Mit dem Amiibo erhält man zum Start 1/2/3 Sets bestehend aus 2* Ausrüstung. 
Mit dem Amiibo erhält man eine - wenn auch begrenzte - Geldquelle im SP.

Das ist ein Vorteil - dieser erübrigt sich zwar auf lange Sicht ist aber gegeben.




Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
0  

Naja, die bessere Ausrüstung bekommt man ja durch Zufall auch bereits am Anfang im Laden oder kann sie sich später von anderen abkaufen.

Und wie bekommt man denn über die Amiibos Geld für den SP? Selbst wenn gäbe es ja dadurch auch keinen Vorteil für den MP, oder etwa doch?


Generell zu den Amiibos: Ich kaufe sie mir eigentlich nur, wenn sie mir auch gefallen, die Extras für die diversen Spiele sind für mich bis auf wenige Ausnahmen (wie z.B. Epona in BotW oder später bei Samus Returns) eher weniger wichtig.

Zwei Sachen stören mich dann doch: Einerseits, dass man, wenn man denn möchte, die Features nicht über DLC erwerben kann, z.B. wenn man kein Interesse an der Figur selbst hat. Andererseits, dass die Amiibos wohl künstlich verknappt werden, sodass sie oft nur über rechtzeitiges Vorbestellen oder später nur für über das Dreifache des regulären Kaufpreises zu erwerben sind.

0  

Ich warte immer noch auf die damals versprochenen günstigen amiibo Karten für nicht mehr hergestellte oder in zu geringen Mengen verfügbaren Amiibo, sofern man diese gezielt für Preise unter 3€ oder gerne auch in Decks wie bspw. die Smash Collection mit zwei Decks a (kA) 25 (26?) Karten zu etwas besseren Kursen bekommen könnte, würde ich mich damit liebend gerne eindecken. joy.png


"Nintendo I've come to bargain"
0  

JeWe schrieb:

Naja, die bessere Ausrüstung bekommt man ja durch Zufall auch bereits am Anfang im Laden oder kann sie sich später von anderen abkaufen.

Und wie bekommt man denn über die Amiibos Geld für den SP? Selbst wenn gäbe es ja dadurch auch keinen Vorteil für den MP, oder etwa doch?

Du bekommst Geld für jedes Herausforderungslevel Geld (20 Herausforderungen pro Amiibo). Insgesamt war das nen ziemlicher Haufen Kohle. Kohle die alle anderen mühselig im MP erspielen müssen um damit dann Klamotten zu kaufen, die die selbe Stufe haben wie deine Kostenlosen.  Ein Vorteil muss nicht uneinholbar sein. Hier ist es der Vorteil ein schnelles Polster an Geld und Ausrüstung zu erhalten ohne dabei von den Mitspielern abhängig zu sein (Wenig Wins => Wenig Geld). Wann schaltete man eigentlich das jeweilige Äquivalent der Amiibo-Waffen frei? Ach, ist ja auch egal.


Aktuelle Spiele: Overwatch (Btag: Tatze#21613) || Destiny 2
1  

Oh, hab überlesen, dass von Splatoon 1 die Rede ist sweat_smile.png

Stimmt, da hatte man mit den Amiibos mehr freischalten können. Fand aber auch dort den Vorteil eher gering (zugegeben aber durchaus vorhanden), da man das Geld für ein stärkeres Outfit-Set eigentlich auch sehr schnell im MP zusammen hatte, die Level für die Amiibo-Ausrüstung musste man ja auch erst einmal durchspielen. Problem war (und ist auch in Splatoon 2 wieder), dass man am Tag nur eine begrenzte Anzahl an zufälligen Outfits kaufen konnte/kann. Zudem war ja auch vom Zufall bestimmt, welche Boni man bekam. Das war ja dann eigentlich eher das Problem, dass man die Boni (mit Ausnahme der Marke des Kleidungsstücks) nicht beeinflussen konnte. Dann musste man ja für viel Geld die Outfits zurücksetzen und war auch wieder einige Zeit im Nachteil, da man ja gar keine Boni hatte. So oder so hat es daher meiner Meinung wirklich eine vernachlässigbare Rolle gespielt, ob man die Amiibos verwendet hat oder nicht.


Viel ärgerlicher finde ich da die Inhalte, die man in Samus Returns freischaltet. Einerseits sind diese für mich weitaus interessanter, andererseits müsste ich mir entweder einen New3DS kaufen (meiner hat nämlich vor einiger Zeit das spinnen angefangen) oder alternativ dieses Amiibo-Dock. Also habe ich dann sowohl 3DS, Spiel (hoffentlich in der Legacy-Version), als auch drei der vier unterstützten Amiibos, kann aber die Inhalte so dennoch noch nicht freischalten, weil die alten 3DS ja keine NFC-Funktionalität besitzen sob.png

0  

Ich finde die Amiibos eine tolle Sache. DLCs hätte ich so gut wie nie gekauft. Die Features, die hinter den Amiibos versteckt sind, habe ich bei den Spielen bisher noch nie vermisst, und auch wenn ich viele Amiibos habe, ich nutze diese selten zum Freischalten von Funktionen. Die Amiibos sind für mich in erster Linie Sammelgegenstände.

