Nintendo Treehouse: Metroid Dread ausführlich vorgestellt

Von Kamil Witecy am 16. Juni 2021

Unmfangreiche Gameplay-Präsentation mit vielen neuen Spielszenen.

Im Rahmen der gestrigen Nintendo Direct wurde Metroid Dread offiziell enthüllt und mit einem passenden Trailer zur Schau gestellt. Noch in diesem Jahr erscheint das erste 2D-Metroid-Spiel seit 19 Jahren, das eine neue Geschichte von Samus Aran erzählt. Metroid Dread schließt dabei direkt an die Ereignisse des 2002 erschienenen Game-Boy-Advance-Titels Metroid Fusion an und bringt die fünfteilige Saga rund um Kopfgeldjägerin Samus und die Metroids zum Abschluss, die in Metroid für NES ihren Anfang nahm. 

Passend zur Veröffentlichung wird zusätzlich eine Metroid Dread Special Edition erscheinen, die neben dem Spiel ein Steelbook, ein 190-seitiges Artbook zur 2D-Metroid-Reihe sowie fünf Karten, die mit den Cover-Grafiken aller Titel der fünfteiligen Saga bedruckt sind, beinhaltet. Darüber hinaus wird - wie sollte es anders sein - ein amiibo-Doppelpack erscheinen, das sowohl Samus in ihrem Metroid-Dread-Anzug als auch einen E.M.M.I-Roboter beinhaltet.


Nach der Enthüllung in der Nintendo Direct wurde Metroid Dread im Nintendo Treehouse ausführlich angespielt. Die beiden Gameplay-Videos dazu könnt ihr euch im Rahmen dieser Story ansehen. 

Metroid Prime 4 wurde indes nicht gezeigt. Nintendos Senior-Managing-Executive-Officer Shinya Takahashi begründete die Abwesenheit wie folgt: "Bevor wir den nächsten Trailer zeigen, möchte ich eine Sache sagen. Wir arbeiten hart am neuesten Spiel der Metroid Prime-Serie, Metroid Prime 4, das wir bereits angekündigt haben."

Metroid Dread wird dafür bereits am 8. Oktober 2021 exklusiv für Nintendo Switch erscheinen. Über das Spiel schreibt Nintendo:

"Die Geschichte von Samus wird nach den Ereignissen von Metroid Fusion fortgesetzt. Auf dem Planeten ZDR geht sie einer mysteriösen Botschaft auf die Spur, die an die Galaktische Föderation übermittelt wurde. Dieser Planet ist allerdings auch voller ausserirdischer Lebensformen der bösartigen Sorte und birgt zu allem Überfluss eine mechanische Gefahr. Samus ist agiler und geschickter denn je, aber kann sie es mit dem Grauen aus den Tiefen von ZDR aufnehmen?"

Stellt euch den unerbittlichen E.M.M.I.

  • Einst nur für die Entnahme von DNS entwickelt, wurden aus den Forschungsrobotern E.M.M.I. mächtige Maschinen, die Samus jagen. Dies führt zu bedrohlichen, hochspannenden Situationen, in denen Samus ihnen ausweichen muss, um einem grausamen Ende zu entgehen und um einen Weg zu finden, sie doch noch ausschalten zu können. Findet heraus, was diese Roboter zu einer solchen Plage gemacht hat und entkommt ZDR mit dem Leben.

Spürt Samus' Stärke durch das Erlangen neuer Fähigkeiten

  • Erhaltet neue und bekannte Fähigkeiten, während ihr die vielen Gebiete dieser gefährlichen Welt erkundet. Überwindet Hindernisse, rutscht oder rollt durch enge Gänge, kontert gegnerische Angriffe und kämpft euch euren Weg durch den Planeten. Wenn ihr in schon bekannte Gebiete zurückkehrt, setzt dort neu erhaltene Fähigkeiten ein, um Upgrades, neue Wege und auch den nächsten Schritt auf eurem Abenteuer zu finden. Erkundet die ausgedehnte Karte, weicht den E.M.M.I. aus – oder vernichtet sie – und überwindet das Grauen von ZDR.

Kompatibel mit amiibo!

  • Ein neues amiibo für Samus mit ihrem Suit aus Metroid Dread und ein amiibo für E.M.M.I. werden neben dem Spiel veröffentlicht. Scannt das Samus-amiibo, um einen Energie-Tank zu erhalten, der die Energie um 100 auffüllt. Zudem kann das amiibo noch einmal am Tag gescannt werden, um Energie aufzufüllen. Mithilfe des E.M.M.I.-amiibo erhält Samus einen Missile+ Container, der die Kapazität um 10 Missiles erhöht. Scannt ihr das E.M.M.I.-amiibo erneut (einmal pro Tag), werde einige Missiles wieder aufgefüllt.

