Star-Wars-Spiele erscheinen ab jetzt unter Lucasfilm Games

Von Nico Zurheide am 12. Januar 2021

Raider heißt jetzt Twix...

Disney hat gestern bekanntgegeben, dass alle kommenden Videospiele mit der Star-Wars-Lizenz ab sofort unter dem Label Lucasfilm Games erscheinen werden, statt wie bislang unter Lucasarts.

Damit kramt der Megakonzern einen alten Namen hervor, denn schon von 1982 bis 1990 hieß Lucasarts bereits Lucasfilm Games und veröffentlichte während dieser Zeit unter anderem die beiden Point-and-Klick-Klassiker Maniac Mansion und The Secret of Monkey Island.

Im oben zu sehenden Trailer, der anlässlich der Namensänderung veröffentlicht wurde, sind allerdings nur neuere Spiele von EA zu sehen. Der US-amerikanische Publisher besitzt seit 2013 die alleinigen Rechte zur Veröffentlichung von Star-Wars-Videospielen auf PC und Konsolen.

Es bleibt abzuwarten, ob EA quantitativ wie qualitativ mit den zahlreichen von Disney geplanten Serien und Filmen mithalten kann. Bestätigt sind bislang lediglich das VR-Spiel Tales from the Galaxy's Edge und Lego Star Wars: The Skywalker Saga, das auch im neuen Trailer zu sehen ist. Außerdem können wir mit einem Nachfolger zu Star Wars Jedi: Fallen Order (zum NplusX-Test) rechnen, vor allem nachdem EA-CEO Andrew Wilson angekündigt hatte, die Arbeit an Star-Wars-Spielen zu intensivieren.

Für Neuigkeiten rund um Lucasfilm Games könnt ihr dem frisch umstrukturierten Twitter-Account folgen.

Schreibe einen Kommentar: