Super Mario Run: Was bedeutet das für Nintendo?

Von Tim Herrmann am 07. September 2016

Super Mario kommt aufs iPhone, und die ganze Welt wird bei der Apple-Keynote Zeuge. Wird Nintendo jetzt immer mehr zum Drittentwickler? Die NplusX-Blitzanalyse.

„Einzigartige Spielerfahrung“, „muss genau auf Smartphones passen“, „kein Ersatz für normale Spiele“ – das waren Nintendos Kommentare zur startenden Mobile-Initiative vor etwa achtzehn Monaten. Von wegen ...

Unter maximaler internationaler Öffentlichkeit hat Nintendo heute Super Mario Run angekündigt, mit Shigeru Miyamoto auf der Bühne, bei Apple. Was für ein Coup! Nach Pokémon Go hat der Traditionsentwickler das nächste Ausrufezeichen gesetzt, das vielen Menschen in Erinnerung rufen wird: „Ach was, Nintendo gibt’s ja immer noch!“

Ein Paradigmenwechsel

Super Mario Run ist nicht das erste Smartphone-Jump & Run, beileibe nicht. Es ist auch nicht Nintendos erstes Mobile-Spiel. Es ist nicht einmal die erste große Marke, die Nintendo für Smartphones bringt. Trotzdem stellt es einen bemerkenswerten Paradigmenwechsel dar. Denn zum ersten Mal setzt der Traditionsentwickler ein klassisches Spielprinzip wie das Mario-Jump & Run, das genauso gut auf dem Nintendo 3DS oder auf Wii U hätte erscheinen können, für eine Plattform um, die nicht seine eigene ist.

Das Argument, man wolle mit den Mobile-Games eigentlich nur Werbung für die „echten“ Spiele auf Konsolen machen, zieht hier kaum. Denn erstens ist überhaupt kein neues Mario-Spiel angekündigt. Und zweitens ist Super Mario Run kein Free 2 Play-Konzept, sondern ein Festpreisspiel, das durchaus mit Content gefüllt werden soll. Nintendo will Geld damit verdienen – im Gegensatz zu Pokémon Go. Die Aktionäre jubeln bereits, die Aktie ist in den letzten Stunden um 20 Prozent gestiegen; denn Super Mario Run ist das Spiel, das sie immer sehen wollten: Nintendos größte Marke auf der größten Spieleplattform der Welt; dem Smartphone.

Zeichnet es Nintendos Weg für die nächsten Monate und Jahre vor? Mit Fire Emblem und Animal Crossing sind noch zwei weitere Spiele angekündigt, die nicht einfach Spin-Offs oder spezielle Mobile-Konzepte mit Fire Emblem- und Animal Crossing-Charakteren werden sollen, sondern echte Animal Crossing- beziehungsweise Fire Emblem-Spiele. Für Smartphones.

rgQYdfireemblem_animalcrossing_mobile.jpg

Nintendos Schicksalsmonate

Für Nintendo wird vor allem der Erfolg von Super Mario Run eine Schicksalsentscheidung. Wird der Titel so erfolgreich, wie alle glauben, stellt sich den Japanern eine unausweichliche Frage: Wozu eigentlich noch Konsolenspiele entwickeln? Wird Nintendo jetzt zum Drittentwickler? Nein. Oder: nicht nur.

Nintendo hat im Jahr 2016 so sehr auf sich aufmerksam gemacht wie seit dem Wii-Hype des Jahres 2006 nicht mehr; mit der Pokémon Go-App, dem prominenten Olympia-Auftritt und jetzt der Apple-Enthüllung. Doch wie wird Nintendo diese Aufmerksamkeit für die eigenen Marken jetzt für sich nutzen? Um den Versuch zu wagen, Nintendo NX zu einer Plattform zu machen, die selbst dem iPhone Reichweitenkonkurrenz macht? Ein hehres Ziel.

hBI2Ppokemongo_nplusx.jpg

Es könnte eher so laufen: Nintendo nutzt die kommende (derzeit noch unbekannte) NX-Plattform als Marketing-Kanal; als die Plattform, auf der die strahlenden Flaggschiffprojekte erscheinen, die der Grund dafür sind, dass Nintendos Marken heute so viel Kraft haben, dass Apple-Fans bei einer Pressekonferenz darüber jubeln. Viel Geld lässt sich mit diesem Modell nicht verdienen – zumindest im Vergleich zum Milliardengeschäft, das auf Smartphones winkt.

Aber NX könnte dazu beitragen, neben Mario und Zelda noch weitere Marken breiter und besser bekanntzumachen; Kirby etwa, Animal Crossing oder die Miis. Und immer mehr dieser Franchises werden dann immer prominenter auf Smartphones platziert. Dorthin scheint Nintendo nach der heutigen Ankündigung zu steuern: in die Richtung eines Misch-Publishers, der eine eigene Plattform betreibt, um seine Marken zu befeuern, und sie dann als Drittentwickler in der Breite bekannt macht.

Schreibe einen Kommentar:

50 Kommentare:


Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Ja ich stimme hier vollkommen überein. Nintendo wird in erster Instanz nun Hybrid-Entwickler und ich habe so das Gefühl das NX das letzte Gerät von denen werden wird. Danach macht Nintendo den SEGA. Find ich das gut? Auf keinen Fall. Werde ich mitziehen? Tu ich ja mit Miitomo derzeit schon zum Teil. Aber wenn es keine klassischen Zeldas und Marios mehr für mich geben wird, werde ich eins meiner liebsten Hobbys an den Nagel hängen müssen. Denn eins ist klar: ein Fuckstation kommt mir NIEMALS ins Haus. Eher zocke ich gar nichts mehr oder sammel nur noch Spiele für alte Nintendokonsolen. Nur ein Gamer möchte ich in dieser scheiß neuen Welt nicht mehr genannt werden, denn die echten Gamer sterben nun mehr und mehr aus.

Hakuo
vor 4 Jahren | 0
:D :D
RickGrimes
vor 4 Jahren | 0
Ach Belphe, jetzt mal ernsthaft. Wenn NX wirklich ein Hybrid wird wovon ich stark ausgehe ist das doch echt genial. Man braucht nur noch eine Nintendo Konsole, bekommt alle Titel für daheim und unterwegs und big N kann noch mehr exklusives rausballern. Es könnte ein regelrechtes fest werden.

Gast
vor 4 Jahren | 0
@Denios

Hier müsste doch eigentlich ein Kommentar von dir stehen oder irre ich mich?

Asinned
vor 4 Jahren | 0
Bin ich der Einzige, der sich gerade fragt, ob Belphe den Beitrag überhaupt gelesen hat?


VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
Das war ja wohl überfällig. Anstatt Geld in neue Hardware zu stecken, sollte Nintendo lieber Geld in Spiele-Entwicklung (für PC, Android, IPhone etc..) stecken, gute Spiele gabs viel zu wenige in letzter Zeit. Mit NX wird man jetzt wieder hunderte Millionen Euro in den Sand setzen. :-(

Außerdem könnte Nintendo ja mal lernen, wie man ein HD Spiel entwickelt, das wäre ein enormer Fortschritt. Wobei mich persönlich Smartphone-Spiele nicht interessieren, ich warte dann mal auf die PC Variante.

Kōji
vor 4 Jahren | 1
Was für ein Kommentar
Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Es wurde schon bestätigt das das nur zeitexklusiv für iOS ist. Und wenn ich sehe was das für ein Minispiel im Gewand des genialen New Super Mario Bros U ist dann blutet das Herz!

Mattes
vor 4 Jahren | 0
Stimmt. Nintendo sollte mal gut aussehende Spiele entwickeln! In echtem HD! Nicht sowas wie Mario Kart 8, das auf der Wii U besser aussieht als manch ein xbone Spiel! ;)

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
Ich warte auf mein Metroid Prime oder auf Zelda HD (Remake zählt hier nicht) oder Starfox Adventures 2. Ein Mariospiel in 3D? Nintendo bekommt es nicht hin ein vernünftiges 3D-Spiel in HD Grafik zu programmieren, die haben das total verschlafen.

HD ist heute die Höhe der Zeit, es muss nicht Witcher 3 Grafik sein, aber Top-Spiele werden heutzutage leider vor allem von der Konkurrenz gemacht. Und Zelda ist anscheinend immer noch ohne Sprachausgabe?

Dritthersteller werden die NX nur unterstützen, wenn es entweder eine gigantische Hardwarebasis gibt oder die Hardwarepower vergleichbar zu PS4 ist. Beides dürfte nicht der Fall sein => NX wird ein Flopp.

