sehr beeindruckend.


Frisbeetarianism is the belief that when you die, your soul goes up on the roof and gets stuck.
1  

@michi: Schon Noise Canceling Kopfhörer zu Hause?


Hab mir auch TLoU2 gekauft. Nach 2-3h bin ich schon komplett gefangen in der Story und das Gameplay macht einen sehr guten Ersteindruck. Spiele auf schwer, was bisher ein guter fordernder Mix ist.


Anscheinend wird das Spiel aber von Nutuerwertungen vernichtet. Vermutlich geht es da um Nutzer die sich die Story über die Leaks reinziehen und es gibt wohl einige, die sich an der Gewalt stören. 

0  

Asinned schrieb:

und es gibt wohl einige, die sich an der Gewalt stören. 

Ich reiße das jetzt zwar aus dem Zusammenhang, aber ich muss auch feststellen, dass mich die Fixierung von grob geschätzt 85% der Mainstreamproduktionen auf Gewalt als einzig mögliche Konfliktlösung zunehmend nervt.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
1  

GF0P schrieb:

Asinned schrieb:

und es gibt wohl einige, die sich an der Gewalt stören. 

Ich reiße das jetzt zwar aus dem Zusammenhang, aber ich muss auch feststellen, dass mich die Fixierung von grob geschätzt 85% der Mainstreamproduktionen auf Gewalt als einzig mögliche Konfliktlösung zunehmend nervt.

Um den Bezug wieder auf LoU2 zu lenken: In diesem Fall kann ich persönlich natürlich noch keinen genauen Aussagen treffen aber von dem was ich gelesen habe und dem was das Spiel zu Anfang andeutet wirkt das Spiel keinesfalls so, dass Gewalt ins Spiel gebracht wurde um Zielgruppen zufrieden zu stellen.

Die Behandlung von Gewalt scheint ein zentrales Thema des Spiels zu sein und es ist wohl so designt, dass der Spieler sogar teilweise die Gewalt verabscheuen soll die die Spielfigur ausübt. Ich bin gespannt wie sehr das Spiel darauf eingeht und ob man am Ende sogar Parallel mit dem epischen Theater ziehen kann in der ein Bruch der Immersion erzwungen wird um kritisches Denken anzuregen.

0  

RCJfRcotcc.JPG

Außerdem habe ich Indivisible und CrossCode beide für Switch vorbestellt. Find ich cool, dass immer mehr Indie-Games "ganz normal" Retail verfügbar sind. Die Cat Quest Collection werde ich mir auch holen, sobald sie etwas billiger ist, Teil 1 hab ich ja eh schon als DL-Testmuster.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
1  

Ai no Hana von Himehina

Das Ding entwickelte sich zu einer echten Kostenfalle. Alles fing damit an dass ich mich auf amazon.co.jp nicht mehr einloggen konnte und nach einer Alternative gesucht habe. Also bei CD Japan bestellt, die auf die ohnehin schon lächerlich teure CD noch mal saftige Versandkosten obendrauf gehauen haben... dann kamen Zollgebühren obendrauf... und dann noch mal eine Servicegebühr von DHL für die Zollabwicklung.   

Hätte ich noch mal 60€ mehr gezahlt, hätte ich mir die Limited Edition bestellen können, die als einziges Goodie einen Anmeldecode für ein Handshake-Event enthält. Aber da es wegen der aktuellen Reisebeschränkungen wohl schwierig wäre, so spontan nach Japan zu kommen, musste ich darauf verzichten.

Auf jeden Fall das coolste, nischigste und nerdigste Collectible, das ich nun besitze. Vielleicht bin ich der einzige Deutsche oder sogar der einzige Europäer, der diese CD im Regal hat.


ZvnSDAiNoHana.jpg 


Prithee, time runneth but finite and my tasks are legion.
4  

Mal wieder viel mehr gekauft, als ich wollte... Doofer Steam-Sale... Aktuell bekommt man nochmal 5€ Rabatt, wenn man über 30€ einkauft. Da Final Fantasy XIV laut den Specs auf meinem PC gut spielbar war und die Complete Edition nur ca. 20€ gekostet hat, habe ich das und Trails in the Sky 2 (18€ statt 27€) zusammen gekauft und damit dann nur 33€ für alles bezahlt. Da immer gesagt wurde, man bekommt die 30 freien Tage in FFXIV nur einmal pro Dienstaccount, hab ich auch schon den Shadowbringers-Code eingegeben... und hatte plötzlich nochmal 30 freie Tage! Das heißt, der nächste Monat muss wieder FFXIV gespielt werden   

Außerdem kam gestern Indivisible an. Da freu ich mich echt drauf, auch wenn es dieses Jahr noch sehr, sehr knapp mit dem Spielen wird   

rsAhoWhatsApp_Image_2020-06-26_at_16.51.16.jpeg


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
3  

Da ich ja dank der Trails in the Skys und FFXIV aktuell mehr am PC spiele, habe ich mir mal einen Controller gegönnt, damit ich nicht ständig meinen Switch Pro Controller umpairen muss. Nach etwas Recherche habe ich mich für den 8bitdo SN30 Pro+ entschieden, denn den kann ich ohne Umschweife auch mal an der Switch benutzen und er ist ca. 15 Euro billiger als der Switch Pro Controller. Bei den meisten billigeren Controllern, die sowohl für Switch als auch für PC geeignet und kabellos sind, habe ich in den Amazon-Rezensionen öfter mal was von schnell versagenden Sticks gelesen. Nach ein paar Stunden am PC bin ich bisher auch echt zufrieden mit meinem SN30 Pro+, liegt gut in der Hand und spielt sich toll. Jetzt hoffe ich nur, dass das Ding auch langfristig hält^^.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Final Fantasy XIV (Steam), Trails in the Sky (Steam), Fire Emblem Three Houses (Switch), Ys The Ark of Napishtim (PSP)
0