Games with Gold und PS Plus im Oktober 2021

Von Nico Zurheide am 30. September 2021

Ein bisschen Horror im Halloween-Monat...

... gibt es von Microsoft für die Abonnenten von Games with Gold. Und zwar in Form des Shooters Resident Evil Code: Veronica X, der vom 16. bis zum 30. Oktober zur Verfügung steht. Als Xbox-360-Spiel gibt es außerdem noch das Metroidvania Castlevania: Harmony of Despair vom 01. bis zum 15. Oktober. Das Lineup für den Monat wird durch den 3D-Platformer Hover (16. Oktober bis 15. November) und das Rhythmusspiel Aaero (01. bis 31. Oktober) abgerundet.

Sony greift für die Gratisgames des PS-Plus-Abos wie gewöhnlich auf etwas bekanntere Namen zurück: Der Multiplayer-Shooter Hell Let Loose (PS5), das Fighting-Spiel Mortal Kombat X (PS4) und die Golfsimulation PGA Tour 2K21 (PS4) werden jeweils vom 05. Oktober bis zum 01. November angeboten.

Ab dem 01. Oktober gibt es außerdem für Abonnenten von Stadia Pro fünf neue Titel:

  • DreamWorks Spirit Luckys Großes Abenteuer (Adventure)
  • Hello Engineer – Early Access (Multiplayer-Sandbox)
  • Cake Bash (Beat 'em up)
  • Unto The End (2D-Adventure)
  • Control Ultimate Edition (Action)

Und ab Ende Oktober "dürfen" Kunden von Nintendo Switch Online einen noch nicht bekannten Betrag auf ihr bestehendes Abo draufzahlen, um Zugriff auf einige alte N64- und Mega-Drive-Spiele zu bekommen. Zum Start sieht das Lineup so aus:

Nintendo 64:

  • Super Mario 64
  • The Legend of Zelda: Ocarina of Time
  • Mario Kart 64
  • Lylat Wars
  • Sin and Punishment
  • Dr. Mario 64
  • Mario Tennis 64
  • Operation: WinBack
  • Yoshi’s Story

Sega Mega Drive:

  • Sonic the Hedgehog
  • Streets of Rage 2
  • Ecco the Dolphin
  • Castlevania: Bloodlines
  • Contra: Hard Corps
  • Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine
  • Golden Axe
  • Gunstar Heroes
  • M.U.S.H.A.
  • Phantasy Star IV: The End of the Millenium
  • Ristar
  • Shining Force
  • Shinobi III: Return of the Ninja Master
  • Strider

Warum Nintendo Switch Online trotz - oder gerade wegen - dieser neuen Option immer noch ein schlechter Service ist, erklärte euch Kollege Jerry in seinem Kommentar.

Schreibe einen Kommentar: