Darum erscheint Bayonetta 3 exklusiv für Nintendo Switch

Von Michael Prammer am 27. September 2021

Hideki Kamiya von Platinum Games hat sich via Twitter dazu geäußert, warum Bayonetta 3 exklusiv auf Nintendos Hybrid-Konsole erscheinen wird.

Genau wie Bayonetta 2 wird auch der dritte Teil mit finanzieller Unterstützung aus dem Hause Nintendo entwickelt. Alle Entscheidungen über das Endprodukt liegen daher bei Nintendo, somit auch die Veröffentlichungspolitik. Platinum Games soll bereits viele Anfragen über einen Port des zweiten und dritten Teils des Franchises erhalten haben.

Es wäre demnach zwar im Prinzip nicht unmöglich einen Port von Bayonetta 2 oder 3 beispielsweise für die PlayStation 5 zu entwickeln, so Kamiya. Wenn Nintendo den Auftrag geben würde, wären die Entwickler dazu bereit. Allerdings wäre das in etwa so, als würde man Super Mario oder The Legend of Zelda auf einer PS5 spielen wollen.

Als abschließenden Tipp ließ Kamiya auf Twitter verlauten: Wer Bayonetta 3 spielen möchte, solle sich doch einfach eine Nintendo Switch kaufen. Bayonetta 3 erscheint im Jahr 2022 exklusiv auf Nintendos Hybrid-Konsole.

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


Matthew1990
vor 3 Wochen | 5
"Wer Bayonetta 3 spielen möchte, solle sich doch einfach eine Nintendo Switch kaufen."
Vollkommen richtig. Ich meine, als Nintendo Spieler muss ich ebenfalls auf viele Games verzichten, was für mich okay ist.
Nintendo bezahlt, Nintendo bestimmt - simple and clean

Tobsen
vor 3 Wochen | 0
Ich skippe es. Auf Button-Gemashe mittlerweile nur noch wenig Lust.

SantiagoWinehouse
vor 2 Wochen | 0
Ich freue mich wahnsinnig auf den Titel :)