Das Indie World Showcase in der Zusammenfassung

Von Robert Emrich am 14. April 2021

20 Minuten Stream - 21 angekündigte Spiele.

Im heutigen Showcase hat Nintendo die in (naher) Zukunft erscheinenden Titel diverser Indie-Partner vorgestellt.  Bei der Nennung von Veröffentlichungsterminen war man, vermutlich aufgrund der immer noch aktuellen Covid 19 Situation, in vielen Fällen sehr wage. Unsere Zusammenfassung gibt's dafür aber direkt hier.

  • Den Anfang machte der Titel Road 96, ein prozedural generiertes Abenteuer im Stil eines Roadmovies, in dem jede gefällte Entscheidung den weiteren Spielverlauf verändert, wodurch sich unzählige unterschiedliche Handlungen erschließen können. Das ganze allerdings erst später in diesem Jahr.
  • Aerial Knight's Never Yield ist ein 2D Parcours Spiel in dem ihr durch eine zerstörte Stadt in der Zukunft rennt, springt und schliddert. Das ganze untermalt von einem groovigen Soundtrack und ab dem 19.05.21. Eine Demo des Spiels findet ihr ab jetzt im Eshop.
  • Annapurna Interactive veröffentlicht im Juli das Spiel Last Stop und später im Jahr den Titel Hindsight. Beides narrationslastige und eher nachdenkliche Spiele im Stil von Life is Strange.
  • Im Winter des Jahres erscheint dann OlliOlli World von Roll7, das mit neuer hübscher 2D Cartoon-Grafik zu einer weiteren Runde auf dem Skateboard einlädt. Mit dabei sollen unterschiedliche befahrbare Pfade, witzige Charaktere mit Nebenquests sowie der übliche Haufen Tricks und Kunststücke sein, die es schon in vorherigen Teilen zu meistern galt.
  • The Longing kommt aus deutschen Spielstudio Seufz und handelt von einem Gnom(?) der 400 Tage lang in seiner handgezeichneten Höhle auf das Erwachen seines Königs wartet. Da die 400 Tage in Echtzeit verrinnen, solltet ihr viel Zeit und Geduld dabei haben.
  • Keine Geduld braucht ihr für den Titel There is no Game: Wrong Dimension, der ab heute (laut Stream) im Eshop verfügbar ist.
  • Später im Jahr erscheint dann Teenage Mutant Ninja Turtles: Shredder's Revenge das ganz im Stil des Super Nintendo Klassikers Turtles in Time gehalten wurde und einen lokalen vier Spieler Coop Modus bietet.
  • Mit Cris Tales kommt ab dem 20.07. ein neues JRPG in den Eshop, das sich durch seine Zeitreisemechanik abhebt mit der ihr zum Beispiel Gegner verjüngen und damit einfacher zu besiegen macht. An dieser Stelle eine erhobene Augenbraue für den Designer, der das Kinder-umboxen-Konzept ins Spiel gebracht hat.
  • GetsuFumaDen: Undying Moon ist ein 2D Hack'n'Slash, das ebenfalls viele japanische Einflüsse in sich vereint und euch in diverse Dungeons in der Unterwelt führt. Allerdings erst irgendwann im nächsten Jahr.
  • Aztech Forgotten Gods bietet euch im Herbst 2021 einen Mix aus der Aztekenkultur Lateinamerikas und Science Fiction in einem 3D Plattformer.
  • Skul: The Hero Slayer bietet euch zur Abwechslung einmal vertauschte Rollen und schickt euch als böser Scherge los, um in einem 2D Plattformer hunderte Helden zu verhauen. Damit unterscheidet sich der Titel zwar nicht von anderen Jump'n'Runs in denen der Held hunderte Monster verhauen muss, bietet aber Potential für einen lustigen Plot. Und das schon im Sommer dieses Jahres.
  • In einer kurzen Montage wurden die Spiele Art of Rally, KeyWe, Labyrinth City: Pierre the Maze Detective, Weaving Tides, The House of the Dead: Remake, Ender Lilies: Quietus of the Knights, Beasts of Maravilla Island und Fez gezeigt, ohne sie näher zu beleuchten.
  • Als abschließende Überraschung wurde mit Oxenfree II: Lost Signals die Fortsetzung zum großartigen ersten Oxenfree angekündigt, die im Laufe dieses Jahres veröffentlicht werden soll. Setting und Spielmechaniken des ersten Teils werden dabei zumindest in den im Trailer gezeigten Sequenzen zum großen Teil übernommen.

Welche der gezeigten Spiele haben Euch besonders gut oder schlecht gefallen?

Schreibe einen Kommentar:

4 Kommentare:


michi1894
vor 3 Wochen | 0
Mir hat die Präsentation ganz gut gefallen. Auf das Turtles-Spiel freue ich mich richtig, Road 96 sah interessant aus und auch The Longing weckte meine Neugier.

2null3
vor 3 Wochen | 0
Fand persönlich auch einiges sehr ansprechend. Oxenfree 2, TMNT, OlliOlli und Aerial Knights sehen alle sehr interessant aus.

nibez
vor 3 Wochen | 0
Mit Oxenfree 2 habe ich nicht gerechnet, aber das freut mich. Der erste Teil und auch Afterparty haben mir gut gefallen. The Longing ist ein einzigartiges Spiel, aber das werde ich nicht auch noch auf der Switch spielen.
Joa, von Annapurna kommt eigentlich nichts Schlechtes und Road 96 sieht auch jut aus soweit. Also eine nette kleine Präsi.

Buttergebäck
vor 2 Wochen | 0
Mal wieder viel zu viel zu spielen... The Longing ist unglaublich interessant, There is no game fast genau so sehr, auch Skul weckt in mir den Wunsch es zu spielen.