Nintendo Wii

Ich denke, dass auch die Wii einen eigenen Thread verdient und oute mich hiermit:

Die Wii war für mich die beste Nintendo-Konsole bisher.

Das Gelächter der User hier kann ich mir lebhaft vorstellen, jedoch hat meine Meinung einige gute Gründe. Erstens konnte ich damals so gut wie alle Gamcube-Spiele und das ganze Gamecube-Zubehör mitverwenden. Dann war da die inovative Steuerung, die nicht jedem gefällt, ich aber bei ein paar Spielen ganz gut fand. Außerdem habe ich Menschen an einer Konsole gesehen (meinen Vater), die nie im Leben Videospiele gespielt hätten. Und es gibt einige tolle Spiele:

Metroid Prime 3/Trilogy, beide Super Mario Galaxy-Spiele, Xenoblade Chronicles, Zelda: Skyward Sword/Twilight Princess (wenn auch die Gamecube-Fassung besser ist), Donkey Kong Country: Returns, Monster Hunter Tri, The Last Story, Pandora´s Tower, Rayman Origins, Kirby und das magische Garn, The Conduit, Okami, Zack & Wiki, Mario Strikers,...

Da fehlen bestimmt noch ein paar Spiele, für mich sind das die Besten.


"La historia me absolverá" - Fidel Castro
2  

Ich finde die Wii und ihre Wiimotes auch wirklich toll. Habs eigentlich nie bereut sie mir gekauft zu haben. Hatte tolle Spiele, man konnte Cube Spiele spielen und hatte Xenoblade!


See you Space Cowboy
0  

Ich hatte mit meiner Wii viel Spaß, war auch genial weil verschiedene Generation davor versammelt werden konnten oder auch die witzige Steuerung bei Mario Kart Wii... herrlich.


Einzig das grottige Bild, da war ich schon froh, die Wii durch die U zu ersetzen.


Spieleseitig gab es auf der Wii schon einige Perlen wie MK, MG 1 & 2, DKCR, ...


Alles in allem war die Wii für mich ein tolles Gerät.


umgeSWITCHt.
0  

Die Wii hat den ein oder anderen tollen Titel gehabt (Mario Galaxy 1+2), aber im Grunde war sie der Beginn des Endes zwischen Nintendo und mir. Was war ich heiß auf das Gerät, aber letztendlich musste ich mich nach einer Alternative umsehen, da sie nie als Hauptkonsole für mich taugte. Technisch zu schwach und zu alt, das Lineup von AAA-Titeln der Dritthersteller an einer Hand abzählbar, ein Steuerungskonzept, dass sich letztendlich nicht durchsetzte.



Kreuzritter der philschen Tafelrunde SCORPIO!
1  

Ich fand's auch schade, dass die Wii technisch so viel langsamer als PS3 und Xbox 360 waren. Aber ich hab doch ne ganze Menge Spiele dafür und selbst heute läuft ab und an noch Wii Sports Resort. Aber nur die Wii hätte es auch bei mir nicht gebracht. Da musst halt noch ne PS3 als Zweitkonsole her.


Hamid: „Wozu ist das?“ | Rambo: „Das ist blaues Licht.“ | Hamid: „Und was macht es?“ | Rambo: „Es leuchtet blau.“
0  

Ich kann mich Michi nur anschließen. Die Wii war sogar so geil, dass ich die WiiU Day1 gekauft habe.


"wie lange dauert denn ein lichtjahr?" "bzw wie lange braucht licht, für ein Jahr?" -Tobsen, Astronom und Stoppuhr
0  

Remote + NunChuk der perfekte Shooter-Controller. Ich liebe den Resident Evil 4-Port, es spielt sich einfach fantastisch und es fühlt sich richtig an! So'n bisschen verfluche ich die schwache Power der Wii, hätte gerne mehr Shooter der Third's gespielt ohne fummelige Analogsticks. Hier hätte Nintendo eine Monopolstellung beziehen können und Sony & MS hinter sich lassen können, wenn die Hardware gegeben wäre. 

Klar, noch ein ordentlichen ProController dazu und nicht diese billige Notlösung, die Sache wäre geritzt gewesen.

