NplusX präsentiert: Die besten Wii-U-Spiele

Von Die Redaktion am 07. Dezember 2016

Die Wii-U-Generation ist zu Ende. Zeit für einen Schlussstrich. Und Vorhang auf für die besten Spiele dieser Nintendo-Generation. Ein neuer Teil für unsere Wii-U-Thementage.

Mario Kart 8

An der Wand, kopfüber, von oben nach unten und wieder zurück: Mit dem neuen Antigravitations-Feature in Mario Kart 8 waren den Streckenplanern kaum noch Grenzen gesetzt. Die Pisten im neusten Mario Kart sind abgedrehter denn je - dennoch ging man bei dem potenziellen System-Seller kein wirkliches Risiko ein. Die aufpolierte HD-Grafik passt optisch zu anderen aktuellen Mariospielen, das ohnehin überragende Gameplay der Reihe wurde durch feine Justierungen noch direkter und das altbekannte System von jeweils 16 neuen und alten Strecken wurde beibehalten.

Erst nach dem Release des Funracers betrat Nintendo Neuland. Zwei DLC-Pakete brachten weitere 16 Strecken und erstmals Fahrer, die normalerweise nicht im Pilzkönigreich beheimatet sind. Wurden also die Weichen für ein Nintendo Kart gestellt? Bis das beantwortet werden kann, werfen wir uns einfach weiter die blauen Panzer um die Ohren.

Pikmin 3

Pikmin 3 ist eines der Spiele, das man einfach selbst ausprobieren und erleben muss, um den Spaß und die Faszination hinter Shigeru Miyamotos Herzensprojekt zu verstehen. Was für Serienneulinge oberflächlich betrachtet wie ein albernes und chaotisches Sammelsurium aus merkwürdigen, kleinen Wuselviechern anmutet, entpuppt sich als clever erdachtes Spielkonzept in einer liebevoll designten Welt. Die Geschichte ist Nintendo-typisch eher banal und recht kindlich erzählt. Trotzdem - oder gerade deshalb - umgibt auch Pikmin 3 dieser unnachahmliche Wohlfühlzauber, den es in dieser Form nur bei Nintendospielen gibt. Mit Hilfe der kleinen Pikmin-Wesen arbeiten sich drei nach Nahrung suchende Forscher über die Oberfläche des Planeten PNF-404. Dabei entdecken sie nach und nach verschiedenfarbige Pikmin-Gattungen, deren individuelle Fähigkeiten geschickt kombiniert werden müssen, um diverse Hindernisse wie kaputte Brücken, versperrte Durchgänge oder garstige Gegner zu überwinden und Nahrungsmittel einzusammeln.

Pikmin 3 ist einerseits ein putziges Abenteuer, hinsichtlich des Spielablaufs aber vor allem ein hervorragendes Knobelspiel, das dem Spieler einiges an Organisationstalent, Übersicht und Timing abverlangt. Wenn es etwas zu kritisieren gibt, dann den immer wieder aufkeimenden Stress am Abend eines jeden Spieltages durch das Zeitlimit und die gelegentlich etwas unübersichtliche Karte auf dem Wii U Gamepad. Trotzdem ist Pikmin 3 ein extrem empfehlenswertes Spiel, das übrigens unbedingt mit Wii Remote und Nunchuk gespielt werden sollte.

Rayman Legends

Selten war ein 2D Jump & Run so aufwändig inszeniert, so wunderschön gestaltet und so umfangreich wie Rayman Legends. Manch einer würde gar behaupten: Nicht Jump-&-Run-König Nintendo hat hier das beste Jump & Run der Generation abgeliefert, sondern ausgerechnet Ubisoft und Michel Ancel. Rayman Legends verzauberte mit filmreif inszenierten Levels, einzigartiger Sound- und Bildkulisse, zahllosen Sammelextras und Extra-Modi, wie sie sonst nur in teuren DLC-Paketen nachgereicht werden – darunter Remakes eines Großteils der Level des Vorgängers Rayman Origins und ein Challenges-Modus, der wochen- und monatelang zu unterhalten wusste. Nebenbei ist es auch eines der ganz wenigen Spiele, die wirklich cleveren Gebrauch vom Wii U GamePad machen und es mehreren Spielern erlauben, die Abenteuer zusammen zu spielen. Der Zorn über die sechsmonatige Verzögerung sollte doch mittlerweile verraucht sein – gebt dem Spiel also eine Chance.