Schreibe einen Kommentar:

11 Kommentare:


Asinned
vor 5 Monaten | 3
Ich bin dann mal so provokant und stelle die Frage: Bei all den guten Metroidvania wie Ori oder Hollow Knight, braucht es da noch ein 2D Metroid von Nintendo?

Tobsen
vor 5 Monaten | 3
Metroidvanias sind nicht (mehr) mein Genre, aber besonders im Vergleich zu den von dir genannten Spielen sieht Dread zum einen aus wie ein hochskaliertes 3DS-Spiel (und ich meine das nicht als Trolling, sondern ich finde, es sieht *wirklich* so aus) und zum anderen seltsam behäbig. Für die Story bzw. deren Abschluss ist es halt richtig geil, dass Dread kommt. Als Spiel als solches wäre es ohne den Namen Metroid heillos verloren im Pool der zig wunderschönen Konkurrenz-Metroidvanias.
Denios
vor 5 Monaten | 4
Und ich antworte mit: Ja. Ich brauche es.


Vyse
vor 5 Monaten | 1
Mir ist im Nachhinein auch bewusst geworden dass wir hier den Vollpreis für ein Spiel mit einer Spielzeit von max. 5-10 Stunden zahlen sollen, das noch dazu von vielen Genrekonkurrenten im Preissegment um 15-20€ sowohl grafisch als auch spielerisch überflügelt wird. Dieser metallisch-graue Look von Shootern aus der PS360-Ära ist eigentlich unwürdig für Nintendo, und man sieht im Video ja schon sehr gut, dass Metroid Dread erwartungsgemäß wieder bockeinfach wird. Samus nimmt kaum Schaden, bekommt die Energie sofort über Health-Pickups (die automatisch zu ihr fliegen) wieder zurück und an der Stelle ab 18:20, wo sie von einem E.M.M.I. gefangen wird, sieht man sehr schön dass der Roboter beim zweiten Versuch einfach nicht spawnt, sodass man einfach durch den Raum durchlatschen kann.

Ich denke, das kann Nintendo behalten und ich lade mir stattdessen eines der zahlreichen im Game Pass verfügbaren Metroidvanias runter, wenn ich Bock auf das Genre habe.

Terry
vor 5 Monaten | 0
Dann kauf es doch, wenn es günstiger wird ;-)
Buttergebäck
vor 5 Monaten | 0
"das noch dazu von vielen Genrekonkurrenten im Preissegment um 15-20€ sowohl grafisch als auch spielerisch überflügelt wird." -> Deine Meinung in Ehren, aber ich finde die Grafik höchst gelungen, auch wenn mir klassische 2D-Grafik sicher besser gefallen hätte. Und jetzt schon ein spielerisches Urteil zu fällen ist einfach kompletter Käse.

Jerry
vor 5 Monaten | 1
"Dann kauf es doch, wenn es günstiger wird ;-)" - Also 2027 für 45€?

Terry
vor 5 Monaten | 1
Nintendos Preistabilität ist die eine Sache, aber wenn man genau hinguckt, dann bekommt man es schon deutlich günstiger nach einigen Monaten. Oder man kauft es nach einer bestimmten Zeit gebraucht, spielt es durch und verkauft es ohne Verlust weiter. Ist quasi ein Hobby von mir, bekommt man mit etwas Aufwand fast immer hin ;-) Ist dann sogar günstiger als der Game Pass! :D


Terry
vor 5 Monaten | 4
Also ich bin ehrlich gesagt ziemlich froh, dass dieses Spiel kommt. Und dann auch noch so kurzfristig. Ja es sieht optisch keinesfalls herausragend aus, aber es ist endlich METROID 5! Bin davon überzeugend, dass das ein richtig cooler Titel wird. Ich freu mich echt und für mich die beste Ankündigung der gesamten (schwachen) E3.

n1censtein
vor 5 Monaten | 1
Ich teile diese Meinung und bin überrascht, dass das Spiel schon am 08.10. rauskommt. Ich denke, dass es optisch nicht so rausgeputzt wurde, damit das Spiel durchgängig flüssig läuft. Für mich persönlich auch die beste Abkündigung der E3. Gerade wenn das Spiel seit 2005 in den Köpfen der Entwickler ist, hoffe ich, dass es doch etwas mehr an Substanz und Tiefe bietet!

michi1894
vor 5 Monaten | 2
Ich will nur die Special Edition. Ob das Spiel nun das Geld wert ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden. Für mich wird es ein Highlight seitens Nintendo, welches ich mir im Gegensatz zu Skyward Sword HD kaufe. Bei letzterem sehe ich nämlich noch weniger Gegenwert.