Woran arbeiten Nintendos Studios?

Von Jeremiah David am 08. August 2021

Im letzten Abschnitt unserer dreiteiligen Artikel-Reihe werfen wir einen Blick auf Nintendos verschiedene Entwicklerstudios und deren aktuelle Spiele.

Zuletzt haben wir uns näher mit den Entwicklerstudios von Microsoft und Sony beschäftigt. Jetzt ist Nintendo an der Reihe, dazu muss aber gleich vorweggesagt werden, dass Nintendos Teams namentlich weniger klar strukturiert sind als die der Konkurrenz. Nintendo hat über die Jahre hinweg einige bekannte Studios erworben. Diese gehören zwar Nintendo, arbeiten jedoch auch heute noch mehr oder weniger eigenständig. In Ermangelung eines besseren Begriffs, könnte man diese Teams wohl als externe Studios bezeichnen, obwohl sie zu 100% Nintendo gehören. Nintendos interne Studios besitzen keine eigenen Namen, sondern werden schlicht als Gruppen innerhalb Nintendos EPD-Abteilung geführt. EPD steht hier für „Entertainment Planning and Development“ und ist im Prinzip ein Überbegriff für die Teilbereiche Nintendos, die für die Entwicklung von Spielen und anderer Software sowie für die Lizensierung diverser IPs verantwortlich sind.

  • 1-Up Studio: Das 1-Up Studio hat schon lange kein eigenes Spiel mehr entwickelt, war aber an der Entwicklung von Super Mario Odyssey, Ring Fit Adventure und Animal Crossing: New Horizons beteiligt. Über das aktuelle Projekt des Teams wissen wir leider nichts.
  • Monolith Soft, Inc.: Monolith Soft besteht aus vier separaten Teams, die ihre Büros in Tokyo und Kyoto haben. Erst im April wurde die japanische Webseite von Monolith Soft aktualisiert und listet seitdem 272 Mitarbeiter - beeindruckend, wenn man bedenkt, dass es 2017 "nur" 150 waren. Ein Team soll aktuell zumindest teilweise zusammen mit Eiji Aonumas EPD-Team an Breath of the Wild 2 arbeiten (Quelle). Auch das Kyoto-Team unterstützt vermutlich ein EPD-Team. Und die anderen Studios? Wir wissen es nicht, allerdings hat Studiochef Tetsuya Takahashi in einem Interview bestätigt, dass sich Monolith Soft weiter auf den Ausbau von Xenoblade Chronicles als Marke konzentrieren will.
  • NDcube: Das Entwicklerstudio NDcube besteht größtenteils aus ehemaligen Mitarbeitern von Hudson Soft und ist bekannt für verschiedene Ableger der Mario-Party-Serie. Im Moment arbeitet NDcube an Mario Party Superstars, das am 29. Oktober für Switch erscheinen soll.
  • Next Level Games: Nintendo besitzt zwei Studios in Nordamerika. Eines davon ist Next Level Games mit Sitz in Vancouver. 2019 veröffentlichten die Kanadier Luigi's Mansion 3. Woran seitdem gearbeitet wird, ist nicht bekannt.
  • Nintendo EPD: Kommen wir nun zu dem in der Einleitung beschriebenen Konglomerat an Entwicklerstudios. Mindestens vier verschiedene Games sind hier aktuell in der Entwicklung: Splatoon 3, The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2, Metroid Dread und WarioWare: Get It Together!. Mit den beiden zuerst genannten Spielen ist wohl erst 2022 zu rechnen. Metroid Dread, das in Zusammenarbeit mit dem spanischen Studio MercurySteam entwickelt wird, soll dagegen bereits am 8. Oktober veröffentlicht werden, und WarioWare erscheint sogar noch früher, nämlich am 10. September. Innerhalb von Nintendos EPD-Abteilung wird gewiss noch an weiteren Spielen gearbeitet, welche das sind, werden wir aber erst noch erfahren.
  • Retro Studios: Das zweite nordamerikanische Studio in dieser Liste arbeitet von Texas aus und ist aktuell mit Metroid Prime 4 beschäftigt. Das Spiel sollte ursprünglich von einem Team von Bandai Namco in Singapur entwickelt werden, das gesamte Projekt musste jedoch aus nicht näher genannten Gründen eingestampft und in Texas neu begonnen werden.