Super Smash Bros. for Wii U

Wann immer eine neue Konsole von Nintendo einen neuen Lebenszyklus antritt, kann man Neuiterationen unserer geliebten Spiele gar nicht wegdenken. Super Smash Bros. ist eine von ihnen und präsentiert sich nun in HD auch auf der Wii U als spaßiger Partyklopper der nichts vermissen lässt. Schwächen des Vorgänger Super Smash Bros. Brawl für Wii wurden ausgeglichen und das Spiel ist in Hülle und Fülle mit den besten Elementen der geliebten Nintendo-Welten gefüllt. Dieses Mal auch großartig: Während sich bei Brawl bereits Sonic und Snake von Metal Gear Solid als "exotische" Fremd-IP Charaktere in den Prügler mischten, so sind dieses mal sogar noch mehr Charaktere der Videospiel-Historie spielbar. Pac-Man, Mega Man, Ryu aus Street Fighter und Cloud von Final Fantasy bringen die größten Videospielserien zusammen. DLC wurde sinnvoll und in gesunden Maßen integriert und alle Fans konnten auch in dieser Iteration des Prüglers ihre Freude finden.

Super Mario 3D World

Auch wenn es nicht das geworden ist, was sich viele Mario-Fans gewünscht haben, brilliert Super Mario 3D World in Sachen Gameplay und Leveldesign. Mit dem Augenmerk auf Geschicklichkeitspassagen und dem ersten Multiplayer-Modus in einem 3D-Mario-Spiel geht der Titel einen ganz anderen Weg als seine Vorgänger, die mehr Wert auf Erkundung legten. Trotzdem lädt 3D World mit den versteckten grünen Sternen und den Stempeln zum eifrigen Suchen ein und bietet abwechslungsreiche, handwerklich ausgezeichnete Jump'n'Run-Kost, ob allein oder in einer spaßigen Runde mit bis zu vier Spielern.

Bayonetta 2

Nintendo hat der charismatischen Hexe Bayonetta das Leben gerettet. Eigentlich hätte man die Lolli-schleckende Dame wohl nie wieder gesehen, da die Verkaufszahlen des ersten Teils nicht wirklich berauschend waren. Jedoch sprang Nintendo in die Bresche, unterstützte Platinum Games und sorgte mit Bayonetta 2 für ein Exklusiv-Feuerwerk auf Wii U. Gepaart mit der streng limitierten First-Print-Edition bekamen Nintendo-Spieler die Hexe mit feschem Kurzhaarschnitt in einem Action-Spektakel präsentiert, wie man es bis dato auf allen anderen Systemen vermisst hatte. Viel Action, eine für Wii-U-Verhältnisse beeindruckende Kulisse, grandiose Bosskämpfe und ein epochaler Soundtrack zeichneten das Abenteuer aus. Dazu kam jede Menge Sexappeal, der Männerherzen höherschlagen ließ. Leider war auch Bayonetta 2 kein übermäßiger Erfolg beschieden, mittlerweile ist der Titel überall für einen Schleuderpreis zu bekommen, was für ein Spiel von Nintendo traditionell eher ungewöhnlich ist. Wer Bayonetta 2 also noch nicht besitzt, sollte vor dem Umstieg auf Nintendo Switch unbedingt noch zuschlagen.

Splatoon

Wer hätte das gedacht? Nintendos brandneue IP um farbschießende Tintenfische wird zu einem der erfolgreichsten Wii U-Spiele und zu einem Grundstein, auf dem Nintendo in der Zukunft aufbauen kann. Mit einfallsreich flinkem Gameplay, intelligent gestalteten Maps, umfangreichen Multiplayer-Modi und vor allem einem unverwechselbaren Artstyle ist Splatoon zu einem kleinen Stück Popkultur geworden – auch wenn der Titel erst knapp ein Jahr nach seinem Release so richtig fertig und mit allen nötigen Updates versorgt war. Jetzt ist er für jeden Fan von wilden Online-Multiplayer-Spielen ein kleiner Pflichttitel – toll, dass wir ihn auf Nintendo Switch wahrscheinlich sehr zeitnah wiedersehen werden.

Super Mario Maker

Spät im Lebenszyklus der Wii U und nach einer unerwartet langen Entwicklungszeit veröffentlichte Nintendo seinen Mario-Levelbaukasten. Während die Beschränkung auf relativ wenige vorgefertigte Elemente den Funktionsumfang etwas einschränkte, sorgte vielleicht gerade diese Einfachheit für die hohe Akzeptanz der Software - sowohl bei denjenigen, die eigene Levels bauen wollten, als auch für diejenigen, die sich den Titel als reiner Konsument zulegten. Doch vermutlich sorgte auch der extrem zugkräftige Markenname dafür, dass der Super Mario Maker eine Erfolgsstory leben durfte, von der Project Spark oder Little Big Planet nur träumen durften. Ein paar kostenlose Updates brachten schließlich einige Erweiterungen mit sich, die mit sehr einfachen Mitteln viele neue Möglichkeiten für Hobby-Architekten eröffneten.

Donkey Kong Country - Tropical Freeze

Viele Fans waren sicherlich enttäuscht, als die Retro Studios nach langer Abstinenz kein neues Metroid Prime vorweisen konnten, sondern der Öffentlichkeit "nur" einen Nachfolger zu Donkey Kong Country Returns präsentierten. Das fertige Produkt jedoch konnte zumindest Genrefans voll überzeugen: Mit seinem fantastischen Leveldesign, der nun - dank des Verzichts auf unsinnige Bewegungskommandos - perfekten Steuerung, aber auch durch den Soundtrack von David Wise konnte Donkey Kong Country: Tropical Freeze seinen Spielern zeigen, wie ein 2D-Platformer im Vollpreissegment auszusehen hat. Nur eine kleine Randgruppe schaute in die Röhre: Gewisse Spieletester waren vom deftigen Schwierigkeitsgrad des Retro-Titels so sehr überfordert, dass sie ihr gekränktes Ego durch lächerlich niedrige Wertungen wieder aufbauen mussten. Wer also einfach nur unbedrängt ein bisschen herumhüpfen möchte, sollte lieber zu Super Mario 3D World greifen - alle anderen genießen das Erfolgserlebnis, das sich einstellt, wenn auch das letzte Extra gesammelt und der letzte Boss bezwungen ist.

Xenoblade Chronicles X

Rollenspielfans haben mit der Wii U nur selten ihre große Freude gehabt, doch es gibt einen leuchtenden Stern am RPG-Firmament, der nur auf die Wii U strahlt: Xenoblade Chronicles X, der geistige Nachfolger des gefeierten Wii-Titels Xenoblade Chronicles. Eine gigantische, lebendige Spielwelt lädt zum Reisen, Erkunden, Kämpfen und Staunen ein. Unzählige Charaktere und ungewöhnlich tiefgründige Sidestories lassen den einen oder anderen technischen Makel und die nicht ganz so imposante Hauptstory eher verzeihen, und wer sich mit dem Kampfsystem anfreunden kann und auf Open-World-RPGs steht, der kann sich auf dem mysteriösen wie atemberaubenden Planeten Mira dutzende bis hunderte Stunden austoben.

Und was waren eure Highlights der Wii U?

