NplusX-Kommentar: Mario Kart 8 Deluxe ... warum kann ich das "Deluxe" nicht einzeln kaufen?

Von Tim Herrmann am 20. April 2017

Ich habe gestern Mario Kart 8 gespielt. Auf Wii U. Und ich frage mich: Soll ich mir wirklich die Switch-Version holen? Oder unterstütze ich Nintendo damit in einer unfairen Fehlentscheidung?

Vorab: Ich gehöre nicht zu denjenigen, die Nintendo dafür kritisieren, Mario Kart 8 noch einmal auf den Markt zu bringen. Sollen sie ruhig machen. Es ist legitim, dass das Unternehmen nach dem großen Wii U-Flop versucht, das wirtschaftliche Potenzial aus der bereits entwickelten Software herauszuholen. Und womöglich bekommt auf der neuen Konsole der eine oder andere zum ersten Mal die Gelegenheit, das Rennspiel nachzuholen.

Ich glaube auch nicht, dass darunter die Entwicklung anderer Titel leidet, namentlich die eines neuen Mario Kart-Spiels. Die Portierungsarbeiten können nicht lang gedauert haben; und die spielerischen Änderungen hatten Hideki Konno und Co. offenbar bereits in der Schublade. Nein, ich glaube nicht einmal, dass der Preis zu hoch angesetzt wäre – zumindest nicht viel zu hoch.

Aber: Ich befürworte nicht, wie Nintendo diese Deluxe-Version von Mario Kart 8 in den Markt drückt.

Ich habe mir Mario Kart 8 schon einmal gekauft. Und zwar gerne. Ich habe es auf Wii U stundenlang gespielt. Ich habe mir auch beide DLC-Pakete gekauft. Ebenfalls: sehr gerne. Dass sie in der Deluxe-Version, dem „größten Mario Kart aller Zeiten“, nun schon eingebaut sind … geschenkt. Bloß weil auch andere etwas bekommen, wird meins weder weniger noch schlechter. Es wird ja niemandem etwas weggenommen.

Doch dass die Prise neuer Inhalte exklusiv in der Switch-Version zu finden ist und das Original mutwillig brachliegt, das ist doch, schlicht gesagt, unfair. Nintendo bietet mit der Deluxe-Version wirklich sehr wenig zusätzlichen Inhalt, der zum größten Teil für mich nicht einmal einen Mehrwert hat: ein Auto-Assistent, der optional lenkt und bremst? Nein, danke? Doppelte Items. Wozu? Neue Charaktere? Egal.

Doch den Battle Modus und die dritte Drift-Stufe … die würde ich ganz gerne ausprobieren. Das darf ich aber, Stand heute, nur, wenn ich mir all das, was ich schon einmal gekauft habe – nämlich das Basisspiel und den ersten DLC – noch einmal kaufe. Das ist, als würde ich in der Kantine stehen und einen Nachschlag wollen. Und als würde man mir dann sagen: „Dann musst du dir noch eine zweite volle Portion kaufen. Dann können wir auf die zweite Portion noch ein bisschen mehr draufmachen.“ Die erste Portion hatte ich doch aber schon?

Oder, um es anders zu sagen: Es wäre fair, wenn Nintendo die Neuerungen von Mario Kart 8 Deluxe, zumindest nachträglich, auch noch als DLC auf die Wii U-Version bringen würde. Es spricht ja nichts dagegen, dafür auch Geld zu verlangen. Es geht schließlich um zusätzlichen Inhalt. Nur will halt nicht jeder noch einmal das Basispaket dazukaufen. Technisch spricht, anders als bei Remastered-Versionen, nichts dagegen, den DLC abwärtskompatibel zu entwickeln. Die beiden Versionen sind technisch nahezu identisch.

Zu hoffen bleibt, dass Nintendo nicht noch den entscheidenden Schritt weitergeht und in einigen Monaten mit einem Fingerschnipp plötzlich auch noch neue Strecken aus dem Hut zaubert, die dann die Switch-Version exklusiv als DLC erhält – eine Art Mario Kart 8.5. Oder dass das Konzept Schule macht und Fans bald ein neues, altes Smash Bros. und eine Neuauflage von Super Mario Maker auf den Markt bringt - mit neuen Inhalten, die es nur in der neuen Version obendrauf gibt.

Was ist fair und was ist opportun? Was ist clever und was ist dreist? Das sind Fragen, die sich eigentlich nicht stellen, solange es Fans gibt, die, ob nun gerne oder zähneknirschend, zum zweiten Mal den Vollpreis für Mario Kart 8 bezahlen. Denn Nintendo weiß ganz genau, dass Mario Kart 8 Deluxe mehr ist als die Summe seiner neuen Inhalte. Es ist vor allem Mario Kart 8 zum Mitnehmen. Und bei allen Gedanken darüber, wie man Battle-Modus und Co. auch auf Wii U zur Verfügung stellen könnte: den Zusatznutzen des mobilen Spielens wird Nintendo mit keinem Upgrade an die Wii U-Spieler weitervermitteln können. Und deshalb wird sich Mario Kart 8 Deluxe, trotz allem, gut verkaufen.

Schreibe einen Kommentar:

47 Kommentare:


Tobsen
vor 3 Jahren | 1
Ein sehr schöner Artikel, der mir wieder mal sehr gut zeigt, wie unterschiedlich die persönlichen Vorlieben sind^^. Du schreibst: "Ich habe mir auch beide DLC-Pakete gekauft. Ebenfalls: sehr gerne. Dass sie in der Deluxe-Version, dem „größten Mario Kart aller Zeiten“, nun schon eingebaut sind … geschenkt.". Kann ich sehr gut nachvollziehen, doch mir ist genau das sehr wichtig bzw. ein großer Vorteil von Deluxe gegenüber Vanilla. Bei der Switch-Version habe ich nämlich alle (Stand: April 2017) Strecken auf dem Datenträger - bei der WiiU-Version habe ich die meisten Strecken auf der Disc, aber auch ein paar auf der Konsole. Und eben nicht auf einem Account. Sollte die WiiU mal kaputtgehen, ist an die DLC-Inhalte nur mit erheblichen Mühen zu kommen (will ich sie nicht ein weiteres mal kostenpflichtig laden). Auf der Switch-Version ist eben alles drauf - inklusive eines echten Battle-Modus, einer erhöhten Auflösung, Splatoon-Kram, etc.
Also kurz gesagt: Könnte man den zusätzlichen Inhalt der Switchversion auf die WiiU laden, so wäre mMn die Switch-Variante dennoch besser, da ich alles gebündelt und nicht auf zwei Datenträgern (Disc und WiiU-HDD) aufgesplittet habe.

TomParis
vor 3 Jahren | 0
Wobei wir ja Stand heute nicht wissen, ob MK8D nicht auch irgendwann neue Strecken oder anderen Inhalt nachgereicht bekommt. Und dieser wäre ja dann auch nicht aud dem Modul.
Tobsen
vor 3 Jahren | 1
Darum schrieb ich ja auch "Stand: April 2017)".

Farbi11
vor 3 Jahren | 0
Ich halte DLCs für unwahrscheinlich. Da ist schon so viel Content drin, da passt nichts mehr dazu ;-)

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
WArum denn? Gibt es eine Obergrenze für Umfang?


Enysialo
vor 3 Jahren | 1
Das zweite Item bringt die von mir vermißte Strategie zumindest etwas zurück ins Spiel. Allerdings sollte das Münz-Item entfernt werden, da das ziemlich bekloppt ist. Wer ganz vorne fährt, hat sowieso meist zehn Münzen und somit ist das Münz-Item schlicht eine Niete. Und davon zieht man deutlich zu viel.

Ganz so einfach ist ein Port von der Wuu zur Switch nicht, da die Wuu eine recht spezielle Architektur hat. Da gibt's einen Tricore (!)-Prozessor auf Basis der PowerPC-Architekur, dessen CPU-Design von 1997 (!) ist, umrahmt von einer ATI-Grafik. Das war auch ein Mitgrund, warum die Wuu kaum Spiele von 3rds bekam. Portieren war horrend, es mußte extra für die Wuu eigenständig gemacht werden.

Die Switch ist da ganz anders. Eine ARM-Plattform nebst Maxwell-Grafik. Ports von und nach x86 gehen da schon deutlich leichter, deutlich leichter als von der Wuu zur Switch und umgekehrt. Das merkt man an BotW, das native für die Wuu gemacht wurde und auf der Switch nur ein Port ist. Daher läuft es technisch auch nicht so, wie es die Switch native könnte.

Wie dem auch sei, klar könnte Nintendo MK8DX auch auf die Wuu bringen. Bringt aber ein Autohersteller ein Facelift, ist das quasi ein neues Fahrzeug und fürs ursprüngliche Auto ist kein Update zu haben. Wer das facegeliftete Fahrzeug möchte, muß sich dieses kaufen.

Bei MK8DX kommt hinzu, daß viele Wuu-Nutzer eine Switch haben oder sich noch eine holen und daher satt eines weiteren DLC für MK8 gleich MK8DX kaufen. Warum sollte Nintendo also noch in MK8 investieren? Das würde sich niemals rechnen. Ich fand es schon toll, daß BotW für die Wuu kam, das war sozusagen der Abschiedsknaller.

Rächer
vor 3 Jahren | 1
Ich glaube dass große Problem daran die Inhalte als DLC auf Wii U anzubieten ist, dass Nintendo sicher auf absehbare Zeit den online Modus hier abstellen wird. Ich fände es dann wieder doof wenn ich mir den DLC extra kaufe, aber bald nur offline nutzbar ist. Das würde sicher zu hoher Unzufriedenheit bei vielen führen.

NXPro
vor 3 Jahren | 1
Die Switchbesitzer ohne WiiU bekommen einfach ein grandioses MarioKart mit einem nie dagewesenen Umfang. Das finde ich super und daher wird sich das Spiel auch zu Recht super verkaufen.

Die WiiU ist einfach tot und daher glaube ich ehrlich gesagt, dass der Markt für das BattleMode-DLC auf der WiiU relativ klein sein würde. Wäre nett von Nintendo, aber dafür noch Kapazitäten verschwenden? Ich verkaufe lieber meine WiiU-Version für 30€ und kaufe für 60€ neu, als nochmal 10-20€ für einen DLC auszugeben. Vorallem da in absehbarer Zeit online nicht mehr soviel los sein wird.

Alternativ wäre es lustig, wenn Nintendo WiiU-Besitzern mit MarioKart8 irgendwo ein Extra einbauen würde oder eine kleine Vergünstigung. Wäre mir lieber als ein DLC für die WiiU-Version.

Abschließend: Man kann es nicht allen Recht machen...


KilledGamer
vor 3 Jahren | 0
Ich habe MK8 immer gerne gespielt, fast wöchentlich.
Da meine U weg ist, werde ich mir MK8D kaufen.

Matthew1990
vor 3 Jahren | 1
Ich schließe mich der Meinung vom Rächer an:
Ein weiterer Vorteil ist halt die vollere Online-Community, die auf der Switch zu- und auf der Wii U abnimmt.
Ich habe das Spiel auch vorbestellt und hole es nächste Woche ebenfalls ab, aber ich verstehe wieso manche es unfair finden. Selbig fühlte ich mich bei Hyrule Warriors Legends (3DS) verarscht.

Ich würde sogar dreist behaupten, dass es Nintendo klar ist, dass es nicht sehr fair ist, daher kommt Mario Kart direkt nach Zelda. Zelda lockt die Kunden zur Switch und dann greifen sie bei der Spieleflaute dann zum 2.mal bei Mario Kart zu. :D

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Schöner Artikel. Ein zweites mal brauche ich das Spiel nicht, aber einen DLC hätte ich geholt. Nett ist das Spiel ja auch offline.

Metronom
vor 3 Jahren | 1
"Das größte Mario Kart aller Zeiten."
Dieses "aller Zeiten" verwenden viele für ihre Produkte. Doch es klingt für so, als gäbe es nie wieder etwas besseres, oder gar größeres. Denn es ist ja das Größte ALLER Zeiten, also auch für die Zukunft.

Farbi11
vor 3 Jahren | 0
Ja natürlich ist das eine Floskel. Man muss immer im Kopf "bis jetzt" ergänzen. Sagte auch seinerzeit Homer Simpson: "Heute ist der schlimmste Tag in deinem Leben... bis jetzt!"
Metronom
vor 3 Jahren | 0
Es ist eine Floskel. Korrekt. Aber es bleibt falsch. ;-)


Venne
vor 3 Jahren | 1
Hab mir das Spiel mit nen Otto Gutschein für 45€ bestellt. Hätte aber auch die 60€ bezahlt. Und ich hoffe es kommen regelmäßig neue Strecken als DLC. Das die dann nicht für die Wii U erscheinen, ist egal. Die Käufer wussten damals was sich sich kaufen. Meine Wii U habe ich deshalb längst verkauft.

michi1894
vor 3 Jahren | 0
Habe ich genau so gemacht. Jedoch ist meine Wii U schon lange zu Geld gemacht worden. Außer bayonetta gibt es ja nix wofür man das Teil behalten müsste. Erscheint eh alles für Switch.

Pogo
vor 3 Jahren | 1
Dieses Argument"Zum Mitnehmen", finde ich nicht valide. Weil man das ja nicht mit der Software, sondern mit dem Kauf der Hardware kauft.

Generell ist es sehr Kundenunfreundlich, dass Nintendo sich absolut weigert einen Upgrade Bonus zu gewähren. Bei PS4 Spielen gabs sowas zT.
Aber Nintendo ist eh dafür bekannt, doppelt und dreifach abzukassieren.

blither
vor 3 Jahren | 0
Diesen Upgrade-Bonus gab es imho nur für Spiele, die im Launch-Zeitraum (PS4/One) für die alte und neue Konsolengeneration erschienen sind, z.B. COD, und auch nur für kurze Zeit. Mit Sony oder MS hatte das nichts zu tun. MK8 ist vor drei Jahren erschienen. MS und Sony hätten (vermutlich) auch nur ein Remaster (zum Vollpreis) gebracht.
KonoeA.Mercury
vor 3 Jahren | 1
Was für ein schwachsinn.

Natürlich gab es auf der PS4 auch Spiele bei denen die alte Version geupdated wurde (genau wie auf der Switch mit LCU zum Beispiel). Genauso gab es auf der PS4 und X1 genügend Remastered Spiele zum Vollpreis mit Bonuscontent den die alte Generation auch nicht bekommen hat.

Daher versteh ich die ganze aufregung auch nicht. Wer kein Gedächtnis eines Goldfisches hat sollte wissen, dass das schon lange gang und gebe ist...


blither
vor 3 Jahren | 1
Es ist eine gängige Praxis, wenn ein Remaster auf einer neuen Plattform erscheint, dass die ursprüngliche Version auf der alten Plattform kein Update mit dem zusätzlichen Inhalte bekommt.

Tim
vor 3 Jahren | 0
Aber MK8Deluxe ist doch beileibe kein Remastered? Ich mein, dass man die Grafik der PS4-Version von The Last of Us nicht in der PS3-Version nachpatchen konnte, ist schon irgendwie nachvollziehbar. Dafür macht man's ja auf der neuen Konsole. Hier geht's aber nicht um eine Remastered-Version, sondern um das identische Spiel mit ein wenig mehr Content.
blither
vor 3 Jahren | 0
Warum kann man MK8D nicht in die Kategorie "Remaster" stecken? Wo ist der Unterschied z.B. zu TLoU Remaster?


Turrican
vor 3 Jahren | 0
Nintendo täte natürlich gut daran die WiiU Besitzer, bzw.noch WiiU Besitzer,unter den Fan's,
nicht zu vergraulen.
Ein später nachgeliefertes Update mit den Vorzügen der Deluxe Version von MK8 sollte da,zum kleinen Preis, meines Erachtens drinn sein.

Kanta
vor 3 Jahren | 2
Ich verstehe die "Aufregung" nicht. Nach Jahren gibt es einen Port in Form einer Deluxe/Definite Edition (ich will es nicht Remaster nennen) auf einer neuen Platform. Die neue Version hat ein paar Updates. Der alten Version wird nichts weggenommen, Neukäufer bekommen etwas mehr für ihren Vollpreis als Ausgleich für einen "Wertverlust" für ein 3 Jahre altes Spiel. Wo ist das Problem. Alte Besitzer können nach wie vor auf der Wii U spielen, Neukäufer bekommen halt etwas mehr, zahlen dafür auch den vollen Preis. Klar, wäre es schön, wenn Nintendo hier auch für die Wii U nachgelegt, wäre aber mehr eine gute Geste. Aus Sicht von Nintendo sollen die Käufer ja auf Switch umsteigen. Und die Wii U Käufer haben doch keinen Nachteil, sie spielen seid 3 Jahren ihr Spiel und können das weiterhin.

NXPro
vor 3 Jahren | 1
Eventuell war der BattleMode aber auch schon für die WiiU geplant und da die WiiU 2-3 Jahre weniger durchgehalten hat, ist es eben auf die neue Konsole geschoben worden. Im Grunde hat man als WiiU Besitzer einfach 2-3 Jahre weniger Spiele bekommen. Das ist definitiv schade... aber sonst stimme ich dir zu 100% zu!
Rächer
vor 3 Jahren | 0
Ich bin mir sogar sicher, dass es für Wii U geplant war, wenn man sich man sich mal den Inhalt anguckt. Nicht nur, dass die Arena an eine Map Splatoon 1 erinnert, sondern die Inklinge haben auch noch das alte Design. Wäre es gleich geplant für die Switch gewesen bin ich mir sicher, dass zumindest die Inklinge mehr wie in Teil 2 aussehen würden.

Kanta
vor 3 Jahren | 0
Ja, aber nie offiziell für Wii U angekündigt, oder?

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 1
Nein. Aber gab es nicht mal einen Teaser aus dem nichts wurde? War vermutlich der gestrichene DLC.


alphaandre
vor 3 Jahren | 0
Sehr guter Artikel, volle Zustimmung. Zelda hat sich auf der WiiU auch gar nicht so übel verkauft, den entsprechenden DLC kann man ja auch auf der WiiU holen, warum also nicht bei MK. Im Gegenteil es ist sogar, dass mich einige Bekannte gefragt haben, wegen Erwerb von Zelda, welche Konsole die bessere Wahl ist, ich eindeutig die WiiU empfohlen habe (und sich alle 3 drei auch eine WiiU geholt haben :-) ) Warum: derzeit und auch mittelfristig ist die Software Auswahl besser und vor allem bedeutend preiswerter.

kraid
vor 3 Jahren | 0
Also komm, wer jetzt erst wegen Zelda mit dem Kauf einer der beiden Konsolen liebäugelt, der ist mit der Switch auf jeden Fall zukunftssicherer aufgestellt und den hat auch das Software-Lineup der WiiU bisher nicht von der Konsole überzeugen können.
Sonst hätten sie das Gerät ja schon längst.

Meinetwegen können ruhig alle guten WiiU Spiele auf Switch kommen, dann könnte sich meine WiiU einen anderen Besitzer suchen.

Ich habe die ganzen guten WiiU Spiele auf jeden Fall weit weniger spielen können als ich wollte, da ich die Konsole nicht so einfach mitnehmen konnte.

Selbst die Wii hatte ich ab und zu mal die Woche über mitgenommen zu meiner Arbeitsunterkunft, aber die WiiU war mir da irgendwie zu aufwendig/sperrig für den Transport.

Die Switch habe ich seit dem 3.03. aber immer dabei, manchmal mit manchmal ohne Dock.

KonoeA.Mercury
vor 3 Jahren | 1
Der Artikel ist schön und gut, aber warum jetzt erst? Und warum so tun als wäre das was neues?

Gab es doch schon tausend mal auf den anderen Konsolen und der WiiU und da hat es kein schwein interessiert...

