Games im Juli 2021

Von Nico Zurheide am 01. Juli 2021

Sommer, Spiele, Sonnenschein

Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin (09. Juli)

Durch das erfolgreiche Monster Hunter World konnte das in Japan ohnehin beliebte Franchise auch im Westen Fuß fassen. Während das Switch-exklusive Monster Hunter Rise wohl noch zur weiteren Etablierung beigetragen hat, wird das kommende Spinoff wohl ebenso wenig dafür tun wie der im Dezember 2020 erschienende Kinofilm. Aber: Fans dürften sich über das Sequel von Monster Hunter Stories weitaus mehr freuen. Die Story von Wings of Ruin beginnt mit dem weltweiten Verschwinden von Rathalos-Monstern - nur Ena, die Begleiterin des Protagonisten, ist noch im Besitz eines einzelnen Rathalos-Eis, aus dem auch bald ein junges Monster schlüpft. Spielerisch orientiert sich das RPG natürlich an seinem Vorgänger, das heißt rundenbasierte Kämpfe nach dem Schere-Stein-Papier-Prinzip. Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin erscheint für Steam und Nintendo Switch.

The Legend of Zelda: Skyward Sword HD (16. Juli)

Es handelt sich hier zwar nur um ein Remastered, trotzdem wird das aufgepimpte Zelda-Abenteuer wohl einer der größten Titel des Sommers. Vor zehn Jahren erschien das Original auf der Nintendo Wii, heute blicken Fans mit gemischten Gefühlen auf das Spiel zurück, dass die Anfänge von Hyrule und dem Master-Schwert beleuchtet. Technisch wurde die filigrane Schwertarbeit damals nur mit der beigelegten Motion-Plus-Erweiterung für die Remote möglich, in der Neuauflage genügen die Joy-Con der Switch, außerdem wird eine neue Knopfsteuerung angeboten. Nintendo spricht überdies von verbesserten Spielertutorials, was hoffentlich bedeutet, dass weniger Hilfestellungen angeboten werden. Ein neues amiibo gibt es natürlich auch, die Figur mit Zelda und ihrem Wolkenvogel lässt euch jederzeit in den Wolkenhort zurückkehren. The Legend of Zelda: Skyward Sword HD erscheint exklusiv auf Nintendo Switch.

Cris Tales (20. Juli)

Diese Liebeserklärung an klassische JRPGs kommt von den kolumbianischen Entwicklerstudios Dreams Uncorporated und Syck und wurde natürlich von Größen des Genres inspiriert, darunter Chrono Trigger, Final Fantasy VI, Bravely Default oder Persona 5. Wie es sich für ein JRPG gehört gibt es hier rundenbasierte Kämpfe, ein Party-System, cheesy Dialoge und einen Plot rund um die geplante Zerstörung der Welt. Das 2D-Spiel will jedoch auch neue Akzente setzen und bietet daher die Möglichkeit, sowohl auf der Oberwelt als auch in Kämpfen zwischen der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zu springen. Die drei Zeitlinien werden dabei oft gleichzeitig auf dem Bildschirm angezeigt. Was auf dem Papier kompliziert klingt, werdet ihr innerhalb der etwa 20 Spielstunden sicher schnell verinnerlichen können. Cris Tales erscheint für Steam, Nintendo Switch, Xbox, PlayStation 4, PlayStation 5 und Google Stadia.

Last Stop (22. Juli)

Kennt jemand den Entwickler Variable State? Schonmal gehört? Gut möglich, obwohl das britische Studio bislang nur einen Titel veröffentlicht hat, nämlich den experimentellen Walking Sim Virginia. Das cineastische Adventure erinnerte stark an die Werke von David Lynch und verfügte über einen herausragenden Soundtrack. Dessen Komponist, Lyndon Holland, wird auch beim kommenden Adventure wieder die Musik beisteuern und auch das Walking-Sim-Spielprinzip wird abermals angewandt (und durch Minispiele erweitert). Davon ab springen wir im neuen Titel aber von der First in die Third Person und bekommen drei statt einem Protagonisten. Deren Geschichten verweben sich vor dem Hintergrund einer übernatürlichen Prämisse mehr und mehr. Last Stop erscheint für Steam, Nintendo Switch, Xbox, PlayStation 4 und PlayStation 5.

The Ascent (29. Juli)

The Ascent ist ein Cyberpunk RPG mit einer großen Open World - klingt vertraut? Diese Beschreibung klingt zugegeben nicht besonders spektakulär, das erste Projekt des schwedischen Entwicklerstudios Neon Giant ist allerdings weit von Cyberpunk 2077 entfernt. Der neue Rollenspiel-Shooter präsentiert sich in einer isometrischen Ansicht à la Diablo, setzt auf Twin-Stick-Shooter-Gameplay und kann alleine oder in einer Gruppe von bis zu vier Leuten gespielt werden. Die RPG-Elemente konzentrieren sich dabei hauptsächlich aufs Leveln und das Verbessern von Fähigkeiten und Ausrüstung. Das Team von Neon Giant besteht übrigens aus erfahrenen Entwicklern, die nun kreativen Freiraum haben. Wie das Endergebnis sich dann schlagen wird, erfahren wir, wenn The Ascent auf Steam und Xbox erscheint. Das Spiel wird zum Launch im Xbox Game Pass verfügbar sein.

Was gibt es noch?

Das narrative Adventure Where the Heart Leads bietet euch eine Story zwischen Wahrheit und Fiktion und erscheint am 13. Juli auf PlayStation 4 und PlayStation 5. Das Action-RPG Death's Door will bei seinen schnellen Kämpfen ein möglichst flüssiges Spielerlebnis bieten. Devolver Digital bringt das Spiel am 20. Juli auf Steam und Xbox. Die minimalistische Simulation Mini Motorways ist der Nachfolger des ebenso minimalistischen Indie-Hits Mini Metro - ab dem 20. Juli geht es auf Steam aber nun überirdisch statt unterirdisch zu. Das Action-RPG NEO: The World Ends with You von Square Enix ist im Gegensatz zu seinem Vorgänger von 2007 vollständig in 3D gehalten und erscheint am 27. Juli auf Nintendo Switch und PlayStation 4, später in diesem Jahr auch auf PC

Der Hype um die nordische Mythologie befindet sich momentan wohl auf dem Höhepunkt, da kommt die Survival-Action Tribes of Midgard wohl zur richtigen Zeit. Am 27. Juli kommt das Koop-RPG für Steam, PlayStation 4 und PlayStation 5. Unbound: Worlds Apart bietet handgezeichnete Grafiken, eine entspannte Atmosphäre und lockert sein 2D-Platformer-Gameplay durch den Einsatz verschiedener Portale auf. Der Puzzle-Platformer erscheint am 28. Juli auf Steam und später in diesem Jahr auch auf Konsolen. Das Mystery-Adventure The Forgotten City war ursprünglich eine preisgekrönte Mod für The Elder Scrolls V: Skyrim, erscheint nun aber als eigenständiges Spiel und mit neuem Setting im antiken Rom am 28. Juli auf Steam, Xbox, PlayStation 4 und PlayStation 5, später 2021 auch auf Nintendo Switch. Und das RPG Chernobylite, ein Mix aus Sci-Fi und Survival-Horror, kommt am 28. Juli auf Steam und im Sommer 2021 auch auf Xbox One und PlayStation 4.

Und was ist mit Tee?

Hier geht es zu den Games im Juni 2021.

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


Tobsen
vor 4 Wochen | 1
Uh! Last Stop gar nicht auf dem Zettel gehabt, danke fürs Inkenntnissetzen! Werde ich mir beizeiten mal einverleiben!

Denios
vor 4 Wochen | 1
Ys IX und MH Stories 2 machen diesen Monat sackstark.

Pogo
vor 4 Wochen | 0
Cristales bitte alle kaufen. Danke!