Ubisoft Forward: Die Zusammenfassung

Von Jeremiah David am 12. Juni 2021

Ubisofts E3-Präsentation ist seit einigen Minuten zu Ende. Was hatten die Franzosen zu zeigen?

Die rund 60 Minuten lange Show begann mit Rainbow Six: Extraction. Ein vorgerenderter Trailer und ein paar Gameplay-Szenen zeigen in welch neue Richtung die Serie geht: Seltsam mutierte Kreaturen (laut den Entwicklern sind es Aliens) ersetzen offenbar die Terroristen vorhergehender Teile. Stellenweise erinnert die Action an Teile der Resident-Evil- oder Dead-Space-Serien, wenn auch mit einem etwas taktischer geprägten Gameplay. Ein bis drei Spieler dürfen in dem Coop-Spiel ab dem 16. September gemeinsam gegen die außerirdischen Monsterhorden vorgehen.


Weiter ging es mit dem Musikspiel Rocksmith+, wobei das Wort "Spiel" dem Gezeigten eigentlich nicht gerecht wird. Rocksmith soll Gamern und Nicht-Gamern wirklich das Gitarrespielen beibringen. Ubisoft nennt die Smartphone- und PC-App "die Zukunft des Musiklernens" und verspricht eine riesige Auswahl an unterstützen Liedern. Seht selbst:

Als nächstes präsentierte Ubisoft abermals Riders Republic. Ein neuer Trailer zeigte das Multiplayer-Sportspiel, das verschiedenste Trendsportarten mit verrückten Stunts und wunderschönen Landschaften kombiniert. Riders Republic soll am 2. September für Microsoft Windows, PlayStation 4, PlayStation 5, Stadia, Xbox One und Xbox Series veröffentlicht werden.

Rainbow Six Siege ist kein neues Spiel, wird aber noch immer fleißig gespielt. Mit einem Cartoon stellte Ubisoft den Shooter noch einmal vor. Demnächst soll das Live-Spiel ein Update erhalten. Gleiches gilt auch für Watch Dogs: Legion, The Crew 2, For Honor, Ghost Recon: Breakpoint und Brawlhalla.

Just Dance ist schon seit einigen Jahren ein fester Bestandteil jeder E3-Präsentation von Ubisoft. Dieses Jahr ist keine Ausnahme. Just Dance 2022 kommt am 4. November auf Nintendo Switch.

Nicht nur Rainbow Six, Watch Dogs und Co werden noch mit Updates versehen. Im Sommer erscheint neuer DLC auch für Assassin's Creed: Valhalla. "The Siege of Paris" bietet neue Waffen, neue Ausrüstung und natürlich neue Gegner. Im Herbst erscheint außerdem ein neuer, kostenloser Discovery-Tour-Modus für alle Assassin's Creed: Valhalla-Spieler. Dann dürfen wir sehen, wie die Wikinger wirklich gelebt haben. Auch 2022 sollen übrigens noch weitere Inhalte für das Action-Adventure veröffentlich werden.

WereWolves Within ist kein Spiel, sondern ein kommender Kinofilm, wird aber ebenfalls von Ubisoft produziert. Gehört so etwas in eine E3-Präsentation? Eher nicht. Ubisoft ließ es sich natürlich trotzdem nicht nehmen einen Trailer zu zeigen. Wenn ihr ihn sehen wollt, klickt hier. Wir machen derweil mit Games weiter.

Far Cry 6 wurde erst vor einigen Tagen ausführlich vorgestellt, aber Ubisoft ließ es sich natürlich nicht nehmen den Titel erneut zu präsentieren. Ein erster Trailer stellt einen weiteren Schurken namens Anton vor, ein zweiter bewirbt den Season-Pass, der euch in die Rolle des Bösewichts schlüpfen lässt.

Die Spatzen riefen es bereits von den Dächern: Mario und die Rabbids stürzen sich in ein neues Abenteuer. Mario + Rabbids: Sparks of Hope heißt der zweite Teil der eigenwilligen Crossover-Serie. Das Spiel erscheint natürlich wieder exklusiv für Nintendo Switch. Einen konkreten Releasetermin konnte uns Ubisoft abgesehen von einem vagen "2022" jedoch nicht präsentieren. Immerhin konnte uns Ubisoft nach einem Cinematic-Trailer auch schon Gameplay zeigen.

Das war's dann auch schon. Nach einem Schlusswort von Ubisoft CEO Yves Guillemot kam die Präsentation zu ihrem Ende. Naja, fast. Eine echte Überraschung zauberte der Publisher dann doch noch aus dem Hut: Avatar: Frontiers of Pandora erscheint 2022 für den PC, Stadia, Luna und die Next-Gen-Konsolen und wurde erstmalig in einem Trailer gezeigt.

Seid ihr zufrieden mit den Ankündigungen?

Schreibe einen Kommentar:

9 Kommentare:


michi1894
vor 1 Monat | 2
Für meinen Geschmack war das ganz schwach. Mario und Rabbids ist da noch der Lichtblick. Schade, Beyond Good and Evil 2 hätte da helfen können.

Ozymandias
vor 1 Monat | 3
Für Beyond Good & Evil ist es noch ein paar Jahre zu früh. E3 2025 könnte es aber einen neuen Teaser geben.

Tobsen
vor 1 Monat | 4
Wie sehr ich diese Riders Republic / Demolition Allstars / Rage 2 /Sunset Overdrive Art Direction verachte. Diese verkackten "peppigen" Charas mit nietenbesetzen Jeansjacken, verdrehten Augen und Zunge rausgestreckt. Soll wohl frech wirken. Und dann immer noch alles in bunte farbexplosionen á la Holi-Festival tunken, damit es nicht zu rebellisch wirkt. Richtig, richtig furchtbar.

Vyse
vor 1 Monat | 1
Rider's Republic sieht cool aus, allerdings stört mich hier die Multiplayer-Ausrichtung. Massenrennen werden online nicht funktionieren, wenn 64 Spieler versuchen sich gegenseitig von der Strecke zu rammen dürfte eher wenig Spielspaß aufkommen.

Mario + Rabbids soll lt. Präsentation einerseits "das Taktik-Genre weiterentwickeln", gleichzeitig aber so einfach gehalten sein, dass es von jedem gespielt werden kann. Ich bin ja mal gespannt darauf, wie Ubisoft diese scheinbar widersprüchlichen Ambitionen unter einen Hut bringen kann. Und habe auch schon einen Verdacht, wie es dann in der Praxis am Ende aussehen wird.

Avatar sieht eigentlich richtig gut aus, hat aber ein riesiges Problem: Es ist ein Lizenzspiel zu Avatar.

Cristiano_
vor 1 Monat | 2
Auch für mich war nichts dabei, auch nicht Mario & Rabbids.

Allgemein habe ich von Ubisoft bisher nur Rayman Legends durchgespielt, deshalb bin ich jetzt auch nicht enttäuscht. Ubisoft spricht mich einfach nicht an.
Schade trotzdem, dass nichts zu Rayman kam.

Cristiano_
vor 1 Monat | 0
Oh, und Beyond Good and Evil habe ich auch durchgespielt. Gutes Spiel, aber der Nachfolger bzw das Prequel braucht wohl noch lange…

Asinned
vor 1 Monat | 3
Erwartungen erfüllt: Ubisoft mausert sich zum Publisher, der mich 0 interessiert.

Mario+Rabbids war eigentlich ganz nett, aber sehe smda eher weniger Potential für eine Fortsetzung.

Avatar hatte dann noch einen schönen Trailer aber da fehlt mir noch die Idee was für eine Art Spiel das werden soll.

Ansonsten war da gar nichts. Schade, Ubisoft war mal ein Publisher mit tollen SingleplayerGames. Jetzt muss alles furchtbar gestreckt und als Servicegame aufgebaut werden. Das ist meiner Zeit nicht würdig.

TraxDave
vor 1 Monat | 0
Mario + Rabbids ist ein kleines Highlight für mich. Vor allem die vermeintlichen Änderungen am Gameplay scheinen genau meinen Geschmack zu treffen. Erinnert mich jetzt an Disgaea/Xcom mit ein paar Tropfen Valkyria Chronicles.

Far Cry hat mich damals mit Teil 3 total abgeholt und mit 4 dann bald wieder ein wenig verloren. Nichts desto trotz macht mir das Gameplay enorm Spaß und ich will mal mit Primal weitermachen. Teil 6 selbst hat mich zwar nicht wirklich gehyped, aber der Season Pass mit Blood Dragon und den "Antagonisten-Storys"...der konnte mich schon abholen, muss ich gestehen.

Fantasma
vor 1 Monat | 0
Oh, nett, eine Fortsetzung für Mario & Rabbids.
Der trailer ist schonmal sehr vielversprechend.