TGS2020: Neues Gameplay zu Monster Hunter Rise

Von Deniz Üresin am 28. September 2020

Capcom zeigt auf der TGS 2020 neues Material zur Monsterhatz.

Auf der Tokyo Game Show 2020 durfte natürlich auch Publisher Capcom nicht fehlen. In einem Livestream präsentierten die Japaner ihren neuesten Coop-Action-RPG-Titel, Monster Hunter Rise, ausgiebig in zwei über 20-minütigen Gameplaysessions.

Wir fassen kurz die wichtigsten neuen Erkenntnisse über das Spiel zusammen:

Das Gameplay richtet sich stark nach dem Vorgänger Monster Hunter World, den ersten Titel der Reihe seit PSP-Zeiten, der es nicht auf eine Nintendo-Konsole geschafft hat. Dazu gehören:

  • große, offene Jagdgebiete anstelle von kleinen durch Ladezeiten getrennte Areale
  • herunterrutschbare Abhänge
  • Revierkämpfe zwischen größeren Monstern
  • ein Lager im Jagdgebiet, in welchem man auf die Itembox und den Koch zugreifen kann
  • der Schärfegrad der Waffe wird in feineren Abstufungen angezeigt
  • der Schaden, den ein Angriff auf ein Monster anrichtet, wird in Form von Zahlen angezeigt

Mit dem Kabelkäfer, der als Erweiterung der Klammerklaue aus der Monster Hunter World Erweiterung Iceborne angesehen werden kann, öffnen sich zudem gänzlich neue Komboangriffe und eine deutlich erhöhte Vertikalität. 

Monster Hunter Rise erscheint am 26. März 2021 exklusiv für Nintendo Switch.

Schreibe einen Kommentar: