Netflix produziert Assassin's-Creed-Serie

Von Nico Zurheide am 27. Oktober 2020

Mal wieder eine Gaming-Lizenz.

Der Streamingdienst Netflix produziert fleißig Filme und Serien in Eigenproduktion und setzte dabei in den vergangenen Jahren verstärkt auch auf Lizenzen der Videospielbranche. Nachdem die Plattform bereits mit The Witcher (zweite Staffel kommt im Sommer 2021) und Castlevania (vierte Staffel ist bestellt) Erfolge feierte und eine animierte Resident-Evil-Serie für 2021 geplant ist, soll nun wieder ein westliches Franchise herhalten.

In Zusammenarbeit mit Ubisoft entsteht nun eine Live-Action-Serie zum Assassin's-Creed-Franchise. Diese wurde mit dem oben zu sehenden Teaser auf Twitter angekündigt. Executive Producer der Serie werden Jason Altman und Danielle Kreinik von Ubisoft. Weitere Informationen gibt es allerdings noch nicht zu dem Projekt.

Die Reihe ist kein Neuling im Filmgeschäft, schließlich erschien bereits 2016 ein Assassin's-Creed-Film mit Michael Fassbender in der Hauptrolle. Diese Umsetzung wurde jedoch mit gemischten Gefühlen aufgenommen (IMDb 5,7/10, Metascore 36).

Die Action-Adventure-Reihe Assassin's Creed startete 2007 auf PC, PlayStation 3 und Xbox 360. Mit den beiden letzten Ablegern Origins (zum NplusX-Test) und Odyssey (zum NplusX-Test) entwickelte sich das Franchise dann immer weiter Richtung RPG, dieser Trend wird auch mit dem am 10. November erscheinenden Assassin's Creed Valhalla beibehalten, welches ihr für PC, PlayStation 4 und Xbox One vorbestellen könnt.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


Buttergebäck
vor 3 Wochen | 1
Ich finde den Story-Rahmen von AC so schwachsinnig, ich glaube nicht dass man daraus irgendein überzeugendes narratives Werk machen kann.

Tobsen
vor 3 Wochen | 0
Was für ein Kellek.