1  

Ja, die Wii. Nintendos größter Erfolg aller Zeiten. Ob sich eine stationäre Konsole noch mal so gut verkaufen wird ist mehr als fraglich. Eigentlich wollte ich mich erst nach dem NX  Release dazu äußern, da sie aktuell ja noch Last-Gen ist.

Spielemäßig sticht sie ja alles aus, das meiste war zwar Nonsens, aber alleine die Anzahl schlägt die Konkurrenz um Längen.


"Ungewiss die Zukunft ist, einzig du den Weg bestimmst."
0  

Die Wii ist bis heute meine Lieblingskonsole von Nintendo.

Ich habe knapp 80 Spiele und noch um die 20 auf meiner Wunschliste - ich denke, die 100 werde ich bestimmt voll machen. Die 1st Party-Spiele waren super, ich mochte und mag die Wiimote und das Nunchuck sehr und auch der 3rd-Party-Support war für mich perfekt! Klar, wenig AAA-Kram, aber da ich eher Nischenspieler bin, wurde ich gut bedient: Eledees, 2 x Super Monkey Ball, 2 x Endless Ocean, Dewy's Adventure, diverse Sonics, Nights, No More Heroes, SNK Collection, Tatsunoko vs Capcom, Project Zero 2, Samba de Amigo, Lightgun-Shooter, Pandora's Tower, Straßen des Glücks, Dragon Quest Sword, Samurai Warriors 3, Kororinpa, etc etc. Das sind zwar Nischenspiele, aber kein Grabbelkistenreiterhof-Müll.

Ich pickte mir neben den üblichen verdächtigen (Mario, Zelda, DK, etc.) eben die hidden gems aus dem Portfolio raus und kam so auf 80 Spiele. Mit der Tendenz zur 100.



Hoppe, hoppe Reiter - wenn er fällt, dann died er.
4  

Die Wii war auf jeden Fall geiler als die meisten selbsternannten Core-Gamer es behaupten. Der Fokus lag auf den Nicht-Zockern mit Wii Sports, Wii Fit und Wii Schlagmichtot, aber nichtsdestotrotz wurde cooler Stuff geliefert.

Zelda Skyward Sword war zwar nicht der beste, aber ein sehr erfrischender Zelda-Teil, die ultrageile Metroid Prime-Trilogie kam zu einem würdigen Ende und die Mario Galaxy Teile sind wirklich supergute Spiele, auch wenn sie leider nicht ganz meinen Geschmack treffen (aber immerhin haben sie Rosy ins Leben gerufen ). Außerdem wurde mit der VC eine tolle Möglichkeit etabliert, ein paar Klassiker nachzuholen, ohne sich dumm und dämlich zu bezahlen (zwar finde ich die VC-Preise insgesamt etwas zu hoch, aber die meisten (S)NES Module sind deutlich teurer )

Die Thirds lieferten meiner Meinung nach nicht ansatzweise so gut wie auf dem Cube, aber es gab einige coole Games (Red Steel 2, Dragon Ball Z Budokai Tenkaichi 3, Soul Calibur Legends und Okami, um nur ein paar zu nennen). 

Die Wiimote war mir leider bis auf ein paar wenige Ausnahmen (Zelda SS, Metroid Prime 3, Red Steel 2 und DBZ Budokai Tenkaichi 3) eher ein Dorn im Auge, in den Galaxys nervte mich die erzwungene Fuchtelsteuerung, in Soul Calibur Legends war sie ebenfalls sinnlos, in Okami fand ich die Idee nett, aber insgesamt zu schwammig umgesetzt und selbst in Skyward Sword, in der die Steuerung wirklich genial war, nervte das ständige Neukalibrieren und Zentrieren und dass man unbedingt ein Motion Plus zusätzlich brauchte... Ja, also Wiimote war in manchen Spielen ok oder sogar cool, aber oft hätte es auch ohne getan. Da finde ich das Gamepad deutlich angenehmer, da es öfter optional ist und in Spielen, in denen es das nicht ist, auch oft Sinn macht (Star Fox 0, Lost Reavers (ror), etc.) und sonst eher eine unterstützende Rolle einnimmt, zum Beispiel als Karte oder Inventar.