Denios
vor 4 Jahren | 2
@VonNintendoEnttäuschter: Irre ich mich, oder lese ich da zwischen den Zeilen heraus, dass du von Nintendo enttäuscht bist?

Kōji
vor 4 Jahren | 0
@Denios: Bitte keine Mutmassungen gegenüber "VonNintendoEnttäuschter". Es kann genau so sein, dass er von Nintendo nicht enttäuscht ist.

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
@Denios: Völlig richtig, ich bin von Nintendo enttäuscht. Ich bin nämlich mit Nintendo 64 und Gamecube aufgewachsen, damals gab es für Nintendo-Konsolen noch 3D-Spiele, aber heute scheint 2D der neue Nintendo-Trend zu sein. Leider kann ich diesem Trend nicht soviel abgewinnen, dafür bin ich zu alt. Lol.


NDragon1412
vor 4 Jahren | 0
Ich hoffe, Nintendo macht jetzt keine "Apple-only" Kooperation... ich will nicht noch ein geiles Smartphone Spiel nicht spielen können, weil es iPhone Only ist xD

Zu dem "Nintendo macht den Sega"... ich denke nicht, dass das passieren wird. Ich habe keinen gerechtfertigten Grund dafür, garkeinen... aber ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Es würde mich eigentlich nichtmal unbedingt stören, solange die Franchises nicht drunter leiden, aber trotzdem... ich kann es mir irgendwo einfach nicht vorstellen xD Ich freu michz udem riesig auf das Smartphone Fire Emblem :3

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Es wurde schon bestätigt das das nur zeitexklusiv für iOS ist. Und wenn ich sehe was das für ein Minispiel im Gewand des genialen New Super Mario Bros U ist dann blutet das Herz!

alphaandre
vor 4 Jahren | 0
eine Katastrophe...schade..., aber halt das Gesetz des Marktes und Nintendo ist letzlich ein Konzern der Geld verdienen will

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
Katastrophe? Eine Katastrophe war die WiiU. Wenige gute Spiele, finanzielles Desaster, sodass Nintendo nur noch 08/15 2D-Spiele bringen konnte.
Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Die Wii U knüpfte Titelmäßig an die Glanzzeiten eines N64 an. Völliger Schwachsinn was du schreibst. Aber es ist richtig das sich Nintendo nun dem Markt anpasst. Mittelfristig heißt das Software only und somit keine Innovationen mehr.

Hakuo
vor 4 Jahren | 0
Nein Belphe, an die N64-Zeiten knöpft die WiiU beim.besten Willen nicht an. Was damals an Games veröffentlicht wurde, sei es First oder Third Party, stellt heute noch einen Großteil der WiiU Spiele in den schatten (mal abgesehen von der Grafik). Gameplaytechnisch und von der abwechslung der Titel war die N64-Ära der WiiU um Längen voraus.
Damals wurde noch auspRobert und es kamen neue Franchisetitel, wie Pokemon Puzzle League, Pokemon Snap, das erste Smash, Donkey Kong in 3D und und und. In den letzten Jahren hat sich Nintendo einfach Kaum neues einfallen lassen: Mario und Donkey Kong sind wieder in 2D, Zelda wurde 2 mal Remaked, HW und PKMN Tekken sind bei drirtherstellern entstanden, ohne die wäre sowas nie passiert, und und und^^

Gast
vor 4 Jahren | 0
"Die Wii U knüpfte Titelmäßig an die Glanzzeiten eines N64 an."

Wer ist nun der Troll?

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
N64 war eine Glanzzeit für Nintendo. Damals im letzten Jahrtausend gab es Spiele wie Donkey Kong 64 (Donkey Kong in 3D, unglaublich aber wahr!), Zelda OoT, Zelda MM, Star Wars Rogue Squadron, die ganzen Rare-Spiele, James Bond Spiele, Wave Race, Diddy Kong Racing (!!!), F-Zero, Star Fox, etc...

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Tja und heute gibt es immer noch Donkey Kong, Mario und Zelda. Sogar in HD. Daneben aber auch geile Games wie Bayonetta 1&2, Pikmin 3, Xenoblade Chronicles X, Project Zero, Splatoon, Super Smash Bros. und ja auch ein Star Fox das sogar ein klassisches Star Fox wie es damals Lylat Wars war ist. Nicht zu vergessen solche geilen Wii U only Titel wie LEGO City Undercover.


