Switch Pro Controller: mögliche Gründe für den hohen Preis

Von Michael Prammer am 16. Januar 2017

Ein ganz großes Streitthema, wenn es momentan um Nintendo Switch geht, ist wohl die Preisgestaltung der Konsole und des Zubehörs.

Betroffen davon ist auch der Switch Pro Controller, der am Release-Tag erhältlich sein wird. Dieser kostet knapp 70€, was bei vielen Nintendo-Fans für Bauchschmerzen sorgt, sind doch Eingabegeräte der Konkurrenz deutlich günstiger zu bekommen. Ein möglicher Grund für den hohen Preis könnten die Funktionen des Controllers sein, die mit an Bord sind.

Auf der amerikanischen Nintendo-Internetseite sind einige Funktionen aufgeführt, die man bislang noch nicht an die große Glocke gehängt hat. Neben dem bereits bekannten Gyro-Sensor, der für Bewegungssteuerung sorgt, soll laut der Controller-Beschreibung auch HD-Rumble und eine amiibo-Funktion verbaut sein.

Hier könnt ihr den Switch Pro Controller für 69,99€ vorbestellen.

Schreibe einen Kommentar:

25 Kommentare:


Knusel
vor 5 Jahren | 0
Zumindestens sieht der bequem und robust aus ...
Für den hohen Preis hätte ich mir auch ein Mic. gewünscht . Gerade für Brillenträger ist ein headset schnell unangenehm.

McClane
vor 5 Jahren | 3
Analoge Trigger können jedenfalls nicht der Preisgrund sein.

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 2
Sowieso unverständlich. Für jeden Schrott ist Geld da, nur um einen sinnvollen Kundenwunsch zu erfüllen nicht.

NaIzE
vor 5 Jahren | 1
Kann den hier auch nur einer mal an die Kinder denken!

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Inwiefern denn das?

blither
vor 5 Jahren | 0
Möglicherweise ist im Vergleich zur Konkurrenz ein guter Akku verbaut ;)

McClane
vor 5 Jahren | 1
Der beste Akku ist kein Akku.
the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Vielleicht ist der Akku wirklich eher bescheiden. Es würde zur aktuellen Politik passen, einen zusätzlichen Akku separat zu verkaufen.


Asinned
vor 5 Jahren | 0
Hoffentlich liegt da ein USB-C Kabel bei. Wäre sonst super wenn man sich das Teil kauft und dann merkt, dass man das benötigte Kabel gar nicht besitzt^^

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Wäre eine starke Aktion!

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
So eine Geldverschwendung.
Nach 1 2 Switch wird es sicher kein Spiel geben, welches die Funktion ernsthaft nutzt.

Clessidor
vor 5 Jahren | 0
welche Funktion meinst du? Amiibos, Gyro oder HD Rumble?
the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Vor allem das teure HD Rumble. Gyroskop ist nicht so sinnvoll, geht aber einigermaßen klar.
Amiibos auf Controller muss nicht sein, aber nun gut.

Baer
vor 5 Jahren | 0
Die besten Features sind immer die, die man sich nicht gewünscht hat.
1 2 Switch zeigt nur das Potenzial, wie man es als Hauptfeature einsetzen kann.
Wer sagt denn, das die anderen Spiele es zwanghaft als großes Feature nutzen müssen?
Ich denke schon, dass HD Rumble eines dieser Feature sein kann, die man in der Zukunft nicht mehr missen will, weil sie das Spielerlebnis eher im "Hintergrund" positiv beeinflussen.

Das ist wie mit einer mechanischen Tastatur am Computer. Keiner kann sie vermissen, bis man mal eine gehabt hat.

Zu Gyro: Weiß auch nicht direkt, warum man den braucht. Eigentlich soll der Controller ja ein eher klassisches spartanischeres Erlebnis bieten.

Zu Amiibo: Da denke ich auch, dass man das nicht extra auf dem Controller braucht. Ich glaube "gedockt" hat die Konsole allerdings keine direkte möglich mehr, die Amiibos einzulesen. Vielleicht ist das der Grund.

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Nie auf Wünsche eingehen, dann aber sowas? Inwiefern soll das Erlebnis denn durch HD Rumble maßgeblich verändert werden? Selbst wenn es nett ist, denn Aufwand und Preis wird es nicht wert sein.

blither
vor 5 Jahren | 0
Wenn der Controller kein Gyroskop gehabt hätte, fielen mir auf Anhieb zwei ein, die sofort gemeckert hätten.


Denios
vor 5 Jahren | 1
ich hatte den Controller in der Hand und - ich liebe ihn. 70€ sind viel, aber sooo viel günstiger ist die Konkurrenz nicht, PS4-Contis kosten auch 60-65€.

Fifa-Gott
vor 5 Jahren | 0
Ja aber einer ist schon bei der Konsole dabei. Heißt also man braucht sich erst einen kaufen wenn der erste kaputt geht oder man zu zweit spielen möchte. Der pro Controller hingegen liegt eben nicht bei der Konsole bei.
Clessidor
vor 5 Jahren | 0
@Fifa-Gott Dafür haste halt zwei Joy-Cons mit der Konsole dabei, welche vom Grundprinzip zwei Wiimotes entsprechen.

Fifa-Gott
vor 5 Jahren | 1
Die jedoch von den meisten als ungeeignet gehalten werden weswegen sie einen Controller dazukaufen. Diese joy cons können keinen "echten" Controller ersetzen

the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Die werden aufgruns ihrer Positionierung doch jetzt schon kritisiert. Taugen wohl kaum etwas.

Nintendofan
vor 5 Jahren | 2
Leute, jetzt übertreibt mal nicht :D Die Joy-Cons sind super, ich mag sie sehr, sie fühlen sich gut an, liegen gut in der Hand und definitiv brauchbar. Dass wir alle den Pro Controller besser finden, macht sie nicht gleich unbrauchbar. Es ist gewiss ungewohnt, mit ihnen im Joy-Con Grip zu spielen, aber das ist reine Gewöhnungssache. Der PS4-Controller ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei, trozdem zocke ich damit.


kraid
vor 5 Jahren | 0
Ich frage mich ob Switch wenigstens noch den WiiU Pro Controller unterstützt, dann braucht man evtl. nicht gleich eines dieser teuren Dinger hier.

Belphegor
vor 5 Jahren | 1
So wie Nintendo derzeit Auftritt eher nicht. Radikaler Umbau weg von Abwärtskompatibilität wofür man sonst Nintendo lobte, hin zum kalten, blutsaugenden "Premiumhersteller". Wo man früher für 399 € loszocken konnte inkl. der gesamten alten Spielebibliothek und den in den Jahren zuvor gekauftem Zubehör, wirst du nun richtig zur Kasse gebeten. Ich hätte noch nicht mal das riiiiiiesen Problem damit wenn ich wüsste das es sich lohnt. Wenn am Ende Gen nur 10 spiele im Regal stehen dann hat sich der Invest eher nicht gelohnt.
the_Metroid_one
vor 5 Jahren | 0
Sicher kein Support. Nintendo will einen Reboot wagen, um den Käufern das Geld optimal aus der Tasche zu ziehen. Da wird man schon neue, teure Controller kaufen müssen.