Wo ordne ich die Wii nur ein? Die Wii U finde ich doch noch ein wenig besser. Gerade die beiden Multiplayer-Bretter, Smash und Mario Kart, sind auf der Wii recht schwach (auch wenn der Subraum Emissär bzw. die dort vorkommenden Cutscenes wirklich cool waren!). Der Game Cube ist eh das Nonplusultra und das SNES hatte zumindest in Japan ultrageile JRPGs, aber auch nur auf die EU Releases beschränkt braucht sich die Konsole nicht zu verstecken. Irgendwo in der Nähe des SNES und vor dem NES würde ich sie wahrscheinlich ansiedeln. Das NES war zu seiner Zeit wahrscheinlich ziemlich genial und alles, aber erstens hab ich davon nichts mitbekommen und somit keinen Nostalgiebonus für die Konsole zu vergeben und zweitens sind die meisten Spiele einfach nicht so super gealtert. Jetzt, wo wir also alle Nintendo-Konsolen Threads haben, kann ich meine Reihenfolge ja hier posten:

GCN > Wii U ~ N64 > Wii ~ SNES > NES



This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Trails in the Sky SC (Steam), Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
0  

Wie war meine Reihenfolge der Nintendos? Hmm... 1989 ein Game & Watch (In der DDR eigentlich unmöglich an so ein Teil zu kommen, mir wurde auch sehr viel Geld für das Ding geboten. Hätte ich den bloß mal im Sommer 1989 für 350 Ost-Mark damals ein ganzer Monatslohn verkauft.)

1991 Gameboy, 1992 NES, 1994 Super Nintendo, 2003 Gameboy Color, und 2014 Wii. In den langen Zeiträumen dazwischen waren es die Konkurrenzprodukte. 1993 z.B. Hatte ich mein erstes eigenes Master-System. Getauscht gegen das NES 1994 den Gamegear, eingetauscht gegen mein Master-System und Gameboy. Und 1994 meinen ersten Megadrive eingetauscht gegen mwin Super Nintendo und den Gamegear. So ging das bei mir immer bis 1997. Ich habe schon damals weit über den Tellerrand geschaut. Da auch die Konkurrenz gute Spiele zu bieten hatte. Keine Angst, ich will das jetzt nicht komplett ausweiten.

Edit: Da dies ja ein Nintendo Forum ist, habe ich es mir auch bisher verkniffen einen Thread zu Sony oder Sega bzw. Microsoft oder sonstiges zu eröffnen. Meine allererste eigene Konsole war im November 1990 (nachdem die Grenze auf war) ein Atari 2600. So, nun alle mal außer Vader & Wario googeln was das für ein Teil war.

Double Edit: Fehlerberichtigungen.


"Ungewiss die Zukunft ist, einzig du den Weg bestimmst."
2  

Die Wii ist für mich die schlechteste Nintendo Konsole, sorry. Klar hatte auch die Wii richtig gute Spiele, aber diese kann ich, für mich, nur an einer Hand abzählen. Ok, sie hatte auch eines der besten Spiele ever: Xenoblade Chronicles, welches mich auch zurück zu meinen Hobby gebracht hat, welches ich lange Zeit vernachlässigt habe. Es gab ne vielleicht ne Menge Spiele mit viel Potenzial, aber meistens wurden diese durch die grottige Fuchtelsteuerung kaputt gemacht, z.B. Silent Hill:SM oder Projekt Zero 2 welche für mich dank der Steuerung unspielbar wurden. Mögen manche vielleicht anders sehen. Ich bin einfach kein Fan von Motion Control, bin halt ein klassischer Zocker. Es gab allerdings auch Spiele die es mMn gut umgesetzt haben. Metroid Prime Trilogy oder Zelda Skyward Sword z.b. wobei bei SkySw das ständige kalibrieren nervig war und es auch an sich nicht gerade der Höhepunkt der Zelda Reihe war, sondern eher das Gegenteil, der Schritt in die falsche Richtung...Ja, Ok...das Ende hat einen als Fan dann etwas vertröstet und sooo schlecht ist es wirklich nichtstuck_out_tongue_winking_eye.png

Naja. Mario Galaxy fand ich nicht so toll, Teil 2 find ich allerdings cool, habs aber auch noch nicht zuende gespielt.

Donkey Kong Country Returns zähle ich als eines der Highlights, ebenso Okami....

ansonsten...ja da war halt nicht viel....Monster Hunter tri....

...Sports..Party....Casual...kram...Spass...mit bewegung...

Neee...