Ich kaufe auch nur die Amiibos, die mir gefallen. Und wenn ich bereits einen Amiibo zu einem Charakter habe, ist eine neue Version erstmal weniger interessant.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

Die Amiibo sehen schön im Regal aus. Finde die bescheidene Verfügbarkeit aber meeehhh, grad für Brot hätte gerne welche bekommen. Würde mich über ein anständiges Toys to life Spiel aber mal richtig freuen, dann hätten die kleinen Kerlchen auch mal eine wirkliche Funktion.


umgeSWITCHt.
0  

blither schrieb:

Ich finde die Amiibos eine tolle Sache. DLCs hätte ich so gut wie nie gekauft. Die Features, die hinter den Amiibos versteckt sind, habe ich bei den Spielen bisher noch nie vermisst, und auch wenn ich viele Amiibos habe, ich nutze diese selten zum Freischalten von Funktionen. Die Amiibos sind für mich in erster Linie Sammelgegenstände.

Ich kaufe auch nur die Amiibos, die mir gefallen. Und wenn ich bereits einen Amiibo zu einem Charakter habe, ist eine neue Version erstmal weniger interessant.

Ohne Amiibos müsstest du ja trotzdem keine DLCs kaufen, weil es primär reguläre Spielinhalte sind, die entfernt wurden.


McClane ist Gott.
0  

Naja, dass es primär reguläre Spielinhalte sind, finde ich dann doch übertrieben. Kann mich zumindest an kein Zelda erinnern, in welchem man eine Auswahl an Outfits der Vorgänger zur Verfügung hatte. Auch wäre mir neu, dass man in Mario Kart schon immer mit seinem Mii verkleidet als Mario, Link, Samus & Co. zocken konnte. Dass reguläre Spielinhalte hinter Amiibos versteckt sind (Splatoon 1, Metroid Samus Returns), sind doch eher die Ausnahmen, oder etwa nicht?

Aber vieleich habe ich bei der rießen Liste auch einfach den Überblick verloren stuck_out_tongue_winking_eye.png


amiibo-igcc-12.jpg


1  

Bei BotW gab es aber auch Eponawink.png


McClane ist Gott.
0  

... welche es in weitaus nicht jedem Zelda gab und somit auch kein regulärer Spielinhalt ist. Zumal es ja auch (was die Stats angeht sogar bessere) Alternativen gibt.

Zugegeben ist das aber schon eher eine der ärgerlichen Amiibo Funktionen, wäre aber wie ich finde auch durchaus noch zu verkraften.

0  

the_Metroid_one schrieb:

blither schrieb:

Ich finde die Amiibos eine tolle Sache. DLCs hätte ich so gut wie nie gekauft. Die Features, die hinter den Amiibos versteckt sind, habe ich bei den Spielen bisher noch nie vermisst, und auch wenn ich viele Amiibos habe, ich nutze diese selten zum Freischalten von Funktionen. Die Amiibos sind für mich in erster Linie Sammelgegenstände.

Ich kaufe auch nur die Amiibos, die mir gefallen. Und wenn ich bereits einen Amiibo zu einem Charakter habe, ist eine neue Version erstmal weniger interessant.

Ohne Amiibos müsstest du ja trotzdem keine DLCs kaufen, weil es primär reguläre Spielinhalte sind, die entfernt wurden.


Ich glaube, dass viele Spielinhalte speziell für die Amiibos entwickelt wurden.

Und ich glaube nicht, dass Nintendo auf kostenpflichtige DLC verzichtet hätte, wenn es keine Amiibos geben würde.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

blither schrieb:

the_Metroid_one schrieb:

blither schrieb:

Ich finde die Amiibos eine tolle Sache. DLCs hätte ich so gut wie nie gekauft. Die Features, die hinter den Amiibos versteckt sind, habe ich bei den Spielen bisher noch nie vermisst, und auch wenn ich viele Amiibos habe, ich nutze diese selten zum Freischalten von Funktionen. Die Amiibos sind für mich in erster Linie Sammelgegenstände.

Ich kaufe auch nur die Amiibos, die mir gefallen. Und wenn ich bereits einen Amiibo zu einem Charakter habe, ist eine neue Version erstmal weniger interessant.

Ohne Amiibos müsstest du ja trotzdem keine DLCs kaufen, weil es primär reguläre Spielinhalte sind, die entfernt wurden.


Ich glaube, dass viele Spielinhalte speziell für die Amiibos entwickelt wurden.

Und ich glaube nicht, dass Nintendo auf kostenpflichtige DLC verzichtet hätte, wenn es keine Amiibos geben würde.

Glaube ich auch nicht, aber es wären vermehrt speziell entwickelte Inhalte. Da war BotW, hoffentlich, die traurige Ausnahme...


