Pokémon Legenden: Arceus in neuem Trailer

Von Jeremiah David am 11. Januar 2022

Game Freak zeigt uns neue Bewegtbilder.

Pokémon Legenden: Arceus erscheint in etwas mehr als zwei Wochen. Ab dem 28. Januar dürft ihr die Hisui-Region samt Jubeldorf erkunden.

In einem neuen Trailer werden ausufernde Landschaften und wilde Kämpfe versprochen. Seht selbst!

Schreibe einen Kommentar:

9 Kommentare:


Tobsen
vor 1 Woche | 4
Definiere "lieblos"!
Game Freak: "Ja.".

Buttergebäck
vor 1 Woche | 0
Sie sind halt so ein bisschen auf den Low-Poly-Pastell-Zug aufgesprungen, den man in ähnlicher Form auch von vielen Indie-Titeln kennt. Find ich persönlich jetzt auch nicht so überragend, hat aber rein gar nichts mit Lieblosigkeit zu tun.
Asinned
vor 1 Woche | 4
Neben low Polygon, dann aber auch low texture. Nebenbei kann man auch in diesem Look mehr tun als ein paar Bäume in die Landschaft zu setzen. Das ist einfach detailarmut at its best. In anderen Trailern hat man nebenbei gesehen, dass die Pokemon kaum Animationen haben und nicht wirklich mit der Umgebung interagieren. Ist aber auch nicht nötig bei einer Framerate die auf Diashow setzt.

Das hat definitiv was mit Lieblosigkeit zu tun. Die Vorgabe war wohl: Macht ein Open World Pokemon aber macht es billig weil es sich eh wie verrückt verkauft.

Matthew1990
vor 6 Tagen | 1
... und wenn man bedenkt, dass Pokémon kein Indie-Titel ist, sondern wohl eines der größten Merchandise-Franchise ist...

prog4m3r
vor 3 Tagen | 0
Nicht eines der größten, DAS größte!


Ozymandias
vor 1 Woche | 2
Ich finde wir sollten da nachsichtiger sein, sie haben halt den Nachteil, theoretisch, sehr viel Geld zur Verfügung zu haben. Indieentwickler haben knappere Ressourcen und müssen dehalb zwanghaft innovativ sein, um den Geldnotstand auszugleichen. ;)

Tobsen
vor 1 Woche | 0
@Butti: Äpfel fallen vom Baum durch den Boden, es gibt keine Fußspuren, Schatten wie zu GCN-Zeiten, etc. Was ist die künstlerische Intention dahinter?
Das Spiel sieht einfach furchtbar aus und das kann man schon beim Namen nennen.
Asinned
vor 1 Woche | 1
Ich glaub der obere Beitrag war Ironie. Wobei ich nicht fehlende Innovativität vorwerfen würde. Viel mehr die Einstellung nicht nur das absolut nötigste zu machen.

Ozymandias
vor 6 Tagen | 0
@Assinned hat 100 Punkte und eine Waschmaschine gewonnen. Bingo!

Ich hätte vielleicht noch anmerken sollen, dass GameFreak den Vorteil hat business as usual betreiben zu können, während sich Indies stark anstrengen müssen, das fehlende Geld mit Ästhetik und Arbeit auszugleichen.