Die Wii wurde verkauft und das Geld wurde für die WiiU Anschaffung genutzt. Und auch wenn die Verkaufszahlen das genaue Gegenteil behaupten, so behaupte ich: Die WiiU ist weit besser als diese Fuchtel Konsole. 


Remakes, Remasters...Thats for the Players
0  

Auch für mich ist die Wii meine absolute Hasskonsole. Warum? Weil die Wii die ganzen "Nicht-Gamer" angezogen und bedient hat. Ich kam nie mit der Fuchtelsteuerung zurecht. Als Grafikhure war die Konsole anno 2007 ein Schlag in die fresse. Ich meine auf dem PC konnte ich Crysis in Ultra Settings auf nem Flatscreen in 1080p zocken und auf der Wii gabs 480p. Nachdem TP nicht mehr GC exklusiv kam interessierte es mich auch der Wii auch nicht. Der einzige Fehler im Nachhinein das ich es bis dato verpasst hatte. Ansonsten gab es nur ne Handvoll gute Spiele. NSMBW war ein Lichtblick. Das obligatorische Mario Kart wurde natürlich auch gekauft. Dafür kam ich nie mit den Galaxy Teilen klar. Links Crossbow Training war mit dem Zapper noch nett. Ansonsten habe ich mich auf Resident Evil gestürzt. Indiana Jones und der Stab der Könige, sowie GoldenEye 007 waren ebenfalls Schläge in die fresse. Und wenn man eine Konsole kauft, dazu ein Casual Sportspiel geschenkt bekommt (Wii Sports lag der Konsole ja bei) und innerhalb des ersten Jahres nur dieses Game zockt weil man Familiemitglieder die noch nie ein Game gezockt haben vor die Konsole bekommt (Oma, Bruder, Schwiegereltern) dann weiß man das es kein großer Wurf war. Erst nach ca. 12 Monaten habe ich mich nach den ersten anderen Games umgeschaut (Mario Kart) und ich bin froh das mit dem Nachfolger endlich wieder ne vernünftige Konsole auf den Markt kam. So erfolgreich die Wii war, so war es auf Dauer gesehen geschäftsschädigend weil Nintendo nun endgültig den Ruf des Familien/Kinderherstellers weg hat. Und das trotz vergangenen Perlen wie Mortal Kombat, Street Fighter, Terminator, Robocop, James Bond, Turok, Doom, Duke Nukem, Killer Instinct und und und. Ich meine es gab ja auch knallharte Erwachsenentitel auf der Wii. Nur wurde das nie beworben und auf der Wii U ging es leider so weiter, trotz das knapp meiner 40 Spiele die Hälfte Erwachsenenware ist. Seeeehr Schade denn Sex & Violence Sells.


Mitglied im Breath of the Wild 100 % Club!!!
0  

Dat Schwachsinn, den du da erzählst.


This is where we build our future. Aktuell am Zocken: Trails in the Sky SC (Steam), Final Fantasy II (PSP), Fire Emblem Three Houses (Switch)
5  

  Die Wii ist eine tolle Konsole und hatte auch viele schöne Spiele. Bei manchen musste man nur genauer hinsehen.

Persönlich fand ich ja Opoona richtig toll. Das Spiel hat mir ziemlich gut gefallen, trotz seiner Defizite. (Sterile Kamera im außenbereich, lächerlich hohe RE-Rate, Charaktermodelle)
So ziemlich eines meiner drei liebsten JRPGs, die es in der letzten Generation zu uns geschafft haben und für mich das beste JRPG auf der Wii. XBC hatte mir hingegen so ziemlich gar nicht gefallen.
Man musste halt genauer gucken und die Augen aufmachen und schon waren da genug Spiele.
Mich selbst pisst es aber noch heute an, dass Project Zero 4 niemals aus Japan rauskam.

Die Bewegungssteuerung war ja eh schon immer eine "Love it or Hate it"-Situation.
Wobei man aber auch da beachten muss, dass manche Entwickler für jeden Kleinscheiß Berwegungssteuerungen haben wollten, die teilweise noch nicht mal gut funktionierten.
Die Minispiele in Secret Rings beispielsweise. Es gab Spiele, die funktionierten sehr gut und dann wieder, die so rein gar nicht laufen wollten. Das ganze war dennoch gut genug, um zu unterhalten.
Obscure 2 hingegen... oh Gott... das Spiel soll nicht so schwer sein, aber auf der Wii...
Gerade die Anfangsphase war die schwerste und ich habe oft genug neu gestartet, bis ich es mit genügend Heilmittel durch das Krankenhaus geschafft hatte. Danach hjatte ich entweder den Dreh raus oder das Spiel wurde tatsächlich gnädiger.

