Games im April 2021

Von Nico Zurheide am 01. April 2021

Kein Scherz.

Outriders (01. April)

Die polnischen Entwickler von People Can Fly (Painkiller, Bulletstorm) versuchen sich in Zusammenarbeit mit Square Enix mal wieder an ihrem Lieblingsgenre - dem Shooter. Outriders kombiniert die Schießereien aber noch mit Rollenspielelementen und setzt in der Third-Person-Ansicht auf kooperative Action. Dabei können Spieler sich entweder alleine oder mit bis zu zwei Mitspielern durch die Welten ballern, sie treffen dabei auf gegnerische Monster und Spieler, außerdem gibt es immer wieder Dialoge mit NPCs, die zu Nebenaufgaben führen können. Jede der vier Spielklassen besitzt einen eigenen Skilltree und sämtliche Waffen lassen sich überdies modifizieren, sodass in höheren Schwierigkeitsgraden (das Spiel wird automatisch schwerer, je länger man es spielt) wohl durchaus ein bisschen Feintuning nötig werden könnte. Eine Besonderheit des Shooters: Die Gesundheit des eigenen Charakters wird nur dann geheilt, wenn er Feinde verletzt oder tötet. Outriders erscheint für Steam, Xbox One, Xbox Series, PlayStation 4, PlayStation 5 und Stadia.

Portal Reloaded (19. April)

Am 19. April 2011 erschien Portal 2 auf Steam - und wurde mit einem Metascore von 95 eines der am besten bewerteten Spiele aller Zeiten. Zum zehnjährigen Jubiläum gibt es zwar von Valve selbst kein Anzeichen eines möglichen Nachfolgers, doch ein fleißiger Fan (Jannis Brinkmann) hat sich an eine ganz besondere Mod gesetzt. Unter dem Namen PORTANIS veröffentlicht er voraussichtlich in diesem Monat die Modifikation Portal Reloaded, in der es statt zwei Portalen sogar drei gibt - mit dem dritten Portal können Spieler durch die Zeit reisen, was zu äußerst interessanten und komplexen Rätseln führen dürfte. Um die 24 neuen Rätsel der kostenlosen Mod lösen zu können, muss also in vier Dimensionen gedacht werden. Zum Spielen ist natürlich eine Kopie von Portal 2 erforderlich. Portal Reloaded erscheint exklusiv auf Steam.

New Pokémon Snap (30. April)

Nach dem unbestreitbaren Höhepunkt des Rail-Shooter-Genres mit Star Fox 64 hat diese Art von Spielen stark an Bedeutung verloren, bis zuletzt lediglich solche Nischenspiele wie Gal*Gun erschienen. Das 1999 veröffentlichte Pokémon Snap gehört, auch wenn man hier nur Fotos "schießt", sicherlich zu den erfolgreichsten Vertretern des Genres, das nun mit New Pokémon Snap auf die größere Leinwand zurückkehrt. Der von Bandai Namco entwickelte Titel ist ein Sequel des Originals, obwohl beide Spiele keine wirkliche Story besitzen (es sind schließlich Pokémonspiele). Über 200 Pokémon gibt es hier in verschiedenen Habitaten zu knipsen, ihr Erscheinen ist auch von der Tageszeit abhängig. Außerdem muss das Illumina-Phänomen untersucht werden, das die Monster zum leuchten bringt. Der spielgewordene Photo Mode, New Pokémon Snap, erscheint exklusiv auf Nintendo Switch.

Returnal (30. April)

Housemarque ist das älteste Entwicklerstudio Finnlands und gehört übrigens nicht zu Sony, obwohl sie seit 2011 quasi exklusiv für PlayStation-Plattformen entwickeln und mit Resogun auch den besten Launchtitel der PS4 stellten. Nach einem kommerziell mauen Jahr 2017 wandte sich der Entwickler schließlich vom Arcade-Genre ab und hat mit Returnal nun einen Third-Person-Shooter entwickelt, der stark auf psychologischen Horror und Roguelike-Elemente setzt. Die Protagonistin Selene, gespielt von Gwendoline Christie (Game of Thrones), ist auf dem höllischen Planeten Atropos gestrandet und in einer Zeitschleife gefangen. Mit jedem Spieldurchlauf können Spieler weitere Stücke der Story zusammenpuzzlen, die Spielwelt verändert sich dabei jedoch ständig. Returnal erscheint exklusiv auf PlayStation 5.

Was gibt es noch?

Den narrativen Platformer Lost Words: Beyond the Page haben wir bereits getestet, am 06. April erscheint der Titel auf Steam, Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4. Oddworld: Soulstorm ist ein Re-Imagening von Abe's Exoddus aus dem Jahre 1998, am 06. April erscheint der Platformer auf PC, PlayStation 4 und PlayStation 5. Das Adventure Before Your Eyes wird mittels einer Webcam über Augenblinzeln in Echtzeit gesteuert - wir lenken die Story also mit unseren eigenen Augen. Klingt verrückt und erscheint am 08. April über Steam

Cozy Grove verbindet die besten Elemente einer entspannten Life-Sim mit dem Einfangen verschiedener Geister, die jeweils ihre eigene Story besitzen. Das niedliche Spiel kommt am 08. April auf Steam, Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4. Poison Control von NIS ist eine Mischung aus Shooter-Action, RPG und Adventure und kommt am 16. April für Nintendo Switch und PlayStation 4. In dem rundenbasierten RPG We Are the Caretakers müssen wir die Erde vor Aliens retten, es kommt am 22. April auf Steam. Und im 2D-Platformer World Splitter vom deutschen Entwickler NeoBird müssen wir mit zwei Dimensionen gleichzeitig fertigwerden - der Titel kommt am 22. April auf Steam, Nintendo Switch, Xbox One und PlayStation 4.

Listige Liste:

Hier geht es zu den Games im März 2021.

Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate-Links.

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


Nintendofan
vor 2 Monaten | 0
Outriders gibt’s übrigens direkt im Game Pass und Oddworld gibt’s nächste Woche für PS5 via PS+.

2null3
vor 2 Monaten | 0
Outriders könnte interessant sein. Der Rest lockt mich leider so gar nicht.

Asinned
vor 2 Monaten | 0
Bin sehr gespannt wie Nier Replicant (habe damals die Wessi Version gespielt) und Returnal werden. Pokemon Snap fand ich zwar damals super und hätte Bock auf einen würdigen Nachfolger, aber habe so meine Zweifel ob New Pokemon Snap den Ansprüchen gerecht wird.

Pogo
vor 2 Monaten | 0
Judgement und Nier sind Interessent. Rest mau.

Tobsen
vor 2 Monaten | 0
Judgment Remastered ist Pflicht! Und Returnal schaue ich mir auch mal an, aber nicht akut.

michi1894
vor 2 Monaten | 0
Outriders schau ich mir an, auf Pokémon Snap bin ich wirklich gespannt.