Nintendo Direct E3: Unsere Zusammenfassung

Von Robert Emrich am 15. Juni 2021

Ihr habt Nintendos knapp 40-minütige Präsentation verpasst? Hier findet ihr alle Ankündigungen.

Den Anfang macht ein neuer Kämpfer für Super Smash Bros Ultimate: Kazuya aus der Tekken Spielreihe wird dem Spiel in Form eines DLC zu einem noch nicht näher bekannten Zeitpunkt hinzugefügt. 

Weiter geht es mit der Life is Strange Reihe, die komplett auf der Nintendo Switch veröffentlicht wird. Den Anfang macht der neueste Teil True Colors am 10. September, während die ersten beide Teile in einer Remaster-Version später veröffentlicht werden.

Mit Marvel’s Guardians of the Galaxy schafft ein weiterer Square Enix Titel den Sprung auf die Nintendo Switch wo er am 26.10. zeitgleich mit den Versionen für die anderen Plattformen veröffentlicht wird. 

Update:  Marvel’s Guardians of the Galaxy wird lediglich als Cloud-Version angeboten werden, für die eine stabile Internetanbindung benötigt wird.

Worms Rumble vermischt Elemente aus Worms und aktuellen Battle Royal Spielen zu einem Arena-Gemetzel, bei dem sich 32 Spieler, die jeder einen Wurm kontrollieren, ans Leder wollen. Das Spiel erscheint am 23.06. und bietet mehrere Karten und Spielmodi, sowie die üblichen kosmetischen Items. 

Astria Ascending bietet euch rundenbasierte Kämpfe ab dem 30.09.

Segas Two Point Simulations-Reihe geht mit Two Point Campus in die nächste Runde. Los geht das ganze aber erst im kommenden Jahr 2022.

Anlässlich des 20sten Geburtstages der Spielreihe bringt Sega Super Monkey Ball: Banana Mania am 5. Oktober heraus, das auch (zumindest Teile von) Remaster-Versionen der Vorgänger Super Monkey Ball, Super Monkey Ball 2 und Super Monkey Ball Deluxe beinhalten wird.

Mit Mario Party Superstars kommt am 29.10. ein weiterer Klassiker im neuen Gewand auf die Switch. Basis des Spiels sind fünf Spielbretter aus der Nintendo 64 Ära sowie 100 Minispiele, die aus allen möglichen Teilen entliehen wurden. Außerdem bietet der Titel die Möglichkeit, online gegen andere Spieler anzutreten.

Während sich Metroid Prime 4 weiterhin in der Entwicklung befindet, gibt es für Fans der 2-D-Metroid Spiele endlich Licht am Ende des Tunnels. Nach knapp 20 Jahren kommt mit Metroid Dread ein fünfter Teil der Serie heraus, der zeitgleich mit zum Spiel passenden Amiibos am 8. Oktober veröffentlicht wird.

Just Dance 22 bietet euch 40 neue Songs zum Mittanzen ab dem 4. November.

Der Arcade-Racer Cruis’n Blast kommt im Herbst exklusiv für die Switch heraus und lässt euch wilde Rennen gegen bis zu drei Freunde fahren.

Im Action-Rollenspiel Dragon Ball Z: Kakarot gibt es ein Wiedersehen mit Goku und anderen aus der Reihe bekannten Kämpfern während ihr die Welt kämpfend erkundet und rettet. Los geht die Sause an Land und in der Luft ab dem 24. September.

Mario Golf: Super Rush wurde schon mehrfach angekündigt, hat aber trotzdem eine weitere Erwähnung bekommen. In zehn Tagen, am 25.06., erhalten die Sportspiel-Freunde unter euch die Gelegenheit, ihr Handicap in verschiedenen Spielmodi zu verbessern.

Weiter geht es mit Rollenspiel Monster Hunter Stories 2: Wings of Ruin in dem ihr eure Welt erkunden und Monster an der Seite eures Begleiters in rundenbasierten Kämpfen besiegen könnt. Wer mehr Gesellschaft bevorzugt, kann das Spiel außerdem im Koop mit Freunden spielen, um Quests und Kämpfe gemeinsam zu bestreiten. Ab dem 25.06. ist eine Demoversion des Spiels im Eshop verfügbar, ehe der Titel dann am 09.07. veröffentlicht wird.