Überwiegend bin ich mit meinen Wii-Spielen allerdings sehr zufrieden. Die Asuwahl an Spielen war ziemlich groß und die eine oder andere Nische wurde auch bedient.
Wobei es gerne mehr Horror hätte geben können. Wobei es auf der 360 auch nicht viel besser aussah.

Wäre natürlich auch schön gewesen, wenn Nintendo Hardwaretechnisch auch etwas mehr mitgezogen hätte, damit sich neue Marken auch auf den Nintendo-Konsolen hätten festsetzen können. Aber es ist wie es ist.

0  

Kann mir jemand n gutes RPG empfehlen was man noch spielen MUSS als RPGheart.pnger?

So in dem style von Tales of Symphonia oder the last story? (Auch gerne Vorschläge für andere Nintendo Konsolen äußern) Danke

Noch was anderes: Hat hier schon jemand Fire Emblem gespielt und kann mir das ans Herz legen???


Wer sich mal in Tekken oder Mario Kart oder was auch immer messen will.... come at me bro! ;)
0  

MGStylez schrieb:

Kann mir jemand n gutes RPG empfehlen was man noch spielen MUSS als RPGheart.pnger?

So in dem style von Tales of Symphonia oder the last story? (Auch gerne Vorschläge für andere Nintendo Konsolen äußern) Danke

Noch was anderes: Hat hier schon jemand Fire Emblem gespielt und kann mir das ans Herz legen???

Baten Kaitos und Baten Kaitos Origins sind sehr gut. Auch Skies of Arcadia legends ist nicht zu verachten. Alle sind nicht perfekt, bieten aber sehr viel tolles und sehr viele Stunden Spielsaß. Allesamt für den gamecube, aber wenn du ne Wii hast, dann geht das ja. Ansonsten gibts leider keine richtig guten JRPGs für Nintendo Konsolen, es sei denn, man geht ganz zurück bis zum SNES. Da gibts natürlich eine riesige Menge an guten JRPGS.


See you Space Cowboy
0  

Baten Kaitos hab ich hier sogar noch rumliegen.... 

ich habs mir irgendwann mal geholt und dann aber nicht wirklich gespielt weil mich dieses komische Kampfsystem mit den Karten abgeschreckt hat. Ich sollte dem ganzen wohl nochmal eine Chance geben, wie es aussieht :P


Wer sich mal in Tekken oder Mario Kart oder was auch immer messen will.... come at me bro! ;)
0  

Das hat mich zuerst auch sehr abgeschreckt, aber es ist ziemlich gut gemacht. Das einzige was nervt, sind die langen Animationen, die man nicht weg drücken kann. Das war leider bei vielen 3D JRPGS damals so. Das Spiel ist aber wirklich wirklich toll. Allerdings solltest du es auf Mono spielen, weil Stereo war da irgendwie kaputt...das hat immer sehr gehallt.


See you Space Cowboy
0  

Wenn du Baten Kaitos spielst, ist es vielleicht auch sinnvoll die Stimmen aus zu stellen.
Ich hab's vor zwei Jahren wieder durchgespielt und die Sprecher sind qualitativ nicht gut. Wobei es da sehr viel Schlimmeres gibt.
Das und die Designentscheidung die Stimmen so klingen zu lassen, als sei Zwischen Sprecher und Mikro eine Pappwand gewesen.

Das Kampfsystem in BK fand ich übrigens sehr toll.
Du darfst halt nur nicht den gleichen Anfängerfehler wie ich machen und die Charakterdecks mit zu vielen Finishern vollstopfen.

Ansonsten, wie oben geschrieben, kann ich Opoona nur wärmstens empfehlen, wenn dich die Charaktermodelle nicht abschrecken. Das Spiel hat so wenig Beachtzung bekommen, dass es quasi verramscht wird.

Fragile Dreams soll auch gut sein, ich hab's aber nie gespielt.

0