Sony nennt vage Releasetermine für einige Spiele

Von Jeremiah David am 12. Januar 2021

Während der CES 2021 wurde ein Video mit einigen bereits angekündigten PS5-Spielen gezeigt. Das Video mit PlayStation CEO Jim Ryan ist streng genommen nicht sonderlich interessant. Es gibt keine neuen Gameplay-Szenen oder Ähnliches zu sehen. Eine flüchtige Texteinblendung um 10:39 grenzt jedoch die Release-Zeitfenster für einige Titel ein:

Demnach erscheint Pragmata, das ursprünglich für 2022 angekündigt wurde, nun erst 2023 (PC, Xbox, PS5). Solar Ash erscheint im Juni 2021 (PC, PS4, PS5), Little Devil Inside folgt einen Monat später im Juli (PC, Switch, Xbox, PS4, PS5). Ghostwire: Tokyo (PC, PS5) und Stray (PC, PS4, PS5) erscheinen beide im Oktober 2021, und das noch namenlose Project Athia soll im Januar 2022 veröffentlicht werden (PC, PS5).

Die Veröffentlichungstermine für Returnal (PS5, 19. März 2021), Horizon Forbidden West (PS5, 2021) und Kena: Bridge of Spirits (PC, PS4, PS5, März 2021) waren vorher schon bekannt.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


TraxDave
vor 1 Woche | 0
Joa also mal warten halt bis überhaupt was kommt. Aber fällt ja hoffentlich nicht schwer, wenn man sowieso keine PS5 kaufen kann. :D

SantiagoWinehouse
vor 1 Woche | 0
Ok... sieht in der Tat mau aus