Ich hasse...

Was lebt denn auf der Venus und dem Mars? Auf dem Mars gab es vor Milliarden von Jahren wohl auch Wasser und vielleicht auch Vegetation. Alles weg bzw. als Eis vorhanden.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Belphegor schrieb:

Was lebt denn auf der Venus und dem Mars? Auf dem Mars gab es vor Milliarden von Jahren wohl auch Wasser und vielleicht auch Vegetation. Alles weg bzw. als Eis vorhanden.

Bestimmt weil die Marsmenschen den Planeten zerstört habenjoy.png


McClane ist Gott.
1  

Was ja jetzt nicht so weit hergeholt ist. Es gibt ja Theorien das die Menschen Marsianer sind. Der Mars sah einmal aus wie die Erde, die Erde wie der Mars. Durch Terraforming wurde die Erde bewohnbar gemacht und als es mit dem Mars zu Ende ging haben die Marsianer das Leben auf die Erde geschossen. Also Einzeller. Daraus sind dann nach Milliarden Jahren wir geworden.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Der Mars hat doch bereits nach 500 Millionen Jahren seit seiner Entstehung sein Magnetfeld verloren, was eigentlich der Grund dafür war, warum dort das Leben verschwand.


Und in 500 Millionen Jahren soll sich intelligentes leben entwickelt haben, dass Zellen so konservieren kann, dass sie eine mehrjährige Reise durchs All überlebt und dann auch noch zufällig genau auf dem einzigen Planeten landet, der für sie bewohnbar ist? Das sie durch Terraforming bewohnbar gemacht wird ist in der "kurzen" Zeit noch unwahrscheinlicher.

Die Theorie klingt eher als hätte sie sich ein 5 jähriger in der Frühstückspause ausgedacht...



Das sich das leben auf der Erde entwickelt hat, war halt einfach zufall. 


"That thing was much too big to be called a sword. Massive, thick, heavy and far too rough. It was more like a huge mass of Iron..."
1  

Homöopathie

Es kocht ja die Tage wieder hoch, und ich kann nur den Kopf über Menschen schütteln, die darauf schwören.

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
3  

Kann ich zu 100% unterschreiben. Unwissenschaftlicher, oft hochgefährlicher, Dreck.


McClane ist Gott.
0  

McClane schrieb:

Homöopathie

Es kocht ja die Tage wieder hoch, und ich kann nur den Kopf über Menschen schütteln, die darauf schwören.

Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

Ich würde diesen Beitrag gerne mehrfach liken.


This is where we build our future.
0  

Ich hab mich damit ja nie auseinander gesetzt.. doch letztens schlug dann eine Grippe zu.
Da kurz zuvor mein Vater eine hatte wanderten die Medikamente direkt an mich weiter.. darunter Homöopathische Tabletten.

Was macht man also? Mal nachschlagen was es damit überhaupt auf sich hat!
Was - für - ne - Sch**ße!  

Wasser mit Gedächtnis? Gleiches mit Gleichen bekämpfen? 
Schon allein der Beitrag über den einen Wirkstoff ließ mich nur noch verächtlich darüber lachen: 
Er wirkt gegen ALLES was PLÖTZLICH passiert! Verliert man sein Bein durch nen Unfall (Unfall=plötzlich) hilft es (auf irgendeine Weise) auch! So in etwa stand das da wirklich.

Und das war keine Seite von Erika die gerne mit ihren 3 Katzen auf dem Schoß Astro TV schaut - sondern von einer bundesweiten Homöopathen Vereinigung. 

Was für ein Käse. joy.png


Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
0  

Wassergedächtnis ey.

Ich bin an der Uni in einer Arbeitsgruppe für Ultrakurzzeitspektroskopie und wir können nachmessen, wie lang sich Wasser eine Struktur "behält". Die Lebensdauer von Wasserstoffbrücken beträgt in etwa bis zu 50 Pikosekunden (also 0,00000000005 Sekunden, wenn ich mich jetzt nicht vertippt hab). Tolles Gedächtnis.


This is where we build our future.
0  

Sowas ist purer Betrug, gehört eigentlich sogar verboten. Die Leute nehmen Zuckerpillchen oder verdünnte Gifte anstatt ordentlich medizinisch versorgt zu werden. Da sterben irgendwelche Idioten weil Betrüger sie austricksen. Geil ist, wie Leute meinen dass ihre zirkular wiederkehrende unheilbare Krankheit "geheilt wurde". Und wenn die Krankheit wiederkehrt, liegt es an negativer Energie. Der ganze Kram ist völlig unwissenschaftlich. Dazu sage ich nur: Würde es funktionieren, wäre es Medizin.

Dies ist aber absoluter Schwachsinn. Dass Wasser ein Gedächtnis hat, ist, mal von der Logik kurz abgesehen, erwiesenermaßen falsch.

Alles Betrug.

 Versendet vom Inneren meines Orgonakkumulators


McClane ist Gott.
0  

Ist halt totaler Nonsens. Auch die Verdünnung war der Hit.
Je höher die Verdünnung desto besser. In den Tabletten war ein Mittel dann mit D60 angegeben. Das ist eine Verdünnung von 1 : 10^60 . 

Das kann ja nur wirken!
Auf so viel Schwachsinn erstmal ein Glas Edelsteinwasser! stuck_out_tongue_winking_eye.png see_no_evil.png


Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
0  

Tatze schrieb:


Je höher die Verdünnung desto besser. 

Stimmt sogar. Da werden zum Teil tödliche Gifte benutzt, wenn die nicht extrem verdünnt, also so sehr dass quasi kein Wirkstoff mehr vorhanden ist, kann dies sehr gefährlich werden. Gab erst vor 1-2 Tagen einen Belladonna-Vorfall.


McClane ist Gott.
0  

Ich ging bis vor Kurzem ja davon aus, dass Homöopathie weder hilft (abgesehen von Placebo) noch gefährlich ist. Damit, dass es aber nun doch schädlich und sogar tödlich sein kann, hatte ich nicht gerechnet. Scheint ja schlimmer als jede Werbung sein und schon fast sektenartige Züge anzunehmen. Mal wieder peinlich, dass hier nicht der Verbraucherschutz oder sonst geltendes Recht zu greifen scheint (denn auf "den gesunden Menschenverstand" ist ja kein wirklicher Verlass).

Aber gut, Plastik ist meines Wissens nach auch nicht gerade gesundheitsfördernd (und das ist wirklich untertrieben). Und dennoch schreibe ich gerade darauf und werde es wohl vor allem nächstes Wochenende auch einige Zeit in Händen halten. Ganz zu schweigen von den ganzen Plastikflaschen, Plastikverpackungen, etc.

0  

Jau, bei den Tabletten war es Blauer Eisenhut. 
Warum sollte ich mir sowas in den Mund stecken? stuck_out_tongue_winking_eye.png


Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
0  

Tatze schrieb:

Jau, bei den Tabletten war es Blauer Eisenhut. 
Warum sollte ich mir sowas in den Mund stecken? stuck_out_tongue_winking_eye.png

Dummheit?

@JeWe

Leider ist dem so. Nicht nur wird dadurch die richtige medizinische Versorgung verhindert, oft werden sogar hochgiftige Bestandteile benutzte. Die zuvor von mir erwähnte Tollkirsche, aber auch der Blaue Eisenhut sind tödlich. 


McClane ist Gott.
0  

Wie begründen die Leute, die mit Homöopathie Geld verdienen eigentlich, dass die weitere Verdünnung des Wirkstoffs durch den Übergang in Urin / Abwasser / Grundwasser nach der Einnahme einer Tablette nicht dazu führt, dass mittlerweile alles Wasser auf der Welt alle Krankheiten heilen kann? Oder sind die Leute die das Zeug nehmen einfach zu dumm, sich das zu fragen?


Unlustig ist aber, dass ich einen sehr ähnlichen Fall gerade vor meiner eigenen Haustür habe. Meine Oma behandelt den Prostatakrebs meines Vaters mit Ingwerwickeln und würde ihm am liebsten eine echte medizinische Behandlung verbieten, weil die ihn nur krank macht und auf keinen Fall hilft. Zumindest richtet sie damit keinen Schaden an.


Passage into adulthood is often celebrated,

but as time goes by we realize what we have lost.

0  

Natürlich wird alles vom Körper aufgesaugt^^


Tut mir Leid Vyse, schwere Situation. Hab damit sogar selber Erfahrungen gemacht. Wurde mal für die Sommerferien zur Analphabeten Großmutter geschickt. Und ich kriegte natürlich sofort einen Kreuzbandriss. Wurde nicht ins Krankenhaus sondern zu einer Schamanin gebracht die mich mit irgend einem Mist gesalbt hat. Verheilt ist es nie, macht mir zwar keine große Probleme, aber mittlerweile wäre ein operativer Eingriff riesig und kompliziert, also sinnlos.


McClane ist Gott.
0  

Das Ekelhafte bei Homöopathen ist, dass man ihnen mit rationalen Argumenten nicht beikommen kann. "Physikalisch unmöglich" ist keine Kategorie, in der sie denken. Dann bekommt man Dinge zu hören wie "Es gibt so viel, was wir nicht erklären können" oder "Es gibt Dinge außerhalb der Wissenschaft". Da machste auch nichts mehr.

Es sind eben diese perfiden Trugschlüsse, die gezogen werden. EIn Beispiel, wie man in die Fallen tappt: Jemand ist erkältet und nimmt zu Beginn normale Medikamente. Eine Erkältung ist etwas, das man in ihrer Dauer nicht wirklich verkürzen kann, allenfalls kann man die Symptme lindern. Ok, heißt, man ist eine gute Woche krank. Man neigt dazu nun nach drei, vier Tagen die Geduld zu verlieren und beginnt mit der Einnahme von homöpathischen Präparaten. Jetzt der Trugschluss: An Tag fpnf hätte sich ohnehin das erste Anzeichen einer Besserung eingestellt. Man vermutet nun eine Kausalität zwischen Einnahme und Wirkung, obwohl es einem auch so besser gegangen wäre.

Ich bin indess auch kein Freund des Ausspruchs: "Wer heilt, hat Recht."
Noch schlimmer ist diese ganze Klientel der bio-veganen Hipster-Latte-Macchiato-Berlin-Kreuzberg-Mutti, die dann auch noch zu allem Überfluss ihre Kinder nicht impfen lässt.  Da hört bei mir dann endgültig der Spaß auf, weshalb ich mich eindeutig für eine Impfpflicht ausspreche. Das sind dann richtige Wohlstandsmaden, die sich in Mütterforen gegenseitig ermutigen nicht zu impfen. Ekelhaft.

Ende mit Rage-Mode.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Ich glaube das Problem ist auch, dass man selbst schwierig unterscheiden kann und die Übergänge fließend sind. Im Grunde ist es ja nur alternative Medizin. Kräuter, Schlangengift usw. sind ja durchaus gegen bestimmte Dinge wirksam. Manchmal wirksamer als "richtige" Medikamente. Der Placebo Effekt ist auch nachgewiesen. Die Schulmedizin hat ebenfalls das Problem, dass man viel selbst nicht nachvollziehen kann und es ein riesengroßes Geschäft ist.

Meiner Meinung nach sind die meisten kleineren Dinge (Erkältungen usw.) egal wie man sie behandelt. Man muss ein gutes Gefühl dabei haben und möglichst Linderung verspühren. Bei größeren Sachen (Brüche, Krebs...) hört der Spaß dann aber auf. Einen zweiten Arzt zu fragen kann aber nie schaden.

0  

Wie wahr. Das tolle ist, dass sie nicht falsifizierbare Erkenntnisse anzweifeln und durch nicht verifizierbare Pseudoerkenntnisse ersetzen. "Die Schulmedizin ist sinnlos und gefährlich, wir wissen es vieeeel besser"! Alles was dort hervorgebracht wird ist Mist. Und weshalb die augenscheinliche "wer heilt, hat Recht" These sinnlos ist hat schon McClane gezeigt. Zudem die von mir erwähnten "scheinverheilten" zirkular wiederkehrende Krankheiten". Thesen die nicht zeitgemäßer als das geozentrische Weltbild sind, werden als wahr verkauft, natürlich eine dreiste Lüge.

Bin gleichfalls für eine Impfpflicht. Absolut krankhaft, dass Kinder an den Wahnvorstellungen ihrer minderbemittelter Eltern leiden und mit Pech sogar sterben müssen. Impfgegner unterbieten sogar die krankhafte Genitalverstümmelung...


@NXPro

Hab den Beitrag erst später gesehen, hast gepostet während ich schrieb, daher jetzt mal ein paar Details.

Kräuter oder Schlangengift sind, wenn sie funktionieren eben kein homöopathisches Mittel. Wenn gewisse Sachen erwiesenermaßen wirksam sind, werden sie in der Schulmedizin aufgenommen. Daran forschen haufenweise seriöse Wissenschaftler und erschaffen Mittel die funktionieren. Wenn jemand durch den reinen Placebo-Effekt wirklich geheilt wird, ist er wohl eher ein  gewesen.

Dass die Pharmaindustrie auf Profit aus ist, dass überrascht keinem, dennoch hebt sie sich von der Homöopathie eindeutig ab.


Und definiere bitte was du mit:

"Die Schulmedizin hat ebenfalls das Problem, dass man viel selbst nicht nachvollziehen kann"

meinst.



McClane ist Gott.
0