Sony entschuldigt sich für das Vorbesteller-Debakel

Von Jeremiah David am 20. September 2020

Immerhin. Mehr PlayStation-5-Konsolen sollen bald erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar:

6 Kommentare:


Tobsen
vor 1 Monat | 0
Richtig starker Move. Meinen Support haben sie!

prog4m3r
vor 1 Monat | 0
Wer diese Konsole aus einem anderen Grund vorbestellt, als irgendwelche Fanboys zu scalpen, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

Ich warte auf die Slim.

michi1894
vor 1 Monat | 2
So etwas kann jemanden wie mich, der einfach zu beeinflussen ist, auch mal schnell zu einer Xbox treiben.

Nintendofan
vor 1 Monat | 0
Die Entscheidung, welche Konsole man kauft, von sowas abhängig zu machen, ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Und bei der Xbox würde es mich genau so wenig wundern, wenn die um 9:30 Uhr in allen Shops ausverkauft ist. Und dann schreien auch alle, die noch keine abbekommen haben.
michi1894
vor 1 Monat | 0
Ich will eine Konsole mit schnellen Ladezeiten und auf der ich alles spielen kann. Das haben beide. Wenn es ein Hersteller komplett vermasselt, versuche ich es beim anderen. Wenngleich du völlig recht hast, auch die Xbox wird schnell vergriffen sein, weil es genug misslungene Geschöpfe auf diesem Planeten gibt, die auf Profit aus sind.


TraxDave
vor 1 Monat | 0
Also: Die Vorbestellungs-Phase war eine einzige Frechheit. Hilft eine Entschuldigung? Nein. Ist sie trotzdem angebracht? Ja.
Macht jetzt für mich keinen Unterschied in Bezug auf welche Konsole ich wann kaufe. For the Players war das allerdings nicht, eher for the Scammers. Aber ja, Play has no limit mittlerweile.