Serien - Der Thread (Walking Dead, Game of Thrones, House of Cards etc.)

Letzte Woche nach einem Scheißtag (aber so richtig!) Lust auf was Lustiges gehabt und 'nur mal kurz' Life in Pieces angemacht und gleich vier oder fünf Folgen am Stück gesehen.

Sehr lustig! Und vor allem: Keine Pseudopublikumlacher, die einem zu verstehen geben sollen, dass gerade etwas witzig war.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Die beste Serie gibt's nun auf Netflix: Friendswink.png

0  

Jo, GF0P, ich hasse diese Lacher auch. Auch ein Punkt dafür, warum Psych so cool ist. Da gibt es den Mist nicht und die Gags zünden umso besser.


Westworld wird indessen btw immer spannender und kommt in die Gänge. Immer noch sehr mysteriös und man weiß nicht so recht, was die Serie einem mitteilen will. Aber sie fasziniert und man will doch immer wissen, wie es weitergeht. Staffel 2 btw bestätigt.


I'm qì, my friend. . . Let's take a plane to Japan and drink sake with the mafia.
1  

So, Zeit für ein erstes Fazit zu Ray Donovan nach den ersten drei Staffeln.

Ich bin sehr angetan. Ohne großes Budget (mutmaßlich) und einem sehr starken Fokus auf den Protagonisten überzeugt mich die Serie durch und durch. Ich finde es sehr angenehm, dass nur selten mehr als zwei oder drei Storystränge parallel laufen und wenn, dann werden sie relativ schnell miteinander verwoben.
Die dritte Staffel setzt nocheinmal andere Akzente und ist deutlich düsterer und mordlustiger als die bedien vorangegangenen. ICh denke, dass es richtig war neue Akzente zu setzen, da viele Handlungsstränge nach der zweiten Staffel ausliefen.

Ray Donovan wird wahrscheinlich nie in die Riege der Triple-A-Serien vorstoßen, aber zumindest für mich direkt in der Kategorie darunter zu finden sein.
Die Serie ist derb, brutal und bietet nackte Haut. Es ist schön, wenn die Menaschen sich relativ normal verhalten, und z.B. nicht arg unpassend darauf achten, dass die die Bettdecke vor ihren Brüsten festhalten. Auch sind die Charaktere interessant und die Schauspieler sehen erfrischend normal aus, sodass man nicht andauernd das Gefühl hat, alle seien einer Modelagentur entsprungen.

Also, meine EMpfehlung für einige hier, ich vergebe eine gute 8/10.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Hat jemand letzten Freitag die erste Folge Grand Tour  gesehen?

Ich war ab der ersten Sekunde begeistert! Top Gear wird gleichzeitig auf die Schippe genommen und honoriert. Ich bin gespannt ob die BBC diese schamlose 'Kopie' unkommentiert lässt.

Ach was heißt Kopie! Das hier ist das Original! Clarkson hat die Sendung schließlich erfunden!

Ich freu mich schon wie ein Schnitzel auf Folge 2 heute Abend!


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Mich unterhält derzeit die zweite Staffel von Ash vs Evil Dead sehr gut, da hat mich bisher keine der sonstigen Serien so lange fesseln können.

0  

GF0P schrieb:

Hat jemand letzten Freitag die erste Folge Grand Tour  gesehen?

Ich freu mich schon wie ein Schnitzel auf Folge 2 heute Abend!

Wo guckst du denn? Folge 2 ist doch schon raus, auf Amazon kommen die immer montags.

Die Zweite hab ich noch nicht gesehen, aber Folge 1 fand ich auch schon sehr gut. 

0  

Habe auch schon die ersten zwei Folgen gesehen. Die zweite fand ich aber schwächer. Dennoch macht die Sendung echt Spaß.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
1  

The Young Pope



Die ganze Serie ist verrückt, überaus genial, und hat wunderbare Dialoge. Auch, oder gerade wenn man mit der Kirche nicht viel am Hut hat, eine Serie der man unbedingt eine Chance geben muss. Für mich im Moment die Nr.1 vor Westworld.

Habe zwei, drei Folgen gebraucht um reinzukommen, aber spätestens aber der vierten Folge überragend. Die sechste Folge ist bisher mein Highlight und einfach göttlich! Übergreifend bei Serien lange keine so gute Folge gesehen.

Staffel1: 10 Folgen je 50min
Staffel2: 10 Folgen je 50min (wurde am 21.Okt bestellt)

Mehr Infos: http://www.serienjunkies.de/the-young-pope/
4,5 / 5 Punkten bei 218 Abstimmungen

0  

McClane schrieb:

Habe auch schon die ersten zwei Folgen gesehen. Die zweite fand ich aber schwächer. Dennoch macht die Sendung echt Spaß.

Folge 2 fand ich auch schwächer.