Matthew1990
vor 4 Jahren | 1
Ich denke, dafür ist jeder einzelne Mitverantwortlich. Die komplette Community. Nintendo passt sich nur an die Wünsche der Kunden an, um weiterhin Gewinn zu erzielen.
Nintendo verkauft keine innovativen Konsolen mehr? Wozu dann neue produzieren?
Die Kunden springen viel eher auf Smart Phone-Spiele von Nintendo an, als an die Spiele für Handheld und Konsole? Warum dann nicht auf Smart Phone-Apps umsteigen?
Das ist die Konsequenz der Marktentwicklung. :)

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
Nintendo hat mit der Wii/WiiU auf den casual gamer gesetzt, die spielen jetzt jedoch alle auf dem Smartphone. Da gibts genug Spiele und das ist viel günstiger als sich eine extra Konsole zu kaufen. Die meisten hardcore gamer sind jetzt bei Xbox und PS4. Jetzt bleibt für Nintendo quasi kein Markt mehr übrig.

ÖinkÖink
vor 4 Jahren | 2
Ach kommt Leute, wenn Nintendo so weiter machen würde wie bisher, bringt das doch alles nicht's und früher oder später käme das Aus. Ist doch gut das Nintendo nun andere Wege einschlägt und hier und da mal schaut, wie man die Marken Nintendos in die Köpfe der Leute bringt.

RickGrimes
vor 4 Jahren | 2
So langsam glaube ich an einen Erfolg von NX. Nintendo macht nämlich schon Werbung...indirekt. Sie machen wieder auf sich aufmerksam, zwar mit blöden Handyspielen aber man kennt wieder Ihren Namen. Dies könnte auch für die Vermarktung der NX ein erster guter Schritt sein, da man wieder mehr Interesse an der Marke Nintendo zeigt. Ich finde es einen guten Schachzug und bin gespannt in welche Richtung sich das ganze noch entwickelt. Hat Nintendo endlich gelernt?

Samus_Aran
vor 4 Jahren | 1
Ja. Ganz neutral gesehen ist Nintendo in einer wirklich guten Ausgangslage.
prog4m3r
vor 4 Jahren | 1
Nintendo lernt nur, was sie nicht lernen sollten ;)

Aber mal ganz davon ab, dass Super Mario Run für iOS kommen wird, was ist mit NX?!
Ich hab ja schon einmal darüber nachgedacht ob der "Bildschirm" nicht auch als Smartphone genutzt werden kann, da würde sich Super Mario Run doch anbieten.

RickGrimes
vor 4 Jahren | 1
Zumindest in Sachen Marketing scheinen sie dazugelernt zu haben. Ich meine gerade das Marketing war doch eine Sache für die Nintendo bei der WiiU stark kritisiert wurde, auch von mir. Jetzt machen sie bewusst vor der Vorstellung der neuen Konsole solche Dinge damit man erstmal wieder auf die Marke Nintendo aufmerksam wird, für mich kein zufall sondern gewollt, man muss jetzt nur schauen wie nun das Marketing zur NX letztendlich aussehen wird um nun beurteilen zu können ob es wirklich der richtige weg ist. Aber der Name Nintendo steht schonmal, das ist schonmal sehr wichtig.

VonNintendoEnttäuschter
vor 4 Jahren | 0
Gut Ausgangslage? Jetzt warten wir mal ab, ob es bei der Vorstellung von NX signifikante Spiele von Drittherstellern gibt, also mehr als nur 08/15 Portierungen.

RickGrimes
vor 4 Jahren | 1
Das der Name Nintendo wieder öfter zu hören ist, ist definitiv schonmal eine gute Ausgangslage. Das mit den Drittherstellern, Marketing der Konsole, die Präsentation der Konsole an sich und wie diese sich auf dem Markt etablieren kann ist der nächste Schritt um den es im moment aber gar nicht geht und der sich erst zeigen wird.

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Weil ja alle anderen Konsolen auch soooo dermaßen geilen Drittanbieter support hatten. Das SNES hatte es noch. Das N64 und der GC schon mit Abzügen. Auf der Wii kam aber nur noch Shovelware raus, weil die Leistung einfach nicht stimmte. Ja die Wii hat mit die meisten Games. Wenn aber 70-80 % davon Müll sind nutzt das auch niemanden.