Die nachfolgenden Studios gehören nicht (vollständig) Nintendo, sind aber durch Partnerschaften oder andere Verträge an Nintendo gebunden:

  • Creatures Inc.: Creatures Inc. wurde von Satoru Iwata (damals noch President von HAL Labratory) gegründet, um die Pokémon-Reihe weiterzuentwickeln. Das Studio arbeitet deshalb häufig mit GameFreak und anderen Partnern zusammen, um bei den Entwicklungsarbeiten an diversen Pokémon-Spielen zu helfen.
  • GameFreak: Wer an GameFreak denkt, denkt unweigerlich auch an Pokémon. Aktuell befindet sich das für Januar 2022 angekündigte Pokémon-Legenden: Arceus bei GameFreak in der Entwicklung. GameFreak hat zudem die Aufsicht über die von ILCA, Inc. entwickelten Spiele Pokémon: Strahlender Diamant und Pokémon: Leuchtende Perle.
  • GREZZO: Das japanische Studio Grezzo ist für Nintendo, was Bluepoint Games für Sony ist. Das Studio hat sich auf Remakes und Remastered-Versionen spezialisiert und unter anderem 2019 das Remake von The Legend of Zelda: Link's Awakening veröffentlicht. Erst im Mai des aktuellen Jahres erfolgte der Release von Miitopia auf der Switch. GRIZZOs neustes Projekt befindet sich demzufolge vermutlich noch in einem sehr frühen Stadium.
  • HAL Laboratory: Das letzte Spiel von HAL Laboratory war Kirby Star Allies, das 2018 erschien. Ein weiteres Kirby-Spiel scheint angesichts der letzten Entwicklungen nicht unwahrscheinlich, wir können eine andere oder sogar neue IP jedoch ebenso wenig ausschließen.
  • Intelligent Systems: Erst im vergangenen Jahr veröffentlichte Intelligent Systems das Rollenspiel Paper Mario: The Origami King für die Switch. Davor waren sie zusammen mit Koei Tecmo an der Entwicklung von Fire Emblem: Three Houses beteiligt. Woran sie jetzt arbeiten? Wir wissen es leider nicht und rechnen auch nicht mit einer baldigen Ankündigung.

Schreibe einen Kommentar:

8 Kommentare:


Ozymandias
vor 1 Monat | 6
Irgendwie macht die Liste echt traurig.

SantiagoWinehouse
vor 1 Monat | 1
xD mich auch

Asinned
vor 1 Monat | 1
Klar Nintendo hält sich etwas bedeckter als die Konkurrenz und Titel wie Favle oder Es6 die mit Glück in 5 Jahren erscheinen, stehn hier daher nicht drin. Aber trotzdem traurig, dass mich bis auf Brot 2 und MP4 mal so gar nichts juckt.

Pogo
vor 1 Monat | 2
Monolith Soft, Inc: Baten Kaitos remaster. Honne hat Bock drauf. Es wurden vor ein paar Wochen die Patente neu angemeldet, Nachdem diese ne längere Zeit inaktiv waren. BK Origins übrigens das erste Mal auch in Europa. Der Glaube sei mit mir.

Asinned
vor 1 Monat | 0
Und der Prophet hat gesprochen und die Fans sahen, dass es gut war

Raveth
vor 1 Monat | 1
Monolith Soft hat vier Studios.
Wir wissen von zwei Teams in Tokyo

Team 1 macht vermutlich Xenoblade
Team 2 Botw 2

Kyoto ist ein reines Support Studio
Es wird vermutlich bei Splatoon 3 mit wirken
Vorher hat es schon bei Animal Crossing und Spatoon 1 und 2 geholfen. Diese stammen von dem selben EPD Team.

Jerry
vor 1 Monat | 1
Stimmt, danke! Es sind drei Teams in Tokyo und eins in Kyoto. Monolith Soft ist in den letzten Jahren massiv gewachsen. Hab das oben ausgebessert.
Raveth
vor 1 Monat | 0
Kein Ding das mit der Mitarbeiter Zahl ist im Übrigen auch nicht mehr aktuell.

https://www.monolithsoft.co.jp/company/