Switch-Entwickler über Bluetooth-Kopfhörer und GameCube VC

Von Michael Prammer am 15. Februar 2017

Die beiden Switch-Produzenten Yoshiaki Koizumi und Shinya Takahashi äußerten sich gegenüber einem französischen Magazin zu Bluetooth-Kopfhörern und möglichen Gamecube-VC-Spielen für Switch.

Dem französichen Gaming-Magazin Melty verrieten die beiden Entwickler, dass es möglich sein werde, sowohl Klinkenstecker als auch Bluetooth-Kopfhörer für die Konsole zu verwenden. Dabei soll dies auch im TV-Modus gegeben sein, was beim Vorgänger Wii U nicht bei jedem Spiel möglich war. Weiterhin wurde auch verraten, dass die einzige Verbindung zwischen Switch und TV das mitgelieferte Dock sein wird. Ein HDMI-Dongle, um USB auf HDMI zu übertragen, wird nicht unterstützt.

Außerdem wurden die beiden Produzenten auf eine mögliche GameCube Virtual Console angesprochen. Momentan würde dies an den Triggern scheitern, die bei der Switch nicht analog sind - beim Gamecube allerdings schon. Speziell designte Joy-Cons könnten solche Trigger zwar nachreichen, diese würden aber wohl zu sperrig ausfallen. Demnach sei momentan auch nichts in der Richtung geplant. Jedoch fügten die beiden hinzu, dass man sich durchaus mit dem Thema beschäftige.

Was glaubt ihr, hat sich das Thema GameCube VC damit erledigt oder wird es in Zukunft die Software des kleinen Würfels auf die Switch schaffen?

Schreibe einen Kommentar:

28 Kommentare:


NXPro
vor 3 Jahren | 1
Das wäre die erste vernünftige Erklärung, warum man auf analog Trigger verzichtet. Die Dinger sind einfach zu klein dafür bzw. es steckt schon verdammt viel Technik drin.

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Mist! Wenn es so wäre sollten sie die nicht so extrem zumüllen.

CrossWiesel21
vor 3 Jahren | 1
Aber mal ehrlich, wie viele Spiele nutzen denn tatsächlich die analogen Trigger?

NXPro
vor 3 Jahren | 0
Je nach Programmierung müsste man vielleicht jedes Spiel etwas anpassen? Keine Ahnung wie die damals programmiert haben...

Spider-Man
vor 3 Jahren | 0
Wäre eine gute Entscheidung, leider habe ich alle GC Perlen im Schrank stehen. Aber trotzdem eines der besten Nachrichten für die Switch seit langen.
Aber Moment, warum kommen die Wii Spiele auch raus, ist doch nahezu die identische Hardware gewesen außer die Steuerung. Naja wollen Sie (Nintendo) vielleicht später als positive Nachricht bringen.

Samus_Aran
vor 3 Jahren | 2
Tja, gute Begründung. Luigis Mansion und Mario Sunshine wären damit nicht zu portieren.

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Was ist an der Begründung gut?
Pogopuschel
vor 3 Jahren | 0
Ich habe ja anfangs nur (fast schon entsetzt) mit dem Kopf geschüttelt, weil es wieder keine analogen Tasten gibt. Ich brauch das zwar nicht unbedingt, aber konnte nicht verstehen, warum Nintendo das einfach komplett weglässt.
Dann kam mir schon irgendwann der Gadenke, dass es vielleicht daran liegt, dass die analogen Tasten sicher mehr Platz brauchen, konnte mir aber nicht so recht vorstellen, dass Nintendo dafür keine Lösung findet.
Vielleicht ist es aber ja doch komplizierter als man denkt. Ich hatte die Joy-Cons noch nicht in der Hand und kann nicht einschätzen wie groß/klein die sind. Immerhin soll die Switch ja auch als Handheld funktionieren und da waren (übertrieben gesagt) riesige Joy-Cons natürlich schon ziemlich dämlich.

Wie auch immer... schade, aber ich werde doch damit leben können, egal ob es zukünftig noch welche gibt.

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Klar, wenn man sie zumüllt wird der Platz knapp.


JoWe
vor 3 Jahren | 0
hm Bluetooth-Kopfhörer? Aber keine Headsets, oder? Also ist Voice-Chat dann wirklich nur über die Smartphone-App möglich?

Belphegor
vor 3 Jahren | 3
Und ein weiterer Tiefschlag in die Magengrube. GC VC ist damit abgehakt. Einige hätten sich wohl drauf gefreut. So müssen wir nun Ocarina of Time zum 15. Mal neu kaufen. Gut Nintendo, Gut!

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
So ist es. Richtig armselig von Nintendo. Es war der einzige große Kritikpunkt am U Pro Controller.
Was macht Nintendo als Reaktion darauf? Genau das selbe!
Belphegor
vor 3 Jahren | 0
Naja ich selbst brauche an sich keine VC auch wenn es auf der Wii U bei dem einen oder anderen Titel komfortabel war, da man sein NES nicht aus dem Keller holen musste. Aber grundsätzlich will ich lieber neue Retailspiele anstatt alte VC Downloadspiele.

nibez
vor 3 Jahren | 1
Und was hat Ocarina of Time mit einer GC VC zu tun?

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Hole ja selber alles im Original, schwachsinnig ist es trotzdem.
@nibez
Ich vermute,


RickGrimes
vor 3 Jahren | 2
Also wird es wieder die üblichen VC Titel geben. Aber natürlich nicht direkt zum Launch, sondern schön auf den Lebenszyklus der Switch verteilt. Yeah, Ballon Fight und Ice Climber!!!

Belphegor
vor 3 Jahren | 0
Nur diesmal ohne Trial Campaign und wohl auch ohne Premium Programm wo man noch was sparen konnte. Epic Fail!

Matthew1990
vor 3 Jahren | 2
Sehr gut. Dann steht ja einem Mario Sunshine HD nichts mehr im Wege! :D

Belphegor
vor 3 Jahren | 1
Genau das brauchen wir. Weiterer HD-Neuauflagen von 10-15 Jahre alten Spielen. Ich denke mit der Switch ist der kontinuierliche Softwarenachschub gesichert. Dann braucht ja Nintendo nicht zu solchen Maßnahmen zu greifen.
Buttergebäck
vor 3 Jahren | 2
Das Design einer Konsole und der zugehörigen Controller ist ein komplexer Prozess, bei dem man eben nicht jedes Feature zu einem akzeptablen Preis umsetzen kann, in diesem Fall eben analoge Schultertasten. Das hat nichts damit zu tun, eine Rechtfertigung für HD-Remakes zu erschaffen. Ganz abgesehen davon würde das Problem der fehlenden Analogtasten auch bei einem Remake von Mario Sunshine zunächste erstmal weiterbestehen, und es ist sehr fraglich ob man es lösen könnte.

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Wie soll ein SMSHD ohne analoge Schultertasten überhaupt richtig funktionieren.


Tobsen
vor 3 Jahren | 0
Ich kenne mich mit Emulation und Rechenleistung, die für selbige nötig ist wirklich nicht aus, aber braucht man für eine vernünftige Emulation (also einer, mit der Nintendo auf einer hauseigenen Device auch leben könnte) von GameCube-Spielen nicht eine recht potente Hardware? Also sooooooo gammelig ist der New 3DS z.B. auch nicht und da klappte gerade so die SNES-VC. Von N64 oder gar GCN ganz zu schweigen.
Könnte es daher nicht einfach sein, dass die Switch eine GameCube-Emulation nicht hinbekommt (zumal diese ja auch im undocked mode funktionieren müsste)?

Hakuo
vor 3 Jahren | 0
Die Wii konne das z.b. Ja auch nur, weil ein kompletter gamecube mit verbaut war^^
Und ja, glaube auch dass schlichtweg die Rechenleistung der Switch nicht ausreichen würde, es sei denn Nintendo kennt irgendwelche Programmiertricks, um da möglichst viel zu strecken.
Das ganze braucht noch ein paar jahre, wer hätte damals gedacht dass wir N64 spiele auf underen Handys spielen können? :D

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
@nibez
Da es keinen Edit gibt und zu früh abgeschickt:
Er meint wohl, dass man erneut altbekannte Spiele veröffentlichen wird.

NDragon1412
vor 3 Jahren | 1
Also ich kann mit meinem Wii U Pro Controller auf dem Dolphin Emulator perfekt Super Mario Sunshine spielen, ohne auf etwas verzichten zu müssen. L und R erfüllen die analogen Funktionen und ZL und ZR erfüllen die Funktion, als seien die Trigger komplett reingedrückt. Der Z Knopf, der von den meisten Spielen sowieso weniger aktiv verwendet werden muss, wandert auf die Minus Taste. Und benötigt ein Spiel die Z-Taste doch mal aktiver, braucht dieses Spiel selten die analogen Trigger, wodurch man zbs. den vorderen R-Knopf zu Z machen könnte. Also, nicht einfach streichen, sondern einfach ein individuelles Controller Mapping anbieten, kann doch nicht so schwer sein xD

RickGrimes
vor 3 Jahren | 0
Dadurch geht aber die ganze "Nintendo-experience" kaputt.
the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
^^
Nintendo sollte einfach mal wieder ordentliche Hardware produzieren, denn dies klingt auch eher nach einer Notlösung. Aber wenn jeder es besser hinlriegt als Nintendo hat es schon etwas zu bedeuten...


Redline
vor 3 Jahren | 0
Für mich ist der Analog Trigger kein Argument. Die Spiele, die ich in der Vergangenheit bessen habe, machten auch vom Analog Trigger keinen gebraucht.
Mich würde auch interessieren, wie es um die Update Funktion bestimmter Virtual Console Spiele steht, die man schon einmal erworben hat. Da schweigt Nintendo weiterhin wie ein Weltmeister und noch zwei Wochen bis zum Launch. Ich bekomme da so einen Hals...