McClane ist Gott.
0  

Also ich bin grad an Hey! Pikmin dran und da gab es schon in der ersten Welt drei verborgene Level die von amiibo enthüllt wurden.

Nur damit kann man wohl ingame Figuren sammeln, die eben aussehen wie amiibo.

Interessant, dass auch die beiden animalcrossing amiibo gehen (die ich mit diesem Brettspielartigen game für 8 (?) Euro erstanden habe), die drei Karten hingegen nicht.

Also nicht heißt, nicht unterstütztes amiibo (das sind fast alle von mir)

So gesehen scheint (!) es ein Nachteil zu sein, kein amiibo zu haben. Ob die Inhalte auch ohne erscheinen würden kann ich nicht sagen weil ich sie ja mit freigeschaltet habe


Pokémon GO Team Gelb Level 35 zum Spielen ist man nie zu alt
0  

blither schrieb:

Ich glaube, dass viele Spielinhalte speziell für die Amiibos entwickelt wurden.

Selbst wenn ein Inhalt extra dafür entwickelt wurde, verbraucht das ja trotzdem Ressourcen die  auch anderweitig hätten verwendet werden können.

Mario Tennis Ultra Smash z.B. hat leider kaum Inhalt, aber amiibo-Unterstützung. sweat_smile.png

0  

urmel64 schrieb:

Also ich bin grad an Hey! Pikmin dran und da gab es schon in der ersten Welt drei verborgene Level die von amiibo enthüllt wurden.

Nur damit kann man wohl ingame Figuren sammeln, die eben aussehen wie amiibo.

Interessant, dass auch die beiden animalcrossing amiibo gehen (die ich mit diesem Brettspielartigen game für 8 (?) Euro erstanden habe), die drei Karten hingegen nicht.

Also nicht heißt, nicht unterstütztes amiibo (das sind fast alle von mir)

So gesehen scheint (!) es ein Nachteil zu sein, kein amiibo zu haben. Ob die Inhalte auch ohne erscheinen würden kann ich nicht sagen weil ich sie ja mit freigeschaltet habe


Ich habe ohne Amiibo zwei versteckte Level in der ersten Welt gefunden. Keine Ahnung, welche Inhalte die Amiibos freischalten.


@Chris

Mario Tennis US ist inhaltlich eine Gurke, mit und ohne Amiibo-Unterstützung.

Natürlich benötigt das Einbauen der Amiibo-Features Ressourcen, aber mir ist ein Amiibo-DLC wesentlich lieber als ein normaler DLC.


Happy Birthday Xbox! Celebrating 15 Years of Xbox Gaming!
0  

Chris schrieb:

Selbst wenn ein Inhalt extra dafür entwickelt wurde, verbraucht das ja trotzdem Ressourcen die  auch anderweitig hätten verwendet werden können.
Und diese zusätzlichen Ressourcen werden durch die amiibo-Verkäufe subventioniert. Sehe da kein Problem, und die Aufwände, die extra Kostüme etc. machen, dürften recht gering sein. 

0  

Nintendofan schrieb:

Und diese zusätzlichen Ressourcen werden durch die amiibo-Verkäufe subventioniert. Sehe da kein Problem, und die Aufwände, die extra Kostüme etc. machen, dürften recht gering sein.

Was für zusätzliche  Ressourcen? Meinst du sie investieren in die Entwicklung jetzt mehr, als wenn es keine amiibo gäbe? So gut wie jedes First Party-Spiel müssen die Entwickler offenbar mit amiibo-Funktionen bedenken, dass sich da groß was in der Entwicklung geändert hat, ist doch nicht vorstellbar...

Und ja, ein Kostüm/Skin braucht nicht viel Arbeit... das ist ein kleinerer Inhalt der leider versperrt wird. Wobei du dir damit schon widersprichst, dass für die Entwicklung von amiibo-Funktionen zusätzliche Ressourcen aufgewendet werden.

Was man in Sachen amiibo-Funktionen in Metroid Samus: Returns gemacht hat, scheint mir echt blöd zu sein. Als würde das Spiel nicht schon 45€ kosten... 

0  

Wieso widerspreche ich mir selbst? Wenig Aufwand heißt ja nicht, dass dafür keine Ressourcen benötigt werden. Was ich sagen möchte: Die Ressourcen, die benötigt werden, hätten nicht mehr hervorgebracht, wenn sie an etwas anderem arbeiten würden. Das sollten sie nach deinem Post ja besser tun. Wenn man alle Aufwände zusammenrechnet, die amiibos in den bisher erschienenen Spielen gemacht haben, dann vielleicht. 

Und es ist im Nachhinein immer schwierig zu sagen, ob ein Inhalt nachträglich entfernt worden ist, oder ob er ohne amiibos erst gar nicht entwickelt worden wäre. 

0  

Worum es mir geht ist, dass alle amiibo-Inhalte auch "ganz normal" im Spiel freischaltbar machen könnte, anstatt mit den Figuren...

0