Lab Zero Games hat keine Mitarbeiter mehr

Von Andreas Held am 05. September 2020

Nachdem fast alle Angestellten das Studio hinter Skullgirls und Indivisible verlassen haben, wurde der verbleibende Mitarbeiterstab gefeuert.

Auslöser für die Situation waren Aussagen einiger Mitarbeiter, denen gegenüber sich Mike Zaimont, der Gründer des Studios, unangemessen verhalten haben soll. Aufgrund der Anschuldigungen wurde Zaimont dazu aufgefordert, seinen Posten als Geschäftsführer aufzugeben. Als die Verhandlungen zu diesem Schritt scheiterten, haben zahlreiche Mitarbeiter ihre Arbeit bei Lab Zero Games beendet und diesen Schritt in sozialen Medien publik gemacht.

Die elf noch verbleibenden Mitarbeiter wurden nun von Zaimont entlassen. In einem offiziellen Statement gab der Besitzer des Studios wirtschaftliche Gründe an. Man werde nun versuchen, Geldmittel bereitzustellen, mit denen die entlassen Mitarbeiter wieder eingestellt werden können. Ob diese das dann überhaupt noch wollen, ist fraglich.

Schreibe einen Kommentar: