Feature: Die 10/10-Titel der X-Seiten

Von Die Redaktion am 26. Juni 2020

Die Besten der Besten der Besten.

Aus gegebenem Anlass - hier geht es zum NplusX-Test von The Last of Us Part II - möchten wir heute einmal einen Blick in die Vergangenheit werfen und euch zum ersten Mal alle Spiele präsentieren, die wir in unserer langjährigen Berichterstattung auf den verschiedenen X-Seiten mit der Höchstwertung ausgezeichnet haben. Bis zum heutigen Tage sind das lediglich 14 Titel, die allesamt einsame Spitze sind und ohne Zweifel zu den besten Vertretern ihres Genres gehören - oder es einfach selbst begründet haben. Viel Spaß mit diesen Meisterwerken!

Anmerkung: Bis zum Launch von NplusX haben wir uns ausschließlich mit Nintendo-Heimkonsolen beschäftigt.

Devil's Crush

Pinball auf wirklich ungewöhnlichen Drogen - das beschreibt dieses Pinballspiel von Entwickler Compile wohl recht zutreffend. Von uns wurde auf NintendoWiiX damals die Wii-Version getestet, also die in der Virtual Console veröffentlichte TurboGrafx-16-Version. Als zweiter Teil der Crush-Pinball-Reihe übertraf Devil's Crush seinen Vorgänger in allen Belangen und bot perfektes Pinball-Gameplay, gepaart mit fetziger Musik, einem außergewöhnlichen Design der Tische und präziser Ballphysik, die zum Zeitpunkt des Releases (1990) wohl ihresgleichen suchte. Leider fehlen sowohl auf der Nintendo Wii, als auch in der Version für die Wii U der zusätzliche Bosskampf, der damals exklusiv dem Sega Mega Drive vorbehalten war. Doch dieser kleine Wehrmutstropfen tut dem höllischen Spielspaß keinen Abbruch.

ActRaiser

Das 1990 auf dem SNES erschienene Spiel von Publisher Enix bot eine bis zum heutigen Tag ungewöhnliche Kombination an Genres, handelt es sich hier doch um einen Mix aus Jump & Run und Aufbausimulation. Und diese beiden Parts führt ActRaiser jeweils so perfekt aus, dass es für uns damals für die Höchstwertung reichte. In actionreichen Platforming-Passagen metzeln wir uns durch Horden mythischer Kreaturen, ehe wir im nächsten Abschnitt den Aufbau einer Stadt überwachen und gleichzeitig weitere Monster abwehren. Das alles klingt nach einem reichlich verrückten Mix, der schnell hätte vergeigt werden können - doch ActRaiser kann die Ideen seiner Entwickler mit Leichtigkeit schultern und ist somit eindeutig zu Unrecht in der Versenkung verschwunden.

Lost Winds 2: Winter of the Melodias

Während die Retro-Titel durchaus das Privileg besitzen, auch als solche bewertet zu werden, musste sich die Fortsetzung zum Puzzle-Platformer Lost Winds als Neuerscheinung auf der Wii im Jahre 2009 ganz auf sich allein gestellt beweisen. Obwohl wir heutzutage wohl schon festhalten müssen, dass selbst 2009 spieltechnisch gesehen noch eine andere Zeit war, vor allem auf Nintendo-Konsolen. Da konnten wir noch getrost über die kantige Grafik hinwegsehen, die Lost Winds 2 uns präsentiert und natürlich auch SD-Auflösung und eine niedrige Framerate verkraften. 

Das alles geht bei Winter of the Melodias völlig problemlos, da das "Mini-Zelda" ein nahezu perfekt gelungenes Metroidvania ist, das auch noch hervorragenden Gebrauch der Wii-Bewegungssteuerung macht. Die märchenhafte Welt und die ausgefallenen Rätsel machen den vier Stunden langen Spieldurchlauf zu einem einzigartigen Adventure, das in dieser Form wohl nie wieder erscheinen wird.

World of Goo

Damals noch unter dem Namen 2D Boy ist dieser Puzzler das erste Spiel des Entwicklerstudios Tomorrow Corporation (Little Inferno, Human Resource Machine), die uns in den letzten Jahren einige grandiose Titel mit einem der markantesten Grafikstile präsentierten. Angefangen hat das alles 2008 auf der Wii (und dem PC), mit dem einzigartigen, physikbasierten Puzzlespiel World of Goo. Hier "klebte" man die kleinen Goos zu beliebigen Strukturen zusammen, um das vorgegebene Ziel zu erreichen. Eine solche Freiheit bekommen wir bis heute nur in den allerwenigsten Rätselspielen. Und der Rätselspaß kann überdies noch mit einer außergewöhnlichen Präsentation, groteskem Humor und einer ergreifenden Story auftrumpfen. Völlig verdient sprechen viele Spieler hier vom absolut besten WiiWare-Titel und wir können uns da nur anschließen.

Metroid Prime Trilogy

Wie bewertet man eine Sammlung, das sich aus drei einzelnen Titeln zusammensetzt, die allesamt auf außergewöhnlich hohem Niveau liegen und zu ihrer Zeit die Genre-Referenzen auf dem jeweiligen System waren – und es teilweise noch heute sind? Alle Stärken der Metroid-Prime-Spiele aufzuzählen, wäre unmöglich und man kommt nicht umher, auf ältere Tests zu verweisen, die die einzelnen Titel im Detail beleuchten. Viel einfacher ist es in diesem Fall zu schreiben, was nach wie vor schlecht ist. Und so ernüchternd es auch sein mag: Es ist eigentlich nichts zu finden. Ehrlich. Einzig die Spielpassagen auf dem dunklen Aether in Metroid Prime 2 sind vom Spielgefühl genau so unangenehm wie im Gamecube-Original und hin und wieder gibt es in den einzelnen Titeln ziemlich lange Laufwege, das sogenannte Backtracking. Aber dies täuscht nicht über den Fakt hinweg, dass man hier nur eine Hand voll mikroskopisch kleiner Makel findet. Zudem haben die Retro Studios es geschafft, alle drei Spiele wunderbar aneinander anzugleichen und einige sinnvolle Funktionen hinzuzufügen. Damit wurden die GameCube-Titel noch besser. Die Metroid Prime Trilogy ist also ein kleines Stück Videospielgeschichte aus dem 21. Jahrhundert mit einer schier perfekten Verschmelzung aus Shooter und Action-Adventure.

Super Mario Bros. 3

Der erste Teil der bis heute in hohen Ehren gehaltenen Super-Mario-Bros.-Reihe kam als geradliniges Jump & Run daher, das knackig designte Action mit Geheimwegen und verborgenen Items kreuzte. Unser europäisches Super Mario Bros. 2 verlangsamte dann das Geschehen und öffnete seine Welten teilweise geradezu exzessiv. In Kombination mit einem neuen Setting und neuer Spielmechanik stieß das nicht nur auf Gegenliebe.

Der dritte Serienteil hingegen kehrt zurück zu wohlbekannten Gumbas, Koopas und Piranhapflanzen, schmeißt die Wurf-Rettiche über Bord und findet die ideale Balance zwischen "Renn von A nach B" und Abenteuerspielplatz. Doch Mario wäre nicht Mario gewesen, wenn neben all der Rückkehr zu alten Stärken und dem ganzen Feinschliff nicht auch jede Menge neue kreative Einfälle den Weg in das Abenteuer gefunden hätten. Ein so mit Ideen vollgepacktes und bis an den Rand der Perfektion durchdesigntes Jump 'n Run sieht man nicht oft. Ganz einfach: Mario in Höchstform.

The Legend of Zelda: A Link to the Past

Die Parallelen zu Super Mario sind eindeutig erkennbar: Nach dem immer noch guten, aber ungewohnten und für viele Fans enttäuschenden zweiten Teil lagen die Hoffnungen für den dritten Teil der Zelda-Reihe auf einer Rückkehr zu den Wurzeln des Erstlings, und so kam es denn auch. Links drittes Abenteuer spielt sich wieder traditionell komplett aus der Vogelperspektive und ohne RPG-Elemente.

Ob nun der dritte oder der fünfte Zelda-Teil der beste ist, das lässt sich objektiv wohl kaum klären. Beide haben die Formel aus Erkundung, Charme, fesselnden Kämpfen und intelligenten Rätseln in ihrer jeweiligen Dimension (der zweiten, bzw. der dritten) schon früh perfektioniert, sodass es letztlich eine Frage der persönlichen Vorliebe bleibt. Die beste Empfehlung, die man machen kann, ist aber eh, sich beide Spiele zu gönnen. Zelda: A Link to the Past reizt das SNES technisch nicht bis zum letzten aus, doch abgesehen davon ist es ein nahezu perfektes Stück Software und ein Meisterwerk seines Genres.

Super Mario World 2: Yoshi's Island

Super Mario Bros. 3 hat von uns bereits die Höchstwertung bekommen und es wird wohl keiner widersprechen, wenn wir sagen, dass dessen SNES-Nachfolger Super Mario World in allen Belangen noch eine Schippe drauflegte. Mit Super Mario World wurde damals auf dem Super Nintendo die Welt der Videospiele wieder einmal revolutioniert. Immer wenn man dachte, es könne gar nicht besser werden, lieferte Nintendo den Beweis für das Gegenteil. Für die 10 hat es bei uns damals zwar ironischerweise nicht gereicht, dafür bekam aber wiederum dessen Nachfolger die Topwertung.

Yoshi's Island ist für Super-Mario-Fans und Freunde gepflegter Jump-&-Run-Spiele ein Pflichtkauf. Es mag einem möglicherweise etwas kindisch vorkommen, versprüht dabei aber einen Charme, den man in anderen Spielen nur selten findet. Yoshi's Island ist ein Meisterwerk, das sich vor keinem anderen Hüpfspiel verstecken muss - eher im Gegenteil.

Paper Mario

Welche Wertung gibt man einem Spiel, das nach wie vor einfach nur erste Sahne ist, soviel Spaß macht wie vor 20 Jahren und keinerlei nennenswerte Fehler vorweist? Ganz klar: Die Höchstwertung. Alles andere wäre für dieses Meisterwerk aus der heutigen Sicht einfach falsch. Und aus diesem Grund heben wir hier Paper Mario bewusst in den Spiele-Olymp und hieven es somit zu Titeln wie Metroid Prime Trilogy oder Yoshi´s Island. Paper Mario bietet auch heute noch eine tolle Story, ein ausgefeiltes Gameplay, eine nahezu perfekte Präsentation und jede Menge Spaß. Wer dieses tolle Rollenspiel noch nicht gespielt hat, sollte sich ernsthaft mit dem Kauf auseinandersetzen. Ihr werdet es nicht bereuen.

Mega Man X

Mit Mega Man X ist Capcom ein absoluter Klassiker gelungen, der aufgrund seiner perfekten Spielbarkeit und der hohen Intensität des Gameplays unglaublich gut gealtert ist und daher auch heute noch genauso begeistern kann, wie vor fast 20 Jahren. Somit ist der Titel rund um die Reinkarnation des "Blue Bomber" auf eine Stufe mit Titeln wie Super Metroid oder Yoshi's Island zu stellen und zählt zu den absoluten Must-Have-Titeln der SNES-Bibliothek. Wir sprechen daher eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus: Ein perfekt spielbarer, fetziger Action-Titel, der nicht umsonst einen festen Platz in der Videospielegeschichte hat.

Super Metroid

Im Grunde ist der Name Programm: Es ist Metroid. In Super. Das grundsätzliche Spielprinzip des Erstlings blieb vollständig erhalten, doch es wurde in jeder Hinsicht dramatisch verbessert. Die Orientierung fällt wesentlich leichter, da endlich jeder Raum anders aussieht und auch organischere Gebilde und erinnerungswürdige Punkte möglich wurden. Auch die neue Automap hilft enorm weiter, ohne dabei den Spieler an die Hand zu nehmen, anders als im direkten Nachfolger Metroid Fusion. Optik und Sound lassen das erste Metroid naturgemäß alt aussehen, stehen aber in ihrer künstlerischen Ausarbeitung auch weit über dem Großteil der SNES-Konkurrenz. Die Bosse sind spektakulär. Das Item-Arsenal wurde stark und sinnvoll aufgestockt. Items sind raffiniert versteckt und erfordern gründlichen Forscherdrang. Bereits für den Normalpreis kommt man um einen Download eigentlich nicht herum, da es hierbei nicht nur um eines der besten SNES-Spiele, sondern wohl um eines der größten Meisterwerke der Spielegeschichte handelt.

Persona 5

Natürlich ist auch Persona 5 nicht das perfekte JRPG, aber selbst in über 100 Stunden Spielzeit ist uns kein Kritikpunkt aufgefallen, bei dem es sich nicht um eine absolute Spitzfindigkeit handeln würde. Für Liebhaber fernöstlicher Rollenspiele dürfte der Titel ohnehin einen absoluten Genre-Meilenstein darstellen: Der gigantische Umfang, die einzigartige und ereignisreiche Story, die exzentrischen und gleichzeitig absolut liebenswerten Charaktere, die riesigen und abwechslungsreichen Dungeons, der moderate und trotzdem anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad, die absolut fehlerfreie technische Umsetzung und die herausragend gute audiovisuelle Gestaltung sorgen dafür, dass Persona 5 in allen denkbaren Bereichen ein absolutes Musterbeispiel für das ansonsten strauchelnde Genre abgibt. Persona 5 hat also das Potential, zu einem ähnlichen Meilenstein des JRPG-Genres zu werden, wie es Final Fantasy VII vor 23 Jahren war.

Hollow Knight

Das auflebende Metroidvania-Genre erlebte 2017 mit Hollow Knight seinen vorläufigen Höhepunkt. Nie gab es in vergleichbaren Spielen ein besseres Kampfsystem, nie eine solche Vielfalt an Gegnern, Charakteren und Umgebungen. Das alles spielt sich in einer wunderschön animierten Spielwelt ab, die bis auf den letzten Raum auffallend gut durchdacht designt wurde und ganz nebenbei sämtliche Tutorials fast ohne Worte übernimmt. Die abwechslungsreichen Bosskämpfe sind fordernd, aber nie unfair und der letzte Speicherpunkt ist so weit entfernt, wie der Spieler es selbst haben wollte. Generell liegen viele Entscheidungen in der Hand, die den Controller hält; dabei entsteht immer wieder eine spannende Wechselwirkung zwischen Risiko und Belohnung. Die neue Messlatte für das Metroidvania-Genre - zumindest vorläufig bis zum Release des Nachfolgers, Hollow Knight Silksong.

The Last of Us Part II

The Last of Us Part 2 ist kein schönes Spiel – nein, es ist sogar ausgesprochen unschön. Es ist brutal, beklemmend und deprimierend. Zugleich ist es aber auch wahnsinnig beeindruckend, und das auf mehreren Ebenen. Wäre The Last of Us Part 2 ein Film, so würde er bei den Oscars gewiss gleich in einem Dutzend Kategorien die begehrte Trophäe abräumen. Das Spiel schlägt zudem Wege ein, die so noch nie in einem AAA-Titel begangen wurden. The Last of Us Part 2 fesselt Spieler nicht mit purem Spielspaß und einem heiteren Setting an den Bildschirm, tut es aber mit nervenzerreißender Spannung, kompromissloser Action, realistischen Charakteren und einer nicht weniger realistischen, gnadenlosen Welt, deren Erkundung nicht spaßig, wohl aber außerordentlich unterhaltsam ist. Wer sich mit Ellie auf die Reise macht, der wird einen Meilenstein der Videospielgeschichte erleben; ein düsteres, aufwühlendes Meisterwerk, über das zurecht noch lange gesprochen werden wird.

---

Jetzt seid ihr an der Reihe! Welche Titel vermisst ihr in dieser Auflistung? Und vor allem: Welchen Spielen habt ihr persönlich eine perfekte Wertung verpasst? Was sind eure All-Time Favorites?

Schreibe einen Kommentar:

10 Kommentare:


Asinned
vor 3 Monaten | 1
Da fehlt ganz klar Baten Kaitos in der Liste!
Fire Emblem Aeakening wäre auch noch ganz oben in meiner Liste.
Ansonsten schöne Liste und bin gespannt ob Last of Us 2 in 10
jahren immernoch den Stellenwert besitzt, den wir ihm heute zusprechen.

Bei Persona 5 bin ich mir relativ sicher, dass der Titel das über die Jahre behaupten kann.

Vyse
vor 3 Monaten | 0
Baten Kaitos hatte ich damals für GameCubeX getestet.

Es war in dem Spiel glaube ich so, dass man Erfahrungspunkte nur in einer Kirche gegen Level-Ups eintauschen konnte. Ich hatte an einer Stelle gespeichert, an der ich zu schwach für den nächsten Boss war, aber auch keinen Zugang zu einer Kirche hatte, weil man den Dungeon nicht verlassen durfte. Dadurch konnte ich nicht mehr weiterspielen.

Nach dieser Erfahrung war das Review etwas biased ^^
Asinned
vor 3 Monaten | 0
Wenn du beim Disk Wechsel nicht stark genug warst, kannst du dein Save Game wegwerfen :D

Tatsächlich fand ich das damals auch nciht so geil, aber mit den Jahren hab ich immer mehr gemerkt wie viel Ideen und Gameplayelemente die ich eigentlich cool fand nie wieder in einem anderen Spiel vorkamen und mit Außnahme des Sequels habe ich nie wieder so einen geilen 4th Wall breaking Plot Twist erlebt.


SantiagoWinehouse
vor 3 Monaten | 0
Ich hätte vielleicht noch Ocarina of Time erwähnt. Solange Metroid dabei ist, ist alles i. O. :D

Jerry
vor 3 Monaten | 1
Wenn ich mich recht erinnere, wurde Ocarina of Time nie getestet. Die X-Seiten begannen ja mit GameCubeX. Erst zu Wii-Zeiten wurden einige ältere Spiele auf der Virtual-Console nachträglich getestet.
Was hab ich Ocarina of Time damals auf dem N64 geliebt.^^

Buttergebäck
vor 3 Monaten | 0
Ich bin SO FROH dass Paper Mario in der Liste dabei ist, das ist nämlich zusammen mit dem GameCube-Nachfolger in meinen Augen das beste Videospiel das ich jemals gespielt habe. Es ist vor allem der atemberaubende Spielwitz der es so einzigartig macht: Die eingestreuten Quizze, die faszinierenden und glaubwürdigen Charaktere, die Stealth-Szenen mit Peach, die gleichzeitig lustige und spannende Story, all die cleveren Stellen im Spiel die das Kerngameplay brechen und somit wirklich geistige Anwesenheit erfordern, so etwas habe ich danach nie wieder erleben dürfen. Wobei auch der Wii-Teil Super Paper Mario nach mit vielen dieser Dinge aufwartet, nur das er halt leider kein Rollenspiel mehr war.

Ich persönlich hätte auf jeden Fall noch Banjo Tooie mit in die Liste genommen, das ich sowohl spielerisch als auch ausiovisuell für das beste aller N64-Spiele halte.

Tobsen
vor 3 Monaten | 0
Für mich ist Persona 4 Golden auch ein 10er. Nicht so klar wir Persona 5 (für mich), aber immer noch 'ne 10.

Asinned
vor 3 Monaten | 0
Habe bisher P3, P4 und P5 gespielt und finde P4 mit großem Abstand am schlechtesten

TraxDave
vor 3 Monaten | 1
Zelda OoT und Brot, Mario 64 und Fire Emblem Three Houses. Aber wichtig ist Paper Mario. :D

prog4m3r
vor 2 Monaten | 0
Muss ich nach meinem #herzhaft hier noch einen Test zu Chrono Trigger schreiben, damit ihr Schlafmützen davon eine 10/10 Wertung habt?