Konsolenknappheit dürfte bis April 2021 andauern

Von Andreas Held am 17. November 2020

Offiziellen Aussagen von Microsoft zufolge wird es schwierig werden, vor Ostern eine Xbox Series X zu ergattern.

Wer das initiale Fenster zur Vorbestellung einer Next-Gen-Konsole verpasst hat, wird sich vermutlich noch mindestens fünf Monate lang gedulden müssen. Ein stabiles Angebot sei Microsoft zufolge nämlich erst zum zweiten Quartal 2021 zu erwarten. In einer typischen PR-Aussage gegenüber CNET versicherte Microsoft, dass man unermüdlich daran arbeite neue Konsolen an die Fans auszuliefern, jedoch von der globalen Nachfrage überwältigt sei.

Microsofts Situation erlaubt zwar keine Rückschlüsse auf die Verfügbarkeit der PlayStation 5, allerdings ist wohl auch hier nicht vor April 2021 mit einer Stabilisierung zu rechnen. Aufgrund der größeren Fanbase und der somit höheren Nachfrage könnte die Situation vielleicht sogar noch bis zum Sommer andauern.

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


Asinned
vor 6 Tagen | 0
Finde ich etwas komisch weil es in den letzten Wochen schon 2-3 Situationen gab, bei denen man die Series X wieder kurzzeitig vorbestellen konnten. Evtl. waren das aber Stornos und ich hab da ehrlich gesagt auch nicht aufs Lieferdatum geachtet.

Vyse
vor 6 Tagen | 2
Ich hab auch schon zwei eMails bekommen dass die PlayStation 5 wieder vorbestellbar sei (eine von Amazon und eine von Idealo), aber die sind halt im wahrsten Sinne des Wortes schneller ausverkauft als man auf den Link in der Mail klicken kann.

Solange es Idioten gibt die Scalper ausbezahlen und die großen Online-Shops keine Lust haben, bestimmte Artikel mit Captchas gegen Bestellungen durch Bots abzusichern, wird sich an der Situation nichts ändern.
Asinned
vor 6 Tagen | 0
Im Falle der Series X hätte ich sogar bestellen können aber du hast natürlich Recht mit der Gesamtsituation. Das Problem ist nur, dass gerade solche News über Scalper die Konsole noch deutlich begehrter erscheinen lässt und die Hersteller vermutlich gerne die kostenlose PR mitnehmen bis man dann die Nachfrage auch mit Konsolen in Profit umwandeln kann.