Infografik stellt Joy-Con-Controller genauer vor

Von Michael Prammer am 10. Februar 2017

Die Joy-Con-Controller stellen eines der Alleinstellungsmerkmale von Nintendo Switch dar. Nintendo erklärt die beiden Eingabegeräte anhand einer Infografik.

Die Funktionen sind dabei schon ausführlich vorgestellt worden und die Grafik bietet somit keine grundlegend neue Erkenntnisse. Beide Controller bieten HD-Rumble, Gyrosensoren und haben für sich unterschiedliche Zusatzfunktionen. Der linke Joy-Con hat zusätzlich einen Capture-Button, während der rechte Joy-Con über einen NFC-Sensor verfügt.

Neben der amiibo-Schnittstelle befindet sich eine IR-Motion-Kamera in der rechten Einheit. Wie diese allerdings in Zukunft genutzt wird, ist noch nicht bekannt. Die Joy-Cons sollen übrigens 20 Stunden Laufzeit liefern.

Schreibe einen Kommentar:

11 Kommentare:


JoWe
vor 3 Jahren | 0
Laufzeit ca. 20h ist ja ziemlich gut - das bei der Größe, Respekt.
Ich bin sowieso mal auf das "Energiemanagement" der Switch gespannt. Inwieweit kann der Akku der Switch von den JoyCons profitieren und umgekehrt?

actioneichhorn
vor 3 Jahren | 0
Hoffentlich erscheinen für die Joycons noch Spiele und damit meine ich richtige Spiele und nicht dieses 1-2- Switch Minigame

Farbi11
vor 3 Jahren | 0
Bestimmt. MK 8 Deluxe auf jeden Fall und andere kommen auch.
Belphegor
vor 3 Jahren | 0
Naja das wird die Zeit zeigen. Es ist halt ein Feature weswegen Programmierer wieder zusätzlichen Aufwand betreiben müssen weil es das woanders nicht gibt. Sicherlich wird Nintendo ein paar spiele unterstützen. Aber das Wii U GamePad wurde am Ende ja auch nicht so sehr genutzt wie erhofft zumal es da sogar noch sehr einfach war. Einfach Karte und Inventarverwaltung darauf auslagern und schon war man zufrieden.

the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Ich erwarte keine große Einbindung. Das U-Gimmick war sehr simpel und bot einen Mehrwert. Wenn dies nicht genutzt wurde, dann HD Rumble auch nicht.


Spider-Man
vor 3 Jahren | 1
Ich 6 Monaten spricht eh keiner mehr über die zusätzliche Funktionen der Joy-Cons das ist das Problem das maximal eine Handvoll nicht Nintendo Games mit den Funktionen rauskommen werden und die gleiche Anzahl von Nintendo.
Nennt mit 5 Top Titel auf der WiiU welche das Tablet mit all seinen Funktionen genutzt hat? Genauso wird es den meisten Joy-Con Funktionen ergehen.

Belphegor
vor 3 Jahren | 0
Das ist auch ein Kritikpunkt von mir. Anstatt die 30, 40, 50 € die das Feature extra kostet in etwas bessere Technik zu stecken, wird in etwas investiert das jetzt schon nicht genutzt wird (s. Breath of the Wild), geschweige denn in anderen großen Produktionen einzig findet. Kein einiger AAA Titel wird das unterstützen und mir fehlt bis heute das Verständnis was ich damit machen soll. Rumble wenn man von einem Gegner getroffen wird. Das ist seit dem N64 so. Warum soll ich noch was anderes spüren? Eiswürfel im Glas? Für'n Arsch. Ich gehe soweit und sage dieses Feature wird einzig und alleine in 1-2-Fail verwendet werden und sonst nirgends. Man ich bin jetzt schon froh wenn Nintendo eine Nachfolgekonsole ankündigt. Die Switch ist für mich noch schlimmer als der Cube mit dem ich auch einfach nichts anfangen konnte ... und Nintendo auch nicht sonst hätten sie in ihrem Evolutionstrailer mehr gesagt als "der Henkel" *lolololol*
the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
Aber Belphegor, welches AAA Spiel kann bitte funktionieren, ohne Eiswürfel zählen zu müssen?
Nenne mir auch nur ein Spiel!


the_Metroid_one
vor 3 Jahren | 0
20 Stunden sind schon sehr ordentlich. Aber die Positionierung der Sticks bei der Einzelnutzung gefällt mir nicht.

Sefgodio
vor 3 Jahren | 0
1. Zombi u
2. starfox
3. Mario maker
4. deus ex
5. affordable space Adventure
6. Rahman Legends
7. The wonderful 101
8. donkey kong tropical freeze (Spaß;))

Das sind spiele die ich wirklich gut fand. Und wo das gamepad gut mit eingebunden wurde...... ok The w101 hätte auch ohne gut funktioniert.

Belphegor
vor 3 Jahren | 0
Ich fand den Second Screen bei vielen Spielen gut. Auf der Couch zocken während die Freundin Fernsehen schaut. Das ist für mich neben den Klosessions auch der einzige Mehrwert des Hybrids bei der Switch. Aber das fehlende Inventar und die fehlende Map wird mir in vielen Spielen fehlen. Da hatte man sich während der letzten 4 Jahre wirklich sehr dran gewöhnt.