Die Minispiel-Reihe Wario Ware bekommt einen neuen Teil und bietet euch mit Wario Ware: Get it Together erstmalig die Möglichkeit, die Minispiele zeitgleich mit einem Freund zu spielen. Vorbestellen könnt ihr das Spiel ab heute, erscheinen wird es dann am 10. September.

Shin Megami Tensei 5 kommt am 12.11. heraus und versetzt euch in eine apokalyptische Parallelwelt in der Tokio zusammen mit dem Rest der Welt von Dämonen zerstört wurde.

Danganronpa Decadence fasst die ersten drei Teile der Serie sowie das dazugehörige Brettspiel zu einer Kollektion zusammen und erscheint später im Jahr auf der Nintendo Switch.

Der Titel Fatal Frame: Maiden of the Black Water wurde zuerst auf der WiiU veröffentlicht, womit eigentlich klar war, dass er irgendwann noch einmal auf der Switch veröffentlicht werden musste. In Koei Tecmos Geisterjagd bekämpft ihr das Übernatürliche mit eurer Kamera und erkundet dabei die Geheimnisse des Hikami Gebirges. Ein genauer Termin, wann der Titel in diesem Jahr veröffentlicht wird, steht noch aus.

Ab heute ist der erste DLC für Doom Eternal The Ancient Gods Part 1 für die Nintendo Switch erhältlich, der die Handlung des Grundspiels fortsetzt und euch an neue Dämonen-verseuchte Orte führt.

Tony Hawks Pro Skater 1 und 2 waren zu ihrer Zeit Vorzeige-Sportspiele, womit sie sich ihr HD Remaster redlich verdient haben. Ab dem 25.06. könnt ihr euch wieder aufs Skateboard stellen und in dutzenden Parcours halsbrecherische Tricks und Stunts üben.

Das Adventure Strange Brigade wird heute veröffentlicht und lässt euch an der Seite von bis zu drei Mitspielern Rätsel lösen und gegen böse Hexen und ihre Armeen antreten. 

Auch der Mario + Rabbids Nachfolger Sparks of Hope hätte eigentlich keine weitere Erwähnung gebraucht, bekam aber trotzdem noch einmal einen kurzen Auftritt in der Präsentation. Veröffentlicht wird der Titel erst im kommenden Jahr 2022. Freuen darf man sich darüber aber bei Interesse auch heute schon. 

Auch das gute alte Advance Wars schafft es auf die Liste der Spiele, die für die Switch noch einmal neu aufgelegt werden, um mit dem klassischen Gameplay und beinahe zeitgemäßer Grafik die Herzen von Freunden der rundenbasierten Strategie höher schlagen zu lassen. Dabei umfasst die Switch Kollektion Re-boot Camp die Kampagnen der ersten beiden Teile der Serie, sodass es in dem Titel ab dem 03.12. mehr als genug zu tun geben dürfte.

Im letzten Teil der Präsentation geht es dann endlich um langersehnte Neuigkeiten zu diversen Ablegern der The Legend of Zelda Reihe. 

Den Anfang macht eine kurze Ankündigung des kommenden Hyrule Warriors DLCs, der euch unter anderem als Wächter spielen lässt und am 18. Juni als erste von zwei Erweiterungen erscheint.

Weiter geht es mit The Legend of Zelda: Skyward Sword HD, einem weiteren Titel, der zuerst für die Wii veröffentlicht wurde und am 16.07. für die Nintendo Switch erscheint.

Außerdem wird am 12.11. ein exklusives The Legend of Zelda Game&Watch System veröffentlicht auf dem ihr die ersten beiden Titel der Serie, den Gameboy Titel “Link’s Awakening” und das Game&Watch-Spiel “Vermin” mit Link in der Hauptrolle spielen könnt.

Zuletzt gönnt uns Nintendo nach zwei Jahren Wartezeit endlich einen Trailer zum Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Der noch unbenannte Titel, der 2022 veröffentlicht werden soll, führt euch unter anderem in den Himmel über Hyrule und stattet Link mit einigen neuen Fähigkeiten aus.

Schreibe einen Kommentar:

17 Kommentare:


Asinned
vor 4 Monaten | 3
Minimalaufwand geleistet und damit wohl mehr als die meisten anderen PKs. Klar freu ich mich über Brot 2 und Metroid Dread, aber hätte mich auch über ne Prime Trilogie oder gar eine Switch Pro. Auch hier hat der mega Hammer gefehlt. Aber so einen magic Moment gab es bei der ganzen E3 nicht.

Cristiano_
vor 4 Monaten | 3
Joa, wie erwartet nichts großartig besonderes. Metroid Dread hat es für mich persönlich nochmal rausgerissen, freue mich sehr drauf :)
Aber ist halt auch „nur“ ein 2D-Titel ohne großem Budget. 60€ wird‘s wahrscheinlich trotzdem kosten, weiß aber nicht, ob abseits der Metroid-Fanbase da große Bereitschaft herrscht, dafür Vollpreis zu zahlen. Denn zur Wahrheit gehört auch, dass das Genre speziell in der Indie-Szene stark vertreten ist. Und dies meist sehr kostengünstig, bei guter bis sehr guter Qualität (Hollow Knight, Axiom Verge etc.).

Ansonsten interessant: SMT V (war aber bekannt) und vllt Mario Party Superstars, wobei ich mich da frage, warum es lediglich 5 Spielbretter sind? Hätte man genau so gut als DLC für Super Mario Party veröffentlichen können.

BotW 2 wie erwartet für mich lahm (wird wohl wie der 1. Teil, den ich nicht mochte) und technisch mega unbeeindruckend. Hätte genau so gut auf der Wii U aus 2012 laufen können. Und wahrscheinlich wird es erst Ende 2022 veröffentlicht.

Irgendwie hat das große (neue) Highlight gefehlt.

Ozymandias
vor 4 Monaten | 2
Bei BotW 2 dachte ich mir auch, wollen die uns vera*****? Ich erwarte keine NextGen Grafik, aber besser als auf einer WiiU sollte es schon aussehen.
Bis auf Metroid Dread auch kein Highlight für mich dabei.
Buttergebäck
vor 4 Monaten | 0
Die Grafik von BOTW 2 ist für mich auf einer Stufe mit z.B. Immortals: Fenyx Rising. Weiß nicht wo das Problem ist.

Ozymandias
vor 4 Monaten | 0
Ja an Immortal Fenyx Rising hat es mich auch erinnert und das ist ein Third Party Spiel für mehrere Konsolen, deshalb auch so enttäuschend da es nur für die Switch kommt.

Buttergebäck
vor 4 Monaten | 0
Gerade weil Immortals auch auf z.B. PS4 und Xbox One erschienen ist, ist es beeindruckend, dass BOTW2 ein ähnliches grafisches Niveau erreicht. Oder interpretier ich das irgendwie falsch?

2null3
vor 4 Monaten | 1
BOTW(2) hat in etwa das grafische Niveau der *Switch* Version von Immortals, die man nicht mit den Versionen für die PS4 oder andere Plattformen verwechseln sollte, die deutlich besser aussehen. Davon abgesehen scheinen alle genannten Spiele das Maximum aus der Konsole zu ziehen und (nur um es mal gesagt zu haben) lassen auch die beste WiiU Grafik merklich hinter sich.

Ozymandias
vor 4 Monaten | 0
Finde ich weniger, Immortals sieht auf der Xbxo Series X wie ein Switch Spiel aus. Das fand ich recht enttäuschend.

Nintendofan
vor 4 Monaten | 0
Also ich spiel es auf der PS5 und allein die Auflösung ist schon ein Grund, sich das Spiel nicht auf der Switch anzutun. 4k vs. 720p. Das ist das neunfache!


TraxDave
vor 4 Monaten | 0
Also objektiv betrachtet, ist das glaube ich eigentlich richtig gut. Aber irgendwie konnte mich nix so richtig abholen.

Brot 2 Teaser cool, aber sehr wenig gezeigt bzw kein Titel oder sonst was. Keine weiteren Zelda Extras auf Switch.
Metroid sieht dafür mega aus, mir fehlt allerdings trotzdem die Prime Trilogy...ich will endlich einsteigen in die Serie und will dies aber nicht mit den Originalen tbh.
Mario Party und Wario Ware waren noch kleine Highlights für mich, wobei mir zu beiden nähere Infos fehlen, ob sie zu Multiplayer-Hits werden.

Switch Pro hab ich sowieso nicht erwartet, die erwarte ich frühestens im Herbst - also den Reveal. Release mit Zelda oder Metroid...oder auch gar nicht mehr :D

Denios
vor 4 Monaten | 1
mit großem Abstand beste PK der E3 für mich. Und das obwohl eigentlich nur Dread als Neuankündigung so richtig nice für mich war. Aber dafür eben auch so RICHTIG NICE

Fantasma
vor 4 Monaten | 2
Als Mario Party-Fan muss ich erwähnen:
Mario Party 4 ist der erste Titel auf dem Gamecube und wurde nie auf dem N64 veröffentlich.
Die im Video gezeigten Bretter stammen aus dem ersten und zweiten Teil und das gros der gezeigten Minispiele war aus den Teilen 1 - 3.
Ich sah allerdings auch Minispiele aus dem fünften und, ich glaube, siebten Teil.

2null3
vor 4 Monaten | 0
Du hast Recht. Rückblickend kann ich nicht mehr sagen, ob sich der Sprecher in dem Video merkwürdig ausgedrückt, oder ich es einfach nur falsch verstanden habe. Jedenfalls passe ich den Text gleich entsprechend an. Vielen Dank! :)

Falco
vor 4 Monaten | 2
Überraschend gut!

Mit Metroid noch in diesem Jahr haben sie mich auf jeden Fall gekriegt. Der neue Zelda Trailer sah phänomenal aus. Es scheint, sie hatten noch viele weitere Ideen verbessern und umsetzen zu können :)

Allgemein sehr viele coole nischige Sachen dabei, sodass für viele was dabei sein sollten. Well done

Ramy
vor 4 Monaten | 2
Seit Jahrzehnten ist die Switch die erste Nintendo-Konsole, die ich mir nicht zugelegt habe. Und der diesjährige E3 Auftritt wird an dieser Tatsache nichts ändern. Für mich ist Nintendo seit Jahren ein Schatten seiner selbst und von der versprühenden Faszination, Kreativität und dem Ehrgeiz und Glanz vergangener Tage, ist man meilenweit entfernt. Das Einzige, was in mir so etwas wie Vorfreude auslöst, ist das Sequel zu Breath of the Wild. Und selbst da bin ich vorsichtig, weil ich nicht weiß, ob sie den Spaß an der Entdeckung der Welt und die Frische des ersten Teils noch einmal hinbekommen werden oder zumindest einen anderen faszinierenden oder spaßigen Ansatz als Ersatz bieten können.

Schniko
vor 4 Monaten | 3
Mir fehlen grad so ein bisschen die passenden Worte, wie sehr das ganze Zeug aus der Direct an mir vorbeigeht. Faszinieren konnte mich zuletzt Zelda vor gut vier Jahren. Ansonsten kann ich so einigen eher "netten" Nintendo-Releases, wie etwa Mario 3D World ja immer noch etwas abgewinnen, wenn ich vorwiegend im Handheld-Betrieb spiele. Da kann ich ganz gut mal so kleinere Nettigkeiten und auch wieder aufgewärmte Titel nochmal zocken.
Im Endeffekt aber finde ich das Gezeigte zunehmend irgendwo zwischen ganz okay und erbärmlich.
Der Trailer zum neuen Zelda hat mir ganz gut gefallen. Allerdings bin ich da - ähnlich wie Ramy - eher vorsichtig optimistisch, weil ich es enorm wichtig finde, dass das Spiel auch genug Eigenständigkeit und Neues mit sich bringt, um erneut zu faszinieren.
Ein neues Zelda allein kann für mich aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass ich solche Directs wie gestern ziemlich lächerlich finde.

Buttergebäck
vor 4 Monaten | 0
Keine richtig überragende Direct, aber auch nicht sehr weit davon entfernt. Metroid Dread und Advance Wars sind für mich die großen Hammer-Ankündigungen. Der BOTW2-Trailer war nicht so ganz der Burner, was aber vor allem daran lag dass das Spiel eben zuvor schon angekündigt war. Hab jetzt richtig Vorfreude auf das Restjahr.