You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

An die Seriennerds: Wie sieht eure Serienbucketlist aus? Was fehlt euch noch? Ich brauche langsam einmal Inspirationen, was man sich noch ansehen kann. Ich mache die Tage mal eine Liste mit Serien, die ich gesehen habe und die ich noch sehen will oder bei denen ich auf eine neue Staffel warte. Mittlerweile wird es zuviel alles im Kopf zu behalten. sweat_smile.png


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
1  

Für die, die alles andere schon gesehen haben, ist "Die Brücke" evtl. interessant.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
0  

Habe ich, wie auch das Original (ist eine Skandinavische Serie) seit längerem in meiner Primel-Watchlist! Bin mir unschlüssig, welche Version ich zuerst anschauen soll.

Freitag habe ich mal zwei Folgen Wayward Pines angesehen. Geht so, aber da "nur" 10 Folgen, werde ich das wohl durchziehen. Ist mit Twin Peeks meets Truman Show mit einer Prise The Stepford Wives bislang ganz gut zu umschrieben.

Mal sehen, wie es weiter so ist.



You should always waste time when you don't have any. Time is not the boss of you.
0  

Leute, große Empfehlung meinerseits: Show me a Hero.

Worum gehts? Basierend auf einer wahren Geschichte: Nick Wasicsko wird Ende der Achziger Bürgermeister von Yonkers mit 28 Jahren und damit der jüngste einer Großstadt der USA. Er muss (erst gegen seine Überzeugung) für ein Sozialprojekt kämpfen, das vorsieht, dass bezahlbare Reihenhäuser in einerm Viertel gebaut werden, dass bislang ausschließlich von Weißen bewohnt wird. Dabei bekommt er es mit heftigen Protesten der Bürger zu tun und gerät in die Mühlen der Politik.

Es sind nur sechs Folgen der Miniserie, aber die schaut man fast in einem durch! Kein Wunder, ist doch das Genie David Simon (The Wire) als Drehbuchschreber an Bord. Leute, unbedingt gucken! Ich habe es geliebt, diese Resignation, diese durchschaubaren Rochaden der Gegner.
Die Serie ist dynamisch, kurzweilig, einfach toll.


HBO  heart.png

9,5/10

Mehr Infos

https://en.wikipedia.org/wiki/Show_Me_a_Hero


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0  

Btw. ich habs endlich geschafft The walking Dead und die dumme Nebenserie aufzugeben. thumbsup.png

Irgendwann überwiegen einfach die schlechten Sachen. Und wie ich wahrscheinlich auch schon am Ende der letzten Staffel hier schrieb, kann ich die Serie nach dem Katastrophalen Ende der letzten Staffel nicht mehr ernst nehmen. hab die erste Folge der neuen Staffel geguckt und komm einfach nicht mit diesem Schwachsinn klar.

Vorhaben: Nie wieder Open-End Serien! Und wie immer ganz weit von Comic-Scheiß wegbleiben.


See you Space Cowboy
0  

Pogo schrieb:

Btw. ich habs endlich geschafft The walking Dead und die dumme Nebenserie aufzugeben. thumbsup.png

Irgendwann überwiegen einfach die schlechten Sachen. Und wie ich wahrscheinlich auch schon am Ende der letzten Staffel hier schrieb, kann ich die Serie nach dem Katastrophalen Ende der letzten Staffel nicht mehr ernst nehmen. hab die erste Folge der neuen Staffel geguckt und komm einfach nicht mit diesem Schwachsinn klar.

Vorhaben: Nie wieder Open-End Serien! Und wie immer ganz weit von Comic-Scheiß wegbleiben.

Ich finde TWD gar nicht so schlimm, da kenn ich schlimmeres. Dexter war irgendwann kaum auszuhalten. Ich bezieh mich hierbei aber nur auf die Hauptserie, Fear the Walking Dead habe ich nach zwei oder drei Folgen abgebrochen, weil das wirklich furchtbar ist. Ich halte diese Familie nicht aus. Ich glaube, Tobsen hat sich sogar beide Staffeln angeguckt, nur um im Anschluss zu hassen. grin.png

Aber generell: Guter Vorsatz mit dem Comic-Scheiß! Halte ich mich auch von fern.

Deshalb habe ich jetzt auf dem Zettel: Entweder Rectify (da gehen die Metacritics der letzten Staffel durch die Decke) oder die erste Staffel von Goliath, der neuen Amazon-Serie mit Billy Bob "ich tausche mit Angelina mein Blut" Thornton. In Fargo war er grandios, aber mein Problem ist, dass mich bislang keine Amazon-Serie überzeugte, bis auf Bosch vllt, aber das war auch eher besserer Durchschnitt.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
1  

Fear The Walking Dead ist echt der Knaller joy.png.

Wer das geschrieben und auch wer die Schauspieler gecastet hat, muss wirklich irgendwie nebensich gestanden haben. Also ohne übertriebenes Mäkeln und jedes Haar in der Suppe suchen (und finden) wollend: das ist gammelig on so many levels - das springt einen regelrecht an.

Figur: "Heroin-Junkie". Gecasteter Schauspieler: "Muskelbepackter Twen mit blütenreiner Haut und Zähnen aus 'ner Colgate-Werbung.

TWD: Um an Zombies vorbeizukommen, muss man sich mehr oder weniger in deren Blut wälzen und sich Gedärme um den Hals hängen. FTWD: Man schmiert sich nen schmalen Streifen Blut auf Wangen und Stirn und alles ist gut. Was zur Frage führt, warum man sich nicht einfach immer mit so 'nem Streifen Blut im Gesicht bemalt (und ne "Reserve-Pulle" Zombieblut dabei hat, zum nachmalen) und man zumindest von den Zombies nichts zu befürchten hat, wenn es so einfach ist.

Und und und. Also es drängen sich so viele Logiklöcher auf (, die sich zum Teil auch daher begründen, dass manches in der Logik der Hauptserie einfach anders ist), dass man es wirklich nicht nachvollziehen kann, wer unter das Drehbuch seinen Karl-Otto setzte.


Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
1  

@McClaine: Amzazon Serien kann ich bisher auch nichts abgewinnen. Es gibt aber eine Ausnahme: Mozart in the Jungle. Ich steh aber auch auf solche Musik-Serien und Filme. Die Serie ist aber auch objektiv gesehen ziemlich gut.

Hab letztens auch den Musik Anime Beck gesehen,d er auch richtig stark war. Bis auf die Animation, die war unterirdisch. Ich frag mich auch, ob die Japaner irgendeine Kontrollinstanz haben, die mal das (teils englische) Drehbuch checkt. Hatten sie nicht. Zum Brüllen joy.png


See you Space Cowboy
0  

@McClane: Das Serienproblem kenne ich gut, mir fällt es auch immer schwer, eine neue Serie zu finden, wenn ich wieder was durch habe. Deine Liste kannst du gerne mal posten, würde mich interessieren was da so drauf ist. Hatte auch mal eine geführt für meine gekauften Serien, aber seit Netflix und Amazon Video wird der Großteil nur noch gestreamt.

Aktuell Wandel ich wieder auf Masters Pfaden und hab mir die 11. Staffel Supernatural aus Kanada bestellt. Und fürs Hotel unter der Woche steht Ash vs. Evil Dead auf dem Programm, dort ist Staffel 2 ja inzwischen fast komplett. House of Cards 4 hab ich davor abgeschlossen.

Und da du HBO angesprochen hast: Hast du The Newsroom gesehen? Dort geht es um die Redaktion eines Nachrichten-Senders mit Jeff Daniels in der Hauptrolle. Die Serie nimmt dabei auch Bezug auf tatsächliche Ereignisse wie die US-Wahl, Osama bin Ladens Tötung, etc. Es sind insgesamt leider nur 25 Folgen in 3 Staffeln, aber die sind sehr zu empfehlen.

0  

Nintendofan schrieb:

Und da du HBO angesprochen hast: Hast du The Newsroom gesehen? Dort geht es um die Redaktion eines Nachrichten-Senders mit Jeff Daniels in der Hauptrolle. Die Serie nimmt dabei auch Bezug auf tatsächliche Ereignisse wie die US-Wahl, Osama bin Ladens Tötung, etc. Es sind insgesamt leider nur 25 Folgen in 3 Staffeln, aber die sind sehr zu empfehlen.


Newsroom steht schon etwas länger auf der Liste! Habe schon mehrfach gehört, dass es sich lohne. Wird wohl unter den ca. nächsten fünf Serien sein, die ich angehe. Aber ich erstelle gerade eine Liste, wenn sie fertig ist, wird sie hier gepostet. Ich tue mich nur etwas schwer bei der Einteilung der Kategorien.
Aktuell hab ich bei der Durchsicht der gesehenen oder zu sehenden Serien etwa 60 Stück aufgeführt. Da muss ich noch etwas wählerischer werden und aussortieren. Auch, weil ich im Blick habe, dass laufende Serien neue Staffeln bekommen.

Derweil habe ich mit Rectify begonnen, was eine Premiere für mich darstellt, weil ich, soweit ich weiß, noch nichts vom Sundance-Kanal bisher gesehen hab. Und dementsprechend etwas sperriger (bei uns strahlt Arte die Serie aus), aber nicht schlecht. Wenn ich Metacritic glauben kann, dann war die erste Staffel mit 82 % die schwächste, während der Trend jetzt steil nach oben zeigt. Angenehm ist die kurze Staffellänge von 6,10,6 und 8 Folgen.


Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
0