Tim
vor 3 Jahren | 0
Wo gab es denn auf Wii U ein Wii-Spiel, das mehr relevanten Content geboten hat als das Original? Klar gab es Titel wie Wind Waker und Twilight Princess HD - man kann ja keine HD-Grafiken auf dem GameCube nachreichen, außerdem waren die Spiele 10 - 13 Jahre alt. Aber das ist doch etwas anderes, als wenn man dasselbe Spiel "nur" drei Jahre später nochmal veröffentlicht, aber mit exklusiven Inhalten?
KonoeA.Mercury
vor 3 Jahren | 1
Wii Fit zum Beispiel...

Okay, auf der WiiU ist es schwer vergleiche zu finden, einfach weil es kaum Spiele gab. Auf den anderen Konsolen ist dies aber absolut normal und wird schon jahrelang praktiziert.


Farbi11
vor 3 Jahren | 0
Man hätte ja auch einen MyNintendo Rabatt auf MK8 Deluxe anbieten können für alle, die den Titel für Wii U schon haben. Dann wäre auch auf jeden Fall auf einen Schlag mehr los auf den Servern...

Matthew1990
vor 3 Jahren | 0
Nintendo brachte damals die Aktion, dass man zu Mario Kart 8 ein gratis Download-Spiel dazu bekam... und niemanden interessiert es.
Nintendo bringt für die Nachfolgerkonsole ein drei Jahre altes Spiel mit neuem Inhalt raus...
und jeder verliert den Verstand.

Der R
vor 3 Jahren | 0
Ich persönlich möchte kotzen. Denn ich hätte gerne die Deluxe Variante - sehe aber nicht ein, alles erneut zu kaufen, obwohl ich ebenfalls die DLCs gekauft hatte. Das ist unverschämt von Nintendo ...und meiner Meinung nach setzen sie da einen fetten Haufen auf ihre treuen Fans ...und das stinkt!

blither
vor 3 Jahren | 1
Ich hatte drei Jahre viel Spaß mit MK8 auf der Wii U, und ich habe mehr Stunden in das Spiel investiert als in viele andere. Und MK8 kann man auf der Wii U weiterhin spielen, und inhaltlich wird einem nichts weggenommen.

Mit der Switch ist eine neue Konsole von Nintendo erschienen, und für diese erscheint ebenfalls ein Mario Kart. Zwar ist es nur eine verbesserte Version des Vorgängers, aber warum Nintendo unverschämt sein soll, kann ich nicht nachvollziehen.
the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 1
Der Wii U ein Exklusivspiel genommen, sich aus Faulheit einen neuen späteren Ableger (MK9) gespart und man muss das Spiel zweifach kaufen um es vollständig zu spielen. Zudem war der Umfang wohl der letzte DLC der geteasert wurde, jedoch nie erschien.

KonoeA.Mercury
vor 3 Jahren | 1
Super, der WiiU wird ein Exklusivspiel genommen. Na und? Wer sich über Exklusivspiele freut ist sowieso kein gamer sondern Fanboy. Kein Spieler hat auch nur den geringsten Vorteil von Exklusivspielen, einzig Fanboys haben die freude sich damit asozial über die Gegenpartei lustig zu machen und für den Hersteller sind Exklusivtitel wichtig.


Ein neuer DLC wurde auch nie geteasert. Die Leute müssen mal aufhören die Hersteller dafür verantwortlich zu machen wenn sich irgendein Spaßvogel ein paar falsche Gerüchte ausdenkt und die Community diese als wahren fakt annimmt...

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Doch, denn sonst könnte man sich fragen, weshalb man sich überhauoz eine U kauft, wenn eh alle Spiele für den Nachfolger geportet werden. Und es gab Bilder (Twitter oder sowas ähnliches) bei denen es offensichtlich um etwas neues ging, also gab es einen Teaser.

KonoeA.Mercury
vor 3 Jahren | 1
Du hast die WiiU gekauft um Mario Kart zu spielen. Du hast Mario Kart auf der WiiU gespielt... Wo ist das Problem? Wurde dein Gedächtnis an die Spielstunden auf der WiiU gelöscht weil es nicht mehr exklusiv ist?


Belphegor
vor 3 Jahren | 1
Und ich der größte Gegner dieser Taktik krieg es seit Wochen mit voller Breitseite drauf. Sowohl LCU als ich MK8 hätten niemals nochmals veröffentlicht werden dürfen. Auch das die Switch Version nun noch exklusiven Contend hat stinkt bis zum Himmel. Aber ohne dies würden die wenigsten zuschlagen. Ja aus wirtschaftlicher Sicht ist das alles richtig. Aus ethischer Sicht ggü. den Fans ist das alles nur noch ein Schlag ins Gesicht. Es ist ja nicht so das Nintendo keine 3 Jahre Zeit und Ressourcen für ein komplett neues Mario Kart 9 gehabt hätte - wo wirklich keiner drüber gemeckert hätte. Im Gegenteil: ein MK9 wäre genau der richtige Weg gewesen um die Switch zu pushen und zu zeigen: sehr her Leute wir liefern euch direkt im ersten Jahr hochklassische Software Exklusiv für unsere neue Konsole die die nächsten Jahre den Markt dominieren soll. So allerdings kommt der erste echte neue und große Exklusivtitel erst mit Mario zu Weihnachten (nein Splatoon sehe ich auch nur als eine 1.5-Version an). Nintendo macht durch die Software massiv die Switch künstlich kaputt.

MC_Joker
vor 3 Jahren | 0
Hallo Leute,

finde das mit der Dopplung der Inhalte, als Wii U-Besitzer, auch nicht so toll. Aber da ich Mario Kart einfach saugerne Spiele und es für mich zu Mario Kart auch keine Alternative gibt, muss ich das Geld wohl hinlegen. Ob ich es frech finde, dass das Spiel zum zweiten Mal erscheint? Nein. Aber ich fand es damals extrem schade, dass Nintendo für die Wii U ein Mario Kart ohne klassichen Battle- Modus released hat. SOWAS gabs ja noch nie! Für mich ist die Neuerscheinungen nun das eigentliche Spiel.

Und trotzdem hat sich Nintendo meine Kritik dafür verdient, dass ich zweimal Geld für das fast gleiche Spiel hinlegen muss!

Langsam reichts. Ich will einfach geile Spiele für die Switch. Hab den Story-Mode von Zelda jetzt durch. Denke aber nicht, dass ich die Nebenquests auf 100% bringen werde. Fand die reine Story von Zelda Botw fast schon kurz. Habe ca. 21 Stunden gebraucht.

Wusstet Ihr, dass das erste Zelda Update dafür sorgte, dass die Schlusssequenz wegfällt?

Viele Grüße

Metronom
vor 3 Jahren | 0
Die Schlusssequenz fiel weg? Ernsthaft?
Das klingt gar nicht gut, denn ich bin noch nicht durch.
JeWe
vor 3 Jahren | 0
@MC_Joker: Welcher Teil des Endings soll den aufgrund des Updates weggefallen sein?
Ich habe dieses vor Kurzem durchgespielt und da gibt es eindeutig eine Schlusssequenz. Anzumerken ist dabei allerdings, dass eine bestimmte Szene nur gezeigt wird, wenn man im Spiel zuvor bestimmte Voraussetzungen erfüllt hat.
Ich bitte um Aufklärung, denn auch eine kurze Internetrecherche war ergebnislos.

Belphegor
vor 3 Jahren | 1
Ähm durch die Updates wurden KEINE Sequenzen gecuttet. Ich habe das Game vor Update 1.1.1 und nach Update 1.1.2 durchgespielt und es waren exakt die selben enden. Nur die Zusatzsequenz nach dem Abspann gibt es wirklich erst wenn man alle Erinnerungen gefunden hat.


kraid
vor 3 Jahren | 0
Ein Rabatt für Besitzer der WiiU Version wäre nur schwer umsetzbar, da viele das Spiel als Retail haben. Man könnte maximal besitzern der DLC-Pakete einen Rabatt einräumen, wenn die Nintendo ID der WiiU mit Switch verknüpft wurde.

Ist der endgültige Preis des Spiels den überhaupt schon bekannt, oder kann es sich bei den gegenwärtig gelisteten Preisen evtl. noch um Platzhalter handeln?

Die teils bis zu 60€ erscheinen mir für einen Re-Release doch etwas hoch.