Sora ist der letzte neue Smash Bro

Von Nico Zurheide am 05. Oktober 2021

Und Kingdom Hearts kommt auf die Switch.

Heute hat Masahiro Sakurai in einem Livestream den letzten noch verbliebenen Kämpfer des zweiten DLC-Pakets für Super Smash Bros. Ultimate vorgestellt. Es handelt sich dabei um Sora, den Protagonisten der Kingdom-Hearts-Reihe von Square Enix. Sora wird mit seinem bekannten Schlüsselschwert in den Kampf ziehen. In der Präsentation stellt Sakurai ab der neunten Minute die Moves des Kämpfers vor, außerdem werden die weiteren Inhalte des Kämpfer-Pakets #11 gezeigt. Dieses erscheint übrigens am 19. Oktober und wird die letzte Erweiterung des Kampfspiels sein.

Und unglaublich, aber wahr: Der DOOM Slayer ist nun auch in Smash Bros. dabei, er wird als Mii-Kostüm den Weg ins Spiel finden. Außerdem gibt es noch einige Kleidungsstücke, die an Splatoon angelehnt sind. Die neuen Kostüme gibt es in diesem Video:

Im Zuge dieser Ankündigung wurde von Square Enix außerdem bekanntgegeben, dass die drei Spiele Kingdom Hearts HD 1.5 + 2.5 ReMIX Cloud Version, Kingdom Hearts HD 2.8 Final Chapter Prologue Cloud Version und Kingdom Hearts III + Re Mind Cloud Version auf der Nintendo Switch erscheinen werden. Die RPGs können entweder einzeln oder alle zusammen als Kingdom Hearts Integrum Masterpiece erworben werden. Ein Releasedatum gab es allerdings noch nicht.

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


Tobsen
vor 2 Wochen | 0
Schade, dass die Switch keine Retail-Versionen von KH bekommt. So ist das mehr oder weniger nur eine Notlösung.

TraxDave
vor 2 Wochen | 1
Sora in Smash. Geil.
KH 3 nur als Cloud-Version, okay, wenn Square und Nintendo uns das weismachen wollen, okay. Aber die Remixes (exklusive dem Final Chapter Prologue)...wieso zum Teufel nur als Cloud-Version, was is mit euch? XD

Pogo
vor 2 Wochen | 2
Diese Namen von den Spielen!? Wenn Ganzzahlen zu Langweilig sind.

Vyse
vor 2 Wochen | 5
Ich find's irgendwie passend, dass die Namen und insbesondere die Nummerierung der Titel genauso pseudo-avant-garde sind wie ihre Story.

Denios
vor 2 Wochen | 4
Sora passt und ich freue mich für alle Fans, mich selbst interessiert das aber nicht so. Dass selbst die älteren KHs nur als Cloud-Versionen kommen, ist einfach typisch SE, die sich selbst ins Bein schießen und ein Hype Announcement mit einem großen "aaaber" beenden.
Ich finde es immerhin schön, dass der Hashtag #ThankYouSakurai auf Twitter kursierte und sich zur Abwechslung Mal nicht jeder gegenseitig den Kopf eingehauen hat wegen der Kämpferwahl. Smash Ulti ist vielleicht nicht Jedermanns Sache, aber das Spiel ist ein wichtiges Stück Videospielgeschichte und man konnte Sakurai wirklich ansehen, wie viel Arbeit und Herzblut er und sein Team reingesteckt haben. Danke, Sakurai! Jetzt gönn dir erstmal ein paar Wochen Urlaub :D

Buttergebäck
vor 2 Wochen | 0
Sora ist jetzt ein Kämpfer, der mich persönlich so überhaupt nicht interessiert, aber da so viele Leute ihn wollten ist es natürlich absolut korrekt, ihn einzubauen. So oder so ist Smash Ultimate eines der ganz großen Werke der Videospielgeschichte.