Schreibe einen Kommentar:

14 Kommentare:


Belphegor
vor 3 Monaten | 1
Puh da fehlen aber definitiv einige Titel. Allen voran Project Zero 5, LEGO City Undercover und Hyrule Warriros!

Kōji
vor 3 Monaten | 1
Bitte nochmals lesen. Es ging um die besten Spiele.
Belphegor
vor 3 Monaten | 0
Spiel die und rede dann mit!

McClane
vor 3 Monaten | 3
Lego City ist kein herausragendes (in meinen AUgen auch kein gutes) Spiel.

Matthew1990
vor 3 Monaten | 2
Lego City ist meiner Ansicht auch kein Hit und mit Project Zero hatte ich als Horror-Spiel auch nicht annähernd so viel Spaß wie mit ZombiU.
Hyrule Warriors ist zwar meiner Meinung nach ein gutes Spiel, aber ich verstehe, wenn es nicht auf die Liste gehört

Farbi11
vor 3 Monaten | 2
Also für mich ist Lego City Undercover der Toptitel der Wii U! Damit hatte ich mit Abstand die meiste Freude! Spaßige Missionen, eine tolle Spielwelt und ein köstlicher Humor! Absolute Kaufenpfehlung!


Tobsen
vor 3 Monaten | 0
Ungespielt, aber ich sag mal: TMS#FE
:D

treib0r
vor 3 Monaten | 0
Ich vermisse ebenfalls Project Zero und W101.

TomParis
vor 3 Monaten | 0
Paper Mario Colour Splash ist für mich noch ganz klar bei den Favoriten dabei.

Tim
vor 3 Monaten | 6
Ist doch super, wenn ihr Spiele vermisst, keiner erhebt hier Anspruch auf Vollständigkeit. Aber anstatt zu maulen, dass Spiel A oder B jetzt nicht dabei ist, schreibt doch für die anderen Leser einfach, warum ihr Spiel A oder B so toll findet (außer Belphegor, bei dem wissen wir das alles schon hinlänglich ... :D)

Matthew1990
vor 3 Monaten | 1
Ich finde, der Artikel trifft es mit der Auswahl hervorragend.
Klar, könnte man noch ein paar Spiele aufzählen, aber ich denke, hier ist ganz gut das Beste vom Besten aufgelistet.

Farbi11
vor 3 Monaten | 1
Ja ganz nett, die Liste. Aber ich hatte eigentlich mehr erwartet als die 0815 Titel, die man auf so einer Liste findet. Perlen eben. Wie wäre es mit eibem Folgeartikel allein mit eShop-Hits?

Fantasma
vor 3 Monaten | 0
Project Zero 5 hat mir, als Fan der Reihe, ja überhaupt nicht gefallen. In den Vorgängern waren viele Geister direkt mit der Handlung verwoben. Hier sind die Geister einfach da, ohne in irgendeiner Form durchleuchtet zu werden. Auch war die Handlung sehr lückenhaft und es fehlte sehr oft der rote Faden. Besonders schlimm fand ich ja die Story rund um Haruka. Wir retten sie vom Berg und keine fünf Minuten später wird das Mädel wieder von einem Geit entführt. Und Yuri schaut sich das alles per Aufnahme der Sicherheitskamera an und geht wieder ins Bett. Mehr passierte da nicht mehr, außer dass Haruka hin und wieder mal als Geist auftaucht. Kein weiterer Rettungsversuch, kein Kommentar, nichts. Stattdessen kommt ein Kapitel mit Ren und im übernächsten Kapitel geht Yuri Miu retten.
Beim Spielen kam da wirklich kaum Atmosphäre auf. :/

TraxDave
vor 3 Monaten | 0
Für mich könnte Tokyo Mirage Session #FE noch Einzug finden. Ist natürlich eher schwierig, da von der breiten Masse einige typische JRPG Aspekte negativ aufgefasst werden.
Mich hat es jedoch gut unterhalten, hat gut ausgesehen und hat ein interessantes Gameplay zu bieten!