Games im August 2020

Von Nico Zurheide am 01. August 2020

Sommerloch ist Sommerloch. Ein paar Highlights gibt's aber doch:

A Total War Saga: Troy (13. August)

Wenn wir nur die Verkaufszahlen betrachten, ist die langjährige Strategiereihe nach Sonic und Puyo Puyo das dritterfolgreichste Franchise des japanischen Publishers Sega. Und das ist sicher nicht in den zahlreichen Ablegern der Serie zu begründen, können die Total-War-Spiele doch stets aufs Neue durch spielerische Qualität überzeugen. Während der direkte Vorgänger von TROY, Three Kingdoms, einen sehr guten Metascore von 85 vorweisen kann, steht der Vorgänger aus der Spinoff-Reihe „Saga“, Thrones of Britannia, lediglich bei einem Score von 75. Für den trojanischen Krieg verschlägt es die Strategie nun erstmals in die Bronzezeit und Spieler können sich entscheiden, ob sie die legendäre Stadt verteidigen oder einnehmen wollen. A Total War Saga: Troy wird vorerst exklusiv im Epic Games Store erscheinen und die ersten 24 Stunden kostenlos verfügbar sein. Nach einem Jahr endet die Exklusivität.

Tell Me Why (27. August)

Ain't nothin' but a heartache. Tell me why. Ain't nothin' but a mistake. Tell me why. I never want to hear you say. I want it that way. 
Und Dontnod Entertainment möchte es offensichtlich episodisch, denn auch das neue Adventure des französischen Entwicklers wird in drei Teilen erscheinen. In dem Spiel erleben wir die Story der Zwillinge Alyson und Tyler, die auf ihrer Reise nach Alaska Geschehnisse aus ihrer Kindheit aufarbeiten. Laut Dontnod wird der inzwischen männliche Tyler dabei der erste spielbare Transgender-Charakter eines größeren Studios sein. Wir erleben mit beiden Protagonisten immer wieder Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit und je nachdem, welcher Geschichte wir Glauben schenken, beeinflussen wir die aktuelle Story der Geschwister. Die erste Episode von Tell Me Why wird gegen Ende des Monats auf Steam und Xbox One erscheinen, Episode 2 und 3 folgen im wöchentlichen Abstand bereits am 03. September und am 10. September.

Windbound (28. August)

Auf den ersten Blick wirkt das Survival-Adventure von 5 Level Studios wie ein Mix aus den beiden Zelden The Wind Waker und Breath of the Wild. Diese Ähnlichkeit ist aber eher rein optischer Natur, schließlich handelt es sich bei Windbound um einen reinrassigen Survival-Titel mit leichten Story-Elementen. Wir erkunden hier ein Archipel zufallsgenerierter Inseln und decken dabei nach und nach Teile der Story auf. Werkzeuge und Waffen müssen wir dabei aus gesammelten Ressourcen herstellen, auch unser Boot können wir fortlaufend aufrüsten, um weiter entfernte Inseln zu erreichen. Dabei müssen wir uns natürlich gegen die örtliche Fauna zur Wehr setzen. Ein besonderes Augenmerk des Gameplays liegt auch auf dem Segelboot, das hier unser treuster Begleiter ist. Windbound erscheint auf Steam, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One.

Wasteland 3 (28. August)

Strategie, Adventure, Survival - da fehlt doch noch ein RPG? Gut, dass inXile Entertainment genau das mit Wasteland 3 liefert. Wasteland etablierte bei seinem Erscheinen 1988 eine Spielwelt, in der ein atomarer Krieg zwischen den USA und der Sovieunion im Jahre 1998 große Teile unsere Erde zerstörte. Erst 2014 gab es mit Wasteland 2 einen durch Kickstarter finanzierten Nachfolger und auch das neue Wasteland 3 wurde unter anderem durch Crowdfunding finanziert. Das Spiel ist in einem postapokalyptischen Colorado angesiedelt und bietet wie seine Vorgänger rundenbasierte Kämpfe. Neu ist ein Gefährt, das als Lager dient, und die Einführung eines asynchronen sowie synchronen Multiplayers. Die gesamte Kampagne kann also kooperativ mit einem anderen Spieler durchgespielt werden. Wasteland 3 erscheint für Steam, PlayStation 4 und Xbox One.

Was gibt es noch?

Das bunte Fall Guys: Ultimate Knockout hat definitiv das Zeug dazu, der nächste spaßige Multiplayerhit zu werden. Die spaßige Action erscheint am 04. August auf Steam und PlayStation 4. Um Magnetismus und Schwerkraft drehen sich die Rätsel im Puzzlespiel Relicta, das am 04. August auf Steam, PlayStation 4 und Xbox One erscheint. In dem Platformer Skully kann sich der Protagonist in verschiedene Wesen verwandeln, um so weiter voranzukommen. Das Spiel kommt ebenfalls am 04. August auf Steam, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One. Der Microsoft Flight Simulator bietet womöglich die realistischste Grafik in einem Videospiel bisher und erscheint am 18. August auf PC und soll später auch auf der Xbox kommen.

Straßenfußball und reichlich Tricks mit dem runden Leder soll es in Street Power Football geben, das Sportspiel kommt am 25. August auf Steam, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One. Im Action-Adventure No Straight Roads muss man die böse EDM-Musik mit Rock bekämpfen, das Rhythmusspiel kommt am 25. August auf PC, Nintendo Switch, PlayStation 4 und Xbox One. Das JRPG Death end re;Quest 2 bietet actionreiche Kämpfe und erscheint am 25. August auf Steam und PlayStation 4. In dem Sport-RPG Captain Tsubasa: Rise of New Champions geht der bekannte Anime-Fußballspieler wieder auf Torejagd, ab dem 28. August auf Steam, Nintendo Switch und PlayStation 4. Und die realistische Rennsimulation Project CARS 3 wird am 28. August auf PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Die wilde 13

Hier geht es zu den Games im Juli 2020.

Schreibe einen Kommentar:

5 Kommentare:


Asinned
vor 1 Monat | 0
Nichts für mich dabei und das ist gar nicht so schlecht, da ich nach GoT mit FF14 weitermachen möchte und ich noch ein paar Games im Stadia Backlog habe

Jerry
vor 1 Monat | 0
Weniger lochig als sonst :)

Tobsen
vor 1 Monat | 1
FFCCr ist ein echtes Brett, aber ansonsten wirklich schwacher Monat...

Pogo
vor 1 Monat | 0
tell me why wird im gamepass gezockt. Ansonsten wird der pilei abgearbeitet

TraxDave
vor 1 Monat | 0
Nicht wirklich was mega spannendes dabei. FF Chrystal Chronicles und Tsubasa vielleicht für irgendwann mal merken. Ansonsten sieht Windbound zwar interessant aus, ich kann aber nicht wirklich was mit zufällig generierten Spielen/Spielwelten anfangen.