XIII: Neuer Trailer stellt die Waffen des Remakes vor

Von Jeremiah David am 18. Oktober 2020

BAM BAM

XIII wurde ursprünglich im Jahr 2003 für Gamecube, PlayStation 2 und Xbox veröffentlicht. Die Geschichte ähnelt sehr der Handlung des ein Jahr früher veröffentlichten Films "Die Bourne Identität". Der Spieler wacht mit einer Schusswunde an einem Strand auf und kann sich weder an seinen Namen noch an die Umstände seiner Verletzung erinnern. Alles, was er bei sich trägt, ist der Schlüssel zu einem Schließfach. Auf der linken Schulter hat er zudem eine Tätowierung mit der Zahl XIII. Offensichtlich unter Gedächtnisverlust leidend macht er sich auf die Suche nach seiner eigenen Identität und deckt dabei eine Verschwörung rund um die Ermordung des amerikanischen Präsidenten auf.

Das grafisch ordentlich aufgehübschte Remake erscheint für die noch aktuelle Konsolengeneration inklusive Nintendo Switch. Next-Gen-Versionen sind nicht geplant. Ob der Titel spielerisch noch überzeugen kann, erfahrt ihr nach dem Release am 10. November 2020.

Schreibe einen Kommentar:

2 Kommentare:


Tobsen
vor 1 Woche | 0
Cringe am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.
Ganz schlimmer Trailer. Das Spiel habe ich damals auf dem GCN durchgespielt und fand es bereits zu seiner Zeit nicht sonderlich gut. Glaube kaum, dass das 17 Jahre später noch irgendwas reißen kann, aber mal sehen. Ich skippe es wohl.

GF0P
vor 1 Woche | 0
Das Spiel war damals wegen des Looks und den mehr oder weniger gleichzeitig populären Bourne Filme erfolgreich.
Als Spiel betrachtet bot es solide Shooter Action und nicht mehr.
Der Trailer ist auch nicht besonders gut. Es wirkt sehr repetitiv und der Comic-Stil will auch nicht so richtig zünden.