Chris
vor 4 Jahren | 2
@Tim So einen Blödsinn, wie er zum Teil in diesem Artikel steht, habe ich schon lange nicht mehr gelesen.

Zitat: "Denn zum ersten Mal setzt der Traditionsentwickler ein klassisches Spielprinzip wie das Mario-Jump & Run, das genauso gut auf dem Nintendo 3DS oder auf Wii U hätte erscheinen können, für eine Plattform um, die nicht seine eigene ist."

Super Mario Run ist ein simpler Auto Runner. Das mit Nintendos Konsolen-Jump'n'Runs gleichzusetzen, ist lächerlich. Man sollte eigtl. meinen, dass "Fachpresse" (bewusst in Anführungsstrichen geschrieben) hier in der Lage wäre zu differenzieren. Der Unterschied zwischen den beiden ist in Sachen Gameplay wirklich groß.

Übrigens ist Super Mario Run mit seinem simplen, sehr kurzweiligen Gameplay sowie der Bedienbarkeit mit nur einer Hand sehr wohl an Smartphones angepasst und bietet absolut keine Spielerfahrung wie auf Konsolen.

Außerdem erwähnt sei die Tatsache, dass Run zu einem großen Teil auf Assets von New Super Mario Bros. U basiert. Für ein neues Konsolenspiel würden sie sich niemals so wenig Arbeit machen, einfach haufenweise alten Kram zu recyclen...

Zitat: "Denn erstens ist überhaupt kein neues Mario-Spiel angekündigt. Und zweitens ist Super Mario Run kein Free 2 Play-Konzept, sondern ein Festpreisspiel, das durchaus mit Content gefüllt werden soll. Nintendo will Geld damit verdienen – im Gegensatz zu Pokémon Go."

Das erste Argument verstehe ich nicht. Nintendo entwickelt weiter Mario-Spiele für ihre Konsolen. Da sind wir uns einig, oder? Was gerade angekündigt ist oder nicht, spielt keine Rolle.

Zum zweiten Argument: Was ist das für 'ne Logik? Natürlich versucht Nintendo mit den Smartphone-Spielen Geld zu verdienen - auch mit F2P-Titeln. Dass sie mit Pokémon Go nicht viel verdienen, hat nichts mit wollen zu tun, sondern mit können. Nintendo besitzt nur einen Teil der Pokémon Company, sodass sie sich den Kuchen mit so vielen teilen müssen, dass einfach nicht mehr viel übrig bleibt.

Tim
vor 4 Jahren | 1
Sehe ich anders. Im Gegensatz zu Pokémon Go, das sich ja nun wirklich spielerisch deutlich von den Rollenspielen distanziert, ist das hier in den Augen der breiten Masse ein klassisches Mario Jump & Run. Man läuft und springt. Dass es im Vergleich zu den Konsolenspielen Gameplay-Unterschiede gibt, steht (für uns) ja außer Frage, auch wenn ich ihre Deutlichkeit jetzt mal in Frage stellen würde.


Dass Nintendo mit einem New Super Mario Bros. U deutlich mehr Arbeit gehabt hat als mit diesem Titel (bzw. weniger recycled hat), würde ich auch anzweifeln. Der Titel basierte in weiten Teilen und zahlreichen Assets auf NSMB Wii. Die jüngere Geschichte von 2D-Mario ist eine Geschichte des Recyclings.


Der Unterschied ist hier in meinen Augen ganz klar, dass Super Mario Run für Nintendo ein Umsatztreiber sein soll. Und nicht einfach nur eine lustige App, die das Mario-Franchise mal wieder in Erinnerung bringt. Das hätte man mit Pokémon Go genauso machen können, indem man sich an den Umsätzen prozentual hätte beteiligen lassen können, anstatt einfach eine Lizenz zu vergeben. Aber da hatte Nintendo offensichtlich einfach keine Absicht (oder nicht die Hoffnung), Gewinne einzufahren. Es ging hauptsächlich um Promotion zum Pokémon-Geburtstag und um Werbung für Sonne und Mond. Dass das zu einem solchen Hype wird, hat Nintendo nicht kommen sehen.
blither
vor 4 Jahren | 0
Ich sehe das wie @Chris.

Super Mario Run wird bestimmt ein nettes Minispiel, und es ist für viele Smartphone-Spieler eine völlig ausreichende Spielerfahrung. Aber inhaltlich ist es (vermutlich) meilenweit von einem richtigen Mario-Spiel entfernt.

Es hat viel Aufmerksamkeit bekommen, und vielleicht wird auch der eine oder andere Smartphone-Spieler wegen dieses Spiels zu NX greifen, aber mit der Komplexität eines Konsolen-J'nRs überfordert sein.

Chris
vor 4 Jahren | 0
@Tim Guck dir Run doch mal an. Landschaft oder Hintergründe sehen EXAKT aus wie in NSMBU. Von Wii auf U hat man hier noch Redesigns gemacht.

Wie die Sache mit Pokémon Go ist, habe ich dir erklärt. Keine Ahnung was du da faselst bezüglich der Lizenz.


Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Also ich wage mal zu behaupten das NX mittlerweile gar nicht mehr das Hauptzugpferd sein wird und somit gar nicht mehr so sehr im Fokus stehen wird. Die werden das Teil auf den Markt werfen aber der Support wird eher gering gehalten werden. NX ist noch unter Iwata angestoßen worden. Kimishima setzt aber auf ne ganz andere Strategie. Das einzige Argument NX nicht gleich einzustampfen ist das die Entwicklung zu weit fortgeschritten ist. Aber es braucht auch keiner zu glauben das NX großartige 3rd Unterstützung erhält. Alle Interviews die man so ließt sind sehr verhalten. Doom, Steep, Watch Dogs 2, Call of Duty, FIFA und und und werden wenn überhaupt abgespeckt geportet werden müssen da weg Standard PS 4 Pro und Xbox Scorpio heißen werden und wie sehr Entwickler bereit sind für eine kleine Plattform Arbeit reinzustecken sieht man ja an der U. Ne ne da leg ich mich fest: NX wird für Indies und die Studios die den 3DS unterstützen interessant sein. Für Nintendo liegt der Vorteil darin keine 2 spiele zu einem Franchises entwickeln zu müssen. Ein Zelda, ein Mario, ein Pokémon. Aber mit der Wii U wird der Markt für wahre Gamer (Wohnzimmerplay mit ordentlicher Grafik und Gameplay) aber verschwinden!

Samus_Aran
vor 4 Jahren | 0
Ich glaube Kimishima hat nicht die nötige Weitsicht und man wird erstmal Iwatas eingeschlagenen Kurs weiterfahren. Der liegt glaube ich darin, dass man die Bemühungen auf dem Handheld- und Konsolen-Sektor auf... sagen wir mal 50% der Firmankapazitäten herunterschraubt. Der Rest ist glaubig eifrig am Brand Building dran: Themenparks, Filme, Lizensierungen, Smartphone-Spiele. Da liegt das große Geld, da will Nintendo sich ausbreiten. Vielleicht wird das aber nur temporär so sein. Das langfristige Ziel muss ja sein die Kunden in das eigene Ökosystem zu locken und da werden die eigenen Systeme dann wieder wichtiger. Damit das langfristig klappt, muss mann aber erstmal die ganzen Barrieren einreißen. Deswegen wird NX auch "ein System für alles", damit sich die potentiellen Konsumenten beim Einstieg in die bunte Nintendo-Welt nicht so überfordert fühlen.

Der R
vor 4 Jahren | 0
Einerseits sehe ich das nicht gerne. Andererseits aber muss man sagen, dass Nintendo mit Apple und Google (Niantic) da zwei Riesen auf ihre Seite gezogen haben die durchaus bewirken könnnen, dass Nintendo wieder auf Rang 1 der Konsolenhersteller klettert.

Samus_Aran
vor 4 Jahren | 4
Man muss sich das mal auf der Zunge zergehen lassen. Apple ist einer der prestigeträchtigsten Konzerne weltweit. Wenn du es mit deiner Firma irgendwie schaffst Screentime in deren Keynote zu bekommen (sei es auch nur, dass man für eine Sekunde einen Screenshot deiner App sieht), dann bist du im Olymp angekommen.

Nintendo hatte nicht nur Screentime, Nintendo hat für mehrere Minuten die Bühne kontrolliert! Und sie haben dabei Apple sogar die Show gestohlen, da Super Mario Run die einzige Überraschung auf der gesamten Keynote war. Das Nintendo in einer Position ist, dass sie einfach eine Apple-Konferenz kapern können ist schlicht und ergreifend atemberaubend.
Gast
vor 4 Jahren | 0
@Samus_Aran

Wäre , das geistige Produkt von Nintendo wertvoller gewesen, dann wäre die Apple-Konferenz noch atemberaubender geworden.


Gast
vor 4 Jahren | 0
Nintendo hat sein Ziel aber trotzdem erreicht. Wenn Apple selbst, das befürwortet, dann die restlichen Apple-Menschen selbstverständlich auch. Dann heißt es in geschlossenen Reihen: "Links! Zwo! Drei! Vier!, Links! Zwo! Drei! Vier!, ..."

Asinned
vor 4 Jahren | 2
Wenn NX für die Allgemeinheit überzeugend wird, könnte sich da ein schöner Kreislauf entwickeln.
Nintendo zieht Aufmerksamkeit und nebenbei auch viel Geld durch das einsetzen von ihren IP's in Smartphones, Theme Parks & Co. Dadurch steigt die PR-Aufmerksamkeit der jeweiligen IP's an und ein Teil wird auf NX gelockt.
Dort bekommt die IP dann hochwertige Games, welches das Ansehen der IP bei den Spielern steigert und langfristig sichert, dass man die IP auch weiterhin gewinnbringend vermarkten kann.

Das schöne an dem Kreislauf ist, dass quasi jeder Schritt Geld einbringt. Schwierig wird es natürlich die eigenen IP's so auf lange Sicht nicht verwässern zu lassen und die Brücke zu bauen, bei der die NX von den Smartphone-Games profitieren kann.

Chris
vor 4 Jahren | 0
Überhaupt ist Mario Run im Vergleich zu den Konsolenspielen deutlich simpler, da alles auf Schienen läuft.

Falco
vor 4 Jahren | 2
Besser als der E3 Auftritt...
Die Atmosphäre und die Reaktionen, die man dem Publikum ansieht, bieten so einen ungemeinen Mehrwert.
Zum Spiel selbst... ist doch ganz nett. Wäre es als überteuertes Minigame im e-Shop gekommen, hätten sich alle nur beschwert, dass es Mario in Überfluss gibt.
Kann Nintendo gern so weitermachen, wenn es Einnahmen generiert, die in eine vernünftige Konsole gesteckt werden :P

InfiniteScore.de
vor 4 Jahren | 0
Also ich persönlich finde es nicht schlimm. Es wäre sogar noch besser, wenn nintendo im Play Store und App store Demos von NX und 3DS anbieten würde.

Pogo
vor 4 Jahren | 0
Also das Mario Run oder Pokemon Go auch auf einer Nintendo Konsole genauso funktionieren würde ist doch quatsch. Auf dem 3DS oder der WiiU würde niemand dieses Mario Run haben wollen, auf dem Mobile phone reißen sich alle darum. Gleich? Mitnichten! Genauso wenig ist es ein traditionelles Jump and Run.
Ich finds wirtschaftlich schlau von Nintendo und sehe bisher keine Nachteile für uns Konsolen und Handheld Spieler.

Gast
vor 4 Jahren | 1
Der Nachteil wird darin liegen, dass Nintendo sich von den klassischen Konsolenspiele abwenden wird, bzw. dessen Kurs stark reduzieren wird.
Asinned
vor 4 Jahren | 2
Weil sie ein Spiel mehr für Smartphone machen was den Bruchteil des Entwicklungsaufwand eines Konsolenablegers beansprucht und noch dazu in Kooperation mit der ext. Firma entsteht? Eher sehe ich die dadurch entstehende Aufmerksamkeit rund um Mario als Ansporn zügig danach einen Konsolenableger zu entwickeln, damit er davon profitieren kann.

Belphegor
vor 4 Jahren | 0
Das erste Mal das ich mit dem Gast übereinstimme. Werden die Smartphone Spielchen weiterhin so erfolgreich wie Pokemon GO (oder noch erfolgreicher was sich bei SMR ja schon abzeichnet) wird Nintendo in diese Richtung entwicklen und mehr und mehr den Entwicklungsaufwand bei den klassischen Spielen zurück fahren.