PlayStation Showcase 2021: Die Zusammenfassung

Von Jeremiah David am 10. September 2021

Marvel und mehr

Gestern Nacht gab es endlich den lang erwarteten Überblick über Sonys kommendes PS5-Portfolio. In knapp 45 Minuten wurden angekündigte Spiele wie God of War Ragnarök oder Gran Turismo 7 erneut beziehungsweise erstmalig gezeigt. Dazu gab es kleinere und größere Neuankündigungen. Der Reihe nach:

  • Die Show begann nach einem neuen Werbespot mit der Ankündigung eines Remakes von Star Wars Knights of the Old Republic für die PS5.
  • Darauf folgte schnell die Vorstellung des offenbar von Bayonetta inspirierten Actionspiels Project Eve vom südkoreanischen Entwickler Shift Up, in dem sich eine junge Frau mit großem Schwert zu K-Pop-Klängen durch Gegner metzelt.
  • Ähnlich bunt und actionreich, wenn auch stilistisch völlig anders, präsentierte sich Tiny Tinas Wonderlands, ein Spinoff der Borderlands-Reihe. Das Spiel erscheint am 25. März des kommenden Jahres.
  • First-Party-Games ließen zunächst weiter auf sich warten, dafür gab es jedoch einen neuen Trailer zum konsolenexklusiven Forspoken von Square Enix. Als Release-Fenster wurde der Frühling 2022 genannt.
  • Es folgten Trailer zu Rainbow Six Extraction und dem erst kürzlich angekündigten Remaster von Alan Wake.
  • Auch das Re-Remaster von GTA V wurde erneut gezeigt. Rockstars Actionspiel schafft es in der Next-Gen-Fassung nicht mehr 2021 auf den Markt, sondern erscheint nun erst im kommenden Frühjahr, in dem es an Top-Titeln alles andere als mangelt. Ob das Spiel von 2013 dann noch irgendwen interessiert?
  • Guardians of the Galaxy wurde auf der E3 bereits vorgestellt, bekam jedoch einen weiteren Trailer spendiert.
  • Selbiges gilt auch für Ghostwire Tokyo:.
  • Während Vampire: The Masquerade weiter auf sich warten lässt, geht der dazugehörige Multiplayer-Spaß Vampire: Bloodhunt in eine Early-Access-Phase. Das Spiel erscheint auch auf der PS5.
  • Nach einem Trailer zu Deathloop, das noch im September erscheint, präsentierte uns Sony einen völlig nichtssagenden Teaser-Trailer zu KID A MNESIA EXHIBITION. Der Buchstabensalat, der in irgendeiner Form die Alben "Kid A" und "Amnesiac" der Band Radiohead würdigen soll, erscheint bereits im November, aber einen konkreteren Releasetermin wollte man uns nicht nennen.
  • Das kindliche Open-World-Abenteuer Tchia wurde mit einem ausführlichen Trailer für PS4 und PS5 angekündigt:
  • Dann endlich war es Zeit für die PlayStation Studios. Den Anfang machten dabei Titel aus dem Hause Naughty Dog, allerdings handelte es sich nur um die längst erhältlichen Uncharted-Spiele A Thief's End und Lost Legacy, die als Legacy of Thieves Collection für die PlayStation 5 und den PC neu aufgelegt werden.
  • Insomniac Games war ebenfalls mit zwei Titeln am Start, hatte aber "Neuware" anzubieten und ein Titel geht definitiv als große Überraschung durch. Neben Spider-Man 2 entwickelt Insomniac noch ein zweites Spiel mit Marvel-Lizenz: Wolverine. Letzterer Titel wurde jedoch nur in einem kurzen Teaser-Trailer gezeigt und bis zur Veröffentlichung werden wohl noch einige Jahre vergehen. Marvel's Spider-Man 2 soll 2023 erscheinen.
  • Ein neuer Trailer zeigte Gran Turismo 7 und enthüllte auch gleich den Release-Termin: Das Rennspiel rast am 4. März auf PS4 und PS5.
  • Das Ende der Präsentation gehörte God of War Ragnarök. Der Titel spielt einige Jahre nach dem Vorgänger und Atreus ist inzwischen ein Teenager. Einen Release-Termin für das ursprünglich für 2021 angekündigte Spiel blieb man uns leider schuldig.

Wie hat euch die Präsentation gefallen?

Schreibe einen Kommentar:

11 Kommentare:


Terry
vor 1 Woche | 0
Vielen Dank Jerry!

Ich freue mich sehr auf God of War Ragnarok, leider wurde kein Termin angegeben. Wird dann wohl frühestens Ende 22 soweit sein :(

Auch auf das KOTOR Remake freue ich mich. Wolverine könnte auch cool werden, aber das ist vermutlich noch seeeehr weit weg.

Asinned
vor 1 Woche | 0
Da waren eine richtige coole Ankündigungen dabei. Allen voran Kotor Remake aber auch Forsaken sieht richtig richtig gut aus und Insomniac hat gleich wieder 2 Titel angekündigt. Einer der stärksten Showcases dieses Jahr

nibez
vor 1 Woche | 3
Von Sonys Eigenproduktionen sieht nur God of War ganz okay aus, ansonsten war in der Show aber für mich gar kein Titel dabei.
Obwohl das Gameplay in Forspoken wirklich gut aussieht, würde ich dann aber aufm PC spielen.

Tobsen
vor 1 Woche | 1
Was sieht an GT 7 denn nicht OK aus?^^ Das wird sowas von D1 für mich.

Ansonsten hole ich noch EVE, Forspoken und Ghostwire. Richtig gute Präsi imho.
nibez
vor 1 Woche | 3
Bei "realistischen" Rennspielen bevorzuge ich wenn dann Forza Horizon oder Dirt, deshalb ist GT7 nichts für mich. Aber dir natürlich h viel f!
EVE glaube ich dir aber noch nicht, du alter Bayonetta-Fanboy.

Tobsen
vor 1 Woche | 1
Mit 280 Sachen in einem Lambo durch Zuckerrohrplantagen brettern. Much realism, such non-arcady (hier bitte den Zähne bleckenden Grinse-Smiley einfügen, der verdeutlicht, dass der Post mit en Grain Ironie zu lesen ist, thx.)
Dir natürlich auch f zu hen mit Dirt (Verbeugungs-Emoji)!


Ozymandias
vor 1 Woche | 2
Auf einer Skala von „Bescheiden“ bis „Ganz nett“ war es ein glattes „nicht schlecht“.

Vyse
vor 1 Woche | 0
Für mich wären höchstens Project Eve und Gran Turismo 7 potentiell interessant, aber da bräuchte ich zu beiden Spielen noch deutlich mehr Infos als einen hektisch geschnittenen "Gameplay"-Trailer.

SantiagoWinehouse
vor 1 Woche | 0
Eve könnte wohl echt die Schwester von Bayonetta sein! ;)
Danke für die Zusammenfassung

michi1894
vor 1 Woche | 2
Nichts, wofür ich zeitnah eine PS5 benötige. Danke, Sony.

TraxDave
vor 1 Woche | 0
PS5 braucht man zwar immer noch nicht, aber da sind schon ein paar Sachen für mich dabei (KOTOR, Eve, Forspoken, GT7).
Forspoken hat es allerdings geschafft mit jedem neu gezeigten Material ein bissl schlechter meinen Geschmack zu treffen…ähnlich wie Ghostwire Tokyo. :D