Zusammenfassung der Ubisoft-Forward-Präsentation vom 10. September

Von Jeremiah David am 11. September 2020

Die gestrige Show in der Kurzzusammenfassung:

  • Das in der Mythologie der Antike angesiedelte Abenteuerspiel Immortals Fenyx Rising erscheint am 3. Dezember für alle gängigen Plattformen: Spiele als Fenyx und begib dich, beflügelt und halbgöttlich, auf die Mission, die griechischen Götter zu retten und ihre Heimat von einem dunklen Fluch zu befreien. Nimm es mit mythischen Kreaturen auf, meistere göttliche Kräfte und bezwinge Typhon, den tödlichsten Titanen der griechischen Mythologie, in einem epischen, alles entscheidenden Kampf.
  • Watchdogs: Legion wurde erneut präsentiert. (Möchtegern-)Hacker dürfen ab dem 29. Oktober in das Action-Spiel eintauchen.
  • Das "Multiplayer-Playground"-Spiel Riders Republic ist ab dem 27. Februar für die aktuelle als auch die nächste Konsolengeneration und Stadia erhältlich. Bei dem Titel handelt es sich um eine völlig neue IP, die Gamern einen Spielplatz für unterschiedliche Outdoor-Sportarten bieten soll. Spieler, die sich Riders Republic für Xbox One oder PlayStation 4 kaufen, können das Spiel auf die Konsolen der nächsten Generation ohne weitere Kosten upgraden. Riders Republic wurde mit einem Cinematic- sowie eine Gameplay-Trailer präsentiert. Letzteren seht ihr hier:
  • Das ursprünglich 2003 entwickelte Prince of Persia: The Sands of Time kehrt als Remake zurück. Ubisoft Pune und Ubisoft Mumbai entwickeln den Titel mit der Anvil-Engine von Grund auf neu. Das Prince of Persia Remake soll am 21.01.21 in Europa erscheinen.
  • Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums des Spiels wird Ende 2020 die Complete Edition von Scott Pilgrim Vs the World: The Game erhältlich sein.
  • Der Shooter Rainbow Six Siege (PS4, Xbox One) wird noch dieses Jahr auch für PlayStation 5 und Xbox Series erscheinen. Die Next-Gen-Version bietet eine 4K-Grafik und 120 FPS. Spieler, die Rainbow Six Siege für die aktuelle Konsolengeneration besitzen, erhalten eine Version für die nächste Generation der gleichen Gerätefamilie ohne zusätzliche Kosten. Ihren Fortschritt und ihre In-Game-Gegenstände werden dabei in die neue Version importiert.

Die vollständige Präsentation findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar:

3 Kommentare:


Asinned
vor 1 Woche | 0
Gemessen an anderen Publishern die richtig schlechte Präsentationen abgeliefert haben, war diese hier ganz gut. Von einer guten PK wie man sie hin und wieder auf der E3 gesehen hat, ist man aber trotzdem noch weit entfernt.

Dafür war das ganze recht kompakt und mit Immortal Rising hat man auch angenehm viel Gameplay sehen dürfen.

michi1894
vor 1 Woche | 0
Watch Dogs wird mMn ein echter Knaller, das immortals gefällt mir erstaunlich gut und Prince of Persia kommt hoffentlich noch in angemessener Qualität für Nintendo Switch. Dann war das eigentlich ganz ok.

prog4m3r
vor 1 Woche | 1
An Watch Dogs Legion habe ich wirklich Interesse, ansonsten juckt eigentlich nur Prince of Persia, allerdings sieht das ganze eher wie ein 29,99€ Remake aus und nicht wie ein moderne Ubisoft Tripple-A Produktion... das Original soll mal lieber (wieder?) digital für Xbox verfügbar sein.